.../news

   

 = aktuelle Berichte

   

 = Infos, Einladungen, Termine ...

     = Corona: Maßnahmen, Verordnungen
 
 "Jeder stellt anders auf"

07.04.2021

(ein Kommentar von Hansa Boll, Trainer SV Gehlert)

Ich frage mich, wie es mit so einem Verhalten einiger in unserer Gesellschaft im Fussball weiter gehen soll, falls die Epidemie rum ist ...
In der Bundesliga (angebliche Vorbilder) rennen junge Kerlchen herum, ohne sich an Verträge und Zusagen zu halten, geschweige denn sich nach Niederlagen zu seinen Mitspielern zu stellen.
Schlimm! Und in der Nationalelf rennen Top Spieler herum mit einer Einstellung gegen ... grübel, wie hieß gleich das Land?

Und das schlimmste: Im Amateurbereich rennen Vereine seit Monaten in der schwersten Epidemie herum, wo täglich hunderte Menschen sterben, und baggern an Spielern herum für ihre Dorfvereine. Dabei noch einige mit so viel Luft im Kopf, dass die sogar meinen, dass wegen des langen Ausfalls der Liga, die Jungs die 6 Monatsregel erfüllen und daher kostenlos wechseln könnten ... Alleine solche Gedanken zeigen den Charakter einiger Deppen ... Dazu schreien welche herum, sie müssten weil sie paar Spiele gewonnen haben aufsteigen ... aber die Saison wurde sinnvollerweise komplett annulliert ...
Sorry, aber da frage ich mich, was ist das Geworden??? FÜR MICH das letzte Verhalten! Aber es spiegelt die EGO-Gesellschaft ... Jeder denkt an seinen Arsch zuerst!
Geht es eigentlich nicht mehr um den Sinn eines Vereins und eines Teams??? Für mich ist ein Verein und ein Team dazu, da sich auch so zu präsentieren und in verschiedenen Momenten sich der Situation anzupassen. Das heißt es ist eine Epidemie oder andere Situation. Da geht es bestimmt nicht um Fußball. Da setzt sich ein Team zusammen und überlegt, was es dafür sinnvolles für seine Mitmenschen machen kann, anstatt zu versuchen, sogar noch Profit aus dem Leid anderer zu ziehen. Traurig ...
Meiner Ansicht ist es erstmal wichtig, dass jeder unserer Dorfvereine, dazu gehört alles unterhalb der Oberliga, versucht mit seinen Nachbarvereinen dies so zu gestalten, dass viele, viele Vereine überleben. Also einfach Kicken. Johh, der gewinnt dann der ... Denn es geht doch darum, dass sonntags paar Zuschauer a lecker Wurst essen. Etwas Spaß haben, etwas sticheln... Oder wollen wir in den nächsten Jahren sonntags 50 km fahren um zu kicken, da es nur noch wenige Vereine gibt ...
Scheinbar haben viele auch noch nicht verstanden, das es laut der Verbänden 15 bis 20 % weniger Fußballer geben wird nach der Epidemie. Die Jungs haben in den fast zwei Jahren teilweise andere Interessen gefunden. Besonders im Jugendbereich muss dringend vereinsübergreifend zusammengearbeitet werden. Viele Jungs, die sonst mit 4 Jahren anfangen zu spielen, kennen Fußball als Team gar nicht. Da muss meiner Ansicht nach der DFB und Verbände und Vereine jetzt alles mögliche an Geld reinbuttern anstatt riesige DFB-Komplexe zu bauen! Zeltlager, Ausflüge, Grillfeste müssten gesponsert werden. Nein - und ein Fußball muss zu diesen Veranstaltungen nicht zwingend dabei sein. Es geht erstmal wieder darum, jungen Menschen zu zeigen, was TEAM und Verein bedeutet. Das bedeutet für mich: Jeder, aber auch jeder gehört dazu. Es gibt keinen Besseren oder Schlechteren. Klar gibt es bessere Fußballer, logo. Aber der andere Mitspieler, der vielleicht besser im Organisieren oder zusammenhalten als Teamplayer, ist genauso wichtig... Und jeder, ob der angebliche Star oder der nicht so Top-Fußballer, hat die dreckigen Trikots nach dem Spiel zu zählen, wenn er dran ist – JEDER!
Nach meinem Motto ... "Wer meint er wäre mehr als sein Team Kollege, der ist falsch hier"....
H  Boll
Trainer Dorfverein Gehlert

 
 Zwischenbericht NORA Anfang April

06.04.2021

Jedes Projekt beginnt mit einer Idee und dem Wunsch etwas zu verbessern. So auch bei NORA (Nicht Ohne Richtige Ausrüstung), einem Projekt des Fußballkreises Westerwald, bei dem ein Team aus ehrenamtlichen Frauen und Mädchen gut erhaltene Sport- und Funktionskleidung annehmen, aufbereiten und an Menschen mit Bedarf weitergeben. Schon lange war denjenigen, die in Schulen und Vereinen tätig sind, aufgefallen, dass es Situationen im Leben gibt, die Familien nicht allein bewältigen können.
Im Fußball ist man das aktive Miteinander und das Unterstützen gewöhnt. Denn es geht um die Sache, das Gemeinschaftliche von Menschen, um Akzeptanz und Toleranz. Wer kann, gibt alles. Man fängt sich gegenseitig auf. Das spiegelt sich auch in der Zwischenbilanz des Projektes wieder. Sowohl Einzelpersonen als auch Vereine, der Fußballkreis, Schulen und Kollegen, haben den Ruf nach Unterstützung nicht überhört. Die Initiatorinnen bedanken sich bei allen für die großartige bisherige Hilfsbereitschaft.
Ein Sprichwort sagt, erst kommt das Herz, dann der Kopf. Sportlerherzen schlagen schon immer zusammen im Takt, für die Gemeinschaft. Ob jung, ob alt und keiner wird, vergessen. Auch das ist wichtig, gerade in schwierigen Zeiten. Für die 11 Mädels und Frauen ist dies ein wichtiges Zeichen der Anerkennung, auch wenn es nicht um sie geht, sondern um aktive Hilfe. Doch sie betrachten es als Ansporn weiterzumachen, zuzuhören und dort die Hand zu reichen, wo sie gebraucht wird.

weitere Infos >>>

 INFOS - EINLADUNGEN - TERMINE ....
 
 Soziales Engagement der Gehlerter Mädchen- und Seniorenfußballer

Seit über 10 Jahren engagiert sich die Herrenmannschaft erfolgreich in sozialen Projekten. Welche das im Detail sind, kann man hier oder in unserem Vereisheft "Mein Verein" Nr. 54 auf Seite 72 erfahren. Unser Teammotto ist "Fußball steht an zweiter Stelle" und hat nach wie vor den Vorrang vor der Jagd nach Punkten und Toren. Und so werden sich die Fußballer auch in Zukunft mit sozialen Beiträgen im Vereinsumfeld engagieren.

 

Gerade in der aktuellen Corona-Pandemie sind die B-Mädchen, die sportlich in der Regionalliga Südwest erfolgreich aktiv wären, sehr hart getroffen: Kein Spielbetrieb, kein Training - NICHTS! Und deswegen denken die Mädels an andere vereinsinterne Aktionen. So hatten sie unlängst mit ihrem Trainer die Idee, ausgewählte und bedürftige Familien mit einer anonymen, finanziellen Spende zu unterstützen, was bereits geschehen ist.
 

Damit sich das Team in der leider fußballlosen Zeit nicht ganz aus den Augen verliert, suchen die Fußballerinnen eine neue Betätigung, die der Allgemeinheit in Gehlert und Umgebung zugute kommt.

Wer irgendwelche Hilfe braucht, wer eine gute Idee hat, der kann sich gerne an die Geschäftsstelle des SV Gehlert unter 02662 2329 wenden.
 

Macht mit, bleibt gesund und fit !

 
 NORA - Nicht Ohne Richtige Ausrüstung
Ein Pilotprojekt des Fußballkreises Westerwald/Sieg

Wir möchten auf das Hilfsprojekt "NORA" des Fußballkreises Westerwald/Sieg aufmerksam machen und bitten, dieses Projekt "Helfen und helfen lassen" zu unterstützen.
 
Um das Projekt näher kennen zu lernen, möchten wir Sie bitten, sich über die beiden NORA-Flyer zu informieren.
Über Bekleidungsspenden freut sich das NORA-Team natürlich jederzeit.

zum Zwischenbericht >>>

 
 Hinw. Infos zu Veranstaltungen in 2021

Liebe Mitglieder und Freunde des Sportvereins,

aufgrund der Corona-Pandemie und der aktuellen Corona-Bekämpfungsverord-nung ist es aus heutiger Sicht vollkommen unklar, ob und wann die Jahreshauptversammlung in diesem Jahr überhaupt stattfinden kann.

Über die weitere Entwicklung dazu werden wir sukzessiv informieren.

 

In diesem Jahr wird der SV Gehlert 70 Jahre alt. Es ist noch offen, ob und wie wir unseren 70. Vereinsgeburtstag feiern oder ob wir den Jubiläumsgeburtstag zum 75. Bestehen dann im Jahr 2026 offiziell feiern.

Auch dazu werden wir euch rechtzeitig informieren.
 

Erst wenn eine Entspannung der Lage die Durchführung einer Veranstaltung ohne Gesundheitsrisiko möglich macht und letztendlich auch die behördlichen Anordnungen aufgehoben werden, erfolgt die Bekanntgabe eines genauen Datums.

 geplante, noch offene Termine im 1. Halbjahr 2021:

Jugendvollversammlung
Jahreshauptversammlung
Vereins-Seniorengeburtstag
Ersatz für ausgefallene "Nikolausfeier"
Jubiläumsveranstaltung

"Jugendtreff"
"Hülpüsch"
"Hülpüsch"
Freizeitgelände / DGH
DGH / Sportplatz
 CORONA -Maßnahmen, Verordnungen, Hinweise
 
 Info: SVG-Hygienebeauftragter

Liebe Übungsleiter*innen und Funktionäre des Sportvereins!

Die Geschäftsstelle des SV Gehlert dankt allen, die uns bei der Umsetzung der Verordnungen und Maßnahmen der Landesregierung und Gesundheitsämter zur Bewältigung der Corona-Krise, mit der Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensempfehlungen unterstützen!

Auskünfte erteilt ab sofort der Hygienebeauftragte im SV Gehlert:

Jörg Klause

Tel.: 02662 946980

j.klause1963@googlemail.com

 
 Hinw.: Sport im SV Gehlert  + aktuelle Verordnungen

Stand: 21.04.2021

Am 20. März 2021 wurde die 18. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz veröffentlicht.
Am 9. April 2021 hat der rheinlandpfälzische Ministerrat Änderungen in dieser Verordnung sowie der sog. Absonderungsverordnung beschlossen.
Die
konsolidierte Fassung der 18. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am 11. April 2021 in Kraft und mit Ablauf des 25. April 2021 außer Kraft.
Die Absonderungsverordnung tritt ab 12. April in Kraft und gilt bis zum 10. Mai 2021.

 
Weiter
tritt ab dem 25.03.2021, 0:00 Uhr, eine Allgemeinverfügung des Westerwaldkreises in Kraft, in der neben weiteren Einschränkungen auch eine Ausgangssperre zwischen 21:00 und 5:00 Uhr angeordnet wird. Diese Allgemeinverfügung wurde bis einschließlich 04.Mai 2021 verlängert.
 
Nachdem die für den 12. April geplante Ministerpräsidentenkonferenz abgesagt worden ist, soll es in Kürze eine bundesweit einheitliche Regelung für die sogenannte Notbremse geben - für den Fall, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis über den Wert von 100 steigt. Das bedeutet: Der Bund legt per Gesetz Maßnahmen fest - Länder, Kreise und Städte müssen diese ohne Wenn und Aber umsetzen.
 
Training und Wettkampf ...
... im Amateur- und Freizeitsport, in Mannschaftssportarten und im Kontaktsport sind untersagt. Die sportliche Betätigung in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig.

Der Sportplatz in Gehlert, die Halle im Dorfgemeinschaftshaus, das Löwenbad in Hachenburg und der "Jugendtreff" sind weiterhin geschlossen.

Duschen, Umkleideräume sowie der "Clubraum" im DGH und die Tribünenräume auf dem Sportplatz sind gesperrt. Die Nutzung der Toilettenräume ist weiterhin gestattet.
 
Der offiziellen Homepage
der Landesregierung Rheinland-Pfalz, auf der auch der aktuellste Corona Warn- und Aktionsplan aufgeführt ist, können alle Verordnungen entnommen werden.
 

Bitte informiert euch über die geltende Rechtslage in unserer Region (Westerwaldkreis) sowie die allgemeinen Sportmöglichkeiten auf der HP der Verbandsgemeinde Hachenburg .

 

Für etwaige Fragen oder Hinweise kann man mich gerne ansprechen
Mit sportlichen Grüßen
Hans-Werner

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

*
*
 
*
*
*
*
*
*

 
Weitere Informationen nach offizieller Bekanntmachung!
 
 Hinw.: Fußball-Spielbetrieb Saison 2020 /2021

Stand: 28.03.2021

update: 05.11.2020
update: 01.11.2020

Der Beirat des FVR und das Präsidium des FRV Südwest haben entschieden, dass der Punktspielbetrieb der Saison 2020/21 in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt wird und die bisher ausgetragenen Begegnungen annulliert werden. Auf- und Absteiger gibt es nicht.
Dies betrifft sämtliche Fußballmannschaften des SV Gehlert (Herren, A-Junioren, B-Juniorinnen) sowie alle Spiele der Spielgemeinschaften, in denen der SV Gehlert mitwirkt: SG Eichelhardt/Gehlert (Frauen 1 + 2), JSG Atzelgift II (C-Junioren), JSG Gehlert II (Bambini in der JSG Alpenrod) und SG Hachenburg/Gehlert (Alte Herren).
 

Der Bitburger Rheinlandpokal, der Rheinlandpokal der Frauen sowie die IKK-Rheinlandpokale der Junioren sollen zu Ende gespielt werden, sofern die Verfügungslage dies erlaubt. Auch die Bitburger Kreispokalwettbewerbe sollen nach Möglichkeit sportlich beendet werden.
 
Hinsichtlich der Saison 2021/22 wurden sowohl für Senioren, Frauen, Juniorinnen als auch Junioren keine Regelungen festgelegt. Da derzeit völlig offen ist, wann der Spielbetrieb unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen werden darf, kann bezüglich des Saisonbeginns und damit auch in Bezug auf einen eventuell zu verändernden Spielmodus zum aktuellen Zeitpunkt keine Entscheidung getroffen werden.
 
Quelle: FRV-Südwest / FVR-Team vom 27.03.2021
 

Hinweis zum Trainingsbetrieb der SVG-Fußballmannschaften:
Bitte die Hinweise zum Trainingsbetrieb beim SV Gehlert beachten!
 


 

unterstützt von: