.../fußball - Verein & DFB
 

Inhalt:

DFB-Ehrenamt

- Auflistung:

° Ehrung mit DFB-Ehrenamtsuhr und -urkunde

DFB-Stiftung Egidius Braun

- Zuwendungskriterien für Vereine

DFB-Aktion "Fair ist mehr"

- Liebe Erwachsene ...

DFB-Vereinswettbewerb

- Kriterien

DFB & McDonald Fußballabzeichen

- Termine

- Abnahme des Abzeichens beim Fußball-Camp

- Berichte

° z.Zt. keine Angaben

DFB-Mobil

- Berichte

° Das DFB-MOBIL gastierte in Hachenburg beim
   SV Gehlert

 DFB-EHRENAMT
 
 DFB-Ehrenamtsuhren und -urkunden
folgende Mitglieder des SV GEHLERT e.V. wurden bisher geehrt:

2002 Elsabe Giese
2003 Johannes Kunz
2007 Conny Ostermann
2008 Markus Leyendecker
Matthias Schäfer
Rainer Wulftange
2010 Arnim Rörig

2011 Hans-Werner Rörig
Udo Schneider
2012 Hans-Jürgen Boll
  Thomas Kunz
2013 Anja Klause
Monika Kunz
2014 Anke Grönberg
Bernd Kind
Markus Laabs
Heinz Müller
Inge Rörig
Manfred Schmidt
Uli Schumacher
Wieslawa Uptmor
2015 Natalie Benner
Philippe Grönberg
Peter Klein
2016 Rahel Giese
Dietmar Kroschel
Josef Kunz
Franziska Leyendecker
   
   
   
 DFB-STIFTUNG EGIDIUS BRAUN
 
 Zuwendungskriterien für Vereine

Der Fußball verbindet, der Fußball bringt die Menschen zusammen, ganz gleich welcher Nationalität und Gesinnung. Und der Fußball bringt den Menschen für ein paar Augenblicke Spaß und Freude – insbesondere auch jenen, die viel Leid ertragen mussten und müssen. Umso erfreulicher ist es, dass sich viele Vereine im FVR für die Flüchtlinge im Land engagieren, dass sie ihnen Spielmöglichkeiten geben, sie kostenfrei in ihren Verein aufnehmen, ihnen Trainingstextilien zur Verfügung stellen und vieles mehr.

 

Die DFB-Stiftung bewilligt für die Integrationsarbeit mit Flüchtlingen im Rahmen der Initiative "1:0 für ein Willkommen", die der Deutsche Fußball-Bund gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration am 19. März 2015 in Berlin gestartet hatte eine Zuwendung in Höhe von € 500,00. Diesen pauschalen Zuschuss kann jeder bundesdeutsche Fußballverein beantragen, der einem DFB-Landesverband angeschlossen ist und ein Engagement für Flüchtlinge nachweisen kann.
Infos: www.egidius-braun.de.

DFB-FAIR IST MEHR

                                                           1. Fußball ist ein Mannschaftsspiel!
Die Kinder sind ein Team. Sie gewinnen oder verlieren gemeinsam. Bitte unter- stützen Sie nicht nur Ihr Kind sondern die ganze Mannschaft.
                                                           2. Gewinnen ist nicht alles!
Es geht nicht um große Erfolge im Kinderfußball, schon gar nicht um die "Welt- meisterschaft"! Bitte setzen Sie ihr Kind nicht unter Druck. Lassen Sie Ihm den Spaß am Spiel.
                                                           3. Auch Verlieren gehört zum Spiel!
Wetten daß alle ihr Bestes geben - aber hat nicht jeder mal das Recht auf einen "schlechten Tag"?
                                                           4. Ihre Kinder spielen nicht für Geld!
Bitte verzichten Sie auf "Tor- oder Siegprämien"; so etwas fördert doch nur Eigensinn und "Starallüren".
                                                           5. Teamchef ist der Trainer!
Bitte mischen Sie sich nicht in das Spielgeschehen ein und lassen Sie den Trainer seinen Job machen.
                                                           6. Fußball spricht alle Sprachen!
Vermitteln Sie Ihrem Nachwuchs den gebotenen Respekt gegenüber anderen Menschen jeglicher Herkunft und Hautfarbe.
                                                           7. Seid fair zum Schiedsrichter!
Auch der Schiri gehört zum Spiel und versucht, sein Bestes zu geben. Mit fairem Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter sind Sie das beste Vorbild für Ihre Kinder.

DFB-VEREINSWETTBEWERB

 

Kriterien des DFB-Vereinswettbewerbs

Der neue Vereinwettbewerb des Deutschen Fußball-Bundes ist Bestandteil der DFB-Vereinsoffensive "Doppelpass in die Zukunft". Er richtet sich exklusiv an alle Fußballvereine bzw. Fußballabteilungen.
 
Drei Jahre lang heißt es:

Aufgaben lösen – Punkte sammeln – Preise gewinnen!

 
Teilnehmende Klubs können in vier Aufgabenbereichen auf Punktejagd gehen:
  
   1. Mädchen-/Frauenfußball
      2. Zusammenarbeit Schule und Verein
      3. Fußball für Ältere
      4. DFB
& McDonald's-Fußballabzeichen

DFB & McDONALD's-FUSSBALLABZEICHEN

 

1. Termine

10.-14.07.2017

im Rahmen des Fußball-Feriencamps
 

2. Abnahme vom DFB & McDonald's-Fußballabzeichen


So rasant geht’s zu beim Fußball-Camp des SV Gehlert. Alle Kids zwischen 6 und 14 Jahren können mitmachen.

Fußballbegeisterte Kids im Alter von sechs bis vierzehn Jahren sind in den Sommerferien im Fußball-Camp vom SV GEHLERT e.V. herzlich willkommen.
Auch Kinder, die nicht in einem Verein Fußball spielen und diesen Sport für sich erst einmal ausprobieren möchten, werden hier garantiert ihren Spaß haben.
 
Im Rahmenprogramm ist der Erwerb des DFB- & McDonald's Fußball-Abzeichens nur ein Höhepunkt der 5-tägigen Veranstaltung.
 
         weitere Infos u. Anmeldung: siehe hier

Hinweis: Bitte frühzeitig anmelden, damit die Teilnahme gesichert ist! Erfahrungsgemäß ist das Kontingent schnell erschöpft.

 

3. Berichte

 
z.Zt. keine Angaben (frühere Berichte siehe ARCHIV)

DFB-Mobil

 

Berichte

 

 Das DFB-MOBIL gastierte in Hachenburg beim SV Gehlert

Am 23. Mai war das DFB-MOBIL zu Gast beim Training der C-Junioren des SV Gehlert im Hachenburger Burbach Stadion. Dabei durften sich die Jungs ein Bild davon machen, was es heißt, unter professionellen Fußballlehrern zu trainieren. Die Jugendlichen waren mit Vorfreude zum Training gekommen, waren mit Eifer dabei und sollten ihr Kommen auch nicht bereuen.
Die DFB-Teamer zeigten in der 100minütigen Trainingseinheit, was ein vernünftiges, jugendgerechtes Training so alles braucht: Koordination, Geschick, Ballbehandlung und Verarbeitung, sowie Passspiel. Zum Schluss wurde das ganze in Abschlussübungen schließlich gefestigt.
Aber damit nicht genug. Auch die Trainer und Betreuer der Mannschaft wurden zum Thema jugendgerechtes Training unterwiesen und kurz geschult.
Fazit: Es war ein toller Tag für den Verein, die Spieler sowie die Trainer und Betreuer!

Text: Sven Horn - Fotos: Kerstin Motzfeld

 


 

unterstützt von: