.../archiv - Punkte, Tore, Fakten  2013                                                                                                          
 
 Jahresbilanz Fussball 2013

1. Mannschaft, Frauen, C-, D-, E- und F-Jungs, Bambinis, AH
Unsere Fußballaktivitäten sind für dieses Jahr beendet - zumindest was den Spielbetrieb in den Ligen betrifft. Einige Teams haben aber noch die Teilnahme an verschiedenen Hallenturnieren zugesagt, die im Dezember und  Januar stattfinden. Erst im Frühjahr werden dann unsere Mannschaften in den Ligen wieder die Saison fortsetzen, bzw. in die neue Spielzeit starten (AH) und den Kampf um Meisterschaft oder Abstieg aufnehmen.
Diese Zwischenbilanz gibt einen Rückblick auf die Spiele in diesem Jahr und fasst wertungsfrei die Leistung der jeweiligen Mannschaft anhand der Spielberichte und dem Tabellenstand zusammen.

 

Die 1. Mannschaft spielt nach dem Abstieg aus der C-Liga in dieser Saison in der Kreisliga D2, was dem Leistungsvermögen eher entspricht. Bisher hat sich diese Einschätzung bewahrheitet, denn das Team kann mit den anderen Mannschaften mithalten und liegt mit Platz 4 im oberen Mittelfeld der Tabelle.
Vorrang  hat  beim  Team  das Konzept, sich für soziale Einrichtungen zu

arrangieren und hilfsbedürftige Personen zu unterstützen. Fußball bleibt aber weiterhin das liebste Hobby, aber nicht mehr ... Nach diesem Motto hat die Mannschaft in diesem Jahr schon einige Projekte unterstützt und wird dies auch 2014 tun. Auch auf die Integration von Spielern aus Gehlert und die Nachwuchsförderung legt Trainer Hansa Boll großen Wert, ebenso auf den Teamgeist, eine der Stärken der Mannschaft.
Sportlich hat man in zehn Begegnungen nur drei Spiele verloren und ist siebenmal ungeschlagen vom Platz gegangen. Beim Bitburger-Kreispokal schied das Team zwar in der 1. Runde aus, aber erst nach großem Kampf im Elfmeterschießen.
    Zwischenstand: 10 Spiele, 24:10 Tore, 17 Punkte (5-2-3), Platz 4 (von 10).
   Trainer: Hansa Boll
   Co-Trainer:
Johannes Fandler
   Betreuer: Philip Kron
   Abteilungsleiter: Thomas Kunz


Die in der vergangenen Spielzeit praktizierte Zusammenarbeit mit der JV Neunkhausen im Bereich Frauen- und Mädchenfußball findet auch in der Saison 2013/2014 seine Fortsetzung. Federführend ist der SV Gehlert Am Spielbetrieb nimmt eine 11er Frauenmannschaft teil, die in der Kreisklasse Sieg/Wied/Lahn auf Punktejagd geht.

 

Überaus erfreulich ist die Tatsache, dass sich die Frauenmannschaft in einer Art weiterentwickelt hat, die so nicht zu erwarten war. Im Gegensatz zur letzten Saison hat sich das Team von Saisonbeginn an zu einer Einheit zusammengefunden, was sich auch im Zusammenspiel und in den Ergebnissen widerspiegelt. In den neun ausgetragenen Ligaspielen verlor das Team nur eine Begegnung und hatte bis zum letzten Spiel gegen den Spitzenreiter erst sieben Gegentore hinnehmen müssen. Insgesamt  eine  klasse Hinserie, trotz der hohen Niederlage am letzten

Spieltag. Der größte sportliche Erfolg ist jedoch im Rheinlandpokal zu verzeichnen. Nach einem Freilos in der 1. Runde bezwang man mit dem TuS Ahrbach II eine Mannschaft aus der Bezirksliga und unterlag in der 3. Runde nach einer klasse kämpferischen Leistung der Regionalligamannschaft des 1. FFC Montabaur nur mit 0:8.
   Zwischenstand: 9 Spiele, 17:12 Tore, 18 Punkte (5-3-1), Platz 4 (von 11)
   Trainerteam: Rainer Wulftange, Markus Leyendecker
   Abteilungsleiter:
Markus Leyendecker


Auch in der Saison 2013/14 spielen Jugendliche des SV Gehlert in der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Alpenrod/Lochum, Gehlert, Unnau,  Nistertal. Innerhalb dieser JSG haben der SV Gehlert und der VfB Rotenhain/Bellingen bei den B- und C-Junioren eine Zusammenarbeit vereinbart, die sich auch im Trainerbereich niederschlägt. Die Hinrunde wurde in Gehlert ausgetragen, die Rückrunde spielen beide Teams in Rotenhain. Bis auf die Bambinis nehmen alle Mannschaften am Spielbetrieb in diversen Ligen des Bezirks Rheinland, Fußballkreis Westerwald/Sieg teil.

 

Die  B-Jugend spielt  als  JSG  Alpenrod II in  der  B-Junioren KKL und hat in der Hinrunde enttäuscht. Alle neun ausgetragenen Spiele wurden zum Teil sehr hoch verloren. Nur vier erzielte Treffern stehen siebzig Gegentore gegenüber. Das sagt eigentlich alles über die Leistungsstärke der Mannschaft aus. Lediglich aufgrund eines um drei Tore besseren Torverhältnisses steht die Mannschaft statt auf dem letzten noch auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Die Niederlagenserie hat sicher mit dazu beigetragen, dass das Interesse

am aktiven Fußball beim Großteil des Kaders deutlich nachgelassen hat  und die Mehrzahl der Jungs allem Anschein nach im Moment nur noch wenig Lust am Fußballspielen hat. Schade, denn es gibt einige Talente in der Mannschaft, die ein besseres Umfeld verdient hätten.
Im Rheinlandpokal war trotz einer engagierten Leistung nach der ersten Runde Schluss.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Mannschaft in der Winterpause besinnt und zu einem Team zusammenwächst.

   Zwischenstand: 9 Spiele, 4:70 Tore, 0 Punkte (0-0-9), Platz 10 (von 11).
   Trainer Gehlert: Rainer Wulftange, Markus Leyendecker
   Co-Trainer Rotenhain: Kevin Fachinger
   Abteilungsleiter SV Gehlert: Markus Leyendecker
   Jugendmanager Rotenhain: Merlin Bratenstein

 

Als JSG Alpenrod II spielt die C-Jugend in der Staffel 2 der Kreisklasse Westerwald/Sieg. Nach Abschluss der Hinrunde liegt die Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz, was aber wegen unterschiedlicher Anzahl an ausgetragenen Spielen noch nichts über die tatsächliche Leistung aussagt. Bis auf die beiden Tabellenersten liegen alle anderen Mannschaften fast gleichauf und können sich bei einem Sieg gleich um mehrere Plätze in der Tabelle verbessern.  So  auch  unsere Mannschaft.

Insgesamt haben sich die Jungs relativ gut verkauft und nur in den Spielen gegen die Spitzenteam deren Überlegenheit anerkennen müssen. Von den sieben ausgetragenen Begegnungen gewann das Team zweimal und spielte einmal Unentschieden.
Die C-Jungs verabschiedeten sich in der 1. Runde des Rheinlandpokals trotz einer guten kämpferischer Leistung.

   Zwischenstand: 7 Spiele, 10:20 Tore, 7 Punkte (2-1-4), Platz 6 (von 7).
   Trainer Rotenhain: Kevin Fachinger
   Co-Trainer Gehlert: Rainer Wulftange, Markus Leyendecker
   Abteilungsleiter SV Gehlert: Markus Leyendecker
   Jugendmanager Rotenhain: Merlin Bratenstein

 

Die E-Jugend hat die Hinrunde als JSG Alpenrod III in der Staffel 7 der Kreisklasse Westerwald/Sieg mit fünf Spielen und dem 5. Platz abgeschlossen. Einem Sieg stehen vier Niederlagen gegenüber, deren Ausgang mit Ausnahme der Partie gegen den übermächtigen Staffelfavoriten, auch hätte anders lauten können. Trotzdem muss sich das Team in der nächsten Runde noch um einiges steigern - das Potential und den Einsatzwillen dazu hat es aber.
   Zwischenstand: 5 Spiele, 7:26 Tore, 3 Punkte (1-0-4), Platz 5 (von 6).
   Trainerteam Rainer Wulftange, Markus Leyendecker
   Betreuer: Martin Günther
   Abteilungsleiter: Markus Leyendecker

 

Die F-Jugend spielte die 1. Runde als JSG Alpenrod IV in der Staffel 5 der Kreisklasse Westerwald/Sieg. Die sieben ausgetragenen Spiele in dieser Runde wurden gemäß DFB-Statuten mit o.E. (ohne Ergebnis) gewertet. Intern konnte das Team drei Siege erkämpfen und unterlag in vier Begegnungen zum Teil knapp und unglücklich. Erwähnenswert ist, dass mit Kim auch ein Mädchen zum Team gehört, das sich neben Ben Luca als wahre Goalgetterin erwiesen hat.
  

   Interner Zwischenstand: 7 Spiele, 13:38 Tore, 9 Punkte (3-0-4).
   Trainer
: Markus Müller
   Abteilungsleiter Markus Leyendecker
 

Die Bambinis firmieren als JSG Alpenrod III, nehmen jedoch auch in dieser Saison nicht am Spielbetrieb teil.
Im Sommer nahm das Team am Bambini-Turnier um den Burgpokal in Rotenhain teil, war dort jedoch gegen starke Mannschaften, die körperlich und spielerisch uns um einiges voraus waren, erwartungs- gemäß chancenlos. Über weitere ausgetragene Freundschaftsspiele liegen keine Angaben vor.

   Trainer: Markus Müller
   Abteilungsleiter: Markus Leyendecker


Die AH-Spielgemeinschaft (SG) Gehlert/Hachenburg hat ihre 24. Saison abgeschlossen. Zur Saisonbilanz siehe !

 
 Rheinlandpokal im Frauenfußball

Nach dem überraschenden aber verdienten 5:4 Pokalerfolg unserer Frauen am 08.10. über die Bezirksligamannschaft des TuS Ahrbach II, traf unser Team am 15.11. in der 3. Runde des Rheinlandpokals auf heimischen Platz in Gehlert auf die Frauenmannschaft des 1. FFC Montabaur! Das Spiel gegen den aktuell Zweitplatzierten  in  der Frauen-Regionalliga Südwest (nach 1. und 2. Bundesliga die dritthöchste Spielklasse) war sicher DER Höhepunkt in der Geschichte des Frauenfußballs in Gehlert.
Leider blieb diesmal die Sensation aus. Das Spiel endete 0:8 zugunsten der Gäste. Trotzdem konnten unsere Mädchen mit hoch erhobenem Haupt das Spielfeld verlassen!

Unsere Mannschaft musste ersatzgeschwächt in die Begegnung gehen, da mit Karin Rödder nicht nur die etatmäßige Torfrau ausfiel, sondern kurz vor Spielbeginn auch ihre Vertreterin Julia Krah, die krankheitsbedingt passen musste. Die Rolle als Torhüterin übernahm Feldspielerin Svenja Röttgen, die ihre Aufgabe hervorragend meisterte und hielt, was zu halten war. Vor 93 zahlenden Zuschauern (!), stand es nach Ende der 1. Halbzeit, in der unser Team besser als erwartet mithalten konnte, nur 0:3 gegen den haushohen Favoriten aus der Regionalliga-Südwest. Darüber, dass die Gäste vom Unterwesterwald auch in der zweiten Hälfte technisch und spielerisch die überlegene Mannschaft war, gibt es nichts zu deuteln. Doch auch in dieser Halbzeit kämpften unsere Frauen und ließen trotz der fünf weiteren Gegentore zu keinem Zeitpunkt die Köpfe hängen. Eine, zwei gute Möglichkeiten zu einem verdienten Torerfolg konnten sie leider nicht nutzen, was aber nichts am verdienten Sieg der Gäste geändert hätte.
Das Frauenteam des SV Gehlert wünscht dem 1. FFC Montabaur, der sich in Gehlert als faire Mannschaft präsentiert hat, für das Achtelfinale viel Erfolg!

 
 Fußball-AG Marienstatt bei "Jugend trainiert für Olympia"

Am 28.10. haben wir mit den Mädels der Fußball-AG des Privaten Gymnasiums Marienstatt in Altenkirchen am Turnier "Jugend trainiert für Olympia" teilgenom- men. Gegner waren die Schulen aus Altenkirchen und Betzdorf.
 
Gleich im ersten Spiel war Altenkirchen, hoch eingeschätzt, unser Gegner. Die Mädels spielten, als wenn sie nichts anderes machen würden und nach wenigen Minuten stand es 1:0 für uns. Trotz drückender Überlegenheit wollte uns bis zur Halbzeit kein weites Tor mehr gelingen.

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Wir bestimmten das Spiel, waren deutlich überlegen - leider ohne zählbaren Erfolg. Praktisch mit dem Schlusspfiff fiel der für Altenkirchen

schmeichelhafte Ausgleich.

Im der zweiten Begegnung trafen wir auf die Mannschaft aus Betzdorf. Auch dieses Team war hoch eingeschätzt und favorisiert. Unsere Mädels hielten aber gut dagegen und konnten mit einer 1:0 Führung in die Pause gehen.
In der zweiten Halbzeit spielte unser Team konzentriert weiter und erzielten folgerichtig auch noch das 2:0. Dieses Ergebnis war verdient und hatte bis zum Schlusspfiff Bestand.
 
Mit diesen Ergebnissen landeten wir auf dem ersten Platz und sind nun beim Regionalentscheid dabei.

 
 Frauenteam trifft im Rheinlandpokal auf Regionalligisten!

Nach dem überraschenden aber verdienten 5:4 Pokalerfolg unserer Frauen am 08.10. über die Bezirksligamannschaft des TuS Ahrbach II, trifft unser Team nun in der 3. Runde des Rheinlandpokals am Freitag, 15. November um 19:00 Uhr in Gehlert auf die Frauenmannschaft des 1. FFC Montabaur!
 

Das Spiel gegen den aktuell Zweitplatzierten in der Frauen-Regionalliga Südwest (nach 1. und 2. Bundesliga die dritthöchste Spielklasse) - ursprünglich auf den 3. November angesetzt, wegen Terminüberschneidung Liga/Pokal bei Montabaur verlegt - ist sicher DER Höhepunkt in der Geschichte des Frauenfußballs in Gehlert. Ein Besuch dieser Begegnung ist ein Muss für alle Fans des SV Gehlert und des Frauenfußballs.

 
 Tag des Mädchenfußballs in Mudenbach
Mädchenfußball-AG des PGM wurde Turniersieger!

Am 29. Juni fand in Mudenbach bei dem Tag des Mädchenfußballs ein Fußballturnier statt. Gemeldet hatte im Bereich der Altersklasse E-Juniorinnen auch ein Team der Mädchenfußball-AG unseres Kooperationspartners, dem Privaten Gymnasium Marienstatt, das von den  Trainern Markus Scheuren (PGM)

und Rainer Wulftange (SV Gehlert) betreut wurde.
 
Die Mädchen trafen bei dem Turnier auf vier Mannschaften aus Hundsangen, Vettelschoß, Borod/Mudenbach sowie Herdorf, die in Hin- und Rückspielen den Turniersieger ermittelten.
 
Nach acht überwiegend schönen und spannenden Spielen stand mit der AG Marienstatt der verdiente Turniersieger fest.
 
"Unsere Mädchen haben super gespielt und das Turnier überlegen gewonnen," zog der Abteilungsleiter für den Frauen- und Mädchenfußball beim SV Gehlert, Markus Leyendecker, erfreut Bilanz. Die nackten Zahlen sprechen für sich: 20 von 24 möglichen Punkten und ein Tor- verhältnis von 24:1!
 

Der Siegerpokal an die AG Marienstatt wurde überreicht von der U19-National- spielerin und Europameisterin (2011), Marie (Maxi) Pyko, jetzt Avaldsnes IL (Norwegen). Bis vor kurzem war Marie auch als Teamer beim DFB-MOBIL.
 

Die Resultate:
Vettelschoß 5:0 u. 7:0, Herdorf 1:0 u. 1:1, Borod/Mudenbach 0:0 u. 2:0, Hundsangen 3:0 u. 5:0.

 
 Fußballturnier der JSG Alpenrod

Vom 14.06. - 16.06.2013 fand auf der Sportanlage in Alpenrod das traditionelle Fußballturnier der JSG Alpenrod statt, an dem auch die Frauenmannschaft des SV Gehlert, die AH-Spielgemeinschaft Gehlert/Hachenburg sowie Jugendteams mit SV Gehlert-Beteiligung  teilnahmen.
Die Spiele wurden auf zwei Plätzen unter Kleinfeldbedingungen ausgetragen.

Am Freitag (14.06.) startete die Veranstaltung mit dem Turnier der Frauen.  Unser Team spielte gegen Alpenrod (0:0), Ahrbach (0:1), Selbach (0:0), Schönbach (2:0) und Rhein-Nette (2:1) und landete mit einem Treffer Differenz zum zweiten Platz auf dem 3. Platz.
Ebenfalls am Freitag (14.06.) traf die AH-Spielgemeinschaft

Gehlert/Hachenburg auf Unnau (zgz.), Alpenrod (0:1), Nistertal (0:2), Alpenrod (1:0), Nistertal (0:0). Urlaubsbedingt standen lediglich 6 Spieler zur Verfügung. Da Unnau zurückgezogen hatte wurde eine Doppelrunde der drei teilnehmenden Mannschaften ausgespielt wobei unser Team mit vier Punkten nur den 3. und letzten Platz einnehmen konnte.
 
Am Samstag (15.06.) waren die F-Junioren am Start. Als JSG Alpenrod III spielte unser Team gegen Hamm II (1:0), Bad Marienberg (zgz.), Lautzert (0:0) und Höhn III (1:0). Das
reichte um das Viertelfinale zu erreichen. Dort unterlag unser Team der Mannschaft des VfB Wissen knapp mit 0:1.
 
Am Sonntag (16.06.) begannen unsere E-Jungs als JSG Alpenrod III bereits um 10:00 Uhr. Als Gegner waren ausgelost: Fehl-Ritzhausen (0:1), Betzdorf II (2:0), Irmtraut (0:4) und Elkenroth (0:0). Mit erspielten 4 Punkten wurde das Team Gruppendritter, verpasste aber damit das Viertelfinale.

Auch am 16.06. spielten unsere Bambinis um den Turniersieg und trafen dabei auf Katzwinkel/H. (0:7), Hattert (0:3), Atzelgift (0:3) und Fehl-Ritzhausen (0:0). Trotz Einsatz und gutem Willen hatte man 3x das Nachsehen, konnte aber im letzten Spiel ein achtbares Unentschieden erreichen.

 
 Bilanz Saison 2012/2013

1. Mannschaft, Frauen, B-Mädchen, A-, C-, E- und F-Jungs, Bambinis, AH
In der Saison 2012/2013 haben Mannschaften des SV Gehlert und Mannschaften, die mit dem SV Gehlert eine Zusammenarbeit vereinbart haben (Frauen- u. Mädchenfußball) oder einer Spielgemeinschaft angehören (Jugend- u. AH-Fußball), mit unterschiedlichem Erfolg am Spielbetrieb des Fußballkreises Westerwald/Sieg im FV Rheinland teilgenommen.
Nachfolgend haben wir für diese Mannschaften eine Bilanz erstellt. die
sich an den Spielberichten, der Abschlusstabelle und dem Resümee der Trainer orientiert.

 

Die 1. Mannschaft spielte nach dem großen Erfolg des Nichtabstiegs in der letzten Saison in der Kreisliga C2 im Fußballkreis Westerwald/Sieg.
Die Prognose, dass die Staffel im Vergleich zur vergangenen Saison mannschaftlich wesentlich stärker besetzt war, hat sich im Verlauf der Spielzeit bestätigt. Es ist daher nicht überraschend, dass unser junges Team  mit  dem letzten Tabellenplatz in dieser Saison den Abstieg in die

D-Klasse nicht vermeiden konnte. Gegen die weitaus erfahreneren Mannschaften in der Staffel konnte sich das Team nur selten behaupten, was nicht zuletzt aber auch daran lag, dass berufs-, urlaubs-, verletzungs- oder krankheitsbedingt nicht nur die Trainingsbeteiligung beeinträchtigt war, sondern fast an jedem Spieltag eine andere Mannschaft auf dem Platz stand.
Priorität hatte und hat für Trainer Hansa Boll nicht der Erfolg um jeden Preis, sondern der Spaß am Fußball und der Teamgeist. Um dies zu fördern und weiterhin vornehmlich Spieler aus Gehlert in die Mannschaft zu integrieren, hatte er sich im Verlaufe der Rückrunde entschieden, die Mannschaft unabhängig vom Tabellenstand, in der Saison 2013/2014 für die D-Klasse zu melden. Hier besteht die Möglichkeit, eventuell auch mal das eine oder andere Erfolgserlebnis zu "feiern".
Erfreulich ist die Tatsache, dass der Teamgeist wie auch schon in der vergangenen Saison eine der Stärken der Mannschaft war. Einige Akteure reisten am Spieltag sogar aus über 200 km an, um das Team zu unterstützen. Zum Teamgeist gehörten auch gemeinsame Aktionen neben dem Platz, wie Kanufahrt auf der Lahn, Grillfeste, mehrmalige "Lehrgänge" in Köln und der Abschlussausflug nach Garmisch-Partenkirchen. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass viele Spieler aus der Gemeinde Gehlert den Weg zur Mannschaft gefunden haben.
Im Kreispokal schied das Team in der 1. Runde aus und nahm zu Beginn des Jahres an sechs Hallenturnieren in Hachenburg, Bad Marienberg, Rennerod und Bendorf teil.

- Trainerteam:
Hansa Boll; Johannes Fandler (Co-Trainer); Philip Kron (Betreuer)
- Der Spielerkader:
C. Akat, C. Arslan, S. Basharat, L. Becker, H. Boll, M. Boll, J. Etz, S. Etz, J. Fandler, S. Gadatsch, F. Garbe, C. Gebh, M. Georg, K. Giese, C. Hümmerich, M. Hüsch, S. Janz, T. Janz, C. Kunz, J. Kunz, L. Kunz, S. Macke, B. Manovi, M. Mast, L. Meyers, M. Motzfeld, A. Müller, J. Müller, M. Müller, J. Münner, T. Ostermann, R. Özdemir, J. Reifenberg, A. Richter, J. Ridderbusch, S. Schneider, C. Seibert, D. Siewers, M. Zimmermann.
 
   Platz 14 (14 Teams)

   26 Spiele, 10 Punkte (2 S, 4 U, 20 N), 32:116 Tore
 

 

In der Saison 2012/2013 haben die Vereine JV Neunkhausen, TuS Weitefeld/ Langenbach und SV Gehlert eine Zusammenarbeit im Bereich des Frauen- und Mädchenfußballs vereinbart. Grund für diese Maßnahme war die Tatsache, dass keiner der drei Vereine in der Lage war, eigenständig mit einer ausreichenden Kaderstärke am Spielbetrieb teilzunehmen. Mit der Zusammenarbeit konnte man wenigsten je eine Frauen- und B-Juniorenmannschaft melden. Zwar können die Trainer immer noch nicht "aus dem Vollen schöpfen" - aber es wird gespielt.

 

Die Frauenmannschaft, federführend ist der SV Gehlert, spielte wie auch in der vergangenen Saison mit einer 9er Mannschaft in der Bezirksliga Rheinland.
Der Saisonstart verlief denkbar schlecht. Hohe Niederlagen an den ersten sechs Spieltagen und auf dem Platz ein unmotiviertes Team. T
rotz der Zusammenarbeit mit Neunkhausen, Weitefeld, Langenbach hatte man wie auch schon im letzten Jahr mit dem Hauptproblem zu kämpfen, an den  Spieltagen  genügend  einsatzbereite  oder  -willige  Spielerinnen zu

stellen. Erst mit dem 7. Spieltag zeichnete sich eine deutliche Steigerung ab. Das Zusammenspiel, die Zuordnung  und  auch  der  kämpferische  Einsatzwille wurde von Spiel zu Spiel besser und die Frauen bekamen mehr und mehr Spass am Fußballspielen. Nach wie vor hatte man jedoch Probleme mit einem zu dünnen Spielerkader. Von der Spielstärke konnte man gegen Saisonende mit fast jedem Gegner mithalten, vom kämpferischen Einsatz sowieso. Der erreichte 7. Platz ist aller Ehren wert und wäre die Hinrunde nicht so ziemlich "verkorkst" verlaufen, wäre noch mehr drin gewesen.
Insgesamt nahm die Mannschaft an vier Hallenturnieren in Herdorf, Kirchen, Hachenburg und Alpenrod teil und erzielte dabei respektable Ergebnisse.
Höchster Sieg: 5:2 im Heimspiel gegen Ellingen II, höchste Niederlage: 0:20 bei Wienau.
- Trainerteam:
Rainer Wulftange, Markus Leyendecker
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Markus Leyendecker
- Federführender Verein:
SV Gehlert
 
   Platz 7 (10 Teams)
   18 Spiele, 17 Punkte (5 S, 2 U, 11 N), 25:92 Tore

 

 

Bei den B-Juniorinnen ist der JV Neunkhausen federführend. Die Mannschaft spielte in der B-Juniorinnen-Kreisklasse und trug ihre Spiele in Neunkhausen aus.
Da keine Spielberichte übermittelt wurden, lassen sich an dieser Stelle keine Rückschlüsse auf die Leistung der Mannschaft ziehen.
- Trainerteam:
Karin Rödder und Manuela Röttgen (beide JV Neunkhausen)
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Markus Leyendecker
- Federführender Verein:
JV Neunkhausen
 
   Platz 7 (7 Teams)
   12 Spiele, 3 Punkte (1 S, 0 U, 11 N), 6:66 Tore
 

 

Auch in der Saison 2012/13 spielten Jugendliche des SV Gehlert in der Jugendspielgemein- schaft (JSG) Alpenrod/Lochum, Gehlert, Unnau,  Nistertal. Bis auf die Bambinis nehmen alle Mannschaften am Spielbetrieb in diversen Ligen des Bezirks Rheinland, Fußballkreis Westerwald/Sieg teil.
Eine Leistungsbewertung erfolgt jedoch lediglich bei der A-, C- und E-Jugend, deren Trainer/Betreuer regelmäßig Spielberichte übersenden. Die F-Jugend und Bambinis werden nur statistisch berücksichtigt.

 

Unsere  A-Jugend  spielte  als  JSG  Alpenrod  in  der  Bezirksklasse-Ost,  Rheinland und trug ihre Heimspiele auf der Sportanlage in Alpenrod oder Nistertal aus.
Das Team hatte in der abgelaufenen Saison viel mit Verletzungspech und dadurch dem Ausfall von Leistungsträgern zu kämpfen und nur selten konnte man diese Ausfälle auch kompensieren. Die Folge war, dass man im Verlaufe der  Spielzeit viele deftige Niederlagen hinnehmen

musste. Konnte man nach der Hinrunde immerhin noch zwei Unentschieden vorweisen, so ging die Rückrunde punktlos vollkommen in die Hose. Schon frühzeitig war der letzte Tabellenplatz an unser Team vergeben und wurde auch bis zum Saisonschluss erfolgreich verteidigt.
Beim Rheinlandpokal schied die Mannschaft nach der 1. Runde aus, nahm aber mit Erfolg am Sparkassencup teil und qualifizierte sich über die Vor- und Zwischenrunde immerhin für die Finalrunde. Dort war man jedoch chancenlos. Auch der 3. Platz bei einem Hallenturnier in Niederhausen ist durchaus bemerkenswert.
- Trainerteam:
Philippe Grönberg (SV Gehlert), Bernhard Bauschert (JSG Alpenrod)
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Philippe Grönberg (bis 15.02.2013)
 

   Platz 12 (12 Teams)
   22 Spiele, 2 Punkte (0 S, 2 U, 20 N), 13:123 Tore
 

 

Die C-Jugend spielte als JSG Alpenrod III in der Staffel 2 der Kreisklasse Westerwald/Sieg und trug ihre Heimspiele auf dem Sportplatz in Gehelrt aus.
Schon nach Abschluss der Hinrunde lag die Mannschaft abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Erst mit der Rückrunde überzeugten die Jungs und hielten bei den meisten Spielen gut mit. Begegnungen, die in der Hinrunde  noch  zweistellig  zugunsten  der  Gegner endeten, wurden nun

weitaus knapper verloren, manchmal nur begünstigt durch die Unerfahrenheit unserer Jungs. Im letzten Saisonspiel gelang schließlich auch der erste Sieg - mit zu Null!
Im Rheinlandpokal war nach der 1. Runde Endstation. Weiter nahm das Team an Hallenturnieren in Alpenrod sowie Gebhardshain teil und erreichte beim Sparkassencup nach einem 2. Platz in der Vorrunde in Bad Marienberg sogar die Zwischenrunde in Altenkirchen.
Alles in allem kann das Trainerteam mit der Mannschaft zufrieden sein.
- Trainerteam:
Rainer Wulftange, Markus Leyendecker, Oliver Ludwig (Co-Trainer)
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Philippe Grönberg (bis 15.02.2013)
 
  
Platz 8 (8 Teams)
   14 Spiele, 4 Punkte (1 S, 1 U, 12 N), 9:75 Tore
 

 

Die E-Junioren nahmen am Spielbetrieb in der Kreisklasse Westerwald/ Sieg als JSG Alpenrod III teil.
Die Hinrunde in der Staffel 6 schloss das Team mit zwei Siegen und einem Unentschieden auf Platz 5 ab und wurde dadurch in der Kreisrunde Staffel 5 eingestuft.
Dort steigerte sich die Mannschaft nach der hohen Auftaktniederlage von Spiel zu Spiel. Man wuchs langsam zu einem Team. Neben zwei Siegen  und einem Unentschieden kann man die deutliche Steigerung auch daran

erkennen, dass gegenüber der HR 15 (!) Tore mehr erzielt wurden! Zudem hatte man viel Pech bei einigen Spielen, die unglücklich und nur ganz knapp verloren wurden. Insgesamt eine ansprechende Saison.
Am 16.06. spielte das Team bei dem Fußballturnier der JSG Alpenrod und wurde Gruppen- dritter.
- Trainer:
Martin Günter

- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Philippe Grönberg (bis 15.02.2013)
 
   HR:  Platz 5 (7 Teams), 6 Spiele, 7 Punkte (2 S, 1 U, 3 N, 1 W), 10:34 Tore
   KR:  Platz 8 (9 Teams), 8 Spiele, 7 Punkte (2 S, 1 U, 5 N), 25:34 Tore

 

 

Die F-Jugend spielte die Hinrunde als JSG Alpenrod III in der Staffel 3 und die 2. Runde in der Staffel 5 der Kreisklasse Westerwald/Sieg.
In der HR wurden vier Spiele ausgetragen, ein Spiel fiel aus (Lautzert) und bei einem Spiel fehlen alle Angaben (Roßbach).
In der 2. Runde wurden sieben Begegnungen ausgetragen. Alle Spiele wurden gemäß DFB-Statuten mit o.E. (ohne Ergebnis) gewertet.
Am 15.06. nahm das Team an einem Fußballturnier der JSG Alpenrod teil und schied erst nach einer knappen Niederlage im Viertelfinale aus.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Mannschaft - zu der auch drei Mädchen gehörten - im Verlaufe der Saison zu einem Team zusammenwuchs, bei dem die Kameradschaft im Vordergrund stand.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der SV Gehlert einen richtig guten Nachwuchs hat!

- Trainerteam:
Melanie & Özkan Altay, Rainer Wulftange
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Philippe Grönberg (bis 15.02.2013)
 

 

Die Bambinis firmieren als JSG Alpenrod IV, haben jedoch auch in dieser Saison nicht am Spielbetrieb des FV Rheinland teilgenommen.
Über ausgetragene Freundschaftsspiele liegen der Redaktion keine Angaben vor.
Am 16.06. nahm das Team an einem Turnier der JSG Alpenrod teil.
 
Aufgrund der positiven Entwicklung bei Trainingsteilnehmern suchen wir noch interessierte Jungs  oder Mädels für eine qualifizierte und möglichst

selbstständige Betreuung der 3- bis 6-jährigen Kids. Gerne können sich auch Erwachsene melden, die sich um die jungen Nachwuchsfußballer/innen kümmern möchten.
- Trainer:
Markus Müller
- Abteilungsleiter SV Gehlert:
Philippe Grönberg (bis 15.02.2013)

 

 

Die AH-Spielgemeinschaft (SG) Gehlert/Hachenburg hat ihre 24. Saison am 8. November mehr als positiv abgeschlossen. In 16 ausgetragenen Freundschaftsspielen ging das Team nur 3x geschlagen vom Platz! Mit 12 vereinbarten, jedoch aus den unterschiedlichsten Gründen abgesagten Begegnungen, war die Ausfallquote überdurchschnittlich hoch. Erfreulich war neben der zumeist guten Anzahl von Akteuren, die der Mannschaftsleitung an den Spieltagen zur Verfügung standen, die nach wie vor gute Kameradschaft innerhalb des Kaders.
Bei der Teilnahme an einem Hallenturnier Anfang des Jahres in Hachenburg und einem Kleinfeldturnier im Sommer in Alpenrod konnte das Team jeweils den 3. Platz erreichen.

 
(28) 16 Spiele, 27 Punkte - (7 S, 6 U, 3 N, - 12 Ausf.), 36:33 Tore
3. Platz beim Hallenturnier in Hachenburg im Januar
3. Platz beim Kleinfeldturnier in Alpenrod im Juni

 

- Trainer / Mannschaftsleiter: Uli Schumacher

 
 Kirmesspiel vs. "TG Wäller-Sport-Bar"

Am 19.05. kam es im Rahmen der Gehlerter Kirmes zum Aufeinandertreffen zwischen der 1. Mannschaft des SV Gehlert und der TG "Wäller-Sport-Bar" aus Hachenburg. Den Ehrenpokal konnte der Gastgeber durch einen 6:1 Sieg in Empfang nehmen.
 
(siehe auch Kirmes)

 
 SV Gehlert vs. TSSV Schönbach

Auch im Freundschafts-Rückspiel setzte sich unser Frauenteam gegen den TSSV Schönbach wie auch schon am 19.04. klar durch und gewann durch Treffer von Anna Marie Haas (4x) und Marie Milbradt (2x) deutlich mit 6:0.
 
(siehe auch Kirmes)

 
 Benefiz-Mädchenfußball-Turnier "Hilfe für Ruanda"

Am 14.04. führte die Organisation "Hilfe für Ruanda aus Hachenburg e.V." ein Benefiz-Mädchen-Fußballturnier (Altersklasse 12 bis 16 Jahre) in der Rundsporthalle Hachenburg durch.
Der SV Gehlert nahm zusammen mit der "AG Mädchen-Fußball" des Privaten Gymnasiums Marienstatt an dem Benefiz-Turnier, bei dem jeder gegen jeden spielte, teil und trat mit zwei Teams an.
 

Weitere Mannschaften waren Rambura WFC I u. II aus Ruanda, SG Altendiez, SG Alpenrod und die RS plus/FOS Hachenburg.
Nach mehr als vier Stunden mit z. T. sehenswerten Frauenfußball in der Hachenburger Rundsporthalle, konnte der Schirmherr des Benefiz-Turniers und Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland, Alois Stroh, der siegreichen 1. Mannschaft des Rambura WFC den Siegerpokal überreichen.

Den 2. Platz errang die 1. Mannschaft des SG Gehlert/Marienstatt vor dem 2. Team von Rambura WFC.
Auf den weiteren Plätzen folgten SG Gehlert/Marienstatt II (4.), SG Altendiez (5.), SG Alpenrod (6.) und die RS plus/FOS Hachenburg (7.).

Übergabe der Medaille für den 2. Platz an die SG Gehlert/Marienstatt durch Alois Stroh

Bitte auch den Gästebucheintrag Nr. 117 beachten!

 
 Hallenturnier in Rennerod "5. Irmtrauter Hallen-Cup"

Am 2. Februar nahm die 1. Mannschaft des SV Gehlert in Rennerod am "5. Irmtrauter Hallen-Cup teil. Mit zwei Niederlagen und einem Sieg erreichte das Team den 3. Gruppenplatz und verabschiedet sich damit von der diesjährigen Hallensaison.

 
 "Hachenburger Pils-Cup 2013"

Gegen den Bezirksligisten Wallmerod gab's im 1. Spiel die erwartet klare Niederlage. Ingelbach, Kreisliga B, wurde im 2. Spiel förmlich zerlegt. Die Treffer durch Giese, Mast, Macke und C. Kunz sorgten für eine Sensation und Totenstille in der Hachenburger Rundsporthalle. Gleichzeitig war dies auch der höchste Sieg, den der SV Gehlert bei diesem Hallenturnier jemals erreichen konnte. Gegen den A- Ligavertreter Berod/Wahlrod war das Team im letzten Gruppenspiel schließlich

chancenlos. Trotz dem Ausscheiden nach der Gruppenphase hat sich die Mannschaft gut verkauft und sich als Team repräsentiert.

kompl. Ergebnisse als pdf-Datei hier!

 
 Hallenturnier am 18.01. in Bendorf

Am 18. Januar nahm die 1. Mannschaft des SV Gehlert am "2. SG Night-Cup", einem Fußball-Hallenturnier der SG Mülhofen/Sayn in Bendorf teil.
Chef-Coach Hansa Boll setzte bei diesem Turnier Spieler ein, die in der bisherigen Hallensaison kaum zum Einsatz gekommen waren. Das wurde auch deutlich im Spielverständnis beim 1. Spiel gegen die Sportfreunde Miesenheim, immerhin A-Liga im Fußballkreis Rhein/Ahr. Mit 0:2 zog die Mannschaft sich jedoch noch achtbar aus der Affäre. Nach dieser Niederlage fanden wir aber immer besser ins Turnier und unterlagen jeweils nur knapp in den beiden Spielen gegen SC 06 Lahnstein (C-Liga Rhein/Lahn) mit 0:1 und SSV Heimbach-Weis (B-Liga Westerwald/Wied) mit 1:2.
Player of the Match war unser Oldie Ali, der kurz vor dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielte und im Gegenzug vor lauter "Kondition"  den Ball verfehlte und so die 1:2 Niederlage verursachte. Also in dem Sinne Doppeltorjäger innerhalb von 30 Sekunden!

 
 3. Platz bei AH-Turnier

von Uli Schumacher
Bei dem Einladungsturnier der SG Mündersbach/Roßbach, an dem am 04.01. fünf AH-Teams im Modus jeder gegen jeden den Turniersieger ausspielten, konnte unsere Spielgemeinschaft mit zwei Siegen ( Mündersbach/Roßbach 4:1, Atzelgift (2:0) und zwei Niederlagen (Berod/Wahlrod 0:2, Steinebach 1:2) den 3. Platz erreichen.
Im großen und ganzen spielte unser Team durchwachsen. Bei "Normalform" und etwas mehr Glück in den beiden letzten Begegnungen wäre eine bessere Platzierung durchaus möglich gewesen.

 


 

unterstützt von: