.../archiv - 2010 - Jugend                                                                                                                                         
 
 Nikolausfeier des Sportvereins

Recht viele Kinder, Eltern, Großeltern und Gäste konnte der Vorsitzende Hans-Werner Rörig herzlich begrüßen.
 
Das Programm wurde musikalisch  von den Bläserklassen 5B und 7B der Graf-Heinrich-Realschule Hachenburg unter Leitung von Christoph Becker und Elmar Nauroth gestaltet.
Kristin, Linda und Vicky trugen eine Weih- nachtserzählung  "Lametta" bei, was nicht nur das Publikum, sondern auch sie selbst sehr erfreute.
 
Mit Unterstützung von Paulina und Inge übereichte der Nikolaus die Tüten an die Kinder und wünschte allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 
 Gehlerter Jugendtreff - Vereins-Weihnachtsfeier

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier des SV Gehlert bot der "Jugendtreff" auch selbst produziertes Apfelgelee, Bratäpfel und Waffeln an.
Mit den dafür erlösten Spenden soll ein Kindergarten in Südafrika unterstützt werden.
Den Jugendlichen gilt dafür ein herzliches Dankeschön.

 
 Jugendtreff - aktuell

Die Arbeiten an der Außenwand gehen weiter. Von der Firma Kapp, Gehlert wurden am 26.11.2010 die Fenster- und Türeinfassungen montiert.

 
 Indoor-Klettern mit Kindern von 12-16 Jahre in Hachenburg

Bei diesem Lehrgang handelte es sich um den idealen Einstieg in die Materie Klettern. So wurden am 20.11.2010 an der Kletteranlage in der Hachenburger Rundsporthalle von Kletter-Fachübungsleiter Oliver Benner (vom Deutschen Alpenverein / DAV und vom SV Gehlert) die Grundzüge der Klettertechnik und Seiltechnik vermittelt. Kursinhalte sind die richtige Steig- und Grifftechnik unter Einsatz des Körperschwerpunktes, ebenso wie Bewegungsabläufe, Anseilen und die wichtigsten Knoten.
Am Schluss des Lehrgangs erhielten alle vom Lehrgangsleiter Hans-Werner Rörig (Sportkreis-Jugendwart Westerwald) die Teilnahmebestätigungen ausgehändigt. Die recht zahlreichen Teilnehmer an diesem Kurs wurden über die vielfältigen Aktionen und Projekte der Sportjugend Rheinland informiert und es wurde besonders darauf hingewiesen, dass dieser Indoor-Kletterkurs mit 5 Lerneinheiten zum Erwerb der Jugendleiter-Card (Juleica) anerkannt wird.

 
 Bowlen für Kinder & Jugendliche

Aufgrund der Bauarbeiten am "Jugendtreff" mussten wir mit unseren Aktivitäten noch einmal ausweichen. So lud der Jugendvorstand alle Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren kürzlich zum Bowlen in das Bowling-Center Hachenburg ein.

Mit dabei waren 11 Kinder, die unter Leitung der Stv. Vereinsjugendleiterin Conny Ostermann in zwei Gruppen bowlten. Wie man hört, hatten alle viel Spass und wir sind gespannt, welche Aktivitäten demnächst vom Jugendaus- schuss des SV Gehlert angeboten werden.
 
Ein Hinweis: Es können sich auch Kinder bzw. Jugendliche aus dem Dorf beteiligen, die (noch) nicht Mitglied im Sportverein sind. Wir haben für diese speziell eine

Sportversicherung abgeschlossen! Und: Natürlich sind die Angebote für die Teil- nehmer kostenlos!
 
 Jugendförderung im Sportverein

Seminar der Sportjugend Rheinland und des Jugendausschusses Wester- wald

Die heutige junge Generation ist das Zukunftspotential eines Vereins. Das mangelnde Interesse von Kindern und Jugendlichen an den Vereinsangeboten und an der Mitarbeit im Sportverein bereitet daher vielen Vereinsvertretern Kopfzerbrechen.
Im Seminar der Sportjugend Rheinland in den Räumen der Westerwald Bank eG in Hachenburg am 06.10.2010 bot der Referent Ralph „Charly“ Alt
(Foto links) den zahlreichen Teilnehmern aus den Jugendbereichen der Sportvereine wert-

wertvolle Anregungen und Tipps, wie sich ein Verein jugendattraktiv organisieren kann.
Folgenden Themen wurden dabei besonders behandelt:
   - Wie viel Eigenständigkeit der Jugend ist notwendig, und welche Voraussetzungen
     müssen dafür geschaffen werden?
   - Wo liegen die Interessen der Kinder und Jugendlichen, und wie kann man am
     besten daran anknüpfen?
   - Wie kann die Jugendarbeit finanziert werden und welche Zuschüsse gibt es?

 
 Neue Fassade am Jugendtreff
 

 Eindrücke aus Südafrika

                             
                             
                             
                             
                             
                             
                             
                             
                             
                             
                   

 

       
                             
                             
                             
       

 

     

 

       

                             
                 

 

         
                             
                             
                             
                           
                             
                 

 

         
                             
                             
                             
                       

   
                             
 
 Jugend-Sammelaktion der Sportjugend

Am 15.09. haben Jugendliche des SV Gehlert e.V. auch im Dorf unter dem Motto "Sportkids, die tun was! Sammeln, fördern, helfen !" gesammelt.
- 60% der Gesamtsumme verbleiben für die Jugendarbeit im Verein
- Mit den verbleibenden 40% werden zahlreiche Projekte mit behin-

derten und anderen sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen unterstützt (so wurden in 2009 Fahrräder für die Burggartenschule Hachenburg durch den SV Gehlert angeschafft).
Wir
danken allen im Dorf, die wohlwollend diese Sammelaktion unter- stützt haben und den Jugendlichen, die sammelten.

 
 Aktion des "Jugendtreff": Minigolf

Die Stv. Vereinsjugendleiterin Conny Ostermann hatte eingeladen und so trafen sich am Donnerstag, den 02.09. die Gehlerter Jugendlichen zum Minigolf spielen auf der Anlage in Hachenburg.
Die Regenpause wurde genutzt und so die ausgefallene Veranstaltung aus der Vorwoche nachgeholt.
Es wurden zwei Mannschaften gebildet (Max K., Niclas und Konstantin spielten gegen Max O., Vincent und Julius) und bei Limo und Eis gingen allen die ver- schiedenen Stationen leicht von Hand -

wobei der Spaß über die Missgeschicke, die allen passierten, nicht zu kurz kam.
Gewonnen hat den Minigolf-Wettbewerb derjenige, der wie immer die wenigsten Punkte hatte. Wie und wer? Das bleibt unser großes Geheimnis.
Am Ende hatten alle einen schönen Nachmittag bei herrlichem Wetter und mit viel Spass erlebt und so freuen sich die Jugendlichen schon auf das nächste Mal, wenn es wieder heisst: "Eine tolle Aktion mit dem 'Jugendtreff' wird angeboten!"
 
 Neue Außenfassade am "Jugendtreff"

Durch eine Unterstützung der Ortsgemeinde sowie den ortsansässigen Firmen Heinz Fischer und Kapp, eine Förderung des Sportbundes Rheinland, finanzielle Aufwendungen des Sportvereins und persönliche Eigenleistungen kann der SV Gehlert als Bauträger die notwendige Gestaltung der Außenfassade des "Jugend- treff" nunmehr in Angriff nehmen.
Wer uns bei der Baumaßnahme unterstützen möchte, ist gerne gesehen. Wir treffen uns
immer freitags ab 15 Uhr und samstags ab 8 Uhr.

 
 Fahrt der Sportjugend in den Movie-Park

"Das ist ja wie Weihnachten!" so Anna- bell und Christina vom BC Dernbach. Damit freuten sie sich nicht nur über die Überraschungen, die sie in einer Wundertüte fanden, sondern bestimmt auch über die vielen Attraktionen wie z.B. rasante Achterbahnfahrten, Spaß mit Shrek und das Santa Monica Wheel.
 
Zu der Fahrt in den Movie-Park nach Bottrop hatte der Sportkreis-Jugend- ausschuss am 12.08. Jugendliche aus den Westerwälder Vereinen eingeladen,

die eine Jugendordnung und einen Jugendvorstand in ihrem Verein installiert haben.
Bei sonnigem Sommerwetter konnten Hans-Werner Rörig, Jugendwart, und Karin Heinzberger insgesamt 28 Jugendliche mit den Betreuerinnen Conny Ostermann (Gehlert) und Johanna Lehnhardt (Rennerod) bei der Busfahrt nach Bottrop begleiten. Es war für die Jugendlichen, aber auch für die Begleitpersonen ein besonderes Erlebnis. Alle Teilnehmer waren begeistert und freuen sich schon jetzt auf das Angebot des Jugendvorstandes im nächsten Jahr.

 
 Säuberungsaktion und Grillabend / Der "Jugendtreff" lud ein

Viele fleißige Helfer bei Aufräumaktion
Zum Schluss waren sie richtig stolz, die vielen fleißigen Helfer, die dem Aufruf des Jugendvorstandes zur Mithilfe bei der Aufräum- und Reinigungsaktion am Kinderspielplatz gefolgt waren. Das Arbeitsergebnis konnte sich sehen lassen, so auch das Urteil des anwesenden Vereinsvorsitzenden Hans-Werner Rörig.

Innerhalb von knapp 2 Stunden hatten es die Helfer geschafft, die Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Herumliegender Müll wurde eingesam- melt, Brennessseln und anderes Unkraut abgemäht, Büsche zurück geschnitten, die Rasenfläche mit einem "Feinschnitt" versehen  und die Wege gekehrt. Bei mehr als 30 Grad Celsius kam man da richtig ins Schwitzen. Zur Belohnung gab es die vom Vereinsvorstand ver- sprochenen Bratwürste und Getränke.

Das war dann auch die richtige Stärkung für ein kurzfristig anberaumtes Fußballspiel auf dem zuvor in Schuss gebrachten Bolzplatz. Vier Spieler aus der Ü 45 nahmen - auf einer Position verstärkt mit einem etwas jüngeren Spieler -  den Kampf auf gegen die Jugendlichen und so kam es zu einem harten, aber fairen Schlagabtausch mit viel Spaß, aber -Gott sei Dank- ohne Verletzungen. Das Torverhältnis am Schluss des Wettkampfes war dann eher Nebensache.  Bleibt noch eins: Wir bedanken uns bei allen, die den Jugendvorstand bei den Arbeiten unterstützt haben, sei es durch Handanlegen beim Säubern und Grillen oder durch Zurverfügungstellen von Arbeitsmaschinen und -gerät

 
 Spielewettbewerb des "Jugendtreffs"

Bei gutem Wetter machen Fußball und andere Spiele so richtig Spaß. Wenn es draußen warm ist, läuft vieles einfach besser. Doch was sportliche Anstren- gung bei mehr als 30° Celsius bedeutet, davon konnte man sich am vergan- genen Freitagabend ((2.7.) auf dem Gehlerter Freizeitgelände überzeugen. Einige Jugendliche stellten sich der Herausforderung dennoch und absol- vierten zumindest die erste der drei an diesem Abend vorgesehenen Disziplinen, den Fußball. Doch die Hitze

war so stark, daß der Wettbewerb nach gut einer Stunde abgebrochen wurde.
Es wird in den kommenden Wochen sicherlich noch ausreichend Gelegenheit geben, die ausgefallenen Disziplinen Basketball und Feldhockey nachzuholen.

 
 Jugendliche zu Gast bei der Feuerwehr

                                  Eine Aktion des "Jugendtreff Gehlert"
Die Freiwillige Feuerwehr Gehlert war ein guter und interessanter Gastgeber für die Kinder und Jugendlichen aus dem Jugendtreff.

Am vergangenen Freitag (04. Juni) begrüßte Hubertus Kunz als stellvertre- tender Wehrleiter die 10-köpfige Ju- gendgruppe.
Er stellte zunächst anschaulich die Hauptaufgaben der Feuerwehr "Retten- Bergen-Löschen-Schützen" dar und er- klärte, welche Anforderungen das an eine Feuerwehr im Dorf stellt.
Anschließend wurde die typische Klei- dung eines Feuerwehrmannes präsen- tiert. Paulina Löwe und Robin Kunz hatten Gelegenheit sich davon zu über-

zeugen, was es allein vom Gewicht der persönlichen Ausrüstung her bedeutet, mit dieser Kleidung in den Einsatz zu gehen.
Nach der Demonstration des Einsatz- fahrzeuges  ging es dann an den Gehlerter Fischweiher, wo mehrere Ein- satzkräfte der Feuerwehr die Lei- stungsfähigkeit der Motorspritze unter Beweis stellten.
Die Jugendlichen hatten Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und einen Ein- druck davon zu bekommen, wie es wohl

sein mag, wenn Wasser zur Löschung eines Brandes eingesetzt wird. Danach ging es dann zurück ins Feuerwehrgerätehaus, wo Hubertus Kunz das Ein- satzende befahl.
Der Jugendvorstand bedankt sich bei allen beteiligten Mitgliedern der Gehlerter Feuerwehr für die gelungene Informationsveranstaltung.

 
 Indoorklettern mit der Sportjugend Rheinland

Inhalte dieses Lehrgangs waren das Fördern des kindlichen Klettertriebes, gruppendynamische Spiele an der Boul- derwand, Erkennen und Erlernen des eigenen Balancegefühls, Schulung der Motorik sowie gesichertes Klettern an der 12,50 m hohen Kletterwand.
Sportkr.-Jugendwart Hans-Werner Rörig konnte als Fachübungsleiter-Klettern Oliver Benner vom DAV und 11 Kinder am 29. Mai begrüßen, die an diesem Samstagnachmittag jede Menge Sport,

Spaß und Spannung in der Rundsporthalle Hachenburg hatten. Weitere Kletter- kurse siehe unter sportjugend-rheinland.de oder sv-gehlert.de .

 
 Neue Farbenpracht im "Jugendtreff"

Wer einen Blick in den Gruppenraum des "Jugendtreffs" wirft, wird überrascht sein. Einiges hat sich geändert - vor allem die Farben an den Wänden. Die zuvor durchgängig in hellbraunem Farbton gehaltenen Innenwände sind nun hell-grünen und dunkelroten "Wandmalereien" ge- wichen.
Der Jugendvorstand zeichnete für die Farbaus- wahl verantwortlich und hat die Anstreicher- und Renovierungsarbeiten selbst durchgeführt.
 
Das Ergebnis kann sich sehen lassen, der Raum ist weitaus gemütlicher und hat jetzt seine eigene, vor allem auf die Interessen der Jugendlichen ausgerichtete Atmosphäre. Ein weiteres Sofa sowie ein funktionsfähiger Billardtisch ergänzen die bisherige Ausstattung.

Vergangenen Freitag war dann auch "Stühlerücken" im "Jugendtreff" ange-  sagt und es war richtig was los. Elsabe Giese hatte aus diesem Anlass zusammen mit den Mädchen aus dem Jugendvorstand ein Essen vorbereitet. Auch eine Kleingruppe der "Starken Büffel", die auf ihrem Wanderweg  zur Alpenroder Hütte einen Blick in die neu hergerichteten Räumlichkeiten warf, war vom neuen Ambiente angetan.

Jugendleiter Johannes Kunz und der Vereinsvorsitzende Hans-Werner Rörig dankten dem neuen Jugendvorstand für die Initiative, das gelungene kulina- rische Angebot sowie die gereichten - entsprechend der Hausordnung für den Jugendtreff natürlich alkoholfreien - Getränke.

 
 Spendengelder auf dem Weg nach Haiti

3000 Euro, diesen überraschend hohen Betrag erbrachte  die Benefizveranstal- tung  zugunsten der Erdbebenopfer in Haiti.
Zwischenzeitlich
hat der Jugendvor- stand das Geld den Hilfsorganisationen der evangelischen und katholischen Kirche zukommen lassen.
 
Bei der Übergabe der Spende und Gesprächen mit Verantwortlichen der beiden Kirchengemeinden erfuhren die Jugendlichen einiges über die vorgese- hene Verwendung der Gelder.

Diakon Michael Krämer und Dekan Martin Fries sprachen den Jugendlichen gegenüber ihre Anerkennung für das soziale Engagement aus und dankten den vielen Gehlerter Bürgern, die sich überaus großzügig gezeigt hatten.

Gleichzeitig ermuntern sie die Jugend- lichen, die Situation in den Entwick- lungsländern auch losgelöst von Natur- katastrophen im Auge zu behalten.
Ebenso gäbe es auch quasi vor der Haustüre menschliches und soziales  Elend, das Aufmerksamkeit und Hilfe verdiene.
 
Soweit wir in der Folgezeit noch Infos zu den von uns unterstützten Hilfs- projekten in Haiti erhalten, werden wir darüber berichten. Auch seitens des SV Gehlert nochmals allen Spendern und Akteuren einen herzlichen Dank! 

 
 Benefizveranstaltung für Haiti
 Gehlerter spendeten großzügig

Die Welt blickt auf Haiti und das Elend nach der Erdbebenkatastrophe. Der Jugendvorstand im SV Gehlert wollte einen eigenen Beitrag zur Unterstützung der Verletzten oder obdachlosen Opfer leisten und organisierte am Samstag- nachmittag auf dem Buswendeplatz eine Benefizveranstaltung.
 
Mit Unterstützung vieler Gehlerter verkauften die Jugendlichen Kuchen, Waffeln, Kartoffelreibekuchen, Glühwein und andere Getränke. Holzhütten und Feuerstellen sorgten trotz frostiger Temperaturen für eine angenehme Atmosphäre. Johannes Kunz begrüßte die anwesenden Gäste und erklärte das Zustandekommen der Aktion. Elsabe Giese dankte allen Anwesenden für ihr Erscheinen, insbesondere aber all denjenigen, die bei der Vorbereitung der Speisen, beim Aufbau der Hütten und Herrichten des Veranstaltungsgeländes mit angepackt hatten.

Vereinsvorsitzender Hans-Werner Rörig appellierte an alle Besucher, unter dem Motto "Helfen und Hilfe bekommen" die Hilfsaktionen in Haiti mit einer großzügigen Spende zu unterstützen. Ortsbürgermeister Paul Kunz dankte allen Akteuren für die gute Idee und betonte, dass es gut und wichtig sei, in derart schwierigen Situationen Solidarität zu zeigen.

Es folgte der Kurzvortrag von Frank Arets, Köln. Er ist mit einer Haitianerin verheiratet und erzählte - in Begleitung seiner Tochter Beatrice Emilieu - über  Haiti und über eine von Ausbeutung und Demütigung gekennzeichnete "Ge- schichte, die den Haitianern alles genommen hat, nicht jedoch ihren Stolz", wie Frank Arets es kommentier- te.
Roland Löwe erzählte eindrucksvoll über einen
Sucheinsatz in einem Erdbebenge- gebiet in der Türkei, den die Rettungs-

hundestaffel Hamm/Sieg dort vor einigen Jahren durchgeführt hat und an dem er selbst teilnahm. Eindrucksvoll schilderte er die desolate Situation nach solchen Naturkatastrophen.
Der offizielle Teil schloss mit einer Gedenkminute für die Erdbebenopfer, bei der im Hintergrund die haitianische Nationalhymne ertönte. Die vielen Besucher blieben noch lange an den Verkaufsständen und sorgten für ein herausragendes Spendenergebnis. Als der Spendenbehälter am Samstagabend geöffnet wurde, stand fest: Die Organisatoren können 2700 Euro an die Erdbebenhilfe über- reichen. Zu diesem Punkt werden wir noch einmal nachberichten.

 
 Jugendvollversammlung des SV Gehlert e.V.

Zur Jugendvollversammlung des SV Gehlert e.V. am 9. Januar konnte Vereinsjugendleiter Johannes Kunz im gut gefüllten Besprechungsraum des Feuerwehrgerätehauses 25 Teilnehmer, darunter auch Ortsbürgermeister Paul Kunz, begrüßen. Er dankte auch im Namen des Vereinsvorsitzenden Hans- Werner Rörig dem Jugendvorstand sowie den im Jugendbereich tätigen

Trainern und Betreuern für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Bei einem Rückblick auf die Aktivitäten des Jugendvorstandes in 2009 (u.a. Kanutour auf der Lahn, Erlebniswanderung im Moorgebiet östlich des Dorfes, Sportabend auf dem Kinderspielplatz  mit Fußball sowie Basketball und Hockey-Wettbewerb, Mitwirkung beim Gehlerter Woodstock-Konzert, Klettern im Hochseilgarten Bendorf-Sayn, Themennachmittag "Auf den Spuren eines Weltkrieges"), wurde über so manches Erlebnis und so manche Gegebenheit geschmunzelt und gelacht.
Anschließend startete die Wahl des neuen Jugendvorstandes. Johannes Kunz wurde in seinem Amt als Vereinsjugendleiter wiedergewählt. Er wird künftig von Elsabe Giese und Conny Ostermann vertreten. Zum Jugendvorstand gehören ab sofort Robin Kunz als Jugendsprecher sowie Niklas Kunz und Jan Etz. Verantwortlich für den Jugendtreff sind neben Julius Kunz Lea Schäfer und Paulina Löwe.
Den aus dem Jugendvorstand ausgeschiedenen Rahel Giese, Franziska Leyendecker, Lukas Kunz und Carlo Kunz dankte der Vereinsjugendleiter für ihre Mitarbeit und sprach die Hoffnung aus, dass sie auch künftig  im Verein und im Dorf engagieren.
Bei den weiteren Gesprächen unterbreiteten die Jugendlichen Vorschläge für Veranstaltungen im Jahr 2010. Sie reichen unter anderem von Bowlen und Outdoorklettern bis hin zu einer Fahrradtour und einem gemeinsamen Kochabend. Doch bevor das festliche Gericht aufgetischt wird, sollen zunächst die Räume des Jugendtreffs einer Grundreinigung unterzogen und die Ausstattung verändert werden.
Ortsbürgermeister Paul Kunz dankte dem Jugendvorstand für die vielfältigen Aktivitäten und betonte die Bedeutung der Jugendarbeit für die Gemeinde. In diesem Zusammenhang skizzierte er Überlegungen der Gemeinde, die auch auf eine Stärkung des Interesses der Jugendlichen an der Kommunalpolitik abzielen.

 

unterstützt von: