.../archiv - 2014 - Fussball                                                                                                                                       
 
 Löwen Cup 2014

Hallen-Fußballturnier für A-, B-, C- und D-Junioren sowie Frauen
am 07. - 09.02.2014

 Fußball-Feriencamp 2014
Spiel und Spaß
Fußballcamp in den Ferien vom 04. - 08.08.2014
 Punkte, Tore, Fakten

Ergebnisse und Analysen von den Spielen der Frauen-, Mädchen-, Jugend-, Senioren- und AH-Mannschaften im Jahre 2014


 Weihnachtsfeier der Frauenmannschaft

Die Vorfreude war kaum auszuhalten - aber am Samstag, 20. Dezember war es dann endlich so weit. Die alljährliche Weihnachtsfeier der Frauenmannschaft stand vor der Tür. Vollgepackt mit guter Laune starteten wir im Brauhaus Marienstatt, wo wir nicht nur kühles Bier und Liköre verzehren durften, sondern mit einem leckeren Essen für eine gute Grundlage sorgten. In den späteren Stunden folgte darauf unser bekanntes Schrottwichteln. Wie jedes Jahr gaben sich alle Spielerinnen sehr viel Mühe bei der Wahl ihrer Geschenke und so wurde dieses Wichteln wieder einmal zu einem Highlight der Weihnachtsfeier. Vollgepackt mit tollen Geschenken ging es dann weiter in das altbekannte Stammlokal der Mannschaft, ins Gasthaus "Zum Stern" in Hachenburg-Altstadt. Dort ging es munter weiter bis in die frühen Morgenstunden. Einige der Spielerinnen entpuppten sich im Laufe des Abends als "harter Kern" und beendeten die Feier mit voller Würde im "PIT'S" in Hachenburg.
Für alle Beteiligten war es mal wieder ein unvergesslicher Abend mit vielen lustigen Momenten. Besonders zu erwähnen sei unser Trainer Julien "Lullu", der als einziger männlicher Mannschaftsangehöriger überwiegend "alleine" tapfer und mutig den Abend mit der Frauenmannschaft meisterte! Ebenso wollen wir unser neues Fanmitglied Carmen begrüßen, die uns in Zukunft tatkräftig unterstützen wird!
Dem Verein, aber auch unseren Trainern und Fans wollen wir für ein erfolgreiches Jahr 2014 danken und wünschen allen frohe Festtage und alles Gute für das neue Jahr 2015!

 
 Weihnachtsgrüße der 1. Mannschaft

 
 "Tag der Offenen Tür" im PGM

Seit fast 10 Jahren wird am Privaten Gymnasium Marienstatt eine Mädchen-Fußball-AG mit dem SV Gehlert durchgeführt. Beim "Tag der Offenen Tür" am 15. November hatten die Besucher an unserem Präsentationsstand die Gelegenheit, den AG-Betrieb kennen zu lernen und sich über die verschiedenen  Aktivitäten zu informieren wie z.B.:
- Teilnahme an Schulturnieren (Fritz-Walter-Cup, Jugend trainiert für Olympia)
- Abnahme des DFB-Fußballabzeichens
- Tag des Mädchenfußballs
- Mädchenfußballturniere

 
 Ende der aktiven Laufbahn

Am 31.10., dem letzten Spieltag der Alte Herren-Saison 2014, wurden Heinz Müller und Ulrich "Uli" Schumacher von der Mannschaft als aktive Fußballer verabschiedet.
Michael Klöckner, Spielführer der SG Gehlert/Hachenburg, überreichte beiden zum Dank für eine 25-jährige fußballerische Laufbahn in der Altherren-Mannschaft die Abschieds- präsente des Teams.

 
 Wandertag und Haxenessen

                                                                             Text: Heinz Müller, Fotos: Bernd Rexhausen
Die Mannschaft der AH-Spielgemeinschaft Gehlert/Hachenburg traf sich am 25.10. zum Wandertag "Rund um Hachenburg".
Treffpunkt um 14 Uhr war das Gasthaus "Zur Sonne" in Hachenburg. Nach einem strammen Marsch in Richtung Gehlert, musste an der "Langen Schneise" erst einmal eine Trinkpause eingelegt werden, aber nur weil Dagmar Klöckner dort einen Kasten Bier abgestellt hatte. Nach der kleinen Stärkung ging es weiter nach Gehlert zur "Bitz", wo ein etwas längerer Tankstopp eingelegt wurde. Irgendwann folgte der Aufbruch in Richtung Altstadt, wo man nach kurzer Rast im Gasthaus "Zum Stern" die Schlussetappe zum Ausgangspunkt "Zur Sonne" in Angriff nahm. Dort angekommen, warteten leckere Haxen auf die erschöpften Wanderer, die natürlich auch mit "Gehlerter Wasser" runtergespült wurden. Gegen 22 Uhr war auch beim letzten Teilnehmer der Hunger verflogen sowie der Durst gestillt und der Tross der "Alte Herren" begab sich auf den Heimweg.

 
 Pressebericht zum "HaPi-Cup 2015"

Quelle: Westerwälder Zeitung vom 30.10.2014

 
 Vom Klassenzimmer aufs Fußballfeld
                                                                                              Text und gr. Foto: Willi Simon
Schiedsrichter-AG
erfolgreich abgeschlossen

Eine Schule bietet eine Schiedsrichter-AG mit kompletter Ausbildung an: Die – nunmehr erfolgreich umgesetzte – Idee dazu kam vom stellvertretenden Schulleiter der Realschule plus und der Fachoberschule (FOS) Hachenburg, Jörg Müller, gleichzeitig auch Referent für Schule und Fußball im Fußballkreis Westerwald/Sieg.
Dem Vertreter der Schule zur Seite stand Burkhard Fischer, SR-Nachwuchs-referent im Fußballkreis WW/Sieg. Ihm oblag  es,  die  Schüler  in  Theorie  und

Praxis bis zur offiziellen Schiedsrichterprüfung heranzuführen. Die letztendlich verbliebenen 10 Kursteilnehmer bestanden alle die Abnahmeprüfung zum Schiedsrichter. Im Rahmen einer SR-Belehrung wurden nun durch Kreisschieds-richter-Obmann Detlev Schütz die begehrten SR-Ausweise ausgehändigt.
Wir gratulieren unseren Mitgliedern Lucas Oliveira da Silva und Fabian Schlüter recht herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen beiden neuen Jung-Schiedsrichtern bei ihrem Einsatz für den SV Gehlert alles Gute!

von links: Kreisschiedsrichterobmann (WW/Sieg) händigt den Teilnehmern an der Schul-AG die SR-Ausweise aus:
Lukas Wilzek, Lucas Oliveira da Silva (SV Gehlert), Andreas Mies, Nils Joanntokrax, Fabian Schlüter (SV Gehlert), Lawrence Simon, Daniel Schmidt, Burkhard Fischer (Lehrgangsleiter, Jung Schiri-Betreuer), Saskia Spitzl, Jörg Müller (Initiator Schiri-AG, Realschule plus/FOS Hachenburg).

 
 1. Mannschaft auch 2014 beim Begegnungsfest

Reihe hinten: Sajad Basharat, Hansa Boll, Dennis Franke, Marcel Angsten, Steve Müller,
                  Marco Arndt, Manuel Patt
Reihe vorne:
(2x fremde Helfer), Philipp Göhler, Totti
es fehlen:
Die Aufbauer am morgen Lucas Kunz, Julius Kunz, Carlo Kunz sowie die Abbauer
              Mola, Johannes. Fandler, Ugur Özdemir und Rashit Özdemir

Die 1. Herren-Fußballmannschaft des SV Gehlert übernahm wie auch schon im vergangenen Jahr am 3. Oktober den Aufbau und den Thekendienst beim Hachenburger Begegnungsfest in der Stadthalle Hachenburg.
 
Bereits im 15. Jahr in Folge führte das Fest Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zusammen. Getreu dem Motto "aufeinander zugehen" entwickelt die Veranstaltung seit 2000 eine ermutigende Dynamik und das stets bei freiem Eintritt.
 
Cheftrainer Hans-Jürgen Boll hatte die Organisation übernommen und einen Zeitplan für jeden Spieler seines Teams erstellt, an der dieser die Veranstaltung

für etwa zwei Stunden unentgeltlich durch Auf- oder Abbau sowie im Theken- dienst unterstützte. Und wie auch schon im vergangenen Jahr klappte alles reibungslos.
 
Wieder einmal blieb unser Fußballteam seinem Konzept treu, sich für soziale Einrichtungen und Veranstaltungen zu engagieren. Dafür gebührt ihr ein herzlicher Dank!

 
 Ritterspiel "Der Femgraf"

Mit 100 Jahren Verspätung fand am Samstag, 20.09. die Uraufführung des Ritterspiels "Der Femgraf" statt.
 
Mit dabei unter den 50 Laiendarstellern auch acht Spieler der 1. Fußballmann- schaft des SV Gehlert und ihr Trainer Hans-Jürgen (Hansa) Boll, die als Statisten das Schauspielerensemble komplettierten.
 
Wegen einem kräftigen Herbstgewitter musste die Uraufführung 15 Minuten vor Schluss abgebrochen werden und die geplante zweite Aufführung am Sonntag fiel sogar gänzlich dem Wetter zum Opfer.       (Siehe Pressebericht RZ)
 

 
Am 28. September fand um 18:00 Uhr die Ersatzaufführung in der Stadthalle Hachenburg statt.

Mehr zu der Veranstaltung, Fotos, TV-Link usw.                              siehe >>>

oben am 20.09. im Burggarten ... und unten am 28.09. in der Stadthalle

 
 Privates Gymnasium Marienstatt und Verein: Gemeinsam am Ball

Seit 2007 bieten das Private Gymnasium Marienstatt und der SV Gehlert e.V. im Rahmen einer Kooperation von Schule und Verein das Projekt "Mädchenfußball" an. Alle fußballbegeisterten Mädchen treffen sich immer dienstags in der 8. und 9. Stunde (Sportplatz bzw. Sporthalle 1).
Im Rahmen dieser Initiative erhielt der Sportverein vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zwei Adidas-Fußbälle, die der Geschäftsführende Vorsitzende des SV Gehlert, Hans-Werner Rörig, Mitte September an den Stv. Schulleiter Wilfried Marenbach, Sportlehrer Markus Scheuren und Trainer Rainer Wulftange sowie natürlich den Fußballmädchen während einer Trainingsstunde in der Sporthalle Marienstatt übergab.
 
Bei der Übergabe fehlte im Übrigen Pater Jakob, der nicht nur wegen seiner fußballerischen Künste sehr vermisst wurde. Na ja, dann im nächsten Jahr ...
 
Zwischen Verein und dem Privaten Gymnasium Marienstatt  wurde bereits jetzt eine Fortsetzung der Kooperation für das Schuljahr 2014/15 vereinbart.

 
 SV Gehlert stellte Laienschauspieler bei Ritterspiel

Am 20.09. wurde im Burggarten das Ritterspiel "Der Femgraf" von Christian Spielmann (1861-1917) aufgeführt. Die geplante zweite Aufführung am 21.09. fiel leider dem Wetter zum Opfer (s.u.).
Unter den 50 Laienschauspielern, die unter Leitung und Regie von Bärbel Kempf wochenlang für die Aufführung probten, waren auch Hansa Boll und Spieler seiner 1. Mannschaft vertreten.
Als im Juni noch Darsteller fehlten und Rudolf Grabowski, verantwortlich für die Realisierung und Konzeption des Stück-

es bei seinem ehemaligen Trainerkollegen Boll um Hilfe anfragte, erklärte  sich dieser spontan bereit, auszuhelfen und mit seinen Jungs die Lücken in der Darstellerschar zu füllen. Er fand tatsächlich die notwendige Anzahl, die Interesse hatten und bereit waren, ihre Freizeit zu opfern - heutzutage nicht unbedingt selbstverständlich. Seitdem wurde fleißig geprobt und zahlreiche Besucher des Ritterspiels konnten die Schauspielkunst unserer Fußballer nicht nur auf dem Spielfeld sondern auch auf einer Theaterbühne bewundern.

                       Nachtrag
 
Von der 24. Probe am 1. September wurde uns das nebenstehendes Foto von den Darstellern des SV Gehlert übermittelt.
Es bleibt zu hoffen, dass diese drei Herren den grimmigen Gesichtsausdruck auch einmal nach einem Spiel der 1. Mannschaft an den Tag legen ...

 
"Der Femgraf" im Fernsehen
Die Redaktion der SWR-Landesschau hat am 30. August Aufnahmen von den Proben zum Ritterspiel "Der Femgraf" gemacht. Der Beitrag wurde am 9.9. in der SWR-Landesschau gesendet. Wer diesen Bericht nicht gesehen hat, kann ihn sich hier anschauen.

So langsam wurde es ernst. Bilder von der Generalprobe.

 
 Lauftraining am Dreifelder Weiher

Die beiden SV-Legenden Totti (li.) und Hansa mussten sich am 4. August nach dem Lauftraining um den Dreifelder Weiher gegenseitig stützen. Nach fünf Wochen verbesserten sie heute ihre Rundenzeit (eine Runde = 6,8 km)  um sage und schreibe 9(!) Minuten. Wie lange sie für die Runde gebraucht haben, ist jedoch unbekannt.
 
Jeden Montag findet das beliebte Lauftraining um den Dreifelder Weiher statt. Treffpunkt ist der Parkplatz beim "Haus am See". Jedermann/-frau - also auch Nichtfußballer - kann mitmachen und ist gerne gesehen. Punkt 19 Uhr fällt der "Startschuss".

 
 Belohnung für Vereine im Westerwald

Jugendausschuss Westerwald lud zum Erlebnistag ein
Alle Sportvereine im Westerwald, die eine Jugendordnung und einen Jugend- vorstand haben, sollten auch in 2014 belohnt werden. Jugendliche dieser Vereine wurden am 02. August vom Sportkreis-Jugendausschuss Westerwald zu einem kostenlosen Schnupperkurs mit der Golfschule des Golfclub Westerwald auf den Golfplatz nach Dreifelden eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den Jugendwart Hans-Werner Rörig bereiteten uns die Golftrainer Andreas Fröhlich und Christian Müller auf die Platzreife vor und beide nahmen sich ausreichend Zeit, uns die Regeln und Technik zu erklären. Das Gelernte übten wir beim Abschlagen auf der Driving Range, das Auspro- bieren auf den Übungsflächen unter professioneller Anleitung sowie das Putten. Insgesamt rund drei Stunden Golf-Schnuppern.
Die benötigte Ausrüstung und Golfbälle wurden gestellt. Und anschließend wurden wir mit einem leckeren Mittagessen überrascht.
Golf - ein wunderbares Hobby, denn es ist Sport und Bewegung an der frischen Luft und gleichzeitig Erholung und Entspannung - wir haben es "erschnuppert".

 
 Ausflug der Frauen-Fußballmannschaft

Am 26. Juli haben wir uns um 16 Uhr im Brauhaus vom Kloster Marienstatt getroffen und da auch das erste Mal auf uns und die vergangene Saison angestoßen. Danach sind wir mit Bollerwagen und reichlich Verpflegung  (hier ist

besonders der Zaubersaft von Rainer zu erwähnen!) in Richtung Kleeberger Hof losgewandert. Auf dem Weg dorthin ist auch das obige Gruppenfoto entstan- den.
Nach mehrmaligen Pausen (die übrigens überwiegend die Trainer benötigten!!), erreichten wir nach circa 2 Stunden die Partylocation "Von und zu Haas". An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an Anna, die ihren Bauwagen mit Grill zur Verfügung stellte und alles super organisierte.

Nach der anstrengenden Anreise hatten wir uns natürlich ein frisch gezapftes Blondes verdient und dank der Grillleistung von Markus konnten wir sogar leckere Steaks und selbstgemachte Salate vernaschen.
Um die Vorbereitung des Trainings beizubehalten wurden die Volleyballleistungen unter den Spielerinnen getestet und es gab ein Fässchen-Wett-Heben.

Mit kühlen Getränken, guter Musik und jeder Menge Spaß haben wir bis spät in die Nacht zusammen gesessen. Es war ein wirklich gelungener Samstag und die ganze Mannschaft freut sich - neben dem Beginn der Saison natürlich - jetzt schon auf die diesjährige Weihnachtsfeier.

Mit dabei waren:
 
Rahel Giese, Viktoria Grönberg (genannt VKM), Anna Maria Haas, Fabienne Kämpf, Johanna Käufer, Romina Kron, Franziska Leyendecker, Sofia Mies, Svenja und Manuela Röttgen, Anika Schäfer und Kirsten Wood (Besuch aus Amerika) sowie Rainer und Markus.

 
 "Schule und Verein" - Gemeinsam am Ball

Im Rahmen der DFB-Initiative "Schule und Verein: Gemeinsam am Ball" sind die Burggartenschule Hachenburg und der SV Gehlert eine Kooperation eingegangen und haben über ein Schuljahr hinweg eine Fußball-AG durchgeführt.
Als Dankeschön für das Engagement überreichte der Geschäftsführende Vorsitzende des SV Gehlert, Hans-Werner Rörig, dem Schulleiter Hans-Jörg Sievers, dem Sportlehrer Philip Schmidt und dem Schul-Sozialpädagogen Achim Wetzel noch kurz vor Beginn der Sommerferien zwei Adidas-Bälle.
Zwischen Verein und Schule wurde eine Fortsetzung der Kooperation auch für das Schuljahr 2014/15  für  vereinbart.

 
 1. Mannschaft auf Tour - Jahresausflug an die Ostsee

Vom 19. bis 22. Juni war unsere 1. Mannschaft im Trainingslager an der Ostsee. Verteilt auf zwei Luxusbusse nahmen 18 Kaderspieler die lange Anreise in Kauf, um sich gewissenhaft auf die neue Saison vorzubereiten. Am Samstag reiste dann der letzte Teilnehmer per Bahn nach, so dass 19 mehr oder weniger fitte Spieler dem Trainerteam für das "Aufbautraining" zur Verfügung standen.

Eine First-Class Unterkunft mit Meerblick und eigenem Strandzu-gang stand den Stars des SV Gehlert ebenso zur Verfügung wie ein Hallenschwimmbad und Sauna.
Kurzum eine Top-Residenz, einer WM-Mannschaft würdig. Für die neue Saison ist das Team damit in einer Bringschuld.
Auch in Sachen Verpflegung lebten unsere  Jungs  anscheinend  wie die

Maden im Speck. Nach der dritten Flasche des Edelsprudels für je 900 € schien sogar die Sonne. Der vorherige Genuss des Kaviars wurde aber geschickt abgedeckt.
 
Das ständige Leben in Saus und Braus hatte Auswirkungen auf alle. Runde Gesichtszüge, glatte Haut, Lachfalten um die Augen und  im Mundwinkel zeugen von

der Intensität der Trainingsarbeit. Stellvertretend für das positive Erscheinungsbild der gesamten Mannschaft - zumindest tagsüber: Trainer Hansa Boll. Wie das Team den Verein nach Einbruch der Dunkelheit, trotz Ausgangssperre repräsentiert hat, darüber liegen nur spärliche Angaben vor.
 
Jedenfalls war das Training im hermetisch abge-sperrten Bereich so geheim, dass niemand etwas davon mitbekommen hat. Der von dem Trainerteam akribisch ausgearbeitete, knallharte Trainingsplan ließ  den  Probanten  zudem  nur  wenig Freiraum für

andere, nicht dem Sinn und Zweck des Trainingslagers entsprechenden Frei- zeitaktivitäten zu. So war es dann auch kein Wunder, dass sich die Spieler nach Trainingsschluss erschöpft auf die Zimmer zurückzogen und sich die Spiele der D-Liga in Brasilien anschauten.

Trotzdem fand das Team Zeit und Muse zu einem Ausflug nach Hamburg. Über die Einzelheiten dieser Tour decken wir den Mantel des Schweigens.

Nur so viel: Ein Spieler des SVG, dessen Namen nicht genannt wird, knackte den Tagesrekord der netten Politesse (Bild oben) beim Pusten: 3,27‰!
Sie konnte trotzdem noch lachen ...

Letztes Jahr waren wir im Süden, jetzt im Norden, im Westen sind wir selbst, also bleibt für das nächste Jahr nur noch der Osten!
Danke an alle, es prima geklappt.    

 
 "Tag des Mädchenfußballs" in Alpenrod

Am 19. Juni nahmen 11 Spielerinnen der Arbeitsgemeinschaft "Mädchenfußball" des Privaten Gymnasiums Marienstatt mit ihren Trainern Markus Scheuren und Rainer Wulftange am "Tag des Mädchenfußball" in Alpenrod teil.
Nach der Begrüßung der insgesamt ca. 30 Teilnehmerinnen führten die Trainer des DFB-MOBILS verschiedene altersgerechte Trainingseinheiten durch. Dabei erlernten die Mädchen und auch ihre Trainer einiges Neues, was sicherlich bei zukünftigen Fußballturnieren leistungsmäßig umgesetzt werden könnte.

Am Ende der Trainingseinheiten spielten die Mädchen, zufällig zusammen- gestellt, noch gegeneinander und konnten das Erlernte in der Praxis einsetzen.
Zum Abschluss der Veranstaltung stellte sich Peggy Kuznik vom Bundesligisten 1. FFC Frankfurt, UEFA-Cup Siegerin, mehrfache Deutsche Meisterin und DFB- Pokalsiegerin sowie U19-Weltmeisterin, für Autogramme zur Verfügung und beantwortete geduldig die Fragen der jungen Fußballerinnen.

Auf ein Neues im nächsten Jahr.

 
 Eine Ära ging zu Ende
Herbert Rimpler scheidet als Vorsitzender im Sportkreis Westerwald aus

Herbert Rimpler wurde 1997 in Kölbingen zum Vorsitzenden des Sportkreises als Nachfolger von Albert Kram gewählt. Wie kein Zweiter hat er einen Meilenstein für die Förderungen und Maßnahmen  im Sport gesetzt.
Für seine Verdienste um den Westerwälder Sport wurde er beim Kreistag in Nister am 09. Mai 2014 von hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik und Sport (u. a. Landrat Achim Schwickert und SBR-Präsident Fred Pretz) gewürdigt und zu Recht mit der Goldenen Ehrennadel des Sportbundes Rheinland ausgezeichnet.
 
Die Versammlung wählte Albrecht Gehlbach  zum neuen Vorsitzenden, be-

Namens des Sportkreisjugendausschusses Westerwald überreicht der Jugendwart Hans-Werner Rörig eine Urkunde sowie als Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand des Fußballkreises Westerwald/Sieg eine Ehrenplakette mit Urkunde an den scheidenden Vorsitzenden Herbert Rimpler.

stätigte Hans-Werner Rörig als Stellvertretenden Vorsitzenden und ernannte Herbert Rimpler anschließend zum Ehrenvorsitzenden.

(Fotos: Willi Simon, Thomas Jäger - rz-Reporter)

 
 Renovierung der Ersatzbänke

Phase 1 Phase 2 Phase 3

MM gibt Ersatzbänken neuen Glanz
André Müller, Spieler in Reihen der 1. Mannschaft und von Beruf Maler (daher MM wie Maler Müller), nahm sich ein paar Stunden Zeit und brachte die Ersatzbank-Hütten wieder auf Vordermann.
Als letzte Baumaßnahme montierten Markus und Hansa neue Winkel, damit die renovierten Ersatzbänke nicht von dem Windsog umgeworfen werden, wenn unsere Jungs und Mädels vom SV Gehlert mit  hohem Tempo an der Seitenlinie vorbeirauschen ...

 
 Neue Vereinsfahne weht am Sportplatz

Rechtzeitig zu Frühlingsbeginn weht am Sportplatz in Gehlert mit Unterstützung unseres Vorstandsmitgliedes Dietmar Kroschel jetzt eine neue Vereinsfahne am Fahnenmast.

 

 
 Hansa und die harten Kerle

Da soll noch einer sagen, die Fußballer des SV Gehlert wären keine harten Kerle! Am ersten richtigen Frühlingssonntag legten Koni, Fiffi, Max und Kollege unter Aufsicht von Trainer Hansa, der derweil mit Weiher-Nachwuchswirt Ali ein (oder zwei) Weizenbier genoss, eine Trainings-Schwimmeinheit im Dreifelder Weiher hin. Und dies bei geschätzten 10° Wassertemperatur, falls es die überhaupt waren.

 
 Bericht zum "Löwen Cup 2014" des SV Gehlert

Nach 2011 war der SV Gehlert erneut Ausrichter des traditionellen Fußball-Hallenturniers um den "Löwen Cup". Der diesjährige "Löwen Cup 2014" fand vom 07. bis 09. Februar 2014 in der Hachenburger Rundsporthalle statt.
Unter dem Motto "Fußballer kicken für Menschen in Not" kämpften 57 Frauen- und Jugend-Teams aus der hiesigen Region und aus benachbarten Bundesländern in den jeweiligen Altersklassen um die begehrten Pokale.
 
Die 13 gemeldeten Frauenteams ermittelten am Freitag ihren Turniersieger. Zahlreiche Zuschauer erzeugten eine tolle Atmosphäre und sahen durchweg guten Hallenfußball mit spannenden Spielen auf hohem Niveau.
 In einem hoch- klassigen Finale konnten die Frauen der SG Freirachdorf den Vorjahressieger  TuS Rodenbach

nach Neunmeterschießen bezwingen. Dritter wurde die Mannschaft des 1. FFC Montabaur II vor dem SV Elkenroth.
 
Am Samstag begannen zuerst zwölf D-Juniorenmannschaften mit dem Turnier in ihrer Altersklasse. Gegen 15:00 Uhr stand mit dem SV Altenberg der Sieger fest. Im Endspiel wurden die Sportfreunde Eisbachtal knapp mit 2:1 bezwungen. Auf Platz 3 landete der SC Bonn-Muffendorf durch einen heiß erkämpften 4:3 Erfolg über die JSG Altenkirchen.
Zwölf A-Jugendteams ermittelten im Anschluss ihren Turniersieger. Spannung pur in der Zwischenrunde, wo nur das um einen Treffer bessere Torverhältnis über den Einzug ins Finale zugunsten von Betzdorf gegen Siegen entschied. Gegen 21:00 Uhr stand fest, dass die SG 06 Betzdorf durch einen knappen Sieg über die JSG Atzelgift Turniersieger war. Im kleinen Endspiel behielten die Sportfreunde Siegen gegen den SC Scheuerfeld die Oberhand und wurden somit Dritter.
 
Sonntags kämpften ab 10:00 Uhr zwölf C-Jugendteams um die Siegerehren. Schon in den Gruppenspielen zeichnet sich ab, dass vier Mannschaften den Turniersieger unter sich ausmachen würden. Zu klar war die technische Überlegenheit der vier Favoriten aus Eisbachtal, Koblenz, Troisdorf und Wirges. Im besten Spiel des bisherigen Turniers wurde die Mannschaft aus Wirges Pokalsieger durch einen hart umkämpften Erfolg über Koblenz. Das Spiel um Platz drei entschied Troisdorf durch einen knappen Sieg über Eisbachtal.
Im Anschluss an die Siegerehrung der C-Mannschaften spielten acht B-Jugendteams in zwei Gruppen um die Siegerpokale. Nach den Gruppenspielen stand mit Alpenrod, Atzelgift, Engers und Neitersen die Teilnehmer der beiden Halbfinalbegegnungen fest. Beim Spiel um Platz drei setzte sich Engers gegen Neitersen ebenso mit 3:1 durch wie im Endspiel Atzelgift gegen Alpenrod.
 
Mit dem Reinerlös aus der Veranstaltung unterstützen wir in diesem Jahr erneut hilfsbedürftige Menschen. Darüber, für wen sich die Turnierleitung  mit welcher Summe entschieden hat, berichten wir gesondert.
 
Im Turnierheft findet man alle Infos über die Veranstaltung, wie z.B. den Turnierablauf, die teilnehmenden Mannschaften, den Spielplan, usw. Die Ergebnisse aller Spiele, die Fotos und noch einiges mehr findet man unter dem Menü "Löwen Cup 2014".
 
Wir bedanken uns bei dem Organisationsteam sowie allen Beteiligten für ihre Unterstützung, bei den teilnehmenden Mannschaften für drei Tage tollen und fairen Fußball und nicht zuletzt dem zahlreichen Publikum.

 

 Fussballjugend in Leverkusen

An diesem Wochenende fand die alljährliche Frühjahrsjugendaktion statt. Im letzten Jahr war ja das DFB-Mobil zu Gast, dieses Jahr fand wie vorletztes Jahr wieder eine Bundesligafahrt statt. Während wir zuletzt in Frankfurt zu Gast waren, so ging dieses Jahr die Fahrt nach Leverkusen zum Bundesligaspiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem VfB Stuttgart.
Mit 29 Spielern der Bambini-, F-, E-, D-, C- und B-Jugend sowie Eltern, machten wir uns von Au/Sieg mit dem Zug auf den Weg. Uns erwartete ein spannendes Spiel, bei dem die "Werkself" ihre liebe Mühe mit dem wiedererstarkten VfB hatte und erst in der 84. Minute direkt vor unserem Sitzplatz den knappen Sieg perfekt machte.
Allen hat es viel Spaß gemacht und so kamen wir zufrieden wieder zu Hause an.

 
 F-Jugend im China-Restaurant

Anfang des Jahres nahm die F-Jugend an einem Hallenturnier in Rennerod teil. Im Anschluss daran wurde das Team von Cindy (die Mama von Lukas) in ihr chinesisches Restaurant zum Essen eingeladen.
Dafür ein herzliches Dankeschön!

 


 

unterstützt von: