.../spieltag-analyse  -  review                         
 
 Rückblick auf Berichte in der "Spieltaganalyse" 2020

25.10. Frauen 2, Kreisliga Ost, Staffel 2, 6. Spieltag in Unnau
           SG Kirburg/Alpenrod - SG Eichelhardt/Gehlert II      0:3 (0:1)
Klarer Sieg im Spitzenspiel

Das Top-Spiel in Unnau zwischen dem Tabellenzweiten und Dritten sah unsere Frauenmannschaft von Beginn an drückend überlegen. Hervorragend eingestellt setzte sie die Gastgeber durch frühzeitiges Pressing so unter Druck, dass diese kaum zu einem vernünftigen Spielaufbau kamen. In der 18. Minute fiel dann auch der längst überfällige Führungstreffer durch Laura Penquitt. Trotz weiterer Möglichkeiten die Führung auszubauen, blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem Spielstand. Auch nach dem Wechsel waren wir klar überlegen und bauten die Führung durch Ramona Winter (53.) und Laura Weber (67.) aus.
Das Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Kämpferisch und vor allem spielerisch war das heute top. Man merkt, dass es zwischen dem Trainerteam um Matthias Röttgen und Markus Leyendecker auf der einen sowie der Mannschaft auf der anderen Seite stimmt und dass da ein Team zusammen-gewachsen ist  In dieser Form wird es schwer, diese Mannschaft zu schlagen.
Es spielten: Lea Sophie Hartnack, Janina Aschenbrenner, Janine Solbach, Nicola Klaudia Cierpial, Lara Schumacher, Laura Penquitt (C), Ramona Winter, Laura Weber, Franziska Leyendecker, Fabienne Kämpf, Julia Hölzemann, Julia Krah, Lisa Marie Lipinski, Jana Riebel, Tosja Wagener, Rahel Giese, Saskia Fischer, Johanna Käufer.
(Quelle: Matthias Röttgen)


25.10. Herren, Kreisliga C1, 8. Spieltag in Rothenbach
           SG Langenhahn/Rothenbach II - SV Gehlert      0:3 (0:2)
Erster Saisonsieg!

Auf der Rasenanlage der SG Langenhahn II in Rothebach begannen wir wie an den vergangenen Spieltagen zunächst druckvoll und erspielten uns Chance um Chance - und wie immer vergaben wir selbst klarste Tormöglichkeiten. Bis sich in der 38. Minute unser Defensivspieler M. Schäfer ein Herz nahm und den Ball nach einem guten Solo sicher zur 0:1 Führung im gegnerischen Gehäuse versenkte. Das Tor gab uns Auftrieb und das Team wurde ballsicherer im Spielaufbau. Nach Vorlage von E. Günter nutzte Renald die Chance und schob noch vor der Halbzeit zum 0:2 ein (41.). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber zunächst besser in die Partie und hatten mit zwei Lattentreffern Pech. Danach bekamen wir wieder Zugriff auf das Spiel. In der 78 Minute verwandelte M. Schäfer, Top-Spieler des Tages, trotz Wiederholung einen Strafstoss sicher zum 0:3 Endstand.
Es spielten: N. "Fiffi" Grönberg, D. Matthiessen, M. Schäfer, S. "Fiffty" Hellwig, P. Göhler (C), Renald, Ö. Altay, P. Hebel, E. Walter, E. Günter, Mola, N. Kunz, T. Ostermann, D. Günter, M. Röttgen, M. Arndt.
(Quelle: Hansa Boll)


24.10. C-Junioren, KKL, 7. Spieltag in Gehlert
           JSG Atzelgift II (9) - JSG Wolfstein Nauroth II (9)      0:3 (0:1)
Mangelnde Chancenverwertung
Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter J. Bergmann gestalteten unsere Jungs die Begegnung gegen den neuen Tabellenführer über die gesamte Spieldauer ausgeglichen. Letztlich geht die Niederlage zu Lasten der mangelnden Chancenverwertung und der fehlenden Cleverness. Hier waren die Gäste weitaus effektiver. In der 18 Minute gelang ihnen die 0:1 Führung praktisch aus dem Nichts. Trotz guter Möglichkeiten blieb es bis zur Pause bei diesem Spielstand. Auch nach dem Seitenwechsel konnte man nicht von einer Überlegenheit des Favoriten sprechen. Beide Mannschaften egalisierten sich weitgehend. In der 47. Minute fiel das 0:2, wie schon beim 0:1 irgendwie zufällig und mit dem 0:3 (56.) war die Niederlage perfekt.
Der Sieg der Gäste geht allein schon durch ihre Cleverness in Ordnung. Wie schon in den Spielen zuvor mangelt es bei uns beim konsequenten Torabschluss. Dazu kommt, dass mit dem Ausfall des Abwehrchefs unsere Defensive alles andere als sicher ist.
Es spielten: Max Frankenberger, Maximilian Spies, Tristan Augst (C), Stefan Herte, Michel Brenner, Florent Hoxhaj, Gorden Fiedler, Halil Celik, Philip Winz, Ben Wallinowski, Nils Kröker.
(Quelle: Manuela Röttgen)


18.10. Herren, Kreisliga C1, 7. Spieltag in Gehlert
           SV Gehlert - SG Basalt/Eichenstruth/G. II      2:3 (1:3)
Niederlagenserie setzt sich fort

Zu Beginn kamen die Gäste aus Kirburg/Hof/Fehl-Ritzhausen/Großseifen usw. besser in die Partie und agierten auch besser in den Zweikämpfen. Durch einen Freistoß gingen sie auch in der 13. Minute mit 0:1 in Führung. Mit einem Distanzschuss gelang E. Günter in der 21. Minute der 1:1 Ausgleich. Doch noch vor der Pause erzielte die SG mit dem 1:2 (28.) die erneute Führung und baute diese sogar noch auf 1:3 (43.) aus. Zur zweiten Halbzeit nahmen wir einige Umstellungen vor und mit Vollgas starteten wir die Aufholjagd. Leider scheiterte M. Schäfer der an der Latte, bevor Renald den Anschluss zum 2:3 markierte (56.). Alles anrennen brachte uns aber keinen Erfolg mehr. Einen Strafstoß für die Gäste parierte noch unser Keeper N. Kunz. So blieb es in einer fairen Partie beim 2:3 Sieg für unsere Freunde aus dem Oberland.
Es spielten: N. Kunz, M. Schäfer, S. "Fiffty" Hellwig, Renald (C), Ö. Altay, P. Hebel, D. Günter, E. Günter, N. "Fiffi" Grönberg, P. Göhler, Mola, S. Altay, E. Walter, M. Röttgen, M. Arndt.
(Quelle: Hansa Boll)


13.10. Bambini, Test-/Freundschaftsspiel in Alpenrod
           JSG Alpenrod - JSG Ingelbach      oW
Am 13.10. fand das erste gemeinsame Spiel mit unseren Bambini-Freunden aus Alpenrod gegen das Team aus Ingelbach statt.
Die Zuschauer sahen ein tolles Spiel beider Mannschaften mit vielen Toren und einer Menge Spaß auf beiden Seiten.

(Quelle: Jennifer Kolb)


11.10. Herren, Kreisliga C1, 6. Spieltag in Hahn
           SG Hahn - SV Gehlert      5:1 (2:1)
Geführt und doch verloren
In Hahn konnte unsere Mannschaft lange gut mithalten, ging sogar mit 0:1 durch P. Göhler in Führung (16.) und stand am Ende doch wieder mit leeren Händen da. Noch vor dem Halbzeitpfiff drehten die Gastgeber den Spielstand in eine eigene 2:1 Führung. Ein Pfostentreffer von Fiffty hätte das 2:2 sein können - doch leider Pech gehabt. In der zweiten Halbzeit führte eine klare Fehlent-scheidung des Schiedsrichters, der statt Freistoß für uns, diesen zugunsten der Gastgeber gab, zum 3:1. Damit war der Drops gelutscht. Die Treffer zum 4:1 und 5:1 kurz vor Schluss waren für den Ausgang der Begegnung nicht mehr ausschlaggebend. Eine für seine Verhältnisse sehr gute Leistung zeigte unser Youngster D. Günter, der einer der besten in unsrer Mannschaft war, und Pech hatte mit einem Hammer, der den gegnerischen Torwart zu einer Glanzparade zwang.
Der Sieg der SG geht unterm Strich in Ordnung.

Es spielen: N. Kunz, A. Rimmer, M. Schäfer, S. "Fiffty" Hellwig, Renald (C), Ö. Altay, D. Günter, E. Günter, N. "Fiffi" Grönberg, P. Göhler, Mola, S. Altay, H. J. Boll, M. T. Röttgen.
(Quelle: Hansa Boll)


11.10. B-Juniorinnen, Regionalliga Südwest, 5. Spieltag in Rübenach
           FV Rübenach - SV Gehlert      1:2 (1:0)
Starke kämpferische und läuferische Leistung

In Abwesenheit von Trainer Joachim Langenbach, der aus einem wichtigen privaten Grund nicht mit nach Koblenz fahren konnte, gewannen unsere Mädchen dank einer starken kämpferischen und läuferischen Leistung knapp aber verdient ihr zweites Spiel und behalten damit ihre wei0e Weste.
Manuela Röttgen und Björn Fischer vertraten den Trainer und hatten die Mannschaft zu Beginn defensiv eingestellt, um aus einer sicheren Abwehr den Spielaufbau der Gastgeber zu stören und über Konter Nadelstiche zu setzen. Bis zur 35. Minute hatten wir das Spiel auch im Griff, doch eine Unkonzentriertheit ermöglichte Rübenach die 1:0 Führung. Da wir keine Auswechselmöglichkeit hatten, nahmen wir nach dem Seitenwechsel innerhalb der Mannschaft einige personelle Umstellungen vor. Dadurch wurde die gegnerische Spielmacherin aus der Partie genommen und unser Mittelfeld übernahm mehr und mehr die Kontrolle über die Begegnung. In der 47. Minute gelang Marie Fischer dann auch der Ausgleich. In der Folge erspielen wir uns einige gute Torchancen, konnten aber erst in der 73. Minute eine davon durch Marie Fischer nutzen. In der restlichen Spielzeit warfen die Gastgeber alles nach vorne, um wenigstens noch zum Ausgleich zu kommen. Unser Team zog sich jedoch zurück und verteidigte clever die Führung. Selbst Goalgetterin Marie war sich nicht zu schade, Abwehraufgaben zu übernehmen. Und was dann in den letzten Minuten noch durchkam, wurde von Kim Fischer mit zwei tollen Paraden entschärft.
Läuferisch und kämpferisch waren wir trotz fehlender Wechselmöglichkeit heute das bessere Team. Der Sieg beim aktuellen Tabellenzweiten ist nicht unverdient.
Es spielten: Kim Fischer (1), Lilly Kimmel (2), Marie Fischer (4), Katharina Helsper (7), Denise Krämer (C, 8),
Linnea Claesgens (9), Gina-Marie Gebhardt (11), Lina Darleen Meyer (12), Destina Cetin (13), Ida Petry (14), Nike Nova Hombach (20).
(Quelle: Björn Fischer ++!, Fotos: Alexandra Fischer)


10.10. A-Junioren, A-Junioren WW/Sieg-Lahn, 5. Spieltag in Gehlert
           SV Gehlert (9) - JSG WällerLand Langenhahn II      6:3 (4:0)
Mit sechs Toren aus dem Tabellenkeller
Eines vorweg: Die Gäste, die sich mit drei Bezirksligaspielern verstärkt hatten, waren heute nicht so schlecht wie es der Tabellenstand vermuten lässt. Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen, mit einem leichten Chancenplus für unsere Jungs. Das 1:0 fiel mit gütiger Mithilfe des gegnerischen Torwarts, der kurz nach dem Anpfiff (2.) einen Weitschuss von Elias Günter durchrutschen ließ. Als alles schon glaubte, dass dies der Pausenstand sei, hätte Patrick Bläß nicht auf der Rechnung. Innerhalb von drei Minuten erzielte er drei Tore. Zunächst verwertete er ein tolles Solo von Johann Felix Fischer zum 2:0 (43.) und machte dann mit dem 3:0 (44.) und 4:0 (45.) den Hattrick perfekt. Direkt nach der Halbzeitpause gelang Julien Jansenberger sogar das 5:0 (47.) und mit dem 6:0 erneut durch Patrick Bläß (50,) war man sicher, Spiel und Gegner im Sack zu haben. Vier Auswechslungen, um auch den Ergänzungsspielern Einsatzzeit zu geben bewirkten. dass ein Bruch durch das Team ging. Der Spielfluss war dahin und die Gäste wurden immer stärken. Nach drei Gegentoren (71., 75., 86.) schwamm unser Team gewaltig. Mit ein wenig Glück brachte man aber den Vorsprung über die Zeit.
Die Mannschaftsleistung stimmte bis auf die letzten 20 Minuten.. Daher geht der Sieg, der vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, unter dem Strich in Ordnung.
Es spielten: Janis Gerhardt, Johann Felix Fischer, Patrick Bläß, Yannik Werle, Paul Heben (C), Max Benner, Lion Kimmel, Cedric Ben Klose, Elias Günter, Georgios Siouras, Rick Kröker, Julien Jansenberger, Noah Constantin Jung, Justin Ring, Jonas Hoffmann.
(Quelle: Martin Günter)


10.10. C-Junioren, KKL 6. Spieltag in Hahn
           JFV Oberwesterwald (9) - JSG Atzelgift II (9)      2:1 (1:0)
Knapp an Überraschung vorbei
Da die Gastgeber einer Spielverlegung nicht zustimmten, musste unser verletzungs- und krankheitsgeschwächtes Team, um überhaupt in Hahn antreten zu können, vier Spieler aus der D-Junioren-Mannschaft einsetzen. Für diese sportlich faire Entscheidung des JFV möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!
In der ersten Halbzeit hielten wir beim klaren Favoriten nicht nur kämpferisch sondern auch spielerisch gut mit, gerieten aber in der 7. Minute unglücklich mit 1:0 in Rückstand, als ein Schuss unter unserem Torhüter durchrutschte. Dieser Spielstand hielt bis zur Pause. Gut zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Halil Celik den verdienten 1:1 Ausgleich (48.). Spielerisch waren wir in der Folge überlegen und hätten zumindest das Unentschieden auch mit nach Hause nehmen können, wenn nicht zehn Minuten vor Schluss die Gastgeber wegen einem etwas zu heftigen Schubser in unserem Strafraum einen Neunmeter zugesprochen bekamen und diesen unhaltbar zum mehr als glücklichen 2:1 Siegtreffer verwandelten (60.).
Ein großes Lob für die klasse Mannschaftsleistung, bei der sich vie vier D-Jungs Denny, Alexander, Elias sowie Torhüter Maximilian mit seinen tollen Paraden ein Sonderlob verdienen.
Es spielten: Maximilian Scheidner, Maximilian Spies, Philip Winz, Stefan Herte, Elias Kultin, Florent Hoxhaj (C), Alexander Olejnikov, Louis Motzfeld, Halil Celik, Denny Justus, Ben Wallinowski, Nils Kröker.
(Quelle: Manuela Röttgen)


04.10. Herren, Kreisliga C1, 5. Spieltag in Gehlert
           SV Gehlert - SG Herschbach II      1:4 (1:0)
Favorit zum Sieg eingeladen
Von Beginn an war unser Herrenteam hellwach und dominierte Ball und Gegner. Nach 10 Minuten gingen wir durch P. Göhler nach schöner Vorarbeit von Renald mit 1:0 in Führung. In der 30. Minute hatten wir die große Chance zum 2:0, als Ö. Altay frei vor dem Tor vergab. Sogar ein 3:0 wäre möglich gewesen, doch diesmal vergab E. Günter. Es blieb somit beim knappen 1:0 zur Pause, mit dem Herschbach hochzufrieden sein konnte. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie zunächst ausgeglichen. Doch mit einem Eigentor (52.) zum 1:1 Ausgleich weckten wir die Gäste, die bis dahin mausetot  waren. Der gleiche Spieler schaffte, was nur selten einem Spieler gelingt: sein zweites Eigentor, knallhart in den Winkel, bedeutete mit dem 1:3 (66.) die Vorentscheidung zugunsten der Oberwesterwälder, die kurz vorher in der 64. Minute mit 1:2 in Führung gegangen waren. Schließlich besiegelte ein verwandelter, völlig unnötig verursachter Strafstoß die 1:4 Niederlage (75.).
Angeführt von Ö. Altay in Topform zeigte unser Team eine starke Leistung und hätte ein besseres Ergebnis gegen den Favoriten verdient gehabt. Doch heute haben wir uns praktisch selbst geschlagen.
An dieser Stelle wünschen wir dem Herschbacher Spieler, der nach einem Zusammenprall verletzt behandelt und ausgewechselt werden musste, gute Besserung!
Es spielten: N. Kunz, M. Schäfer, S. Hellwig, Renald (C), Ö. Altay, P. Hebel, E. Günter, N. Grönberg, P. Göhler, M. Arndt, Mola, D. Matthiessen, M. Ostermann, D. Günter, E. Walter, M. Röttgen.
(Quelle: Hansa Boll)


03.10. Frauen 1, Kreisliga Ost, Staffel 1, 4. Spieltag in Birlenbach
           SC Birlenbach - SG Eichelhardt/Gehlert      1:18 (0:8)
Kantersieg in Birlenbach
Beim hoffnungslos überforderten Tabellenletzten kam unser erstes Frauenteam zu einem klaren Sieg, mit dem man zumindest bis Sonntag die Tabellenführung übernimmt. Von Beginn an spielten die Frauen ihre Überlegenheit mit schönem Kombinationsfußball aus und erzielten die Tore im Minutentakt. Mit 9 Treffern war Marie Fischer am erfolgreichsten, gefolgt von Denise Krämer, die fünf Mal traf. Je einen Treffer steuerten Linnea Claesgens, Finia Schneider, Julia Pörtner und Jennifer Kolb bei.
Der Sieg gegen die erst seit anderthalb Jahren spielenden Gastgebern geht absolut auch in der Höhe in Ordnung. Bei einigen Latten- und Pfostentreffern, sowie unkonzentriert vergebenen Großchancen, wäre ein noch höherer Sieg durchaus möglich gewesen.
Es spielten: Elfrun Peters, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Valentina Tobies, Julia Pörtner, Emma Josefine Marenbach, Denise Krämer, Jennifer Kolb, Madeleine Schäfer, Jasmin Alkan, Melissa Stühn, Manuela Röttgen, Linnea Claesgens.
(Quelle: Joachim Langenbach)


02.10. C-Junioren, KKL, 5. Spieltag in Gehlert
           JSG Atzelgift II (9) - JSG 2008 Herschbach (9)      1:4 (0:3)
Unerwartet gut gegen Spitzenreiter mitgehalten
Wenn heute unsere Jungs nicht schlafmützig in die Partie gegangen wären, hätte das Ergebnis auch ganz anders lauten können. Zehn Minuten kollektiver Tiefschlaf reichte den Gästen zu einer 0:3 Führung (7., 8., 10.). Erst dann waren die Jungs wach, hielten dagegen und spielten jetzt auch Fußball. Bis zur Pause blieb es bei diesem Ergebnis. Unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wieder gepennt und das 0:4 kassiert. Im Gegenzug dann Halil Celik mit einem schönen Treffer zum 1:4 Anschluss (37.). Jetzt war unser Team sogar spielbestimmend und erarbeitete sich einige gute Chancen, um das Ergebnis noch zu verbessern. Leider wurden diese jedoch vergeben. Aber auch der Tabellenführer besaß gute Möglichkeiten, scheiterte aber an den tollen Paraden von unserem Keeper Max Frankenberger.
Gegenüber dem vergangenen Spieltag haben sich unsere Jungs erheblich gesteigert und ein unerwartet gutes Ergebnis gegen den Spitzenreiter erreicht. Es wäre aber heute auch mehr möglich gewesen.
Es spielten: Max Frankenberger, Tristan Augst, Philip Winz, Stefan Herte, Michel Brenner, Florent Hoxhaj, Gorden Fiedler, Ben Wallinowski, Halil Celik, Maximilian Spies, Louis Motzfeld, Nils Kröker.
(Quelle: Manuela Röttgen)


27.09. Herren, Kreisliga C1, 4. Spieltag in Liebenscheid
           TSV Liebenscheid - SV Gehlert      4:0 (2:0)
Niederlage trotz guter Leistung

Von Beginn an hellwach, ließen wir uns auf den erwarteten Fight mit den Gastgebern ein. Immer wieder einen Schritt schneller - so erspielten wir uns gute Möglichkeiten. 12. Minute: Altay am leeren Tor vorbei, 16. Göhler, heute zusammen mit Fiffi, Arndt und Schäfer top Kämpfer, rettet vor den Liebenscheidern auf der Linie. Und schließlich Elias mit einem Hammer, den der Keeper toll parierte. Die Heimmannschaft war da effektiver. Kombinationsspiel über die Außenbahn, Flanke, Tor (35.). Kurz vor der Pause (41.) erhöhten sie durch einen verwandelten Elfmeter auf 2:0. In der zweiten Halbzeit stemmte sich das Team noch mal gegen die Niederlage, die beiden schnellen Liebenscheider Stürmer der Gastgeber setzten aber in der 50. und 80. Minute zwei Nadelstiche zum 4:0 Endstand.
Insgesamt eine sehr unglückliche Niederlage durch individuelle Fehler. Unserem Team kann man kämpferisch absolut keinen Vorwurf machen. Es war ein gutes Kampfspiel beider Mannschaften. Gratulation an die "Schneemänner"!

Es spielten
: N. Kunz, A. Rimmer, M. Schäfer, Renald (C), Ö. Altay, P. Hebel, E. Günter, N. Grönberg, P. Göhler, M. Arndt, Mola, D. Günter, M. Röttgen, R. Özdemir, S. Karacoban.
(Quelle: Hansa Boll)


27.09. Frauen 2, Kreisliga Ost, Staffel 2, 3. Spieltag in Ingelbach
           SG Eichelhardt/Gehlert II - SV Rheinbreitbach      0:0
Leistungsgerechtes Unentschieden
In einer hart umkämpften Begegnung, bei der die Gästemannschaft immer wieder von ihrem aggressiven Trainer zu unfairen Aktionen animiert wurde, trennten sich beide Mannschaften letztlich leistungsgerecht torlos.
Ein gehöriger Teil Mitschuld an der harten, teils unfairen Spielentwicklung hatte Schiedsrichter R. Weigold, der nach der ersten von drei Verletzungsunterbrechungen vollkommen den Überblick verlor und das manchmal überharte Einsteigen der Gäste nicht unterband. Zwei ernsthaft verletzte Spielerinnen auf unserer Seite waren die Folge. Lediglich einmal griff er durch, als er den Trainer von Rheinbreitbach in der ersten Halbzeit vom Platz stellte. Schließlich verweigerte uns in der zweiten Hälfte nach einem klaren Foul den fälligen Strafstoß. Das er die Partie nach 85 Minuten abpfiff, setzte seiner Leistung die Krone auf.
Trotz leichter Vorteile für unser Team geht das Ergebnis letztendlich in Ordnung, Den verletzten Spielerinnen wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung.
Es spielten: Lea Sophie Hartnack, Janina Aschenbrenner, Fabienne Kämpf, Janine Solbach, Nicola Klaudia Cierpial, Lara Schumacher, Laura Penquitt (C), Jana Riebel, Laura Weber, Johanna Käufer, Julia Hölzemann, Julia Krah, Maria Hoopmann, Lisa Marie Lipinski, Tosja Wagener, Rebecca Schmidts, Lena Kaufmann, Leah Celine Mengeler.
(Quelle: Markus Leyendecker / Matthias Röttgen)


26.09. A-Junioren, A-Junioren WW/Sieg-Lahn, 3. Spieltag in Gehlert
           SV Gehlert (9) - SV Adler Niederfischbach      5:3 (1:3)
Spektakel in Gehlert!
Bereits nach gut einer Viertelstunde lagen unser A-Jungs mit 0:3 zurück (6., 12., 17.) und es sah nach deftigen Klatsche gegen den hohen Favoriten aus Niederfischbach aus. Auch wenn noch vor der Pause (32.) der Anschlusstreffer durch Lion Kimmel gelang, war vom Spielverlauf klar, wer die Partie heute gewinnen würde. Nach dem Seitenwechsel entwickelte dich die Begegnung zu einem reinen Kampfspiel, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Unsere Jungs fanden neben dem Kampf nun auch mehr und mehr ihre spielerische Linie. Sie wurden immer stärker und schlossen ihre Torchancen konsequent ab. Mit einem Doppelschlag von Lion Kimmel (75., 80.) gelang uns der Ausgleich zum 3:3 Mit jedem Treffer trat der absolute Siegeswille in den Vordergrund. Selbst als ein Spieler des SV in der 84. Minute mit gelb-rot vom Platz gestellt wurde, ging in Unterzahl die Post ab. Das 4:3 durch Elias Günter (85.) war schließlich das Ergebnis der euphorischen Stimmung innerhalb der Mannschaft und auch der zahlreichen Gehlerter Fans. Mit dem 5:3 durch einen verwandelten Strafstoß von Patrick Bläß in der Schlussminute war dann der nicht mehr erwartete Sieg perfekt und eine denkwürdige Begegnung beendet.
"Ich bin stolz auf meine Jung" so Trainer Martin Günter nach dem Schlusspfiff.
Es spielten: Cedric Ben Klose, Johann Felix Fischer, Patrick Bläß, Julien Jansenberger, Max Benner, Yannik Werle, Paul Hebel (C), Lion Kimmel, Elias Günter, Justin Ring, Georgios Siouras, Paul Motzfeld, Noah Constantin Jung, Jonas Hoffmann.
(Quelle: Martin Günter)


26.09. C-Junioren, KKL, 3. Spieltag in Gehlert
           JSG Atzelgift II (9) - JSG Siegtal/Heller Scheuerfeld II      1:9 (0:2)
Völlig indiskutable Leistung!
Mit einer indiskutablen, blamablen Leistung bestritten die C-Junioren die Partie gegen den bisherigen Tabellenletzten. In der ersten Hälfte ging es ja noch, aber was das "Team" in der zweiten Halbzeit ablieferte, kann man schlichtweg als desolat bezeichnen. Lustlos, kein Aufbäumen, kein Kampf, keine Einstellung! Nichts, aber auch gar nichts von dem, was wir uns vorgenommen hatten, wurde umgesetzt. Angesichts des nächsten Spieltages kann einem nur Angst und Bange werden. Mit einer Leistung wie heute wird das Ergebnis gegen den Tabellenführer wohl zweistellig werden. Den Ehrentreffer zum Zwischenzeitigen 1:8 erzielte Finn Saridakis drei Minuten vor dem Schlusspfiff. Die Tore für die Gäste fielen in der 10., 15., 40., 50., 55., 60., 62., 65. und 68. Minute.
Es spielten: Max Frankenberger, Tristan Augst, Maximilian Spies, Stefan Herte, Michel Brenner, Finn Saridakis,  Nick Scheipers, Ben Wallinowski, Halil Celik, Gorden Fiedler, Nils Kröker.
(Quelle: Markus Schäfer)


25.09. Frauen 1, Kreisliga Ost, Staffel 1, 3. Spieltag in Eichelhardt
                          Rheinlandpokal, 2. Runde
           SG Eichelhardt/Gehlert - SC Westernohe      6:2 (2:0)
Doppelpack: Sieg in der Liga und im Pokal
Im Vorfeld hatten beide Mannschaften vereinbart, dass Ergebnis der heutigen Begegnung des 3. Spieltags auch für die am 11.10. ausgeloste Partie der 2. Runde im Rheinlandpokal zu werten. Mit dem 6:2 Erfolg festigt unser Frauenteam nicht nur den 2. Tabellenplatz sondern zieht auch ins Achtelfinale beim Rheinlandpokal ein.
In der 1. Halbzeit waren wir zunächst noch unsicher, da wir in dieser Formation noch nicht eingespielt waren. Je länger die Begegnung dauerte wurde das Zusammenspiel aber immer besser. Mit dem 1:0 durch Mira Patschkowski in der 16. Minute gingen wir auch verdient in Führung, die Anna Marie Marenbach in der 31. Minute zum 2:0 Pausenstand ausbaute. Mit einem direkt verwandelten Eckball erhöhte Marie Fischer zum 3:0 (67.). Damit war die Partie entschieden. In den folgenden acht Minuten fielen fünf weitere Treffer durch Marie Fischer (73., 80.) und Finia Schneider mit ihrem ersten Tor für das Frauenteam (75.) sowie zwei Gegentore durch Westernohe (77., 81.),
Insgesamt waren die Gäste heute nicht in der Lage, uns ernsthaft zu gefährden. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung und hätte auch noch höher ausfallen können.
Es spielten: Elfrun Peters, Finia Schneider, Anna Marie Marenbach (C), Linnea Claesgens, Julia Pörtner, Valentina Tobies, Emma Josefine Marenbach, Melissa Stühn, Mira Patschkowski, Lena Patschkowski, Jasmin Alkan, Jennifer Kolb, Marie Fischer, Gina Marie Gebhardt, Denise Krämer, Madeleine Schäfer..
(Quelle: Joachim Langenbach)


20.09. Herren, Kreisliga C1, 3. Spieltag in Wied
           TuS Wied - SV Gehlert      5:0 (2:0)
Zweites Spiel, zweite Niederlage, Tabellenletzter

Im Lokalderby bei den Gastgebern des TuS Wied waren wir chancenlos. Das Heimteam bestimmte die Partie und lag zur Pause bereits 2:0 (22., 45.) in Front. Nach dem Seitenwechsel nutzte Wied drei weitere Tormöglichkeiten zum 5:0 Endstand (48., 55., 66.).
Uns war schon vor der Begegnung klar, dass es eine schwere Aufgabe wird und das wir nur über eine sichere Abwehr per Konter eine Chance zum Erfolg haben würden. Dies löste sich spätestens mit dem Treffer zum 2:0 zusammen mit dem Halbzeitpfiff auf. Unsere Jungs kämpften und jeder versuchte sein Bestes an diesem Tag und das ist, was letztlich zählt. Nächste Woche geht's weiter in Liebenscheid.

Es spielten: N. Kunz, A. Rimmer, S. "Fifty" Hellwig, Renald, Ö. Altay, P. Hebel, E. Günter, P. Göhler, M. Arndt, N. Grönberg, Mola (C), S. Altay, M. Röttgen, S. Karacoban.
(Quelle: Hansa Boll)


20.09. Frauen 2, Kreisliga Ost, Staffel 2, 2. Spieltag in Ingelbach
           SG Eichelhardt/Gehlert II - 1. FFC Neuwied      2:1 (2:0)
Knapper aber verdienter Heimsieg
In einer spannenden, sehr fairen Partie gelang unserer 2. Frauenmannschaft im ersten Saisonspiel auch gleich der ersten Saisonsieg. Bereits in der 13. Minute ging das Team durch einen Treffer von Ramona Winter mit 1:0 in Führung, die kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Laura Weber auf 2:0 erhöht wurde. Auch nach der Pause waren wir die bessere Mannschaft, aus unserer Dominanz gelang uns aber nichts zählbares mehr. Im Gegenteil, mit dem 2:1 Anschlusstor aus dem Nichts in der 65. Minute machten es die Gäste noch einmal spannend. In den verbleibenden 25 Minuten konnten wir aber ohne größere Probleme den Sieg über die Zeit bringen.
"Die Mannschaft hat heute guten und schönen Fußball gezeigt", so Trainer Röttgen nach dem Spiel. "Der knappe Sieg geht aufgrund der kämpferischen und spielerischen Leistung aller Spielerinnen in Ordnung und war im Hinblick auf die kommenden Aufgaben gut für unser Selbstbewusstsein".
Es spielten: Lea Sophie Hartnack, Laura Weber, Janina Aschenbrenner, Julia Hölzemann, Janine Solbach, Nicola Klaudia Cierpial, Lara Schumacher, Laura Penquitt (C), Jana Riebel, Ramona Winter, Saskia Fischer, Melanie Marie Schikorra, Lisa Marie Lipinski, Tosja Wagener, Rahel Giese, Rebecca Schmidts, Leah-Celine Mengeler.
(Quelle: Matthias Röttgen)


20.09. B-Juniorinnen, Regionalliga Südwest, 2. Spieltag in Wied
           SV Gehlert - 1. FFC Niederkirchen      4:0 (2:0)
Regionalliga-Heimpremiere geglückt
Gegen die Traditionsmannschaft aus Niederkirchen begannen wir mit einer etwas defensiveren Marschrichtung, indem wir Antreiberin Denise Krämer nach hinten beordert hatten. Da die Gäste Marie Fischer mit besonderer Aufmerksamkeit bedachten, zog sich diese mehr auf die Außenbahn zurück. Als wir feststellten, dass von Niederkirchen offensiv keine  Gefahr drohte, stellten wir um und zogen Denise mehr nach vorne. Mit Erfolg. Nach schöner Vorarbeit von Marie Fischer gelang Nike Nova Hombach die 1:0 Führung. Die 2:0 Pausenführung erzielte dann Marie Fischer. Als Denise Krämer nach dem Seitenwechsel einen Pass von Marie Fischer zum 3:0 verwertete, war die Vorentscheidung gefallen. Den 4:0 Endstand markierte schließlich Katharina Helsper.
Obwohl wir verletzungsbedingt ohne Auswechselspielerin auskommen mussten, waren wir über die gesamte Spieldauer spielbestimmend. Besonders zu erwähnen ist, dass nicht wie oftmals nur Marie Fischer die Tore erzielte, sondern vier verschiedene Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintrugen - wobei Marie bei drei Toren als Vorbereiterin glänzte und einmal selbst traf.
Zu erwähnen ist auch die souveräne Schiedsrichterleistung von Nico Theisen, der sich von den Gästen aus der VG Deidesheim nie provozieren ließ.
Unser Dank gebührte den Verantwortlichen des TuS Wied für die Überlassung ihrer Sportanlage!
Es spielten: Kim Fischer (1), Lilly Kimmel (2), Lena Patschkowski (3), Marie Fischer (4), Katharina Helsper (7), Denise Krämer (C, 8), Gina-Marie Gebhardt (11), Destina Cetin (13), Ida Petry (14), Lilly Schimanski 15), Nike Nova Hombach 20).
(Quelle: Joachim Langenbach)

Foto: Manuela Röttgen


19.09. Frauen 1, Kreisliga Ost, Staffel 1, 2. Spieltag in Ingelbach
           SG Eichelhardt/Gehlert - TuS Ahrbach II      4:2 (2:1)
Jede Menge Spaß beim verdienter Heimsieg
Unsere Mannschaft trat heute verletzungsbedingt mit einer ungewöhnlichen Formation gegen Ahrbach II an. Nicht nur das zunächst Denise Krämer im Tor stand, die in der zweiten Hälfte von Karin Rödder abgelöst wurde, auch bei den Feldspielerinnen musste Trainer Joachim Langenbach improvisieren und einige Akteurinnen einsetzen, die schon lange nicht mehr aktiv waren. Es dauerte aber nur eine Minute bis Marie Fischer zum ersten Mal zuschlug und die 1:0 Führung erzielte. In der 13. Minute erhöhte die gleiche Spielerin auf 2:0. Kurz vor der Pause gelang Ahrbach II der Anschlusstreffer zum 2:1 (44.). Zum Wiederanpfiff stellten wir das Team um. Denise Krämer ging nun auf ihre Stammposition in die Sturmspitze und mit den beiden Antreiberinnen Marie und Jennifer ging jetzt die Post ab. Mit zwei Treffern (52., 83.) stellte Denise ihre Torgefährlichkeit unter Beweis, bei einem zwischenzeitlich Gegentor (80.) zum 4:2 Endstand.
Die Frauen hatten heute jede Menge Spaß und kombinierten vielleicht das ein oder andere Mal etwas zu viel, statt den Abschluss zu suchen. Der verdiente Sieg wäre dann um einiges höher ausgefallen.
Es spielten: Denise Krämer, Karin Rödder, Finia Schneider, Marie Fischer, Valentina Tobies, Emma Marenbach, Jennifer Kolb (C), Madeleine Schäfer, Manuela Röttgen, Mira Patschkowski, Anna Marie Marenbach, Svenja Röttgen.
(Quelle; Joachim Langenbach)


18.09. A-Junioren, A-Junioren WW/Sieg-Lahn, 2. Spieltag in Elkenroth
           JSG GL Gebhardshain - SV Gehlert (9)      4:2 (0:2)
Unglückliche Niederlage

In der ersten Halbzeit waren wir klar die bessere Mannschaft und führten zur Pause durch Treffer von Patrick Bläß (12., 15.) verdient mit 0:2. Bei etwas mehr Abgebrühtheit vor dem gegnerischen Tor wäre auch eine um zwei Tore höhere Führung möglich gewesen. Die Gastgeber hatten aber auch einen Torwart, der heute einige tolle Paraden zeigte. Auch in der zweiten Hälfte waren wir spielerisch das bessere Team, Gebhardshain jedoch effektiver in der Verwertung der Tormöglichkeiten. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 68. Minute durch weinen satten Fernschuss aus 25 Meter kippte das Spiel zugunsten der Heimmannschaft. Erst mussten wir den Ausgleich hinnehmen (80.) und kurz vor Schluss (88.) den 3:2 Rückstand. Als danach sogar unser Torwart mit nach vorne ging, um wenigstens noch zum Ausgleich zu kommen, traf die JSG ins leere Tor (90.+1) zum 4:2 Endstand.
Insgesamt eine Leistungssteigerung unserer Jungs gegenüber dem letzten Wochenende, vor allem in der ersten Hälfte. Leider wurde diese jedoch nicht belohnt.
Es spielten: Johan Felix Fischer, Justin Ring, Patrick Bläß, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Paul Hebel (C), Max Benner, Lion Kimmel, Elias Günter, Georgios Siouras, Paul Motzfeld, Jonas Hoffmann.
(Quelle: Martin Günter)


13.09. B-Juniorinnen, Regionalliga Südwest, 1. Spieltag in Bardenbach
           SV Bardenbach - SV Gehlert      4:4 (1:4)
Unentschieden beim Vorjahresfünften!
Dank einer hervorragenden Taktik mit schnellen Spielzügen in die Tiefe bestimmten wir in der ersten Halbzeit das Spielgeschehen. Die Gastgeber waren vollkommen überrascht und hätten zur Pause auch noch höher zurückliegen können. Durch zwei Tore von Marie Fischer, deren Gegenspielerin nach dem zweiten Treffer ausgewechselt wurde, gingen wir mit 0:2 (3., 18.) in Führung. Durch einen Abstimmungsfehler konnte Bardenbach auf 1:2 verkürzen (22.). Mit ihrem dritten Treffer (29.) stellte Marie Fischer jedoch den alten Abstand wieder her. Nach einem Foul von der gegnerischen Torfrau an Marie verwandelte Denise Krämer den fälligen Strafstoss souverän zum 1:4 (35.). Bis zum Seitenwechsel hatten die Gastgeber bereits dreimal gewechselt, darunter auch Gegenspielerin Nr. 2 von Marie. Nach der Pause hatten wir noch zwei Einschussmöglichkeiten durch Marie Fischer, mit fortschreitender Spieldauer merkte man aber, dass wir mit einigen verletzten und kranken Spielerinnen angereist waren und das uns nur zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung standen. Durch Fernschüsse gelang Bardenbach in der der 44. Minute das 2:4 und fünf Minuten später der Anschluss. Es wurde noch einmal spannend, zumal unsere Mädchen jetzt alle auf dem Zahnfleisch gingen. Durch einen weiteren Fernschuss gelang dem Gastgeber in der 59. Minute doch der Ausgleich. Kurz vor dem Schlusspfiff wäre ihnen sogar noch der Siegtreffer gelungen, doch Kim Fischer rettete nach Art eines Handballtorwart mit einer tollen Parade und sicherte uns damit den Auswärtspunkt.
Ingesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden, was uns auch von Bardenbach bestätigt wurde. Unsere Mädchen haben toll gekämpft und alles gegeben.

Es spielten: Kim Fischer (1), Lilly Kimmel (2), Lena Patschkowski (3), Marie Fischer (4), Denise Krämer (C, 8), Linnea Claesgens (9), Gina-Marie Gebhardt (11), Lina Darleen Meyer (12), Destina Cetin (13), Lilly Schimanski (15) Katharine Helsper (7), Nike Nova Hombach (20), Ida Petry (14).
(Quelle: Joachim Langenbach / Fotos Alexandra Fische / Bericht)


13.09. Frauen 2, Test-/Freundschaftsspiel in Wienau
           SV Wienau - SG Eichelhardt/Gehlert II      5:0 (4:9)
Der Spielbericht wurde von Trainer Matthias Röttgen nicht übermittelt!
(Quelle: Sport-Red.)


12.09. A-Junioren, A-Junioren WW/Sieg-Lahn, 1. Spieltag in Gehlert
           SV Gehlert (9) - JSG Neitersen II      3:8 (1:3)
Favorit siegt klar in Gehlert
Im ersten Spiel der neuen Saison hatten wir gegen die erwartet starken Gäste letztlich keine Chance und verloren die Begegnung auch in der Höhe verdient. Wir konnte heute aber auch nicht annähernd an die Leistung der Vorbereitung anknüpfen. Spielentscheidend war, dass unsere Defensive gegen die schnellen Außenstürmer hoffnungslos überfordert war und ein ums andere Mal überlaufen wurde. Bereits zur Pause lagen die Gäste vorentscheidend in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel war Neitersen die spielbestimmende Mannschaft und baute die Führung weiter aus. Obwohl auch wir noch zwei Treffer erzielen konnten war der Sieg der Gäste nie in Gefahr. Die Tore für unser Team erzielten Elias Günter (34.), Patrick Bläß (60.) und Justin Schmidt (80.).
Nach der heutigen Partie müssen wir feststellen, dass wir In den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor uns haben.
Es spielten: Johann Felix Fischer, Paul Motzfeld, Patrick Bläß, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Max Benner, Paul Hebel (C), Lion Kimmel, Elias Günter, Georgios Siouras, Justin Schmidt, Noah Constantin Jung, Justin Ring, Cedric Ben Klose.
(Quelle: Martin Günter)


11.09. C-Junioren, KKL, 1. Spieltag in Gehlert
           JSG Atzelgift II (9) - JSG WällerLand Guckheim II (9)      2:3 (0:2)
Schade: Niederlage in letzter Minute
In der ersten Halbzeit begannen wir unkonzentriert und unsortiert. Es gelangen uns kaum vernünftige Spielzüge. Das 0:1 (15.) war symptomatisch dafür. Nach einem vermeintlichen Foul an unserem Abwehrspieler wartete alles auf den Pfiff des Schiedsrichters. Der blieb jedoch aus uns und so kullerte der Ball ins Tor. Das 0:2 (20.) fiel nach einer Unaufmerksamkeit im Defensivverhalten. In der zweiten Hälfte stellten wir das Team um und schon waren wir überlegen. Das 1:2 Anschlusstor erzielte Gorden Fiedler in der 40. Minute, der verdiente 2:2 Ausgleich gelang Michel Brenner fünf Minuten später nach einer tollen Eckenhereingabe. Leider reichte die Kondition nur für 25 Minuten, so dass die Gäste in den letzten zehn Minuten mit Macht und teilweise ruppigen Einsteigen das Kommando übernahmen. Praktisch mit dem Schlusspfiff konnten sie dann auch den glücklichen Siegtreffer erzielen.
Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen, auf die Leistung in der zweiten Halbzeit kann das Team aber aufbauen.
Es spielten: Max Frankenberger, Luca Schilling, Jonas Dörner, Ben Wellinowski, Stefan Herte, Michel Brenner, Florent Hoxhaj, Gorden Fiedler, Halil Celik, Nils Kröker.
(Quelle: Manuela Röttgen)


06.09. Frauen 1, Rheinlandpokal, 1. Runde in Ingelbach
           SG Eichelhardt/Gehlert - SV Rengsdorf II      7:1 (5:1)
Mit Kantersieg über Bezirksligisten in Runde 2
Einen unerwartet deutlichen Sieg feierte unser Frauenteam gegen die zweite Mannschaft des SV Rengsdorf aus der Bezirksliga. Bereits zur Halbzeit waren die Vorzeichen für einen Erfolg durch die Treffer von Marie Fischer (3x) und Denis Krämer (2x) gesetzt. Zwischenzeitig hatten die Gäste ihr Ehrentor erzielt. Nach der Pause ließen wir es ruhiger angehen, ohne das die Gäste zu guten Chancen kamen. Zwei weitere Treffer durch Marie Fischer und Denise Krämer besiegelten das Pokalaus der Rengsdorfer, die mit der Überlegenheit unserer Mannschaft nicht gerechnet hatten und ihren Frust mit ihrer ruppigen, nickeligen Spielweise zum Ausdruck brachten Vier verletzte Spielerinnen, denen wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen, waren die Folge.
Überragend auf unserer Seite die Torschützinnen Marie und Denise, sowie die Strategen Julia Pörtner und Jennifer Kolb, die mit Überblick das Spiel mal schnell, mal langsam machten. Insgesamt war es heute eine starke Leistung ALLER Spielerinnen.

Es spielen: Elfrun Peters, Madeleine Schäfer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Melissa Stühn, Emma Josefine Marenbach, Valentine Tobies, Jennifer Kolb, Jasmin Alkan, Julia Pörtner, Denise Krämer, Finia Schneider.
(Quelle: Joachim Langenbach)


06.09. Herren, Kreisliga C1, 1. Spieltag in Stockum-Püschen
           SV Stockum-Püschen - SV Gehlert      2:1 (2:0)
Nur knappe Niederlage beim Favoriten
Gegen das Team des SV Stockum-Püschen, vor zwei Jahren noch in der A-Liga spielte, begannen wir zwar ordentlich, konnten uns jedoch keine Torchancen erspielen. Die Gastgeber hingegen nutzen einen verunglückten Kopfball und schon waren die beiden pfeilschnellen Spitzen enteilt und erzielten das 1:0 (27.). In der 33. Minute erhöhte Stockum per Freistoß zum 2:0 Pausenstand. Nach dem Wechseln drehten wir die Partie und hatten das Spiel unter Kontrolle. In der 63. Minute hämmerte E. Günter den Ball ins Dreieck zum 2:1 Anschluss. Wir warfen nun alles nach vorne, um zum Ausgleich zu kommen. Dadurch entstanden Lücken in unserer Abwehr, in die die schnellen Stürmer der Heimmannschaft immer wieder stießen und zu Torchancen kamen. Jedoch konnte unser Keeper N. Kunz alle brenzligen Situationen meistern und uns im Spiel halten. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff musste D. Matthiessen das Spielfeld nach einer Notbremse verlassen. Stockum nutzte die Überzahl, um den 2:1 Sieg über die Zeit zu bringen.
Eine in der zweiten Halbzeit sehr gute Leistung unserer Mannschaft, die sich heute als Team präsentierte und Einsatz zeigte. Wir hätten uns aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch einen Punkt verdient - aber was zählt, ist Teamgeist und den haben wir heute gezeigt von der Nummer 1 bis zur Nummer 13.
Ein Lob noch an die Gastgeber für den hervorragend gepflegten Hartplatz mit einem top Belag, der um einiges besser ist als die Wiesen, die manche Vereine als Rasenplatz bezeichnen.
Es spielten: N. Kunz, D. Matthiessen, M. Schäfer, S. "Fifty" Hellwig, Ötzi, M. Ostermann (C), Paul Hebel, Elias Günter, P. Göhler (C), Mola, T. Ostermann, N. Grönberg, Marco Arndt.,
(Quelle: Hansa Boll)


01.09. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel in Beselich-Obertiefenbach
           SG Merenberg/O. [FKOL Wi]
- SG Eichelhardt/Gehlert [KK]      8:0 (2:0)
25 gute Minuten reichten nicht
Zu Beginn der Begegnung schien es so, als wenn sich unsere Frauenmannschaft gegenüber dem Spiel am Samstag in Vettelschoß steigern könnte. 25 Minuten waren sie das bessere Team, machten aber nichts daraus. Die Gastgeber hingegen kamen zweimal vor unser Tor (25., 38.), genug um mit 2:0 in die Pause zu gehen. Kaum war die 2. Hälfte angepfiffen, klingelte es zum 3:0 in unserem Gehäuse (46.). Spätestens mit dem 4:0 in der 53. Minute war die Entscheidung gefallen. Unsere Frauen ergaben sich nun auch in ihr Schicksal und ließen fast widerstandslos weitere Gegentore in der 57., 59., 60., 65. zu. In den letzten 25 Minuten schalteten die Gastgeber zum Glück zwei Gänge zurück und ließen es bei der deutlichen 8:0 Niederlage bewenden.
Es spielten Lea Hartnack, Jennifer Kolb, Janine Solbach, Nicola Cierpial, Janina Aschenbrenner, Jana Riebel, Laura Penquitt (C), Julia Hölzemann, Svenja Trappmann, Laura Weber, Rahel Giese, Maria Hoopmann, Tosja Wagener, Ramona Kron.
(Quelle: Markus Leyendecker)


30.08. Herren, Bitburger Kreispokal, 1. Runde in Niederhausen
           SG Niederhausen/Niedererbach II - SV Gehlert      6:1 (2:0)
Pokal-Aus nach deftiger Niederlage
Nach der 1. Runde hat sich unsere Herrenmannschaft durch eine deftige Niederlage vom diesjährigen Bitburger Kreispokal verabschiedet. In der ersten Hälfte war unser Team zwar spielerisch überlegen, machte aber aus den zahlreichen Torchancen nur einen Treffer durch S. "Fifty" Hellwig, der mit einer 30 Meter-Granate sehenswert zum 0:1 traf (20.). Der 2:1 Pausenstand durch die Gegentore in der 25. und 30. Minute war für die Gastgeber ein wenig glücklich. Das änderte sich jedoch in der 2. Hälfte. Bei uns lief nichts mehr zusammen. Die Gastgeber übernahmen die Spielkontrolle und waren durch ihre zwei, drei schnellen Offensivkräften ein ums andere Mal erfolgreich (50., 60., 70., 88.).
Der Sieg der SG ist verdient, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen. Unsere Mannschaft hat bis zum Saisonstart am kommenden Sonntag noch viel Arbeit, nicht zuletzt auch im Mannschaftsgefüge.
Es spielten: N. Kunz, A. Rimmer, M. Schäfer, S. "Fifty" Hellwig, M. Ostermann, Geißbock, P. Hebel, E. Günter, N. Grönberg (C), P. Göhler, M. Arndt, Mola, D. Matthiessen, T. Ostermann, S. Altay, D. Günter.
(Quelle: Hansa Boll)

Foto: Manuela Röttgen


29.08. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel in Vettelschoß
           SG Vettelschoß - SG Eichelhardt/Gehlert      3:1 (2:1)
Nach schlechtem Spiel verdiente Niederlage
In der ersten Hälfte zeigte unsere Frauenteam eine sehr schlechtes Leistung. Von Beginn an wurde überhaupt nichts von dem umgesetzt, was man sich vor dem Spiel vorgenommen hatte. Fehlendes Stellungsspiel, eklatante spielerische und kämpferische Defizite, das war, was die zeigte. Nichts, aber auch gar nichts klappte. Bereits nach acht Minuten gingen die Gastgeber in Führung, die sie in der 34. Minute auf 2:0 ausbaute. Bis dahin hätte der Rückstand schon größer sein können, wenn nicht sogar müssen. Der Anschlusstreffer zum 2:1 Pausenstand in der 41. Minute durch Laura Weber war mehr als glücklich. Der Ansprache zur Pause bewirkte zwar, dass das Spiel etwas ausgeglichener verlief, unser Spiel aber insgesamt nicht besser wurde. Der 3:1 Entscheidungstreffer in der 68. Minute war dann der Schlusspunkt in einem äußerst schwachen Spiel unserer Mannschaft, bei der es in den nächsten Wochen noch viel zu tun gibt.
Es spielten: Julia Krah, Jennifer Kolb, Tosja Wagener, Fabienne Kämpf, Janine Solbach, Nicola Cierpial, Lara Schumacher, Janina Aschenbrenner, Laura Penquitt (C), Julia Hölzemann, Laura Weber, Lena Kaufmann, Jana Riebel, Svenja Trappmann, Lea Hartnack.

(Quelle: Markus Leyendecker)


26.08. A-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel in Rotenhain
           VfB Rotenhain/Bellingen - SV Gehlert      2:8 (1:3)
Klarer Sieg in Rotenhain
Obwohl unsere Jungs bereit in der 1. Minute in Rückstand gerieten, bekamen sie nach und nach das Spiel immer besser in den Griff. Bis zum Halbzeitpfiff konnten sie das Ergebnis drehen und mit einer 1:3 Führung in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie bis zum 1:4 ausgeglichen, danach ergab sich die Heimmannschaft in ihr Schicksal und wir konnten noch einen klaren Sieg mit nach Gehlert nehmen. Die Treffer für den SVG erzielten Patrick Bläß (2), Elias Günter (2), Johann Fischer, Julien Jansenberger, Lion Kimmel, Yannik Werle. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung.
Es spielten: Janis Gerhardt, Paul Motzfeld, Johann Fischer, Patrick Bläß, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Paul Hebel (C), Lion Kimmel, Cedric Ben Klose, Elias Günter, Max Benner, Georgios Siouras, Justin Schmidt, Noah Jung, Marlon Renz, Justin Ring.
(Quelle: Martin Günter)


22.08. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel in Mittenaar-Bicken
           TSV Bicken II [FKOL GI/MA] - SG Eichelhardt/Gehlert [KL]      0:3 (0:2)
Erster Sieg im 3. Testspiel
Dank einer ansehnlichen Leistung konnte unser 1. Frauenteam einen klaren und verdienten Sieg für sich verbuchen. Beide Trainer vereinbarten vor dem Anpfiff, ein 9er-Team auf den Platz zu schicken und auf einem verkleinerten Platz zu spielen. Unsere Mannschaft setzte die Vorgabe ihres Trainers, den Ball zu kontrollieren und in die Breite zu spielen, sehr gut um und ließ die Gastgeber kaum ins Spiel kommen. Bereits zur Pause führten wir mit 0:2. Auch in der zweiten Hälfte waren wir spielbestimmend, machten mit dem dritten Treffer alles klar und fuhren die Partie souverän nach Hause. Die Tore erzielten Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb und Julia Pörtner.
Es spielten: Nicola Klaudia Cierpial, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb, Laura Penquitt, (C), Karla Stein, Lara Schumacher, Laura Weber, Ramona Winter, Lena Kaufmann, Svenja Lena Trappmann, Jana Riebel, Rahel Giese, Tonja Wagener, Lea Hartnack, Leah Mengeler, Julia Pörtner.
(Quelle: Matthias Röttgen)


22.08. B-Juniorinnen, "Blasius-Schuster-Cup 2020" in Hachenburg
           TuS Issel [BL W/SW] - SV Gehlert [RL SW]      4:1 (1:1)
Bundesligist noch zu stark für unsere Mädchen
Beim wegen Corona auf ein Spiel gekürzten Turnier um den "Blasius-Schuster-Pokal" trafen unsere B-Mädchen auf den Bundesligisten TuS Issel. Über 90 Minuten forderte unser Team die klassehöheren Gäste und machte es ihnen schwer.
Unter Leitung des souveränen Schiedsrichters Dieter Schnell hatte Issel in der ersten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz, wir waren aber effektiver und hatten auch mehr Torchancen. Durch Marie Fischer gelang uns auch die 1:0 Führung. Das 1:1 fiel vor der Pause nach einem körperbetonten, aber regelkonformen Einsatz gegen unsere Torfrau Kim Fischer. Durch eine Trainingsverletzung gehandikapt, hatte Kim Probleme und musste während dem Spiel immer wieder behandelt werden. Sie biss aber auf die Zähne und hielt die komplette Partie durch. Das 1:1 zur Pause war verdient. Nach dem Seitenwechsel konnten wir das Spiel zwanzig Minuten offen halten, hatten sogar gute Tormöglichkeiten, ohne diese dank einer hervorragenden Gästetorhüterin nutzen zu können und gerieten durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr mit 2:1 in Rückstand. Bedingt durch Konditionsprobleme ließ nun auch die Konzentration nach, was der TuS in den letzten 15 Minuten mit zwei Treffern zur Entscheidung nutzte.
Fazit: Der Bundesligist wirkte reifer, cleverer, ballsicherer. Der Sieg geht absolut in Ordnung, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch. Die Niederlage ist durchaus respektabel und auch die Leistung stimmte, was auch die Gäste nach dem Spiel anerkannten.

(Quelle: Joachim Langenbach - Foto: Alexandra Fischer)


21.08. Herren, Test-/Freundschaftsspiel in Norken
           TuS Bad Marienberg [KL B] - SV Gehlert [KL C]      5:2 (2:1)
Zufriedenstellende Leistung trotz Niederlage
Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Saisonauftakt mit der ersten Runde im Bitburger Kreispokal am kommenden Wochenende in Niederhausen musste unser Herrenteam mit einer Niederlage die Heimreise aus Norken antreten, präsentierte sich dabei jedoch - taktisch sehr gut auf den Gegner eingestellt - mit einer insgesamt guten Leistung. Der B-Ligist aus der Bäderstadt war zwar die reifere Mannschaft, unsere Jungs hielten aber sehr gut mit, so dass ein Ergebnis wie im vorigen Jahr, als unser Team mit 1:11 unterging, zu keine Phase des Spiels zur Diskussion stand. Die beiden Treffer für unsere Mannschaft erzielte Totti Ostermann, der zwei mal genial von Markus Schäfer angespielt wurde.

(Quelle: Hansa Boll)


16.08. A-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel in Herschbach
           JSG Kreuzberg/Herschbach [KKL] - SV Gehlert (9) [KKL]
     2:2 (1:2)
Verdientes Remis beim Bezirksligisten
Im ersten Testspiel konnten wir mit einem erfreulichen Ergebnis den Heimweg nach Gehlert antreten. Gegen den Bezirksligavertreter lagen wir bei tropischen Temperaturen zwischenzeitig sogar durch Treffer von Patrick Bläß (34.) und Lion Kimmel (37.) mit 0:2 in Führung. Ganz stark heute unser Mittelfeld und das Sorgenkind der vergangenen Saison, der Angriff. Noch Probleme mit der Zuordnung hatte unsere Defensivabteilung, die jedoch bis zum Saisonstart behoben sein werden. Insgesamt konnte man mit der Leistung der Jungs heute sehr zufrieden sein. Das Unentschieden haben sie sich redlich verdient.
Es spielten: Janis Gerhard, Georgios Siouras, Cedric Klose, Elias Günter, Paul Motzfeld, Johann Fischer, Patrick Bläß, Max Brenner, Julien Jansenberger, Paul Hebel, Lion Kimmel, Justin Ring.
(Quelle: Martin Günter)


15.08. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel in Gehlert
           SG Eichelhardt/Gehlert [KL] - TSV Bicken II [FKOL GI/MA]
       1:1 (0:0)
Leistungsgerechtes Unentschieden
In der erste Halbzeit hielt unser Frauenteam etwa 25 Minuten gegen die etwas raubeinig agierenden Gäste gut mit. Danach übernahm Bicken das Kommando, konnte jedoch nichts zählbarer erreichen. So blieb es beim torlosen Remis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie weitgehend ausgeglichen. Die Gäste gingen aber Mitte der zweiten Hälfte mit 0:1 in Führung, als unser Team zu hoch verteidigte und Bicken in die Schnittstelle stieß. Kurz vor Schluss gelang Ramona Winter jedoch der verdiente 1:1 Ausgleich.
Am kommenden Wochenende findet das Rückspiel in Mittenaar-Bicken statt.
Es spielten: Julia Krah, Lea Sophie Hartnack, Janina Aschenbrenner, Saskia Fischer, Julia Hölzemann, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb (C), Melissa Marie Schikorra, Lara Schumacher, Janine Solbach, Laura Weber, Ramona Winter, Nicola Klaudia Cierpial, Rahel Giese, Lena Kaufmann, Laura Penquitt, Svenja Lena Trappmann, Tonja Wagener.
(Markus Leyendecker)


14.08. B-Juniorinnen, Test-/Freundschaftsspiel in Gosenbach
           SV Gosenbach II [Frauen, KL-A] - SV Gehlert [RL]
      2:10 (0:5)
Kantersieg in Gosenbach
Gegen die zweite Frauenmannschaft der Gastgeberinnen trat unser Team in der ersten Hälfte nur mit der U17-Besetzung an. Bei schwül-warmen Temperaturen ließen unsere Mädchen auf dem schnellen Gosenbacher Kunstrasenplatz den Ball laufen. Das starke Mittelfeld glänzte durch schönes Kombinationsspiel, um immer wieder mit Pässen in die Tiefe Marie Fischer anzuspielen. Bereits nach acht Minuten gegen unser Mädchen mit 0:1 in Führung, die bis zur Pause durch Tore von Marie Fischer (2x), Ida Petry (ihrem ersten Treffer überhaupt!) sowie einem Eigentor auf 0:5 ausgebaut werden konnte. Nach dem Seitenwechsel setzen wir auch unsere älteren Akteurinnen ein, die sonst in der Frauenmannschaft spielen. Man merkte die Abstimmungsprobleme im Team, das in dieser Formation noch nicht zusammengespielt hatte und ermöglichte so den Gastgebern beim Stande von 0:7 zwei Ehrentreffer. Mit drei Treffern stellte unsere Mannschaft jedoch den alten Vorsprung wieder her. Nike Hombach, Katharina Helsper sowie Marie Fischer (3x) erzielten dabei die Tore in der zweiten Halbzeit.
Insgesamt ein klarer und auch in der Höhe verdienter Sieg unserer Mannschaft gegen starke, an diesem Tag jedoch deutlich überforderte Gastgeber.   

(Quelle: Joachim Langenbach)


08.08. B-Juniorinnen, Test-/Freundschaftsspiel in Ruppach-Goldhausen
           TuS Ahrbach [Frauen, BZL] - SV Gehlert [RL]
      1:5 (0:2)
Auch gegen Ahrbach erfolgreich

Das zweite Testspiel unserer B-Mädchen in Ruppach-Goldhausen gegen die Frauen-Bezirksligamannschaft des TuS Ahrbach wurde wegen den tropischen Temperaturen von über 34" verkürzt ausgetragen. In der ersten Halbzeit wurde nur 35 Minuten gespielt, in der zweiten Hälfte 30. Und während dem Spiel wurden immer wieder vom umsichtigen Schiedsrichter Trinkpausen eingelegt.
Unsere Team konnte an die gute Leistung vom vergangenen Wochenende anschließen, spielte wieder sehr schönen Fußball und gewann schließlich auch in der Höhe verdient. Mit drei Treffern war Marie Fischer, die sich kampfstark gegen ihre laufintensive und bärenstarke Gegenspielerin durchsetzte, erneut erfolgreichste Torschützin. Die beiden anderen Tore erzielte Denise Krämer.

(Quelle: Joachim Langenbach)


08.08. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel in Ingelbach
           SG Eichelh./Gehlert [KL] - TuS Weitefeld/Langenb. [KL]
      1:4 (1:2)
Der Spielbericht wurde nicht übermittelt!
(Quelle: Sport-Red.)
Es spielten: Janina Aschenbrenner, Lara Schumacher, Janine Solbach, Laura Weber, Julia Hölzemann, Jennifer Kolb, Fabienne Kämpf, Laura Penquitt (C), Nicola K. Cierpial, Svenja L. Trappmann, Karla Stein, Lisa Pöttgen, Lena Kaufmann, Tosja Wagener, Jana Riebel, Johanna Käufer.
(Quelle: DFBnet)


02.08. B-Juniorinnen, Test-/Freundschaftsspiel in Freirachdorf
           SV Wienau [BZL] - SV Gehlert [RL]
      1:4 (0:1)
Erster Sieg im ersten Testspiel
Beim ersten Testspiel unserer B-Mädchen in Freirachdorf gegen die Frauenmannschaft des SV Wienau, tasteten sich beide Teams in der ersten Halbzeit erst einmal ab. Bedingt durch fehlende Spielerinnen musste Trainer Joachim Langenbach einige Umstellungen vornehmen. Besonders die Neulinge hatten anfangs Probleme, ins Spiel zu finden. Trotzdem erspielten wir uns einige gute Torchancen und hätten zur Pause höher  als 0:1 führen müssen. Den Treffer erzielte Linnea C. fünf Minuten vor dem Seitenwechsel. In der zweiten Halbzeit sah man eine klar bessere Mannschaft aus Gehlert, die ihre Führung durch Marie F. auf 0:3 ausbaute. Das Gegentor zum 1:3 durch ein Missverständnis zwischen Abwehr und Torfrau war ein Geschenk an die Gastgeber. Mit ihrem dritten Treffer zum 1:4 Endstand machte Marie F. aber den verdienten Sieg perfekt.
In einer von den Gastgebern stark körperbetont geführten Begegnung hielten unsere Mädchen klasse dagegen, zeigten kämpferisch eine starke Leistung und glänzten spielerisch durch tollen Kombinationsfußball. Der heutige Erfolg zeigt, dass wir mit der Vorbereitungsplanung auf dem richtigen Weg sind.

(Quelle: Joachim Langenbach)


31.07. Herren, Test-/Freundschaftsspiel in Rotenhain
           VfB Rotenhain [D1]
- SV Gehlert [C1]      4:2 (1:1)
Gute Ansätze - mehr noch nicht
Bei "guten Temperaturen" zeigte unser Team beim Testspiel in Rotenhain gute Ansätze im Spielaufbau, mehr war am Anfang der Vorbereitung jedoch noch nicht drin. Die beiden Treffer bei der 2:4 Niederlage erzielten unsere Nachwuchskicker Julien und Cedric.
Zu erwähnen ist die nette Geste der Gastgeber, die während der Partie immer wieder für Abkühlung sorgten und nach dem Spiel mit einer Überraschung in Form einer Kiste Bier aufwarteten. Top!! Das ist der Sinn "Fussball" unterhalb der überregionalen Klassen. Wir werden uns revanchieren ...

(Quelle: Hansa Boll)


24.07. Herren, Test-/Freundschaftsspiel in Ingelbach
           SG Ingelbach [C2] - SV Gehlert [C1]
      2:3 (1:1)
Erfolgreiches erstes Testspiel in Ingelbach
Im ersten Spiel nach gut sechs Monaten konnten wir nach einer ordentlichen Partie das Testspiel bei unseren Freunden aus Ingelbach mit 2:3 für uns entscheiden. Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Okan Doganay von den Spfr. Ingelbach erzielten M. Müller, Altay und Schäfer die Treffer für unser Team.
(Quelle: Hansa Boll)


Saisonabbruch durch den FVR wegen Corona-Pandemie!


07.03. A-Junioren, Kreisklasse, WW/Wied-WW/Sieg, 12. Spieltag
           SV Gehlert - SV Ataspor Unkel
      1:2 (1:1)
Bessere Mannschaft verliert knapp
In einer umkämpften Partie waren unsere A-Jungs einen Tick besser, ohne dass sie sich für die hohe Laufleistung belohnten. Wir gingen durch einen Treffer von Patrick Bläß mit 1:0 in Führung (29.), die Gäste glichen jedoch wenig später zum leistungsgerechten 1:1 Pausenstand aus (33.). Auch in der zweiten Hälfte verlief die Begegnung ausgeglichen, mit dem glücklicheren Ende für das Team vom Rhein, das den 1:2 Siegtreffer erzielen konnte. Für das erste Spiel nach der Winterpause war Trainer Günter zufrieden.  
Es spielten: Cedric Ben Klose, Rick Kröker, Johann Felix Fischer, Patrick Bläß, Yannik Werle, Paul Hebel, Lorenz Martin, Elias Günter, Max Benner, Georgios Siouras, Justin Schmidt, Paul Motzfeld, Marlon Renz, Justin Jansenberger, Noah Constantin Jung, Robin Schneider.
(Quelle: Martin Günter)


07.03. Herren, Test-/Freundschaftsspiel
           TuS Bad Marienberg II [KL D]
- SV Gehlert      3:3 (2:2)
Leistungsgerechtes Unentschieden!
Im ersten von vier Testspielen reisten wir zu unseren Freunden, den Badestädtern. Durch kurzfristigen Absagen und Ausfälle standen uns nur 11 Akteure zur Verfügung. Selbst Trainer Boll schnürte noch einmal die Schuhe.
Die Partie starteten wir sehr gut und gingen durch Jani Heiligendorff verdient mit 0:2 in Führung (13., 15.). Der Pfosten verhinderte sogar ein 0:3. Man fühlte sich aber zu sicher und kassierte noch vor der Halbzeit zwei unnötige Gegentore zum 2:2 (38., 44.). Nach der Pause schlichen sich dann in unseren Reihen erste Konditionsmängel ein, sodass man teilweise der schon fitteren Gastgebern in manchen Situationen Tribut zollen musste. Durch einen Sonntagsschuss gingen diese dann auch verdient in der 60. Minute mit 3:2 in Führung. In der 80. Minute brachte uns Vieweg durch einen traumhaften Freistoß jedoch wieder das Unentschieden, was bis zum Schlusspfiff hielt.
Alles in allem eine gute Leistung mit nur 11 Spielern, konditionell bleibt natürlich noch etwas Luft nach oben.
Es spielten: N. Kunz, Leyendecker (C), Göhler, Matthiessen, Grönberg, Boll, Heiligendorff, M. Müller, Hellwig, Vieweg.
(Quelle: Vini Leyendecker)

Foto: Hansa Boll


07.03. B-Juniorinnen, Rheinlandliga, 12. Spieltag
          
SV Gehlert - SC 13 Bad Neuenahr U17 II      2:1 (1:0)
Revanche geglückt!
Das Spiel hielt, was man im Vorfeld erwarten durfte. Zwei Top-Teams zeigten, warum sie an der Tabellenspitze in der Rheinlandliga stehen! Spielerisch und kämpferisch bekamen die Zuschauer einiges geboten. Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen. Die Gäste hatten zwar etwas mehr Spielanteile, wir dafür die hochkarätigeren Torchancen, von denen Denise Krämer eine nach etwa 10 Minuten auf Vorarbeit von Marie Fischer nutzte. So blieb es bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel hatten wir zunächst zwei gute Chancen, die wir jedoch vergaben. Mehr und mehr übernahmen die Gäste das Spielgeschehen und drängten uns in die Defensive. Aus stark abseitsverdächtiger Position gelang ihnen dann auch der Ausgleich, der trotzdem folgerichtig und verdient war. Unsere Mädchen waren davon nicht beeindruckt, kämpften weiter um jeden Ball und wurden schließlich mit dem 2:1 Siegtreffer belohnt, den Marie Fischer mit einer schönen Einzelleistung nach vorherigem Zuspiel von Denise Krämer erzielte. Dabei blieb es bis zum umjubelten Schlusspfiff.
Bad Neuenahr zeigte, warum die Mannschaft Tabellenführer ist und trotz der heutigen Niederlage auch bleibt. Konditionell und technisch waren sie unserem Team überlegen, das kämpferisch aber bis zum Schluss alles gab. Insgesamt ist der Sieg etwas glücklich aber nicht unverdient.
Es spielten: Kim Fischer (1), Lilly Kimmel (2), Marie Fischer (4), Anna Marie Marenbach (C, 5), Lena Patschkowski (6), Maren Knautz (10), Lina Darleen Meyer (14), Gina-Marie Gebhardt (17), Cetin Destina (18), Denise Krämer (20), Linnea Claesgens (21), Finia Schneider (3), Valentina Tobies (6), Madeleine Schäfer (8), Emma Josefine Marenbach (9), Ida Petry (12), Jasmin Alkan (15).
(Quelle: Joachim Langenbach)


03.03. A-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel
          
SV Gehlert (9) - JFV Oberwesterwald (9) [KL]      4:2 (2:0)
Erster Sieg im neuen Jahr
Im ersten Spiel des Jahres kamen unsere A-Junioren trotz krankheitsbedingt dünnem Kader zu einem verdienten Sieg. In Abwesenheit von Trainer Martin Günter hatte das Trainerteam Markus Schäfer und Manuela Röttgen die Jungs sehr gut auf den Gegner eingestellt. In der ersten Halbzeit bestimmten sie die Partie und gingen durch zwei Treffer von Marlon Renz auch mit 2:0 in Führung, die bis zur Pause anhielt. Nach dem Wechsel verlief das Spiel ausgeglichener. Beide Mannschaften erzielten zwei Tore zum 4:2 Endstand. Beide Treffer für uns gingen auf das Konto von Rick Kröker. Alle eingesetzten Spieler haben heute ihr bestes gegeben und sich damit den Sieg auch verdient.
(Quelle: Markus Schäfer)


03.03. B-Juniorinnen, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Wienau [RL SW]
- SV Gehlert      1:5 (0:1)
Verdienter Sieg in Mündersbach
In der ersten Halbzeit war die Begegnung ausgeglichen. Beiden Teams merkte man die fehlende Spielpraxis an. Als kurz vor dem Seitenwechsel die lange verletzte Maren Knautz eingewechselt wurde, erzielte diese auch nach einem Eckball von Marie Fischer die 0:1 Pausenführung. In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel durch verschiedene Umstellungen besser und als Marie Fischer mit einem Alleingang das 0:2 erzielte, war die Vorentscheidung gefallen. Nach einer schönen Kombination gelang Marie Fischer das 0:3 und mit dem 0:4, ebenfalls durch Marie, war endgültig klar, wer als Sieger den Kunstrasenplatz in Mündersbach verlassen würde. Zwar gelang Wienau mit dem 1:4 noch der Ehrentreffer, doch mit ihrem vierten Treffer zum 1:5 stellte Marie Fischer den auch in der Höhe verdienten Endstand her.
(Quelle: Joachim Langenbach)


01.03. B-Juniorinnen, Hallen-Regionalmeisterschaft Südwest in St. Ingbert - Platz 2
           Gegner SV Gehlert: TuS Issel (RL/1:1), 1. FFC Niederkirchen (RL/3:2), FC Speyer (BuL/0:1),
                                           DJK St. Ingbert (VL/4:1), SV Bardenbach (RL/2:0).
SV Gehlert Futsal Vize-Regionalmeister
Mit einer klasse Leistung haben die B-Mädchen des SV Gehlert bei der Futsal-Regionalmeisterschaft der Saison 2019/20 am 1. März in St. Ingbert einen hervorragenden 2. Platz erreicht und damit die Teilnahme am DFB Futsal-Cup nur knapp verpasst, für die sich nur der Turniersieger qualifizieren konnte. Schade!
Mit einem leistungsgerechten 1:1 starteten unsere Mädchen gegen Issel in das Turnier und gewannen die zweite Partie knapp mit 3:2. Gegen die Bundesligamannschaft und Turnierfavoriten aus Speyer  hielt man toll mit und hätte kurz vor Spielschluss noch fast den Ausgleich geschafft. So aber unterlagen unsere Mädchen dem Vorjahresfinalisten knapp mit 0:1. Die vorletzte Begegnung gewannen wir deutlich mit 4:1 gegen den Lokalmatador aus St. Ingbert und konnten zum Abschluss Bardenbach mit 2:0 schlagen. Mit 10 Punkten und 10:5 Toren belegten wir den 2. Platz hinter dem FC Speyer. Dazu erzielten wir die meisten Tore und hatten mit Marie Fischer, die sechs Treffer erzielte, die beste Torschützin. Weiter waren erfolgreich Linnea Claesgens, Denise Krämer und Lina Darleen Meyer.
Die tolle Erfolgsserie der B-Juniorinnen setzt sich damit auch in dieser Saison fort. Herzlichen Glückwunsch!

(Quelle: Joachim Langenbach, Foto: Alexandra Fischer)

zum Turnier

hinten, v.l.n.r.: Trainer Joachim Langenbach, Destina Cetin, Gina Gebhardt, Linnea Claesgens,
                       Denise Krämer, Lilly Kimmel
vorne, v.l.n.r.: Lina Meyer, Marie Fischer, Kim Fischer, Marie Marenbach.


28.02. C-Junioren, "Wäller-Soccer-Cup" der JSG Wolfstein in Gebhardshain - Teilnahme
           Gegner JSG Atzelgift II: JSG Herdorf (KL/1:3), DJK Bad Homburg (KL/1:5),
                                                  JSG Wolfstein Nauroth (RhL/3:4),
                                                  JSG Wolfstein Nauroth III (RhL/0:10).
Chancenlos in Gebhardshain
Durch viele krankheitsbedingte Ausfälle konnten wir leider nur mit dem letzten Aufgebot an dem Turnier der JSG Wolfstein teilnehmen. In den drei ersten Spielen verkauften wir uns klasse und erzielten durch Niklas Huhle, Ben Martinez, Michel Brenner, Moritz Brenner und Muhammed Akat sogar fünf Treffer. In der letzten Partie hatten wir gegen den Rheinlandligisten keine Chance und verloren  weil auch die Luft raus war, deutlich.
Mit der Leistung der Mannschaft waren die beiden Trainer zufrieden, besonders weil wir endlich auch mal Tore erzielten.

(Quelle + Foto: Manuela Röttgen)

zum Turnier


16.02. Frauen 1, Test-/Freundschaftsspiel
           SG Thalheim/Wilsenroth [FKOL] - SG Gehlert/Eichelhardt      2:1 (0:1)
Knappe Niederlage im ersten Testspiel
Auf dem Kunstrasenplatz in Dornburg hielt unser Frauenteam gut mit und lag bis zur 66. Minute sogar mit 0:1 durch einen Treffer von Linda Kohlhaas (16.) in Führung. Während der gesamten Begegnung hatten die Gastgeber nur zwei Tormöglichkeiten, die sie - begünstigt durch kurzzeitige Unkonzentriertheit unsererseits - nutzten (66., 70.), um das Spiel noch zu drehen. Spielerisch zeigte die Mannschaft für das erste Spiel nach der Winterpause schon eine ansprechende Leistung, mit der die Trainer trotz der Niederlage zufrieden waren.
Es spielten: Romina Kron, Bianca Buchner, Rahel Giese (C), Lena Kaufmann, Smilla Eva Knese, Linda Kohlhaas, Franziska Leyendecker, Lisa Pöttgen, Jana Riebel, Lara Schumacher, Karla Stein, Katharina Jans, Tosja Wagener, Laura Weber,
(Quelle: Markus Leyendecker)


16.02. Bambini, "17. Intersport Hammer-Cup" des FSV Kroppach in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner SV Gehlert: TuS Ahrbach (o.W), JSG 2008 Herschbach (o.W.), JSG Kroppach (o.W.),
                                           VfL Hamm (o.W.).
Bambinis wieder mit Spaß dabei
Alle Spiele der Bambinimannschaften wurden entsprechend den Statuten ohne Wertung (o.W.) ausgetragen!
Alle Kinder hatten Spaß und zeigten tolle Spiele, trotz der überwiegend älteren Gegner. Zum Schluss wurden alle Kinder mit einer Medaille belohnt.
(Quelle: Jenny Kolb)

alle Fotos: Jenny Kolb


15.02. C-Junioren, "VoBa-Cup" der JSG Gebhardshain in Gebhardshain - Teilnahme
           Gegner JSG Atzelgift II: JSG GL Gebhardshain (0:0), JSG Weitefeld II (0:1),
                                                  JSG Neitersen II (0:5), JSG HL Hamm I (0:0).
Achtbar geschlagen
Unsere C-Jungs starteten gut in das Turnier und konnten das erste Spiel mit einem Unentschieden beenden. In der zweiten Partie unterlagen wir unglücklich, hätten aber bei konsequenter Chancennutzung auch gewinnen können. Gegen den Bezirksligisten hatten wir keine Chance und unterlagen deutlich. Mit einem torlosen Unentschieden im letzten Spiel war das Turnier für uns beendet. Kämpferisch und spielerisch hat das Team während dem gesamten Turnier eine gute Leistung gezeigt. Auch wenn es heute nicht für einen der vorderen Plätze gereicht hat, haben sich die Jungs im Vergleich zu den letzten Turnieren gesteigert. Auch heute haben sie gegen die höherklassigen Teams wieder viel dazugelernt.

(Quelle: Manuela Röttgen)

zum Turnier


15.02. B-Juniorinnen, "Hallen-Rheinlandmeisterschaft" in Dierdorf - Platz 2
           Gegner SV Gehlert: SV Rengsdorf II (RL/0:0), FV Rübenach (RL/0:0),  FC Bitburg (RhL/3:0),
                                           TuS Issel (RL/1:1), SG Andernach (RL/1:0).
Ungeschlagen Vize-Rheinlandmeister in der Halle!
Mit zwei Siegen und drei Unentschieden wurden unseren B-Mädchen hinter dem Regionalligisten TuS Issel mit nur einem Punkt Abstand Hallen-Vize-Rheinlandmeister und hatten von allen sechs teilnehmenden Mannschaften sogar das beste Torverhältnis!
In der ersten Begegnung trafen wir auf Rengsdorf aus der Regionalliga Südwest. Rengsdorf, Dauergegner in dieser Saison, nahm aus Erfahrung unsere Marie Fischer und Denise Krämer aus dem Spiel und sorgte damit dafür, dass wir unser Offensivspiel nicht wie gewohnt aufziehen konnten. Da wir in der Defensive nichts anbrennen ließen, ging die Begegnung leistungsgerecht torlos zu Ende. Im zweiten Spiel war Rübenach Gegner unseres Teams. Der Regionalligist spielte stark körperbetont, ohne jedoch die Grenzen zu überschreiten. Mit dieser Spielweise taten wir uns schwer, so dass es beim torlosen Remis blieb. Beim Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Bitburg merkte man, dass das gegnerische Team sehr viel Respekt vor unserer Mannschaft hatte. Wir hatten die Mannschaft umgestellt und wechselten Denise Krämer und Marie Fischer erst im Laufe des Spiels ein. Kaum war Denise auf dem Feld, erzielte sie auch schon das 1:0. Marie Marenbach erhöhte auf 2:0 und Marie Fischer machte mit dem 3:0 den hochverdienten Sieg perfekt. In dem vierten Spiel hielten wir gegen den Tabellenersten der Regionalliga Südwest klasse mit und erkämpften uns ein verdientes Unentschieden. Torschützin war Marie Fischer. Im Spiel gegen Andernach, Tabellenzweiter in der Regionalliga Südwest waren wir das bessere Team, hatten mehrere Großchancen, von denen eine Marie Fischer zum verdienten Sieg nutzte. Damit war klar, dass unser Team als Vizemeister am Regionalentscheid, vstl. in Duisburg, qualifiziert ist. Herzlichen Glückwunsch!

(Quelle: Joachim Langenbach / Foto: Alexandra Fischer)

zum Turnier

Die Mannschaft und ihr Trainer sind inzwischen zusammengewachsen und zu einem Team geworden. Sogar die nicht eingesetzten Spielerinnen fahren mit und feuern ihre Kameradinnen an. Nur so lässt sich auch der überwältigende Erfolg in dieser Saison erklären. (Sport-Red.)


02.02. Bambini, "Hallen-Kreismeisterschaft", 2. Runde, St. 4 in Wissen - Teilnahme

Alle Spiele der Bambinimannschaften wurden entsprechend den Statuten ohne Wertung (o.W.) ausgetragen! (Bericht)

(Quelle: DFBnet)

zum Turnier


25.01. Herren, "29. Hachenburger Pils-Cup", VR Gr. 4 in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner SV Gehlert: FV 07 Engers [OL] (1:5), SC Berod-Wahlrod [KL A] (0:2),
                                           SG 06 Betzdorf [KL A] (1:3).
Top Vorstellung beim Pils-Cup
Mit einer klasse Leistung haben sich unsere Fußballherren als C-Ligist beim "HaPi-Cup" präsentiert und sich jede Menge Respekt erworben - und das trotz der drei Niederlagen. Gegen den Oberligisten aus Engers hielten unsere Jungs die Partie lange offen und brachte den Favoriten durch den Anschlusstreffer von Matthiessen zum 1:2 zumindest kurzzeitig sogar in Verlegenheit, der aber dann doch noch das Spiel vom
Ergebnis deutlich für sich entscheiden konnte. Das zweiten Gruppenspiel unseres Teams gewann der A-Ligist und diesjährige Cup-Sieger SC Berod-Wahlrod nur knapp mit 2:0. Beim letzten Gruppenspiel ging es nur noch um den dritten oder vierten Gruppenplatz und nicht mehr um die Qualifikation für die morgige Zwischenrunde. Durch eine 1:3 Niederlage (Torschütze M. Ostermann) gegen Betzdorf landete unsere Mannschaft auf Platz 4 in der Gruppe 4. Durch die zwei Turniertore hat unser Team jedoch das Minimalziel erreicht und verabschiedet sich bis zum nächsten Jahr von diesem Traditionsturnier.

(Quelle: Hansa Boll)

zum Turnier


19.01. B-Juniorinnen, Hallen-Bezirksmeisterschaft in Hachenburg - Platz 1
           Gegner SV Gehlert: Spfr. Ingelbach (KK/3:0), SV Rengsdorf II (-/1:0),
                                           MSG Altendiez/Diez-Freiendiez (RhL/5:1). SV Rengsdorf (RL, 2:0),
                                           SV Wienau (RL/4:1).
Hallen-Bezirksmeister mit 2. Turniersieg an diesem Wochenende!
Mit einer überzeugenden Leistung wurden unsere B-Mädchen verdient Hallen-Bezirksmeister und qualifizierten sich für die Hallen-Rheinlandmeisterschaft am 15.02. in Dierdorf. Die Mädchen spielten trotz höherklassiger Konkurrenz den schönsten Fußball mit tollen Kombinationen und erzielten auch die meisten Tore. Bemerkenswert, dass die Treffer durch fünf verschiedene Spielerinnen erzielt wurden und das Marie Fischer heute nicht Top-Torjägerin war, sondern Denise Krämer. Dafür war Marie die beste Vorlagengeberin. Alle Spielerinnen zeigten ohne Ausnahme eine klasse Leistung, mit der sie sich verdient den zweiten Turniersieg an diesem Wochenende holten.

(Quelle: Joachim Langenbach, Fotos: Alexandra Fischer)

zum Turnier


18.01. Bambini, Bambiniturnier des SV Gehlert in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner SV Gehlert: JSG Westerburg (o.W.), JSG Lautzert/Oberdreis/B./W. (o.W.),
                                           JSG Wolfstein/Nauroth (o.W.)
Alle Spiele der Bambinimannschaften wurden entsprechend den Statuten ohne Wertung (o.W.) ausgetragen!
Der Spielbericht wurde nicht übermittelt und entfällt zukünftig!

(Quelle: Sport-Red.)

zum Turnier


17.01. B-Juniorinnen, Hobbyturnier des SV Gehlert in Hachenburg - Platz 1
           Gegner SV Gehlert: TuS Weitefeld/Langenbach (1:0), SV Gehlert/Eichelhardt I (3:1)
                                           FSG Elkenroth/Gebhardshain II (5:0), SC Westernohe (VF, 1:0),
                                           FSG Elkenroth/Gebhardshain II (HF, 1:1, 6:5 n.E.),
                                           SV Hellenhahn (F, 2:1)

B-Mädchen ungeschlagen Turniersieger!
Kurzfristig als Ersatz für eine zurückgezogene Mannschaft eingesprungen, landeten die B-Mädchen des SV Gehlert ungeschlagen auf dem ersten Platz. Mit fünf Siegen und einem Unentschieden in der regulären Spielzeit und einem Sieg im Siebenmeterschießen setzte die Mannschaft die Siegesserie aus dem Jahr 2019 fort. Beste Torschützin des Turniers einmal mehr Maria Fischer.

(Quelle: Markus Leyendecker, Foto: Alexandra Fischer)

zum Turnier


17.01. Frauen 1, Hobbyturnier des SV Gehlert in Hachenburg - Platz 7
           Gegner SG Gehlert/Eichelhardt I: FSG Elkenroth/Gebhardshain II (0:3),
                                                                 SV Gehlert B-Juniorinnen (1:3),
                                                                 TuS Weitefeld/Langenbach (0:3),
                                                                 SV Hellenhahn (VF, 0:2), SC Westernohe (um Pl. 7, 4:3)
Nur ein Sieg bei vier Niederlagen bedeutet den vorletzten Platz

(Quelle: Markus Leyendecker)

zum Turnier


17.01. Frauen 2, Hobbyturnier des SV Gehlert in Hachenburg - Platz 6
           Gegner SG Gehlert/Eichelhardt II: FSG Elkenroth/Gebhardshain I (1:2),
                                                                   SC Westernohe (1:0), SV Hellenhahn (1:2),
                                                                   FSG Elkenroth/Gebhardshain II (VF, 0:3),
                                                                   FSG Elkenroth/Gebhardshain I (um Pl. 5, 2:4)
Mit einem Sieg und vier Niederlagen reichte es nur zum 6. Platz

(Quelle: Markus Leyendecker)

zum Turnier


10.01. Herren, "12. REWE-Cup" der SG Atzelgift/Nister, Gr. B, in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner SV Gehlert: SG Grenzbachtal (KL B, 0:1), SG Müschenbach/H. (BZL, 1:3),
                                           SC Berod/Wahlrod [KL A, 2:3), 1. FC Offhausen (KL C, 4:2).
Vorrundenaus trotz achtbarer Ergebnisse
Im ersten Spiel brauchten wir etwas Zeit, um in die Partie zu finden und verloren unglücklich mit 0:1 gegen Grenzbachtal (Mündersbach). Im zweiten Spiel gegen Müschenbach konnten wir uns zwar steigern, verloren letztlich aber doch mit 1:3 gegen den Bezirksligisten. Das Tor erzielte Tor Janni. Gegen die  ganz starke Spielgemeinschaft aus Berod/Wahlrod mussten wir uns nach einer klasse Leistung nur knapp mit 2:3 geschlagen geben. Janni sowie Matthiesen mit einem Hammer erzielten die Tore für uns. Im Tor wechselten sich Fiffi und Niklas Kunz ab - beide mit einer Topleistung! Im letzten Spiel drehten wir ein 0:1 über ein 2:2 noch in einen 4:2 Sieg. Insgesamt eine sehr gute Leistung unserer Mannschaft, die sich als Team präsentierte. Die Tore in der letzten Partie erzielten Matthiesen, Göhler, Fiffi und Leon.

(Quelle u. Fotos: Hansa Boll)

zum Turnier


04.01. Herren, "EWM-Cup 2020" der SG Mündersbach/Roßbach in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner SV Gehlert (Gr.A): 1. FC Offhausen (KL C, 1:2), SG Müschenbach/H. I (BZL, 0:4),
                                                      SV Rengsdorf (KL B, 0:1).
3 Spiele = 3 Niederlagen beim EWM-Cup
Beim diesjährigen "EWM-Cup" der SG Mündersbach/Roßbach mussten wir uns in der Hachenburger Rundsporthalle leider zweimal knapp geschlagen geben und verloren gegen den Bezirksligisten klar. Den einzigen Treffer erzielte Göhler im Spiel gegen Offhausen.

(Quelle u. Fotos: Hansa Boll)

zum Turnier


02.01. C-Junioren, "EWM-Cup 2020" der SG Mündersbach/Roßbach in Hachenburg - Teilnahme
           Gegner JSG Atzelgift II:  JSG Niederahr (BZL, 0:6), JSG Roßbach I (BZL, 0:6),
                                                   JSG Wolfstein Fehl-Ritzhausen (Rhl.-L., 0:8).
Chancenlos beim EWM-Cup
Gegen die Teams aus Rheinland- und Bezirksliga hatten unsere C-Junioren, die mit acht Spielern das Turnier bestritten, keine Chance und verloren alle Spiele standesgemäß. Kämpferisch gaben die Jungs jedoch alles, was aber gegen die Gegner, die technisch auf einem anderen Level spielen, nicht ausreichte.

(Quelle: Manuela Röttgen)

zum Turnier


 


 

unterstützt von: