.../archiv - 2014 - Allgemein                                                                                                                                    
 
 Vorweihnachtliche Atmosphäre - Die Weihnachtsfeier 2014

Sie hat Tradition – die Weihnachtsfeier des SV Gehlert. Auch in diesem Jahr bot sie den anwesenden Mitgliedern und Freunden des Vereins wieder Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein und sportlicher Betätigung.
Der Vereinsvorsitzende Hans-Werner Rörig begrüßte die anwesenden Gäste und hielt Rückschau auf die Aktivitäten des Vereins im zu Ende gehenden Jahr. Er dankte den Mitgliedern des Arbeitskreises Veranstaltungen und Kultur für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.
In einer stilvoll geschmückten Gemeindehalle präsentierte Natalie Benner ihren ansprechenden  und vielseitigen  Gesangsvortrag. Nach einem großzügigen Essen  folgte dann der erlebnisorientierte Teil der Feier. Nahezu alle anwesenden Personen nutzten die Gelegenheit zur Teilnahme an Geschicklichkeitsspielen wie Holzstapeln, "Hockeykegeln" und Dart. Zum Höhepunkt der Veranstaltung entwickelten sich das "Nachbessern" und Schmücken von zunächst eher unschönen Weihnachtsbäumen, bei der drei 3er-Mannschaften gegeneinander antraten, und das Bierkrugschieben über eine Holzrutsche. Bei der abschließenden Siegerehrung erhielten die erfolgreichen Teilnehmer den Lohn für ihre Mühen und ihren Mut. Die ein oder andere Spielszene bereitete man noch bis tief in die Nacht nach.

Johannes Kunz (Abt.-Leiter Veranstaltungen & Kultur)

 

 DFB-Treffpunkt Ehrenamt 2014 in Hachenburg

Auszeichnung an Mitarbeiter des SV Gehlert

Bei der diesjährigen Ehrenamtsveran- staltung trafen sich am 14. November nahezu 70 Vereinsvertreter im Burbach-Sportlerheim am Stadion in Hachen- burg, die der Fußballkreisvorsitzende Friedel Hees herzlich begrüßte.
 
Nach den Grußworten von Hannelore Hintz (2. Vors. des TuS Hachenburg), Stadtbürgermeister "Charly" Röttig und Albrecht Gehlbach (Sportkreisvorsitzen- der WW) referierte Lars Maylandt vom Fußballverband Rheinland über den DFB-Masterplan, der die Vereine bei der Bewältigung ihrer Aufgaben künftig unterstützen soll.
 
Der Kreisehrenamtsbeauftragte Hans-Werner Rörig übernahm die weitere Moderation und überreichte an 20 verdiente  Vereinsmitarbeiter/innen  für

ihren besonderen Einsatz im Ehrenamt jeweils eine DFB-Urkunde und eine DFB-Ehrenamtsuhr. Mit dabei Anke Grönberg und Markus Laabs vom SV Gehlert.

 
 "Senioren-Gymnastik"-Kurs im November

 
 DFB-Ehrungen für verdiente Fußballer

Auf Antrag des SV Gehlert zeichnete der Ehrenamtsbeauftragte des Fußball-kreises Westerwald/Sieg, Hans-Werner Rörig, die Geehrten Heinz Müller und Uli Schumacher  im Auftrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport jeweils mit einer DFB-Ehrenamtsuhr und einer Urkunde (unterschrieben vom DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach) aus.

 
 Gesangsgruppe "Hamaradiju" - Auf der Treibjagd

Ein Wochenende auf der Schwäbischen Alb
Die 43. Kalenderwoche 2014 war für die Gesangsgruppe "HAMARADIJU" schon recht außergewöhnlich. Ihr Basssänger, Ralf Kupey, lud seine vier Mitstreiter am Montag, den 20. Oktober zu sich nach Hause ein, um mit ihnen seinen fünfzigsten Geburtstag zu feiern.

Bei kalten Getränken und heißer Gulaschsuppe wurden ihm die Melodien gesungen, welche die vier Gratulanten dann am folgenden Samstag bei einer Jagdveranstaltung in Vilzingen auf der  Schwäbischen Alb (in der Nähe von Sigmaringen,  einer  Kreisstadt an der oberen Donau in Baden-Württemberg) einer trinkfesten Treiber- und Jägerschar zu Gehör brachten. Ralf konnte leider an dieser Exkursion nicht teilnehmen, da er zum gleichen Termin mit Familie und Freunden seinen "Halben Hunderter" feierte.
 
Doch auch als Quartett wussten sich die Vier in der Ferne gekonnt zu verkaufen. Lange noch konnte man in der Festhalle ein "Horrido und Weidmannsheil" aber auch ein "Hui-Wäller" vernehmen.
 
Der viel zu kurze Ausflug in den Süden endete am frühen Sonntagabend.

 
-Lehrgang "Sport für Ältere 2014"

Seit über einem Jahrzehnt wird dieser sehr beliebte Lehrgang für Übungsleiter mit und ohne Lizenz in Kooperation des SV Gehlert mit dem Sportbund Rheinland, dem Fußballverband Rheinland und dem Bildungswerk Sport in  Gehlert angeboten.
Die diesjährige Veranstaltung fand mit knapp über 30 Teilnehmern am 18.10. in der Mehrzweckhalle im Dorfgemeinschaftshaus in Gehlert statt. Lehrgangsleiter Hans-Werner Rörig konnte als Referentin Michaele Knaus-Krüger aus Hundsdorf begrüßen, die bekanntlich engagiert und kompetent unter dem Motto "Seniorenfit", verschiedene Themen in Theorie und Praxis im Seniorensport anschaulich vortrug, wie z.B. Beckenbodengymnastik und Rückenfitness, Gleich- gewichts- & Wahrnehmungsschulung und Koordinationstraining.
 
Dieser Lehrgang wird in unserer Region als Fortbildungsmaßnahme zur Verlängerung der DOSB-Lizenz Freizeit- & Breitensport anerkennt. Er wird aber auch gerne von Interessenten/innen besucht, die sich im und für den Seniorensport begeistern und dies in ihrem Sportverein zur Erweiterung des sportlichen Angebotes auch umsetzen.


Lehrgangsteilnehmer/innen am 18.10.2014

 
 Vereinswandertag 2014

Am 12. Oktober veranstaltete der SV Gehlert seine traditionelle Vereins- wanderung.
Es war ein sonniger Herbsttag mit strahlend blauen Himmel, als der Vorsitzende Hans-Werner Rörig viele Wanderer am Buswendeplatz herzlich begrüßte. Johannes Kunz hatte mit seinem Ausschuss die diesjährige Wanderroute in Richtung Astert ausgedacht, wo man sich zur Rast am dortigen Nistersteg einfand. Unterwegs erklärte Antonius Kunz recht Interessantes zur Geschichte des  Nistertales.  Gegen  Mittag  trafen wir alle im Brauhaus Marienstatt ein, wo

eine Stärkung mit verschiedenen Westerwälder Gerichten auf uns wartete. Am Spätnachmittag brachte uns ein Bus von Auto Müller zurück nach Gehlert und ein schöner Herbstwandertag war leider zu Ende.

 
 MTB-Tour mit OPTIMUM

Am 28. September fand bei strahlendem Sonnenschein unsere traditionelle Mountainbike-Tour mit unserem Kooperationspartner "Optimum" statt.
Wie auch in den letzten Jahren wurden den Teilnehmern zwei Distanzen angeboten: 40 km und 60 km. Der SV Gehlert hatte eine interessante 60 km-Tour ausgearbeitet, die uns über unseren Hausberg den Gietzebeul weiter über Steinebach, Schenkelberg, die Westerwälder Seenplatte, den Wölferlinger Turm, den Basaltpark Enspel, an Jöckels Hütte vorbei zurück nach Hachenburg führte.
Anschließend trafen sich alle Teilnehmer der Mountainbike-Tour zum gemütlichen Beisammensein im "Optimum" bei Kaffe und Kuchen.

 
 Jahresausflug der Turngruppe "Fit4Fun"

Der diesjährige Ausflug führte unsere Fit4Fun-Gruppe nach Oberhessen in den Ferienpark "Am Silbersee". Ohne Schatz und Winnetou, dafür aber mit einer zünftigen Wiesn-Gaudi. Ob Wellness, Wandern, Rodeln oder Spaßdisziplinen wie Bierkrugschießen, Nageln etc., das vielfältige Freizeitangebot ließ das Wochen- ende wie im Flug vergehen. Ein zünftiger Hüttenabend, stilgerecht in Dirndl und Tracht, durfte natürlich nicht fehlen. Beim Abschied waren sich alle einig: "Es war mal wieder super!"

 
 Was Vereinsmitglieder so alles erleben - Boston-Marathon

"Reach the Beach 2014"
von und mit Stefan Schneider
Auf die Einladung der Firma NEW BALANCE Germany folgend, war ich vom 10. bis 15. September Gast des Unternehmens  in Boston, USA. Hier gehörte ich mit 11 weiteren Laufkollegen zum Team NEW BALANCE Germany 2014, eins von 10 Teams des Hauptsponsors.

Anlass der Einladung war das jährlich stattfindende Laufevent "Reach the Beach Relay 2014", ein Etappenlauf vom 12. auf den 13. September, von den Cannon Mountains runter zum Hampton Beach. Eine für mich bis dahin unbekannte Laufveranstaltung, die sich am Tag des Starts zu einer der größten ihrer Art entpuppte.
Über 570 Teams mit unterschiedlicher Anzahl an Läufern diverser Nationali- täten trafen sich, um 200 Meilen (ca. 322 km) in 24 Stunden zu laufen.  Jeder

Team-Läufer musste mindestens 3 Etappen laufen. Aus einem eigentlich lockeren Anfang in einem super Team wurde dann ein Fight gegen die Uhr und die anderen Teams von NEW BALANCE. Als unser Teams merkte, da geht was, gaben alle ihr Bestes und Letztes. Im Ziel standen 22 Stunden und 8 Minuten auf der Uhr und wir belegten einen tollen 4 Platz . Kein Team von NEW BALANCE war je schneller und unser Vorsprung auf die Kollegen aus den USA betrug über 1 Stunde. Nur 9 Teams konnten das Zeitlimit von 24 Stunden unterschreiten.
 
Über 30 Stunden ohne Schlaf, mit schmerzenden Beinen und total erschöpft ging es zurück nach Boston. Am 15. September folgte dann der Rückflug nach Hause, den alle meist schlafend bewältigten. Danke an NEW BALANCE und das ganze Team für dieses Erlebnis.

 
 "SEBAMED-BIKE-DAY" mit Jörg Pfeiffer

Jörg Pfeiffer vom SV Gehlert hatte sich am 14. September für die Langdistanz beim "5. Sebamed-Bike-Day 2014" angemeldet. Über 800 Mountainbiker nahmen an  dieser Veranstaltung in Bad Breisig teil. Um 9:15 Uhr fiel der Start- schuss.
 

Bereits nach kurzer Zeit verließen die Mountainbiker das schöne Mittelrheintal und kletterten in den Hunsrück. Nach anspruchsvollen 62,21 km und 1.420 hm war  das  Ziel  erreicht.  Mit einer guten

Zeit von 3:16:56 belegte Jörg in seiner Altersklasse den 36. Platz von 123 gestarteten  Teilnehmern.

 
 MTB: Vulkan-Marathon 2014

Bei idealem Mountainbike-Wetter nahmen die Biker des SV Gehlert auch in diesem Jahr am Dauner Vulkan-Marathon teil, der am 13.09. stattfand.
Mussten sich Kathy Rapelius und Philippe Grönberg in den beiden letzten Jahren mit Regen und aufgeweichter Marathonstrecke auseinander setzen, so war in diesem Jahr alles Perfekt.
 
Gezielt bereiteten sich beide schon Wochen vor der Veranstaltung auf die bevorstehenden 85 km und 2.000 HM vor und erzielten so gegenüber dem Vorjahr eine Zeitverbesserung von über 1 Std.!!
Kathy konnte mit 4:49:21 einen hervorragenden 4. Platz in der Damen- wertung erzielen. Ihr fehlten nur 1 min. zum 3. Rang. Philippe Grönberg fuhr in einer Zeit von 4:49:21 auf einen guten 17. Platz in seiner Altersgruppe.

 
 LSB-Vereinszeitschriften-Wettbewerb 2014

Foto: P. Seydel

Der SV Gehlert wurde als 3. Sieger ausgezeichnet
Die Jury des 20. Wettbewerbs "Wir suchen die beste Vereinszeitschrift" des Landessportbundes Rheinland-Pfalz hatte getagt und so konnte LSB-Vizepräsident Walter Desch, der am 19.09. in den Räumlichkeiten von LOTTO Rheinland-Pfalz durch das Programm führte, gemeinsam mit LSB-Präsidentin Karin Augustin und Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner den SV Gehlert als 3. Sieger in der Kategorie "Über 500 Mitglieder" auszeichnen.
 
Unsere Vereinszeitung "Mein Verein", die 1989 gegründet nun  in  der  43. Auflage  vorliegt,  hatte  sich bei diesem

Wettbewerb erstmalig beteiligt und auf Anhieb eine hervorragende Platzierung erreicht.                                                                       (zum LSB-Bericht)

Foto: P. Seydel

Welche Ziele verfolgen wir mit unserer Vereinszeitung?

- Wir schaffen Identität, daher haben wir auch bewusst den Titel "Mein Verein"
 
 gewählt.
- Wir informieren über unser Angebot und das "Innenleben"  der Abteilungen und
   Gruppen.

- Durch Berichte und Reportagen erkennen wir besondere Aktivitäten und
   Leistungen für den Verein an.

- Wir dokumentieren unsere Vereinsaktivitäten und die Vereinsgeschichte.

- Wir informieren über die Aktivitäten und Angebote benachbarter Institutionen,
   so z.B. der Sportverbände, des DFB
 

Was ist uns wichtig?

- Konstanz in der Berichterstattung (jedes Jahr mind. 2 Ausgaben).

- Professionelles Layout, daher auch die dauerhafte Zusammenarbeit mit Peter
   Reiß, früher aus Helferskirchen jetzt Troisdorf-Bergheim.

- Wir berichten auch über das Dorf und das Leben im Dorf.

- Die einzelnen Gruppen im Verein sind selbst dafür verantwortlich, sich
   darzustellen und zu werben. Wer keinen eigenen Beitrag leistet, wird nicht
   berücksichtigt!
 

Unsere Erfahrungen

- Elektronische Medien, so z.B. der Internetauftritt des Vereins, sind nicht alles.
- Nicht alle haben einen Bezug zum Internet, vor allem die älteren Vereinsmit-
   glieder und Leser schätzen die Zeitung in der Hand.

- Unsere Vereinszeitschrift lesen auch die Kritiker des Vereins, und sei es nur,
   um sich in alten Vorurteilen bestätigt zu wissen.

- Wir bekommen auch Rückmeldungen von Leuten außerhalb des Vereins, von
   Sportfunktionären, von politischen Repräsentanten, von  Gehlertern, die
   irgendwo auf dem Globus leben.

- Es lohnt sich, die Vereinsgeschichte in Bildern zu dokumentieren und Aufnah-
   men geordnet zu  archivieren . Ein Bild spricht – wie wir alle wissen - mehr als
   1000 Worte!

- Berichte aus der "guten alten Zeit", die objektiv nicht besser war als die
   heutige, sind begehrte Inhalte, nicht zuletzt auch deswegen, weil viele Leser
   sich dort wiederfinden.

 
 Hoffest im Weingut Eppelmann 2014

Ein rauschendes Fest - über 1.500 Besucher am Wochenende
 
Mehr als 1.500 Besucher, Genießer und Wein- freunde fanden sich am 30. und 31. August im Weingut Eppelmann in Stadecken-Elsheim ein, um zu feiern, zu genießen und die jüngst erhaltenen Weinprämierungen am  eigenen Gaumen zu erfah-

ren. Während die Wetterkapriolen am Sonntag die Besu- cher nicht davon abhalten konnten am Fest teilzuneh- men, war tags zuvor am Samstag kein Sitzplatz mehr frei.
BarriqueScheune©- GartenTerrasse© -

PanoramaVinothek© - überall waren nette Menschen und Weinbegeisterte. Auch wenn die Menge der Besucher eher an ein Volksfest erinnert, überwiegt im Weingut Eppelmann eine familiäre und persönliche Stimmung.
 
Beim traditionellen Hoffest waren wir Gehlerter natürlich auch dabei.

 
 SVG-Mountainbiker bei RTF in Bad Marienberg

Am 31.08. nahmen mit Kathy Rapelius und Philippe Grönberg zwei Biker des SV Gehlert an der RTF (Rad-Touren-Fahrt) der WSG Bad Marienberg teil.
Im Rahmen ihrer Trainingsvorbereitung für den MTB-Vulkan Marathon in Daun am 13. September wurde dieses Event gezielt ausgewählt, um weiter die Ausdauerfähigkeit zu verbessern. Daher hatten sich beide auch für die Langdistanz von 115 km entschieden.
 
Trotz der  schwierigen Wetterbedingun-

gen mit gelegentlichen Regenschauern genossen unsere Fahrer die gelungene Streckenführung durch den hohen Westerwald und kamen wohlbehalten nach 4:43 Std. und knapp 1.800 absolvierten Höhenmetern ins Ziel.

 
 Unterhaltsame Seniorenfreizeit begeisterte die Teilnehmer

Vier verdiente Funktionäre des SV Gehlert beim FVR in Koblenz
Begeisterte Seniorinnen und Senioren und ein wie immer tolles, abwechslungs- reiches Programm: Die Seniorenfreizeit des Fußballverbandes Rheinland vom 18. bis 21. August 2014 sorgte wieder einmal für dreieinhalb unterhaltsame Tage. Insgesamt 23 verdiente Seniorinnen und Senioren aus Vereinen des Fußballver- bandes Rheinland -
vom SV Gehlert waren mit dabei: Lothar Fels, Josef Kunz, Hans-Werner Rörig und Dietmar Schmidtgen - genossen die vom früheren 1. Vizepräsidenten des FVR, Josef Hens, organisierte und von Friedhelm Roth geleitete Freizeit.

Nach der Begrüßung durch Verbandspräsident Walter Desch am Montag und einem Stadtrundgang in Koblenz, folgte am Dienstag ein Bericht des Verbands-rechtswarts Norbert Weise, ein Besuch des "Forum Romanticum" und eine Autorenlesung von Michael Wald ("Die Freuden und Leiden eines Kreisliga-spielers"). Am Mittwoch stand ein Besuch der Abtei Maria Laach sowie des Lava-Domes in Mendig auf dem Programm.
Es waren wunderschöne Tage für die Senioren aus den rheinländischen Vereinen, die nicht nur das gemütliche Beisammensein in der SportsBar des Fußballverbandes sicherlich noch lange in angenehmer Erinnerung behalten werden.
 
Hinweis: Wer seitens des SV Gehlert Interesse an der nächsten Veranstaltung des Fußballverbandes Rheinland in 2015 (vermutlich Mitte August) hat, sollte sich deswegen rechtzeitig beim GF-Vorsitzenden Hans-Werner Rörig anmelden.

 
 Qi Gong-Gruppe  im August

 
 Mountainbike-Gruppe: Trainingslager an der Mosel

                      (Reportage von Philippe Grönberg)
Ja, wer hätte das gedacht, dass sich der Moselabschnitt zwischen Zell und Trier als ein wahres El Dorado für Mountainbiker entpuppen würde.

Animiert durch einen tollen Bericht in der Zeitschrift "BIKE" über eine Mehr­  Etappentour entlang der Mosel, führte es die Mountainbiker des SV Gehlert in diesem Jahr vom 19. bis 22. Juni zum Trainingslager in das berühmte Wein- baugebiet. Ausgewählte als Basislager wurde Bernkastel-Kues.
 
Um den ersten Startpunkt in Zell zu erreichen, mussten sich unsere Biker erst einmal 44 km auf der Straße einrollen. In Zell angekommen ging es gleich heftig zur Sache. Entlang des Moselsteigs und Jakobswegs wurden sie mit tollen Aussichten auf das Moseltal belohnt. Nach anspruchsvollen 54 km wurde der Trainingstag abgeschlossen.

In diesem Jahr nutzte unsere Truppe zum ersten Mal "GPS" zum Navigieren. Die Trackdaten hatten sie sich vorher aus dem Bikeportal geladen und gespeichert. Ohne GPS wären die tollen Singletrails sonst nur schwerlich zu finden gewesen.

Die diesjährigen Teilnehmer waren Kathy Rapelius, Jörg Pfeiffer, Jens Köpper und Philippe Grönberg.
 
Am 2. Tag startete das Team direkt von Bernkastel-Kues aus über den Hunsrück und zurück an die Mosel nach Leiwen.
Auch der Hunsrück verstand es, unsere Radbegeisterten zu verzücken. Roman- tische Trails an Felsformationen und einsamen Tälern vorbei, bis hinauf auf Höhenzüge - alles war dabei.

Nach  ca. 50 km  im  Gelände folgte der  35 km Rückweg entlang der Mosel zum "Basislager".

Der 3. und letzte Teil der Gesamt- etappe führte die Gruppe von Leiwen nach Trier.
Ein Höhepunkt dieser Tour war der Bikepark in Monzelfeld, der von uns komplett durchfahren wurde.
Der Abstecher in das Eifelvorland zwischen Trier und Wittlich überzeugte durch einen scheinbar nicht endenden Trail. Was für ein Erlebnis!! Total begeistert kamen unsere Biker am Zielort Trier an der Porta Nigra an.
Doch bei einer Rückfahrt auf dem Mosel

-Radweg nach Leiwen unausweichlich: 62 km im Gelände und 30 km auf der Straße. Danach war auch der 3. Tag des Trainingslagers geschafft.
 
Zum Abschluss des diesjährigen Trainingslager wurde am 4. Tag das nähere Umland von Bernkastel-Kues bis Zeltingen erkundet.

In Summe kamen unsere Fahrradbegeisterten auf stolze 339 km mit über 5.500 Höhenmetern.
Wer GPS-Trackdaten oder weitere Details benötigt, wendet sich bitte direkt an: Philippe Grönberg, SVG-Übungsleiter für MTB/RR (philippe.groenberg@web.de).

 
 "Starker Büffel" - Jahresausflug

Neun "Starke Büffel" vom Männer-Trimmclub des SV Gehlert waren wieder nach Österreich unterwegs. Diesmal hatte unser Leiter Bernd Kind als Quartier einen Drei-Sterne-Gasthof im wunderschönen Ort Bach im Lechtal ausgewählt, in dem wir von der Familie Johann Neubauer täglich mit einem herrlichen Frühstücksbuffet und vorzüglichen Abendessen regelrecht verwöhnt wurden.

Das idyllische Dorf Bach liegt direkt zu Füßen der Lechtaler und Allgäuer Alpen im Herzen des Naturparks "Tiroler Lech". Inmitten der dörflichen Idylle hat man von hier direkten Zugang zu den schönsten Wanderwegen der Region.
Am ersten Tag fuhren wir mit der Jöchelspitz-Bahn hinauf auf 1.800m Seehöhe, wo uns einer der sonnigsten und schönsten Aussichtsberge erwar-tete. Ein traumhaftes Alpenpanorama belohnte unseren Aufstieg zum Gipfel der Jöchelspitze.

Am zweiten Tag fuhren wir nach Gramais ins Lechtal, der kleinsten Gemeinde in Österreich. Der Ort auf 1.328m zählt 48 Einwohner und ist idyl- lisch in einem Seitental des Tiroler Lechtals gelegen.
 

Gramais ist ein typisches Bergbauern- dorf, abseits von Lärm sowie vom Durchzugsverkehr und als Ausgangs-punkt für Bergtouren und Wanderungen einfach ideal.

Inschrift auf der Gedenktafel:
 

GRAMAIS
EIN KLEINES DÖRFLEIN HOCHOBEN
IM SCHÖNEN LECHTALER ALPENLAND
REICHT DIR ZUM GRUSS DIE HAND
ES HEISSET DICH WILLKOMMEN
DU BIST AM RECHTEN PLATZ
DENN GANZ GENAU GENOMMEN
IST DIESES KLEINE DORF EIN SCHATZ
DER WIND SINGT SEINE LIEDER
DER ABSCHIED FÄLLT DIR SCHWER
ES ZIEHT DICH IMMER WIEDER
IN DIESES DÖRFLEIN HER
 
                              M+H SCHLÖSSER 1993

Am dritten Tag fuhren wir nach Holzgau.
Über die 2011 fertig gestellte höchste und längste Seilhangbrücke Westeuro-pas (200 Meter Spannweite) über- queren wir in 105 Metern Höhe das Höhenbachtal.
 

Wir rasteten im "Café Uta", einer in der Holzgauer Umgebung sehr beliebten Jausenstation.
Auf dem Rückweg ins Tal kamen wir am Simms-Wasserfall vorbei, der sich in mehreren Kaskaden mächtig in die Schlucht stürzt.

 
 Bürgermeister-Josef-Kunz Cup 2014

Zum 11. Male seit 2002 wurde am 22.05. das mittlerweile schon traditio-nelle Golfturnier auf der Golfanlage in Steinebach a.d. Wied durchgeführt.
Wir kommen gerne hierhin, denn auf diesem öffentlichen Golfplatz kann man ohne eine Mitgliedschaft in einem Golf- club spielen.

Als Titelverteidiger des 2013 gewonnenen Wanderpokals um den "Bürgermeister-Josef-Kunz-Cup" trat Hans-Werner Rörig an. Unser Turnier spielten wir unter fachkundiger Leitung von Platzwart Reinhard Köthe auf vier Bahnen des 9 Loch-Golfplatzes aus.

Mit 24 Schlägen siegte Djuro Lisac, dem Josef Kunz anschließend den von ihm gestifteten Wanderpokal überreichte.

  Die bisherigen Pokalsieger:
 

2002 Lukas Meyers

2008 Hans-Werner Rörig

2012 Josef Kunz

 

2003 Josef Kunz

2009 Christopher Marx

2013 Hans-Werner Rörig

 

2004 Eric Reifenberg

2010 Josef Kunz

2014 Djuro Lisac

 

2005 Heini Schmidt

2011 Christopher Marx

 

 
 Spendenaktion der Stiftung der KSK Westerwald

Quelle: RZ vom 17.05.2014

 
 Neues von den Mountainbikern - Planungen für 2014

Dank des milden Frühjahres konnten die Mountainbiker des SV Gehlert bereits im Januar Ihre Form mit reichlich Kilometer im Gelände und auf der Strasse ausbauen. Nach Feierabend trafen sich unsere Biker auch unterhalb der Woche zu zahlreichen Nachtfahrten mit Licht. Ein tolles Erlebnis, denn Nachts nimmt man die Natur ganz anders Wahr, als bei Tage. Strecken die wir schon "100 Mal" bei Tageslicht gefahren sind, verändern sich bei tiefer Dunkelheit so stark, dass wir uns auch mal im Wald verfahren haben.
 

Auch in diesem Jahr wird die MTB-Gruppe ins Trainingslager vom 19.-22.06.2014 ziehen. Anregung zum diesjährigem Ziel, gab uns ein toller Bericht der Bike- Zeitschrift über die Mosel und den angrenzenden Hunsrück. Knackige Anstiege, sowie wilde Abfahrten, gepaart mit wunderschönen Aussichten auf das Moseldelta von Bernkastel-Kus bis Trier werden uns begeistern und fordern.
Unsere Rennradfahrer haben sich vorgenommen, an RTFs in der näheren Umgebung in den Monaten Juni /August / September teilzunehmen. Wir werden hierzu über unsere Homepage informieren.
 
Ein weiteres Highlight wird auch dieses Jahr der Daun-Vulkanmarathon am 13.09.2014 sein. Kathy Rapelius und Philippe Grönberg werden den Verein auf der 85 km Strecke in der Vulkaneifel vertreten.
Ende September findet wie alle Jahre wieder eine gemeinsame Tour mit unserem Kooperationspartner Sportstudio Optimum und benachbarten Vereinen durchgeführt. Auch hier werden wir Euch über unsere Homepage informieren.
 
Alle Zweiradbegeisterte, die mit uns den Westerwald im Gelände oder auf der Strasse unter die Räder nehmen wollen, sind recht herzlich eingeladen. Wir fahren regelmäßig unter der Woche und am Wochenende für ca. 2-3 Stunden mit dem MTB und 3-5 Stunden auf dem Rennrad. Meldet Euch bei Philippe Grönberg Tel. 02662 941985 oder philippe.groenberg@web.de

 
 Neues von der Wandergruppe

Wandern wird bei uns im Sportverein groß geschrieben. Schon seit vielen Jahren treffen sich um die 12 Wanderer alle 14 Tage meistens donnerstags zum Abmarsch am Buswendeplatz.
Gehlert ist ein idealer Ausgangspunkt für unsere Wanderungen im Westerwald; liegen doch die Wanderziele in der Kroppacher Schweiz, der Westerwälder Seenplatte, dem oberen Wiedtal, dem Westerwaldsteig und z.B. der Wassererlebnispfad auf unserer Route. Kommen Sie mit uns, die Natur zu genießen und nach der Wanderung in gemütlichen  und  heimischen  Gasthöfen zu einem frischen

Hachenburger Pils (gebraut mit Gehlerter Wasser) einzukehren.
Ein tolles Erlebnis war unsere Einkehr kürzlich "Em ahlen Backes" in Rosenheim. Schifferklaviermusik, Gesang und Witze erfreuten nicht nur den Wirt "Ecki".

 
 Nordic-Walking 2014

 
 SVG-Senioren-Geburtstagsfeier 2014

Nach guter Tradition lud der Sportverein alle Senioren/innen mit Partnern, die im letzten Halbjahr 2013 und in den ersten Monaten im Jahr 2014 einen besonderen Geburtstag feierten, für Sonntag, 06.04. zu einer gemeinsamen Geburts- tagsfeier in den "Alten Gasthof ehemals Hülpüsch" ein.
Nach der Begrüßung durch  den Vereinsvorsitzen-

den Hans-Werner Rörig informierte dieser mit einer PP-Präsentation über die vielseitigen Aktivitäten des SV Gehlert.
Das kurzweilige Programm wurde durch die Jugendgruppe "Drums Alive" (Ltg. Julia Kögler), die neue Mädchen-Tanzgruppe (Ltg. Olga Schein),  die Gesangs- gruppe "Hamaradiju" und dem Gesangsduo Dietmar & Margit gestaltet. Während der Kaffeepause zeigte Johannes Kunz interessante Fotos aus dem Vereinsarchiv.
Mit Kaffee, Kuchen, Wein und Bier wurden alle Gäste vom Vereinsvorstand und Partnern vortrefflich bewirtet.

Alle, die zu der Senioren-Geburtstagsfeier gekommen waren, hatten ihre Freude an einer schön dekorierten und gut organisierten Veranstaltung des Sport- vereins.
Ein besonderer Dank galt dem Vorstand und den Helferinnen und Helfern für die Ausrichtung einer schönen Feier.
 
Für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Sportverein wurden Bernd Kind, Inge Rörig und Wieslawa Uptmoor vom Deutschen Fußballbund (DFB) mit jeweils einer Ehrenamtsuhr und einer Urkunde ausgezeichnet.

Fotos: Dietmar Kroschel

 
 SBR-Lehrgang "Fitnessdance & Bodystyle"

Am Samstag, 29. März fand in der Mehrzweckhalle in Gehlert ein gut besuchter Fortbildungslehrgang des Sportbundes Rheinland statt.
Lehrgangsleiter Hans-Werner Rörig konnte neben den Teilnehmern aus der Westerwälder Region auch die kompetente Referentin Michaele Krüger herzlich begrüßen.

Fit werden mit einfachen kleinen Choreografien auf aktuelle Chart-Musik. Außerdem sorgte ein abwechslungsreiches Bauch-Beine-Po-Training für die nötige Straffung. Auch der Rücken kam nicht zu kurz: Übungen mit Bällen und Bändern brachten den Rücken in Schwung.

 
 SV Gehlert mit neuen Sportgeräten gefördert

Sonderaktion – Sport- und Spielgeräte für Hochaltrige

Die Mitglieder in den Sportvereinen werden immer älter. Oftmals fehlt es in den bestehenden Seniorensportgruppen an der passenden Ausstattung, um die älteren Menschen qualifiziert und sinnvoll zu beschäftigen.
Der Sportbund Rheinland kümmerte sich mit einer Sonderaktion um die Zielgruppe der Hochaltrigen und bot den Mitgliedervereinen ausgesuchte Sport- und Spielgeräte im Wert von € 250,00 an.
 
Der SV Gehlert hat an dieser Aktion gerne teilgenommen und konnte die Sportgeräte in einer feierlichen Verleih- ungsveranstaltung am 27.03. in Koblenz von SBR-Vizepräsidentin Monika Sauer und SBR-Abteilungsleiter Benno Müller in Empfang nehmen.

 
 
 

Inge u. Hans-Werner Rörig, Monika Sauer (re.)

 
 RWE-Wettbewerb "Der zukunftsfähige Verein"

Der diesjährige RWE-Wettbewerb lief unter dem Motto "Ressourcen bündeln, Zukunft erfolgreich gestalten".
Über 80 Vereine aus dem gesamten Rheinland hatten sich mit interessanten und innovativen Projekten, Aktionen und Konzepten beim Sportbund Rheinland beworben.
Zur Abschluss-Matinee wurde auch der SV Gehlert am Samstag, 15.03.2014 in die Stadthalle Boppard eingeladen. Unsere Einsendung wurde mit einem Warengutschein über € 100,00 für Sportbekleidung oder Sportgeräte prämiert.

 
 DFB-Ehrung von Manfred Schmidt

Für seine langjährigen Verdienste im Sportverein (Vereinsschieds- richter seit 1988, über 13 Jahre Kassierer und 2. Vorsitzender sowie mehr als 41 Jahre der Nikolaus), wurde Manfred Schmidt vom Kreisehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises Westerwald/Sieg, Hans-Werner Rörig, mit einer DFB-Ehrenamtsuhr und DFB-Urkunde ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

 
 Aktivitäten im Breitensport und "Jugendtreff"

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Gehlert am 14.02.2014 im "Alten Gasthaus ehemals Hülpüsch" standen Jahresberichte, Ehrungen und Wahlen im Mittelpunkt. Der Geschäftsführende Vorsitzende Hans-Werner Rörig konnte 51 Vereinsmitglieder begrüßen, darunter Ortsbürgermeister Paul Kunz und Ehrenmitglied Horst Zink.
Bei der Totenehrung erinnerte er an die verstorbenen Vereinsmitglieder Willi Griebling, Walter Henke, Ewald Klees, Willi Klein, Willi Klöckner, Erwin Lange, Moritz Wirth und Helmut Zimmermann. Anschließend gab der Vorsitzende mittels einer PowerPoint-Präsentation einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Ereignisse und die breit gefächerten sportlichen, kulturellen und geselligen Angebote des Vereins im Geschäftsjahr 2013 und wies auf die ausführliche Berichterstattung in verschiedenen Medien wie der Westerwälder Zeitung, der Vereinszeitung "Mein Verein", Inform der VG-Hachenburg, auf die Homepage des Sportvereins im Internet und den Versand von Newslettern / Rundscheiben hin.
Besonders erwähnte er die beeindruckenden Auszeichnungen des Sportvereins und von Vereinsmitgliedern, die aufgrund ihrer ehrenamtlichen Verdienste vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Fußballverband Rheinland geehrt wurden.  Er dankte allen, die sich für die Belange des Sportvereins einsetzten.
 
Der neu gewählte Jugendvorstand  informierte über die vielen und beachtens- werten Aktivitäten im Jugendbereich und dem "Jugendtreff" sowie über Planungen im neuen Geschäftsjahr.
Die Berichte zum Finanz- und Beitragswesen trug Peter Klein vor. Die Kassenprüfer Horst Zink und Lukas Kunz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.
 
Ortsbürgermeister und Versammlungsleiter Paul Kunz dankte dem bisherigen Vorstand für sein Engagement und besonders für die vielversprechende Jugendarbeit.
Hervorzuheben sind noch die Aktivitäten im Breitensport und die sozialen Projekte der 1. Fußballmannschaft wie z.B. u.a. die Aktion "Menschen in Not" und Spielsachengeschenke an benachteiligte Kinder zu Weihnachten.
 
Die Versammlung bestätigte den Vorschlag des Vorstandes, die Mitgliedsbeiträge unverändert zu belassen.
 
Die Neuwahlen ergaben:

- Geschäftsführender Vorsitzender:

Hans-Werner Rörig

- Stellvertretender Vorsitzender:

Peter Klein

- Kassiererin:

Anke Grönberg

- Abt.-Leiter Seniorenfußball:

Thomas Kunz

- Abt.-Leiter Jugendfußball:
- Abt.-Leiter Mädchen-& Frauenfußball:

Markus Leyendecker

- Abt.-Leiterin für Freizeit- &
  Breitensport und Gesundheitssport:

Anja Klause

- Abt.-Leiter Veranstaltungen & Kultur:

Johannes Kunz

- Bautechn. Angelegenheiten:

Dietmar Kroschel

- Vereinsehrenamtsbeauftragter: Hans-Werner Rörig

- Vereinsjugendleiter:

Natalie Benner
(Stv. Katarina Krämer)

- Kassenprüfer:

Lukas Kunz, Heinz Müller
(Ersatz: Joachim Klöckner)

 


                                                                                                                                 Foto: Röder-Moldenhauer)

Treue und verdiente Mitglieder wurden geehrt:

25-jährige Vereinszugehörigkeit: Paul Schuster, Peter Schuster
40-jährige Vereinszugehörigkeit: Johann Effertz, Heinz Etz, Monika Kunz
50-jährige Vereinszugehörigkeit: Hans-Peter Motzfeld
60-jährige Vereinszugehörigkeit: Klaus Kunz

 
Für seine langjährigen Verdienste im Sportverein (Vereinsschiedsrichter seit 1988, über 13 Jahre Kassierer und 2. Vorsitzender sowie über 41 Jahre der Nikolaus), wurde Manfred Schmidt vom Kreisehrenamtsbeauftragten des Fußball- kreises Westerwald/Sieg, Hans-Werner Rörig, mit einer DFB-Ehrenamtsuhr und DFB-Urkunde ausgezeichnet.
                                                                  Pressebericht (Westerwälder Zeitung v. 19.02.2014)

 

unterstützt von: