.../archiv - 2015 - Allgemein                                                                                                                                    
 
 Inform-Archiv
Berichte, die in der Wochenzeitung "INFORM" der Verbandsgemeinde Hachenburg veröffentlicht wurden.
 Radsport-Bildergalerie 2015
Fotos von Radsporttouren und -veranstaltungen
 Radsport-Trainingstagebuch 2015
Trainingsleistungen im Mountainbike- und Radrennsportbereich. Distanz, Höhenmeter und Strecken

 Ambitionierte Sportlerin aus Gehlert ausgezeichnet

Bei der diesjährigen "Sportlerehrung" des Sportkreises Westerwald in Roßbach wurden am 08.12.2015 herausragende Nachwuchs-Einzelsportler, Mannschaften und Projekte ausgezeichnet.

Michelle Schein aus Gehlert, die viermal pro Woche in Axel Müllers Taekwondo-Leistungszentrum in Nistertal trainiert, konnte für ihr Engagement einen € 500- Scheck in Empfang nehmen, der von Landrat Achim Schwickert und dem Sportkreisvorsitzenden Albrecht Gehlbach überreicht wurde.

v.l.n.r.: Axel Müller, Albrecht Gehlbach, Michelle Schein, Hans-Werner Rörig, Achim Schwickert
                                                                                             Foto: Axel Müller / Olga Schein

 
 Weihnachtsfeier des SV Gehlert

Man sollte es nicht schönreden, aber bei der traditionellen Weihnachtsfeier des Sportvereins, die am 5. Dezember im Dorfgemeinschaftshaus stattfand, wurden viele der früheren Stammgäste vermisst.
Alle diejenigen, die doch noch den Weg gefunden hatten, freuten sich über das schmackhafte Essen. die Gewinnspiele und die gute Organisation.

Die Sieger bei den Gewinnspielen

 
 Jahresabschlussbesprechung der Radsportgruppe

Am 04. Dezember trafen sich die Mitglieder der Radsportgruppe und ein Teil der Gastfahrer zu ihrer Jahresabschlussbesprechung im "D-Haus" in Hachenburg.

Der Rückblick 2015 fiel durchweg positiv aus: Vier Bike-Events, erfolgreiche Teilnahmen an Marathon- und 24-Stunden-Rennen, sowie die Zugewinnung an neuen Mitgliedern und Gastfahrern zeigen, dass das Konzept passt. Mit besonderer Freunde wurde festgestellt, dass es sich mehr und mehr in der Verbandsgemeinde herum gesprochen hat, was die Radsportgruppe des SV Gehlert so alles auf die Beine gebracht hat.

Deshalb werden wir weiterhin die Strategie verfolgen, tolle Ausfahrten anzubieten und Gastfahrern ohne Vereinsbindung die Möglichkeit zu bieten, mit uns zu biken.

Weitere Punkte wurden für das Jahr 2016 festgelegt:
  1. Vier Radsportevents analog zu 2015 werden im März, Juni, September und
      Oktober stattfinden 

  2. Alpenüberquerung (toller Video- und Photovortrag von Gunnar Götz und
      seiner Alpenüberquerung 2013)

  3. neue Vereinstrikots (Hosen und Jacken)

  4. Teilnahme 2016 an folgenden Wettkämpfen:

      - 22.05. Bike Marathon "Schinderhannes"

      - 23.-24.07. 24-Stunden-Rennen "Stöffel Race"

      - 10.09. "Vulkan Bike Marathon Daun"

      - 11.09. "Sebamed Marathon"

  5. Teilnahme an div. RTF und RTF. Diese werden wir im Laufe des Frühjahres über die Vereinshomepage mitteilen.

 
 Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

           Landeswettbewerb Ehrung in Kaiserslautern am 13.11.2015
                                           Ein Bericht von Hans-Werner Rörig
Frohgemut und begeistert über unsere unerwartende Erfolge im Kreis-, Regional- und im Landeswettbewerb bestiegen wir Gehlerter mit Bürgermeister Paul Kunz an der Spitze den Premiumbus der Firma Meso, der uns zur Ehrung nach Kaiserslautern brachte. Schon recht früh starteten wir vom Brunnenplatz und nahmen dann das gemeinsame Mittagessen im Brauhaus an der Gartenschau ein.

Im Veranstaltungsgebäude - die so genannten "Fruchthalle" - begann ein Programm, bei der die Preisverleihung mit der Goldmedaille in der Hauptklasse durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Staatsminister Roger Lewentz für uns der absolute Höhepunkt war.
Alle Mühen und die beispielhaften Prä- sentationen der Gemeinde, den Dorf- vereinen und  von vielen Personen hatte

sich sich gelohnt. Ja, die Gehlerter können sich nun über die Auszeichnungen so richtig freuen.
Es hat allen Beteiligten auch Spaß gemacht, an diesen tollen und hervor- ragenden Ergebnissen mitzuwirken, die auch in unserer Westerwälder Region eine große und anerkennende Beachtung finden.


siehe auch:
- Presseartikel "Dorfbegehung"
- 1. Platz Regionalwettbewerb
- Regionalentscheid, Dorfbegehung
   ° 2x Presseartikel
- Imagebroschüre
- Hinw. Kreiswettbewerb

 
 4. MTB-Event "Nightbike-Tour"

Unsere Radsportgruppe startete am 06. November vom Dorfgemeinschaftshaus Gehlert aus zur letzten großen Nachtfahrt des Jahres. Pünktlich um 19:30 Uhr fuhren zehn Biker incl. fünf Gastfahrer zunächst bei trockenem Wetter in Richtung Herschbach. Auch der unterwegs einsetzende Regen und eine Reifen- panne kurz vor Herschbach konnten die gute Stimmung der Mountainbiker nicht trüben.
Der weitere Streckenverlauf führte die Gruppe weiter an Freirachdorf vorbei durch den Forst oberhalb von Mündersbach. Von dort aus ging es nach Höchsten- bach, um über Wiesen und Felder nach Wied zu gelangen. Der letzte Anstieg nach Merkelbach ließ den Puls der Biker nochmals höher schlagen.
Nach ca. 2 1/2 Stunden Fahrzeit kamen die Radsportler ein wenig durchnässt, ansonsten aber wohlbehalten wieder an ihrem Ausgangspunkt in Gehlert an.
 

Von der Radsportgruppe des SV Gehlert nahmen an der "Nightbike-Tour" teil: Kathy Rapelius, Philippe Grönberg, David Hölzemann, Jens Köpper und schließlich Jörg Pfeiffer.

 
 NASPA-Stiftung "Initiative und Leistung"

"Ideen werden Wirklichkeit". Unter diesem Motto fördert die NASPA-Stiftung regionale Vereine und Institutionen.
Aufgrund unseres Antrages hatte der Landrat des Wester- waldkreises, Achim Schwickert (Foto 2.v.r.), dem Vorstand und dem Kuratorium  der  Nassauischen Sparkasse empfohlen,

dem SV Gehlert e.V. eine Spende über 1.000 € zur Ausrüstung von Jugend- mannschaften mit Trikots zu gewähren.
 
In einer Feierstunde erfolgte am 05.11. im Vereinsheim des SV Schwarz-Weiß Salz die symbolische Übergabe durch den Landrat und Vertreter der NASPA an den Vereinsvorsitzenden des SV Gehlert, Hans-Werner Rörig.
 

Fotos: Josef Katscher

 
 Wassergymnastik im Oktober 2015

 
 Lehrgang "Sport für Ältere" 2015 in Gehlert

Seit 1997 wird dieser sehr beliebte Lehrgang für Übungsleiter mit und ohne Lizenz in Kooperation des SV Gehlert mit dem Sportbund Rheinland, dem Fußballverband Rheinland und dem Bildungswerk Sport in Gehlert angeboten.
Die diesjährige Veranstaltung fand am 17. Oktober im Mehrzwecksaal des Dorfgemeinschaftshauses in Gehlert statt. Mit 24 Teilnehmern, die aus Orten der gesamten Region kamen, war der Kurs mehr wie ausgebucht. Lehrgangsleiter Hans-Werner Rörig konnte erstmals als Referentin Dr. Beate Frank vom Sportbund Rheinland engagieren, die kompetent und anschaulich verschiedene Themen des Seniorensports in Theorie & Praxis vortrug.
Die Hauptthemen in diesem Jahr waren "Ganzheitliches Training für einen moderne Seniorensport" und "Kommunikation" (wie findet man den richtiger Umgangston? Wie kann man altersangemessen mit der Gruppe umgehen?).

Lehrgangsteilnehmer/innen am 17.10.2015

Besonders freuten wir uns über den Besuch von Alois Reichert, Vizepräsident für Fußballentwicklung und Talentförderung im Präsidium des Fußballverbandes Rheinland, der uns über neue Aktivitäten und Projekte der Kommission Freizeit- & Breitensport in den Fußballvereinen informierte.
 
Wie es alljährlich Tradition ist, wurde dieser Lehrgang in Gehlert auch von Interessenten/innen besucht, die sich im und für den Seniorensport begeistern und dies in ihrem Sportverein auch umsetzen.
Der Fortsetzungs-Lehrgang findet am 15.10.2016 ebenfalls im Dorfgemein-schaftshaus in Gehlert statt.
Anmeldung: Hans-Werner Rörig unter Tel. 02662 2329 oder hans-werner.roerig@t-online.de

 
 "11. RWW-Trophy 2015" in Rengsdorf

Am 3. Oktober, dem "Tag der deutschen Einheit", nahmen Kathy Rapelius und Jens Köpper sowie unsere Gastfahrer Marc Schütz und Sven Sartor an der RWW-Trophy in Rengsdorf teil.
Unsere vier Fahrer der Radsportgruppe trafen sich mit ca. 100 anderen Fahrern beim SV Rengsdorf, um später an der Ausfahrt mit 35 km und ca 900 hm rund um Rengsdorf teilzunehmen.

 
 Badminton im September

 
 Gold im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Der Landesentscheid 2015 im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ist entschieden. Insgesamt 187 Dörfer hatten sich am Landeswettbewerb 2015 beteiligt, 106 in der Hauptklasse und 81 in der Sonderklasse. Davon hatten sich in den Kreis- und Gebietsentscheiden 23 Dörfer für den Landesentscheid qualifiziert. Die Jurys von jeweils 5 Personen in der Haupt- und Sonderklasse haben nach einer eingehenden Begutachtung vor Ort die diesjährigen Sieger im Landeswettbewerb ermittelt.
In der Hauptklasse wurde Gehlert mit GOLD bewertet!

Bei der Bewertung wurden folgende Kriterien beurteilt: "Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen", "Bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten", "Baugestaltung und -entwicklung", "Grüngestaltung/Das Dorf in der Landschaft". Alle diese Kriterien ergaben die Gesamtbeurteilung und Platz 1 für Gehlert.
Die Siegerehrung fand am 13. November 2015 um 14:00 Uhr in der Fruchthalle in Kaiserslautern statt. Neben Gehlert wurden alle Gemeinden, die am Landes- entscheid 2015 teilgenommen hatten, von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit einer Urkunde und einer Glastrophäe ausgezeichnet.
siehe auch:
- Siegerehrung
- Presseartikel "Dorfbegehung"
- 1. Platz Regionalwettbewerb
- Regionalentscheid, Dorfbegehung
   ° 2x Presseartikel
- Imagebroschüre
- Hinw. Kreiswettbewerb

 
 3. MTB-Event 2015 "Rund um den Barbaraturm"

Bei herrlichem Kaiserwetter startet unsere Radsportgruppe am Sonntag, 27.09. um 09:30 Uhr ihren 3. MTB-Event in Richtung Barbaraturm bei Malberg.
Leider war die Teilnahmeresonanz nicht so groß wie im zuletzt im Juni. Vielleicht lag es daran, dass am gleichen Tag mehrere Veranstaltungen stattfanden. Unsere Biker genossen jedoch die Tour, die zunächst in Richtung Marienstatt führte. Oberhalb von Limbach wurde Kurs auf den Druidensteig genommen, dem man bis zum Barbaraturm folgte. Von dort aus ging es zur Rosenheimer Ley und weiter bis zum Modellflugplatz Elkenroth. In einem großen Bogen führte die Strecke dann an Luckenbach vorbei in den Nauberg. Der letzte Strecken- abschnitt brachte die Biker schließlich über Dehlingen zurück nach Gehlert.
 
An der Tour haben teilgenommen: Kathy Rapelius, Jens Köpper, Michael Staude, Philippe Grönberg und unser Gastfahrer Marco Schütz.
                                                                                                                    weitere Fotos

Zu den GPS-Daten

 
 Ausflug "Fit4Fun" nach Kirchheim

Ziel des Ausflugs vom 18.-20.09. unserer Fit4Fun-Gruppe war Kirchheim. Die Unterkunft, mitten im Grünen und direkt am See gelegen, bot ein umfangreiches Freizeitangebot. Das sonnige Wetter lud zum Verweilen im Freien ein. Der gesellige Abend mit musikalischer Unterhaltung im größten Rumfass der Welt rundete den gelungenen  Ausflug ab, bevor es sonntags nach einem ausgedehnten Frühstück wieder auf die Heimreise ging.

 
 Vereins-Wandertag am 13.09.2015

Auch in diesem Jahr boten wir wieder einen Wandertag für die Mitglieder und Freunde des Sportvereins an.
Der gemeinsame Start war um 9:30 Uhr am Gehlerter Dorfbrunnen. Von dort führten zwei verschiedene Wanderrouten zum Ziel "Jöckel's Alpenröder Hütte", wo jeder Wanderer mittags eine sehr schmackhafte Erbsen- suppe mit Mettwurst und ein Getränk kostenlos erhielt.

Wir danken allen, die unserer Einladung folgten und sich über eine gut organisierte Veranstaltung freuten.

 
 Vier MTB-Touren in 14 Tagen

Mitglieder der Radsportgruppe des SV Gehlert nahmen innerhalb von 14 Tagen an vier verschiedenen MTB-Touren teil.
 
Den Auftakt machte Jens Köpper (2. von rechts), der am 30. August als Gastfahrer
mit den "Tretkeiler" den Westerwald-Steig von Flammersfeld bis nach Bad Hönningen durchfuhr.                                   Bildergalerie


Am Sonntag, 06. September nahmen David Hölzemann, Jens Köpper und Michael Staude an der "Strammen Waden-Tour 2015" in Limbach teil.               Bildergalerie


Unsere Radsportgruppe nahm auch dieses Jahr wieder am "Vulkan Bike Marathon 2015" () in Daun teil. Philippe Grönberg vertrat den SV Gehlert in der Disziplin 85 km / 2000 hm.
Am 12.09. startete er pünktlich um 9:30 Uhr mit ca. 240 anderen MTB-Begeisterten auf dem Marktplatz in Daun. Wie auch im letzten Jahr fand er perfekte Bedingungen vor. Wetter, Organisation und Marathonstrecke waren top. Philippe hatte sich für seinen Saisonhöhepunkt das Ziel gesetzt,  die  gute Leistung des vorigen Jahres zu bestätigen

oder nach Möglichkeit zu verbessern. Hierfür bereitete er sich seit Anfang August intensiv vor. Das Ergebnis nach dem Rennen zeigt, dass sich die Mühen gelohnt haben. Er fuhr mit einer Zeit von 4:42:40,5 auf den 92. Gesamtplatz und konnte sich somit um 38 Plätze gegenüber dem Vorjahr verbessern. In seiner Altersklasse erreichte er Platz 11, was bedeutete, dass er sich auch hier um 6 Plätze nach vorne schieben konnte. Klasse Leistung!                 Bildergalerie


Am Sonntag, 13. September stellte sich Jörg Pfeiffer vom SV Gehlert der Herausforderung, die Marathondistanz beim "6. Sebamed Bike Day" () in Bad Salzig mit 71 km und 1.610 Höhenmeter zu bezwingen. Bei dieser Veranstaltung wurde auch der Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meister im MTB-Marathon ermittelt.
 
Um 9:30 Uhr fiel der Startschuss und der stark besetzte Tross setzte sich in Richtung Hunsrück in Bewegung. Die Strecke  war  super ausgeschildert und abgesichert. Auch der

Wettergott hatte ein Einsehen und der angesagte Dauerregen blieb aus.
 
In einer guten Zeit von 3:54:06,5 Stunden überquerte Jörg die Ziellinie auf dem 92. Gesamtplatz und als 27. in seiner Altersklasse.
                                  Bildergalerie

 
 Qi Gong-Gruppe im September

Qi Gong-Anfängergruppe im September 2015

Qi Gong-Fortgeschrittene im September 2015

 
 Urkunde des DOSB an Martina Leukel

Für das qualifizierte Angebot des SV Gehlert e.V.
              "Wirbelsäulengymnastik"
hat Frau Martina Leukel die nebenstehende Urkunde des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Turner-Bund, dem Deutschen Schwimmverband und der Bundesärztekammer, erhalten.
Herzlichen Glückwunsch!

 
 Pressebericht: Dorfbegehung "Unser Dorf hat Zukunft"

siehe auch:
- 1. Platz Landeswettbewerb
- 1. Platz Regionalwettbewerb
- Regionalentscheid, Dorfbegehung
   ° 2x Presseartikel
- Imagebroschüre
- Hinw. Kreiswettbewerb
 
 Seniorenfreizeit des Fußballverbandes Rheinland

Ein tolles Programm
Vom 17.-20.08.2015 verbrachten sechs Personen des SV Gehlert vier Tage in der Sportschule Oberwerth. Friedhelm Roth von der FVR-Geschäftsstelle hatte zusammen mit Christine Trümper das diesjährige Programm organisiert.
Nach der Begrüßung durch Verbands-präsident Walter Desch folgte am ersten Tag ein Stadtrundgang durch Koblenz. Nach den Informationen durch Geschäftsführer Armin Bertsch und  Rechtswart Norbert  Weise überquerten

wir am zweiten Tag mit der Koblenzer Seilbahn den Rhein hoch zur Festung Ehrenbreitstein. Dort war die Aufführung "Der ewige Soldat" für uns ein besonderes Erlebnis.
Am dritten Tag fuhren wir bei schönem Wetter mit der "MS Confluentia", einem modernen Fahrgastschiff, vorbei an prächtigen Burgen, der Loreley, den Weinbergen auf dem Rhein von Koblenz bis Rüdesheim und zurück.
Am vierten Tag hieß es Zimmer räumen und nach dem Abschlussgespräch und einem Mittagessen verabschiedeten sich alle mit einem herzlichen Dankeschön vom Leiter der Veranstaltung, Friedhelm Roth.
Es war eine Seniorenfreizeit zu Ende, die allen Beteiligten ausgesprochen sehr gut gefallen hat.

 

 Stöffel-Race - Damit hätte keiner gerechnet!

Nach dem erfolgreichem  Marathon in  Wöllstadt  meldeten sich Jörg Pfeiffer und Gastfahrer Matthias Geyer kurz entschlossen am 25./26.07. beim Stöffel-Race in Enspel als 2er-Team an.
 

Keiner hatte bisher an einem 24 Stunden-Rennen teilgenommen und so lautetet die Devise: Nach 24 Stunden ankommen und evtl. nicht auf den letzten Platz fahren! Die Wetter- bedingungen waren  nicht die Besten. Starke Schauer,  kühle Temperaturen und keine Aussicht auf Besserung in den nächsten 12 Stunden. So fiel der Startschuss zu diesem Event.

 

Jörg und Matthias wechselten im Team auf Zuruf und fuhren die ganze Nacht durch. Als am frühen Sonntagmorgen ein Blick auf die Anzeigetafel geworfen wurde war die Verwunderung groß:

Einen Großteil der 2er-Teams hatten sie hinter sich gelassen. Dies war Ansporn, um in der verbleibenden Zeit die fehlenden Runden auf die  Führenden zu verringern oder sogar einzuholen. Mit starken Rundenzeiten wurde der Abstand  zu den Bestplatzierten immer geringer und nach 23½ Stunden war es geschafft: Die Führung wurde nicht nur übernommen und verteidigt, sie wurde sogar noch ausgebaut. Mit einer Gesamtzahl vom 90 Runden und einer Gesamtzeit von 23:51:50 Stunden wurde der Sieg nicht mehr aus der Hand gegeben.
Jeder Fahrer fuhr  zwischen 167 und 172 km in den 24 Stunden. Auf der Rangliste aller Fahrer erreichte unser Vereinsmitglied Jörg Pfeiffer schließlich mit gefahrenen 45 Runden Platz 7 und Mattias Gayer mit 44 Runden Platz 9.
 
                                                              weitere Fotos: siehe Bildergalerie

 
 Badminton im Juli

 
 "17. Mountainbike-CTF" in Wöllstadt

Am 19.07.2015 nahmen Jörg Pfeiffer vom SV Gehlert und Gastfahrer Matthias Geyer an der "17. Mountainbike-CTF" in Wöllstadt teil. Diese CTF sollte der Generaltest für den Stöffel-Race eine Woche später werden.
 
Bei Gewitter und anfänglichem Starkregen ging es von der Wetterau in Richtung Taunus. Die Strecke führte über den Steinkopf und das Forsthaus Wintersein in die Höhe. Mit zunehmender Fahrzeit hatte der Wettergott ein Einsehen und es hörte zu Regnen auf. Mit diesen verbesserten Bedingungen kamen unsere beiden Fahrer auch besser in den Tritt.
Die Strecke war super ausgeschildert und gespickt mit schönen Singletrails rund um die Höhen, die in rasanter Weise zu bezwingen waren.
 
Die Ziellinie in Wöllstadt wurde nach absolvierten 101 km und 1.650 Höhenmeter in einer Fahrzeit von 4 Std. 50 Min. überfahren.

 
 Wassergymnastik im Juli 2015

 
 "Unser Dorf hat Zukunft" - 1. Platz im Regionalwettbewerb

Nach dem 1. Platz im Kreisentscheid "Unser Dorf hat Zukunft" vor wenigen Wochen konnte Gehlert nun auch im Regionalwettbewerb Bereich Koblenz in der Hauptklasse den Sieg davontragen!
 
Mit diesem Erfolg hat sich unser Dorf für den Landeswettbewerb qualifiziert, der am 31.08.2015 startet.
                         siehe auch "Presse rlp.de"
 

Frühere Berichte zum Wettbewerb:
- Dorfbegehung Regionalentscheid (Presse)

- 1. Platz Kreisentscheid, Imagebroschüre
- Roll Up's des SV Gehlert

Presseartikel der WWZ vom 14.07.15

 
 2. MTB-Event "Kroppacher Schweiz"

Am 28. Juni startete unsere Radsportgruppe zu ihrem 2. MTB-Event in die "Kroppacher Schweiz".

Gastfahrer aus Fensdorf, Liebenscheid, Frickhofen, Gemünden und Hachenburg trafen früh morgens am Gehlerter Dorfgemeinschaftshaus ein, um in ruhigem Tempo das herrliche Mountainbike-Gebiet "Kroppacher Schweiz" zu entdecken. Obwohl der sportliche Aspekt nicht im Vordergrund stand, mussten rund 46 km und 1.000 hm gemeistert werden. Wer die "Kroppacher Schweiz" kennt, weiß, dass das Gebiet nicht ohne Anstiege zu meistern ist. Alle unsere Gastfahrer waren total begeistert von dem "Westerwald-Steig, den wir von Heimborn bis zum Kloster Marienstatt abgefahren sind.
Der tolle Zuspruch aller 19 Teilnehmer bestärkt uns, im Herbst eine weitere große MTB-Tour anzubieten. Informationen hierzu werden wir demnächst bekannt gegeben.

Wer gerne die Tour einmal nachfahren möchte, kann sich hier die GPS-Daten (2. MTB Bike Event) downloaden. Zum Streckenprofil und zu weiteren Fotos.

 
 15 Jahre www.sv-gehlert.de

www.sv-gehlert.de - das ist die Adresse der offiziellen Internetpräsenz des SV Gehlert e.V. Hier informieren wir Sie möglichst zeitnah über alles, was unseren Verein betrifft.

Vor nunmehr 15 Jahren, im Jahre 2000, entwickelte Markus Laabs die erste Homepage des SV Gehlert und stellte sie ins Netz. Bis Februar 2007 hatte  die

Ur-Version jedoch noch keinen direkten Bezug zum Verein, man konnte sie lediglich unter einem Providernamen abrufen. Dieser war am Anfang aber nur den "Eingeweihten" bekannt. Das änderte sich im März 2007: Die Homepage wurde von Markus neu gestaltet, ein Providerwechsel vorgenommen und mit www.sv-gehlert.de erhielt sie einen Domainnamen, der nun auch in einer Beziehung zum Verein stand. Als Markus als Webmaster ausstieg und in die Rolle als "Berater im Hintergrund" schlüpfte, übernahm Arnim Rörig ab April 2008 übergangslos diese Funktion, die er auch aktuell noch ausübt.
Ob Nachrichten, Berichte, Ergebnisse, Veranstaltungen - bei www.sv-gehlert.de versuchen wir, so aktuell wie möglich zu sein. Neben der Aktualität haben wir in einem umfangreiches Archiv alles zusammengetragen, was sich in den letzten Jahren bei uns zugetragen hat.
 
Einige Zahlen am Rande (Stand 30.06.2015):
Die Homepage umfasst aktuell 237 MB in 4.174 Dateien. Als Infos über den SV Gehlert stehen 97 Menüseiten mit ca. 4.050 Fotos und Grafiken zur Verfügung. Seit März 2007 - dem Zeitpunkt, als erstmals Statistiken durch den Provider zur Verfügung gestellt wurden - haben 480.750 Besucher aus z.Zt. 63 Ländern unsere Internetpräsenz aufgerufen!
                                                    (siehe auch aktueller Bericht)

 
 "Unser Dorf hat Zukunft" - Regionalentscheid, Dorfbegehung

Am 24. Juni fand die Dorfbegehung der Jury für den Regionalentscheid zum Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" statt.
Vor wenigen Wochen belegte Gehlert auf Kreisebene in der Hauptklasse den 1. Platz und qualifizierte sich damit für den Regionalentscheid.
Darüber, welchen Platz die Jury diesmal für Gehlert vergeben hat, berichten wir nach deren Entscheidung
(Presseartikel).

Presseartikel der WWZ vom 25.06.2015
Presseartikel der WWZ vom 14.07.2015
 
 40 Jahre FSV Merkelbach

Anlässlich des 40jährigen Jubiläums des FSV Merkelbach übergab Thomas Kunz (li.), Abteilungsleiter des SV Gehlert im Bereich Seniorenfußball, im Namen des SV Gehlert einen Fußball an den Vor- sitzenden des FSV, Hans-Jürgen Müller (re.). Die Ballübergabe, bei der auch der Trainer der Herrenmannschaft des SV Gehlert, Hans-Jürgen Boll zugegen war, ist verbunden mit den besten Wünschen des SV Gehlert für die Zukunft des FSV Merkelbach.

 
 Qi Gong-Gruppe im Juni

 
 Trainingslager der Radsportgruppe im Pfälzer Wald

"So soll es sein", lange traumhafte Singletrials, Natur pur und den Pfälzer Wald für uns allein. Mit diesen Eindrücken kamen wir - Kathy Rapelius, Philippe Grönberg, David Hölzemann, Jens Köpper und Jörg Pfeiffer - aus unserem diesjährigen Trainingslager vom 11. bis 14.06.2015 zurück.

Besonders ist uns der Felsentrial bei Rodalben in Erinnerungen geblieben. Einzigartige Felsformationen aus Sandstein krönten unser Radfahrevent.
 
Am ersten Tag starteten wir vom Johanneskreuz aus in Richtung Hochspeyer (Tour Nr. 4 des MTB-Netzes). Diese Etappe war gekennzeichnet mit über 17 km Singletrial, knackigen Anstiegen und ein nicht enden wollender Wald.
 
Unsere zweite Tour sollte der Höhepunkt des Trainingslagers werden. Die längste Tour führte uns ins Elmsteiner und Lambrecht Tal (Tour Nr. 5 des MTB-Netzes). Jedoch mussten wir wetterbedingt durch Blitz und Donner die Strecke abbrechen und den Heimweg über die Straße wählen.
 
Die "Schopp-Tour" (Nr. 3 des MTB-Netzes) brachte uns an dem Rand des Pfälzer Waldes. Die ersten beiden Ausfahrten waren stark geprägt durch einsame Waldtrials. In Schopp kamen wir am alten Radstadion vorbei und natürlich testeten wir hier in den Steilkurven unsere Radbahnqualitäten. Im Finster- brunnental genossen wir die Romantik des Tales und bewunderten die dortigen Felsformationen.
 
Am letzten Tag wurde die Rodalben-Tour (Nr. 1 des MTB-Netzes) unter die Räder genommen.  Ein Highlights auf dieser Strecke war der Eschkopf mit seinem Brandturm auf  619m Höhe. Von dort oben hatten wir einen tollen Ausblick bis in die Vogesen. Als wir uns Rodalben näherten, befolgten wir den Tipp eines Radfahrers, der in der gleichen Pension wie wir untergebracht war. Er empfahl uns, den Felssteig (F) mit in diese Tour einzubauen. Wir waren total beeindruckt von diesem Felsentrial, der sich auf über 4 km Länge hinstreckte. Auf dem Rückweg standen noch einige  Anstiege und rasante Abfahrten auf dem Programm. Wohlbehalten beendeten wir unser diesjähriges Trainingslager am Johanneskreuz.
 
Trotz eines Plattfußes und einem Felgenriss, gepaart mit dem Verlust einer Radspeiche, gab es keine größeren technischen Probleme. Mit tollen Eindrücken, viel Fahrspaß und "leichter" Bräune verließen wir den Pfälzer Wald am 14.06. in Richtung Westerwald.
In den vier Tagen des Trainingslagers haben wir insgesamt 290 km zurückgelegt und dabei 5.300 hm bewältigt.
 
Alle, die gerne die Trials nachfahren möchte, können sich hier die GPS-Daten (Pfälzer Wald) sowie das Streckennetz downloaden.

Weitere Fotos vom Trainingslager.

 
 "Tanz Dich jung" - SBR-Lehrgang in Gehlert

Am 30. Mai konnte Hans-Werner Rörig als Leiter des Lehrgangs "Tanz Dich jung" etwa 20 Teilnehmer in Gehlert begrüßen.
 
Manuela Kurtenacker referierte im Saal "Altes Gasthaus, ehem. Hülpüsch" über Tipps und Anregungen zur Umsetzung in einer Seniorensportgruppe, wobei verschiedene Trendsportarten wie zum Beispiel "Zumba" einstudiert wurden.
 
In dem Lehrgang des Sportbundes Rheinland wurden wir motiviert, mit neuen Ideen den Kreislauf durch "Tanz Dich jung" in Schwung zu bringen. 

 
 Die Wirbelsäulengymnastikgruppe im Frühjahr 2015

 
 Die Senioren-Gymnastikgruppe im Frühjahr 2015

 
 Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Im Rahmen der Teilnahme am Kreisentscheid "Unser Dorf hat Zukunft 2015", bei dem die Gemeinde Gehlert in der Hauptklasse den 1. Platz belegte und sich damit für den Gebietsentscheid qualifizierte, wurde vom SV Gehlert die Imagebroschüre "Die Entwicklung eines Sportvereins, Anforderungen und Bewältigung von Alltagsaufgaben und Entwicklung von Projekten für Zukunftsperspektiven" erstellt.
Diese aufwendige Broschüre kann  man  als PDF-Datei downloaden.

Dazu einfach obenstehende Titelseite anklicken.

 
 "Bürgermeister-Josef Kunz-Cup 2015"

Zum 12. Mal seit 2002 wurde am 21. Mai der "Bürgermeister-Josef Kunz-Cup" ausgetragen. Leider  konnten  wir die bisherige 9-Loch-Golfanlage in Steinebach

a.d.W. nicht mehr benutzen und nun ging’s etwas kleiner auf der Minigolfanlage in Freilingen los.
Minigolf liegt als Freizeitsport für Kinder und Erwachsene voll im Trend - vor allem, weil diese Sportart ein hohes Maß an Konzentrationsfähigkeit und Geschicklichkeit erfordert.
Unser Turnier spielten wir auf den zwölf Betonbahnen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden aus. Mit einer Punkt- zahl von 36 Schlägen lagen der Vorjahressieger Djuro Lisac und Hans-Jürgen Gündel gleichauf. Nach einem erforderlichen Stechen der beiden konnte Josef Kunz anschließend den von ihm gestifteten Wanderpokal an Djuro Lisac überreichen.

 
  Die bisherigen Pokalsieger:

 

2002 Lukas Meyers

2008 Hans-Werner Rörig

2012 Josef Kunz

 

2003 Josef Kunz

2009 Christopher Marx

2013 Hans-Werner Rörig

 

2004 Eric Reifenberg

2010 Josef Kunz

2014 Djuro Lisac

 

2005 Heini Schmidt

2011 Christopher Marx

2015 Djuro Lisac

 
 Hinw.: Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Zur Teilnahme am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wird sich auch der SV Gehlert über sein Vereinsleben sowie Aktivitäten im Bereich Jugendarbeit und "Jugendtreff" präsentieren. Dafür wurden zwei Roll-ups angefertigt, welche die Präsentation des Vereins unterstützen. Am 6. Mai wird eine Jury die Gemeinde besuchen und im Anschluss an einen Rundgang über die Bewerbung entscheiden.

 
 Senioren-Geburtstagsfeier 2015 im SV Gehlert

Wie es schon gute Tradition ist, so trafen sich am 29. März die "Geburtstags- kinder", die im 2. Halbjahr 2014 und 2015 bis zum 29.03. einen besonderen Geburtstag feierten, zu ihrer Geburtstagsfeier im "Alten Gasthaus ehem. Hülpüsch" in Gehlert. Der Vorsitzende Hans-Werner Rörig konnte mit großer Freude - auch im Namen des Vereinsvorstandes - nahezu alle eingeladenen Gäste herzlich begrüßen. Im späteren Verlauf der Feier informierte er die Gäste darüber, "was sich im SV Gehlert so alles tut".

Vor und nach der Bewirtung mit Kaffee & Kuchen wurde den Senioren ein attraktives Rahmenprogramm geboten, das die Gesangsgruppe "Hamaradiju", die Jugendtrommelgruppe "Drums Alive" (Ltg. Delia Zimmermann), das Gesangsduo Margit & Dietmar und die Mädchentanzgruppe des SV Gehlert, "Suprise", (Ltg. Olga Schein) in hervorragender Weise gestalteten.
Alte Fotos aus dem Vereinsarchiv von Johannes Kunz riefen viele Erinnerungen wach. Man saß bei Bier und Wein noch lange beisammen und alte und neue Geschichten machten die gesellige Runde.
 
Wir danken allen Helferinnen und Helfern für die Organisation und besonders Monika Kunz für die schöne Dekoration sowie allen, die mit einer Kuchenspende zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben.

 
 "Faszien" - Das Zauberwort im Trainingsbereich

Bei der Übungsleiter-Fortbildung des Sportbundes Rheinland konnte Lehrgangsleiter Hans-Werner Rörig am 21.03. neben der Referentin Martina Schuhen auch 30 interessierte Teilnehmer/ innen in der Mehrzweckhalle in Gehlert begrüßen.

Die Faszien - das menschliche kollagene Bindegewebsnetzwerk - war bisher nur bei Insidern für seine dem ganzen Körper Form und Elastizität gebende netzartige Struktur bekannt. Die aktuellen Erkenntnisse revolutionieren auch den Sport, mit seinen bisher vorwiegend auf den Aufbau von einzelnen Muskeln begrenzten Trainingsansätzen. Die neue Ausrichtung: Ein gesundes Bindege- webe ist fest und elastisch zugleich - biegsam wie ein Bambus, reißfest wie ein Zugseil und ermöglicht federnde Bewegungen wie bei Gazellen. Das garantiert Belastbarkeit von Sehnen und Bändern, vermeidet schmerzhafte Reibereien in Hüftgelenken und Bandscheiben, schützt Muskulatur vor Verletzung und hält uns in Form - jugendlich und straff. Mit dem richtigen Training ein Leben lang. Kurz gesagt: Wir sind so alt wie unser Bindegewebe. Wer jung bleiben oder wieder jung werden will, tut also gut daran dieses Lebensnetz zu kräftigen. Gestern haben wir einzelne Muskeln trainiert, heute bauen wir ganze Muskelketten auf.

 
 Lehrgang "Sport und Demenz" in Gehlert

Sport mit Menschen, die an Demenz leiden ist möglich und macht auch in den Sportvereinen des Sportbundes Rheinland immer mehr Sinn. Das ist die Kernaussage der Seniorenfortbildung zu diesem speziellen Thema Anfang März 2015 in Gehlert.

In dem eintägigen Seminar wurden Formen des Umgangs und Möglichkeiten der Kommunikation mit einem dementiell erkrankten Menschen vorgestellt.
 
In Theorie und anhand vieler Beispiele aus der Praxis wurde erläutert, wie auch dementiell erkrankte Menschen von einer aktiven Teilnahme an sport- lichen Aktivitäten profitieren können.

Besondere Berücksichtigung dabei finden die notwendigen Rahmenbeding- ungen und das Übungsleiterverhalten, sowie die richtige Auswahl der gestellten Aufgaben.

"Wir sind uns sicher, dass es in den nächsten Jahren deutlich mehr Sport- vereine gibt, die Gruppen haben, in denen Demenzkranke lange Sport treiben können", sagen die Experten und Referenten der Fortbildung, Ulrike und Frank Nieder von der Deutschen Sporthochschule in Köln.

 
 Eröffnung der Rennradsaison

Am Sonntag, den 08. März eröffneten Kathy Rapelius und Philippe Grönberg die Rennradsaison 2015 bei strahlendem Sonnenschein. Ihre Tour führte über Selters ins Sayntal bis nach Bendorf.

In Bendorf trennten sich beide. Kathy fuhr 98 km über Ransbach-Baumbach, Grenzau und Selters zurück nach Hachenburg.

Für Philippe ging es über Mülheim-Kärlich nach Remagen und von dort aus weiter bis nach Meckenheim in der Voreifel (106km).

 
 Die Badminton-Abteilung
 
 1. MTB-Event der Radsportgruppe

Bei trockenen aber kalten Temperaturen startete die Radsportgruppe des SV Gehlert am 06.03. ihren 1. MTB Bike-Event.

Sieben Mountainbiker machten sich pünktlich um 19:00 Uhr auf und nahmen die zweistündige Tour "Rund um die Westerwälder Seenplatte" in Angriff.

In ruhigem Tempo wurde die Strecke über 35 km durch das mitgeführte Licht zum Tag gemacht. Das Mountainbiken bei Nacht hat ganz speziellen Reiz:

Geschwindigkeit und Zeitempfinden verändern sich deutlich und Wege, die man schon x-mal gefahren ist, kommen einem plötzlich fremd vor.
  

Nach der Rückkehr in Gehlert ließen die Biker den Abend in den Räumlichkeiten des Dorfgemeinschaftshauses gemütlich ausklingen.
 

Rundum hat es riesigen Spaß gemacht und alle sind sich einig, dass wir so ein Event im Herbst wiederholen werden. Hoffentlich  können  wir  dann  ein  paar

Mountainbiker mehr motivieren, dieses Nachtfahrerlebnis mit uns zu entdecken.

 
 Bericht zur Jahreshauptversammlung

Aktivitäten im Breitensport und "Jugendtreff"
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Gehlert am 06.02.2015 im "Alten Gasthaus ehemals Hülpüsch" standen Jahresberichte, Ehrungen, Satzungsänderungen und Wahlen im Mittelpunkt. Der Geschäftsführende Vorsitzende Hans-Werner Rörig konnte 37 Vereinsmitglieder begrüßen, darunter Ortsbürgermeister Paul Kunz, die  Ehrenmitglieder Josef Kunz und Horst Zink. Bei der Totenehrung erinnerte er an die verstorbenen Freunde des Verein: Willi Klöckner, Torsten Oertel und Margarete Becker. Anschließend wurden langjährige und treue Mitglieder geehrt. Eine besondere Erwähnung bedürfen die Auszeichnungen des Vereins und von Vereinsmitgliedern durch den Sportbund Rheinland und den Fußballverband Rheinland.

zur Power-Point-Präsentation

Im Bericht des Vorstandes gab der Vorsitzende mittels einer Power-Point-Präsentation einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Ereignisse und die breit gefächerten sportlichen, kulturellen und geselligen Angebote des Vereins im Geschäftsjahr 2014 und wies auf die ausführliche Berichterstattung  in  verschiedenen  Medien wie der Wester-

wälder Zeitung, der Vereinszeitung "Mein Verein", Inform der VG-Hachenburg, auf die Homepage des Sportvereins im Internet und den Versand von Newslettern hin. Er dankte allen, die sich für die Belange des Sportvereins einsetzten.
Für den neu gewählten Jugendvorstand  informierte Natalie Benner als Jugendleiterin über die vielen und beachtenswerten Aktivitäten und Projekte im Jugendbereich und dem "Jugendtreff".
Die Berichte zum Finanz- und Beitragswesen trug Peter Klein vor. Für die beiden Kassenprüfer Lukas Kunz und Heinz Müller bescheinigte Lukas Kunz eine einwandfreie Kassenführung und auf seinen Antrag wurde der Geschäftsführende Vorstand entlastet.
Auf Veränderungen in der Vereinsführung begründete Satzungsänderungen unter §11 "Vorstand“ wurde von den anwesenden Mitgliedern jeweils einstimmig verabschiedet. Die Mitgliederversammlung beschloss auch einstimmig, die bisherigen Mitgliederbeitragssätze unverändert für das Jahr 2015 zu belassen.
Versammlungsleiter Josef Kunz dankte dem bisherigen Vorstand für eine gute, ehrenamtliche Arbeit die auch Ortsbürgermeister bestätigte und dabei auf den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" hinwies, bei dem in Gehlert noch alle Personen und Vereine zur Mitarbeit angesprochen werden.

                                                                             (siehe auch Presseartikel WWZ v. 10.02.15)

 
Die Neuwahlen ergaben:

Geschäftsführender Vorsitzender: Hans-Werner Rörig
Stellvertretender Vorsitzender: Peter Klein
Vereinskassiererin: Anke Grönberg
Vorstand Beitragswesen: Dietmar Kroschel
Abt.-Leiter Jugendfußball: Markus Leyendecker
Abt.-Leiter Mädchen-& Frauenfußball: Markus Leyendecker
Abt.-Leiterin für Freizeit- & Breitensport
                        und Gesundheitssport:
Anja Klause
Abt.-Leiter Seniorenfußball: Thomas Kunz
Vorstand Technik & Bauwesen: Dietmar Kroschel
Vereinsehrenamtsbeauftragter: Hans-Werner Rörig
Vereinsjugendleiter: Natalie Benner (Stv. Katarina Krämer)
Kassenprüfer: Heinz Müller, Rolf Schneider
Ersatz: Joachim Klöckner

Der Abt.-Leiter für "Veranstaltungen & Kultur" wird zu einem späteren Zeitpunkt vom Vorstand ernannt.

 
Für Verdienste und Treue wurden geehrt:
30-jährige Vereinszugehörigkeit: Edelbert Braun, Markus Laabs, Inge Rörig
40-jährige Vereinszugehörigkeit: Holger Müller
50-jährige Vereinszugehörigkeit: Burkhard Steup
DFB-Ehrenamtsuhr 2014: Anke Grönberg, Bernd Kind, Markus Laabs,
                                      Heinz Müller, Inge Rörig, Manfred Schmidt,
                                      Uli Schumacher, Wieslawa Uptmor.
Sportbund Rheinland: Anja Klause, Bronzene Ehrennadel
                                Johannes Kunz, Bronzene Ehrennadel
Fußballverband Rheinland: Heinz Müller, Silberne Ehrennadel
Glasaward für Verdienste: Johannes Kunz
Landessportbund Rheinland-Pfalz: Auszeichnung für die Vereinszeitung "Mein Verein".

 
 Jahressitzung 2015

Am 16.01. trafen sich die Radsportler des SV Gehlert zur ihrer Jahressitzung. Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte zur Diskussion und Entscheidung an:

1. Internetauftritt der Mountainbike attraktiver gestalten.

2. Festlegung neuer fester Trainingszeiten Sommer / Winter

3. Terminfestlegung des "Mountainbike-Night-Event (06.03. in Gehlert, DGH)

4. Trainingslager 2015 (Die Gruppe hat sich für das diesjährige Trainingslager
    wieder für den Pfälzer Wald entschieden. 11.-14.06.)

5. Mehr Werbung für den Radsport im SV Gehlert und Gewinnung von neuen
    Mitgliedern, bzw. Gastfahrern.
 
Nach Erörterung wurden die o.a. Punkte inzwischen umgesetzt.

 
 Wanderung zum Nahwärmeheizwerk Hachenburg

Wandergruppe des SV Gehlert besichtigt Heizzentrale des Hachenburger Nahwärmenetzes
                                                                                           Text: Marco Dörner, Werkleiter
                                                                                 Verbandsgemeindewerke Hachenburg
Am 15. Januar konnte der Leiter der Verbandsgemeindewerke Hachenburg, Marco Dörner, mit der Wandergruppe des SV Gehlert einem überaus interessierten Zuhörerkreis die Heizzentrale des Hachenburger Nahwärmenetzes zeigen und den Betrieb der einzelnen Anlagenkomponenten erläutern.
Bernd Kind, langjähriges Mitglied des Verbandsgemeinderates, der im Jahr 2010 den Startschuss für die Gründung der Energiesparte beim Eigenbetrieb gesetzt hatte war – neben dem geschäftsführenden Vorsitzenden Hans-Werner Rörig – Initiator des Treffens.


                                                                                                                       Foto: HWR

Die Wanderer erhielten bei der rd. einstündigen Führung zunächst Einblicke in die Menge und Güte der eingesetzten Brennstoffe – vor allem der Holzhack- schnitzel aus der Region - und nicht zuletzt auch in die Funktionsweisen der einzelnen Energieerzeugungsarten, deren Einsatz mittels eines modernen Energiemanagementsystems koordiniert wird. Die Bedienung der miteinander vernetzten Komponenten geht mit der Zeit und lässt sich selbst von einem Smartphone oder Tablet aus erledigen.
 

Das regenerative Energieprojekt versorgt derzeit bereits elf Objekte, darunter das DRK-Krankenhaus, das Löwenbad und das Schloss Hachenburg mit Wärme und teilweise auch mit Strom. Hierbei wird durch den Brennstoffmix aus Holz, Erdgas und Heizöl sowie der redundanten Auslegung wichtiger technischen Komponenten ein hohes Maß an Versorgungssicherheit garantiert.

Isolierte Kunststoffmantelrohre von rd. 5 km Länge transportieren die Wärmeenergie über das Medium Wasser mit einer Vorlauftemperatur von bis zu 90 °C zu den Anschlussobjekten. Im so genannten indirekten Verfahren wird die Wärme an die Hausinstallation übergeben.
Beachtliche 8.000.000 kWh und demnach der Wärmebedarf von bis zu 400 Einfamilienhäuser werden jährlich erzeugt, davon mehr als 2/3 aus nachwachsenden Rohstoffen. Obendrein liefern die vier hocheffizienten Kraft
-Wärme-Kopplungsanlagen im Leistungsbereich zwischen 5,5 und 112 kW, die jeweils rd. 8.000 Stunden im Jahr ihren Dienst verrichten, den Strombedarf von 370 Haushalten. Mehr als 2.500 t CO2 werden hier in jedem Jahr eingespart.
 

Auch Erwähnung fand die für dieses Jahr angedachte Erweiterung des Netzes zur Versorgung der Stadthalle, der Grundschule am Schloss sowie zur dazugehörigen Sporthalle.
 

Ein umfassender Gedankenaustausch zum möglichen Aufgabenspektrum der kommunalen Energieversorgung sowie zu den gesetzlichen Grundlagen rundete einen informativen Nachmittag ab, bevor sich die Wandergruppe auf den Heimweg machte – nicht jedoch, ohne für den Sommer Interesse an einer Führung an der Kläranlage Hachenburg anzumelden. Dort wird derzeit der neue Faulturm errichtet und eine Brennstoffzelle wird neben der auch dort bereits seit mehr als 20 Jahren betriebenen Technik der Kraft-Wärme-Kopplung das Gesicht einer auf Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien ausgerichteten Verbandsgemeinde prägen.

 

unterstützt von: