.../spieltag-analyse  -  review                         
 
 Rückblick auf Berichte in der "Spieltaganalyse" 2018

21.10. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 11. Spieltag
           SV Gehlert - SSV Almersbach/Fluterschen      4:2 (2:1)
Sieg trotz schwacher Leistung
Im Kellerduell gegen den SSV Almersbach begannen wir ganz ordentlich, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. In der 20. Minute war es dann unser "Kölner Macke", der durch einen katastrophalen Pass den Gästen das 0:1 schenkte. Junge, Junge, ein Jahr nicht da und dann so ein Pass! Spaß beiseite, den schon zehn Minuten später erzielte C. Kunz per Kopf den Ausgleich (30.) und in der 35. Minute Vieweg nach einen tollen Solo das 2:1. Etwas mehr Dampf in der zweiten Halbzeit ein schöner Treffer durch den gerade eingewechselten "Aalstätter" Matthiessen zum 3:1 sorgten für die Vorentscheidung. Das Anschluss der Gäste zum 3:2, verursacht erneut Leichtsinn, reichte nicht mehr,  denn erneut Matthiessen mit einem überlegten Knaller in den Winkel sorgten für den 4:2 Endstand. Verdienter Sieg in einer unsererseits schwachen, ganz schwachen Partie.
Es spielten: J. Etz, Walter, M. Ostermann, Kunz, Macke, Müller, Mola, Matthiessen, Schäfer, Vieweg, Vini, Altay, Göhler, Angsten.
(Quelle: Hansa Boll)


20.10. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 9. Spieltag
           SV Gehlert - 1. FC Kirburg      2:2 (1:1)
Mangelhafte Torausbeute
Stark ersatzgeschwächt und mit dem Handicap, dass uns das komplette Mittelfeld nicht zur Verfügung stand, mussten wir im Hachenburger Burbach-Stadion gegen eine überhart agierende Gästemannschaft spielen, die nur darauf aus war, kein Fußballspiel zuzulassen. Dazu kam ein schwacher Schiedsrichter, der mit fortdauernder Spieldauer immer unsicherer wurde. Das wir am Ende mit einem Unentschieden zufrieden sein mussten lag aber in der Hauptsache an der ungenügenden Verwertung der vielen Tormöglichkeiten. Kirburg kam in der gesamten Spielzeit vielleicht 2, 3 Mal vor uns Tor und machte daraus zwei Treffer. In der 10. Minute gingen wir durch Elfrun Peters mit 1:0 in Führung, hatten in der Folge einige Chancen die Führung auszubauen, mussten aber kurz vor der Halbzeitpause (42.) den Ausgleich hinnehmen. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Wir machten das Spiel, die Gäste aber das Tor zum 1:2 (58.). Wir verstärkten unsere Angriffsbemühungen, bis zur 78. Minute jedoch erfolglos. Erst da konnten wir durch Saskia Fischer zum 2:2 ausgleichen und uns wenigsten noch einen Punkt sichern. Insgesamt ein glückliches Remis für Kirburg, die bei einem konsequenteren Schiedsrichter beim Schlusspfiff sicher nicht mehr vollzählig auf dem Platz gestanden hätten.
Es spielten: Karin Rödder, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Rahel Giese (C), Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Linda Kohlhaas,  Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Manuela Röttgen, Julia Hölzemann, Romina Kron.
(Quelle: Markus Leyendecker)


20.10. B-Juniorinnen, 7er-Rheinlandpokal, Achtelfinale
           SV Gehlert (9) - TuS Weitefeld-Langenbach [KKL]      6:0 (2:0)
Mit souveränem Sieg ins Viertelfinale
Im Achtelfinale des 7er-Rheinlandpokals hatten unsere B-Mädchen im Burbach-Stadion in Hachenburg die Mannschaft des TuS Weitefeld-Langenbach zu Gast. Zu Beginn des Spiels taten wir uns schwer gegen die defensiv gut mitspielenden Gäste. In der 10. Minute erzielte Mira Patschkowski die 1:0 Führung, die Marie Fischer in der 30. Minute zum 2:0 ausbaute. Dies war auch der Pausenstand. In der zweiten Halbzeit machte sich der Klassenunterschied immer mehr bemerkbar. Melissa Stühn (42.) und dreimal Marie Fischer (50., 55., 65.) bauten die Führung auf 6:0 aus, bei der es bis zum Schlusspfiff auch blieb. Insgesamt ein souveräner und auch in der Höhe verdienter Sieg unserer B-Mädchen, die damit in das Viertelfinale einziehen.
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Lena Patschkowski, Madeleine Schäfer, Melissa Stühn, Mira Patschkowski, Lilly Kimmel, Finia Schneider, Valentina Tobies, Anna Marie Baum, Jona Ann Seinsch, Ida Petry, Jasmin Alkan.
(Quelle: Markus Leyendecker, Fotos: Dietmar Kroschel)


20.10. B-Junioren, B-Junioren KKL
           SV Gehlert - TSV Liebenscheid      2:4 (1:2)

Die bessere Mannschaft verliert
Wie schon so oft in dieser Saison hatte unser Team auch gegen Liebenscheid mehr Spielanteile und war auch die bessere Mannschaft, wenn man aber die Torchancen nicht verwertet und in der Abwehr patzt, steht man beim Schlusspfiff mit leeren Händen da. Die Gäste waren da wesentlich effektiver und führten bereits zur Pause mit 1:2. Den Treffer für unsere Jungs erzielte Rick Kröker (24.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Liebenscheid auf 1:3 (60.) ehe erneut Rick Kröker mit dem 2:3 (77.) noch einmal Hoffnungen weckte. Mit dem 2:4 in der Schlussminute machten die Gäste schließlich den Sack zu.
Besonders erwähnen muss man die gute Leistung von Paul Motzfeld, Marlon Renz und dem 2fachen Torschützen Rick Kröker.
Es spielten: Robin Schneider, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Julien Jansenberger, Paul Hebel (C), Bahattin Celik, Noah Constantin Jung, Maximilian Zeller, Cedric Ben Klosen, Georgios Siouras, Josue Tobies, Yasin Altay.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


19.10. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           JSG GL Gebhardshain - SV Gehlert (7)      5:1 (3:1)
Erste Minuten verschlafen
Bei Spielanpfiff war unser Team unkonzentriert, die Jungs standen nicht nah genug bei ihren Gegenspielen und kassierten prompt in der 3. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Wir fingen uns jedoch schnell und erzielten wenig später durch Nik Kreider den Ausgleich (6.). Danach verlief die Begegnung ausgeglichen bis zur 21. Minute, in der die Heimmannschaft einen Handstrafstoß zugesprochen bekam, den sie zum 2:1 verwandelte. Unser Team war jetzt etwas von der Rolle und musste vor der Halbzeit auch noch das 3:1 (26.) hinnehmen. Nachdem in der Pause die Fehler angesprochen wurden, deckten unsere D-Jungs nach dem Seitenwechsel besser und standen auch näher an ihren Gegnern. Dadurch hatte Gebhardshain Probleme, dass Spiel zu machen. Wir spielen nun viel offensiver um den Anschluss und vielleicht noch den Ausgleich zu erzielen. Doch langsam ging uns die Puste aus und die Gastgeber machten den Sack mit zwei weiteren Gegentoren zum 5:1 Endstand zu. Besonders in der zweiten Halbzeit war eine Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spieltag unverkennbar.
(Quelle: Markus Schäfer)


15.10. B-Junioren, B-Junioren KKL
           JSG Kirchen - SV Gehlert      2:0 (2:0)
Gut mitgespielt reichte heute nicht

Unsere Jungs haben in dieser Saison bisher die Seuche. Da spielt man wie heute gegen Kirchen gut mit, ist sogar die bessere Mannschaft mit den besseren Torchancen und steht am Ende doch mit leeren Händen da. Zwei Treffer in der 21. und 27. Minute reichten dem Gastgeber, bei dem diese Bezeichnung heute nur bedingt zutraf und der neben den beiden Toren lediglich durch unfaire Aktionen, Provokationen und Beleidigungen auffiel, zum glücklichen Sieg. Der 2:0 Halbzeitstand war schließlich dann auch das Endergebnis, da die zweite Hälfte torlos blieb.
Unter dem Strich hätten unsere B-Junioren gegen den neuen Tabellenführer mindestens ein Unentschieden verdient gehabt, doch Fakt ist, dass man nicht als Sieger vom Platz gehen kann, wenn man seine Tormöglichkeiten nicht nutzt.
Es spielten: Robin Schneider, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Julien Jansenberger, Paul Hebel (C), Bahattin Celik, Noah Constantin Jung, Maximilian Zeller, Cedric Ben Klose, Georgios Siouras, Josue Tobies, Yasin Altay, Elias Hell.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


14.10. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 8. Spieltag
           TuS Weitefeld-Langenbach - SV Gehlert      3:1 (1:0)
Niederlage durch zwei Abwehrfehler
Auf dem Kunstrasenplatz in Langenbach traf unsere Frauenmannschaft in einem über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung auf kampfstarke Gastgeber, die in der 25. Minute durch eine Nachlässigkeit in unserem Abwehrverhalten mit 1:0 in Führung gingen. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Durch Anna Maria Haas gelang uns zwar das 1:1 (52.), doch zwölf Minuten später schlief unsere Abwehr erneut und ermöglichte Weitefeld-Langenbach das 2:1 (64.). Mit dem 3:1 in der 81. Minute war dann der Drops gelutscht und die Niederlage perfekt. Der Sieg der insgesamt zu cleveren Gastgeber geht letztlich in Ordnung. 
Es spielten: Romina Kron, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese (C), Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Julia Krah, Manuela Röttgen, Ramona Winter.
(Quelle: Markus Leyendecker)


14.10. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 8. Spieltag
           TSV Emmelshausen (9) - SV Gehlert (9)      4:2 (2:1)
Spitzenspiel zweier Top-Mannschaften
Da kein Schiedsrichter bei Spielbeginn anwesend war, konnte die Begegnung erst gegen 18 Uhr angepfiffen werden. Dafür sahen dann die etwa 50 Zuschauer eine Spitzenpartie mit zwei Mannschaften, die zu recht die Tabelle anführen. Beide Teams war schenkten sich nichts und zeigten Fußball vom Feinsten, was die Zuschauer mit viel Beifall honorierten. Der Pausenstand von 2:1 für die Gastgeber (Torschützin für unsere Mädchen Marie Fischer) entsprach nicht dem, was die Mannschaften auf dem Rasenplatz vom Emmelshausen boten. Ein 5:5 wäre nicht unmöglich gewesen. Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild. Keine Mannschaft ließ nach. Mit dem 2:2, erneut durch Marie Fischer, gelang uns der verdiente Augleich. Die Heimmannschaft war in der Verwertung der Torchancen heute aber effektiver und erzielte mit dem 3:2 die Vorentscheidung. Unser Team warf zuletzt alles nach vorne und kassierte in der Schlussminute durch einen Konter den 4:2 Endstand.
Trotz der Niederlage beim neuen Tabellenführer können unsere Mädchen stolz auf ihre Leistung sein! Allen voran unsere Torhüterin Kim Fischer, die nicht nur mit klasse Paraden glänzte sondern sich auch aktiv am Spielaufbau beteiligte. Spitze, wenn man bedenkt, dass Kim gerade mal 12 Jahre alt ist und in der gegnerischen Mannschaft fünf 16jährige Spielerinnen im Kader standen.
Es spielten: Kim Fischer, Lilly Kimmel, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Valentina Tobies, Lena Patschkowski, Melissa Stühn, Mira Patschkowski, Madeleine Schäfer, Anna Marie Baum, Jona Ann Seinsch, Jasmin Alkan.
(Quelle: Joachim Langenbach)


12.10. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           SV Gehlert (7) - JSG Kirchen      0:9 (0:2)
Nach der Pause war Tür und Tor offen

Gegen den Tabellenzweiten mussten unsere D-Jungs die erwartete Niederlage hinnehmen, die jedoch nicht so hoch hätte ausfallen müssen. In der ersten Hälfte hielt das Team noch sehr gut mit und lag bis kurz vor der Pause nur mit 0:1 zurück. Erst mit dem Pausenpfiff gelang dem Favoriten mit dem 0:2 eine gewisse Vorentscheidung. Als nach dem Seitenwechsel das Gegentor Nummer drei und vier fiel, ließen unsere Spieler die Köpfe hängen und man ergab sich den Gästen praktisch ohne größere Gegenwehr. Diese Reaktion war eigentlich unnötig, weil man zwar zurücklag, aber bis zur 40. Minute gut mitgehalten hatte und achtbar das Spiel beendet hätte. So kassierte man schließlich noch weitere sechs Gegentore zum 0:9 Endstand. Das Ergebnis ist zwar kein Beinbruch, aber wir müssen lernen, die Flinte nicht so früh ins Korn zu werfen, sondern bis zur letzten Minute zu kämpfen!
(Quelle: Markus Schäfer)


07.10. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 9. Spieltag
           SV Gehlert - FSV Merkelbach      2:3 (2:1)
Schwaches Derby  und Niederlage in letzter Sekunde

In einem ausgeglichen, schwachem Derby gingen die Gäste in der 13. Minute in Führung. Den Ausgleich besorgte Vincent Leyendecker, der heute ein Top-Spiel machte, in der 30. Minute. Kurz danach erzielte Vieweg sogar den 2:1 Führungstreffer (32.), mit dem unsere Mannschaft etwas überraschend, aber nicht unverdient in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wechsel plätscherte das Derby vor sich hin. Als Carlo, der bis dahin seinen früheren Kollegen M. Rasch aus dem Spiel genommen hatte, verletzt ausgewechselt werden musste, hatte das negative Auswirkungen auf unsere Abwehr, die  immer unsicherer wurde. In der 85. Minute fiel dann nach katastrophalem Abwehrverhalten wie aus dem Nichts der 2:2 Ausgleich für die Gäste. In der 93. Minute mussten wir schließlich noch das 2:3 hinnehmen.
Wie, was, wo ist egal. Wir kicken aus Spaß und haben keine Punkteziele. Aber fit zu sein vor einem Derby, das kann man sogar in den Hobbyklassen bis zur A-Liga erwarten. Das haben bei uns immer noch einige nicht kapiert. Aber was soll's. Faire Partie, guter Schiedsrichter und damit hat es sich.
Den Jungs, die "klar" waren, ein Lob für ihren Kampfgeist. Neben Vini ist da besonders Alu hervorzuheben.
Es spielten: Fiffi, Göhler, Kunz, Mola, Klöckner, M. Ostermann, Angsten, T. Müller, Vini, Vieweg, Ötzi, Schäfer, Garbe, S. Etz, Matthiessen, Rabsch.
(Quelle: Hansa Boll)


06.10. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 7. Spieltag
           SV Gehlert - SG Wienau II      7:0 (1:0)
Kantersieg erst nach der Halbzeitpause
In der ersten Halbzeit tat sich unsere Mannschaft sehr schwer mit den defensiv gut eingestellten Gästen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gingen wir durch Johanna Käufer mit 1:0 in Führung (45.). In der Pause stellten wir das Team auf einigen Positionen um, was sich in der zweiten Hälfte auszahlen sollte. Durch schönes Kombinationsspiel erzielten wir innerhalb von elf Minuten fünf Treffer durch Johanna Käufer (51,), Elfrun Peters (54.), erneut Johanna Käufer (57.), Jennifer Kolb (60.) und Anna Marie Haas (62.). In den restlich 30 Minuten ließen wir Ball und Gegner laufen und erhöhten schließlich noch durch Anna Maria Haas zum 7:0 Endstand. Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft den zweiten Tabellenplatz zurückerobert.
Es spielen: Karin Rödder, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese (C), Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Johanna Käufer, Jennifer Kolb, Pia Krämer, Elfrun Peters, Julia Krah, Ramona Winter.
(Quelle: Joachim Langenbach)


30.09. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 8. Spieltag
           SG Niederhausen/Niedererbach
- SV Gehlert      6:1 (2:0)
Verdiente Niederlage in Niederhausen
Zwar konnte man im Vorfeld von einer Niederlage ausgehen, doch das diese dann so hoch ausfallen würde zeigt, dass einige in der Mannschaft ernsthaft ihre Einstellung hinterfragen sollten. Das man mit einem ersatzgeschwächten Team auflaufen musste, rechtfertigt nicht den teilweise lustlosen Auftritt einiger. Hier muss sich bis zum nächsten Wochenende dringend etwas tun, ansonsten gibt es im Lokalderby gegen Merkelbach die nächste Klatsche. Beim Stande von 4:0 erzielte Vieweg den Ehrentreffer (77.).
Es spielen: Fiffi, Patt, Kunz, Vini, Ötzi, Angsten, Matthiessen, M. Ostermann, T. Ostermann, Vieweg, Göhler, Mola, Schäfer, S. Etz.
(Quelle: Totti Ostermann)


23.09. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 6. Spieltag
           FSG Attenhausen/G/H - SV Gehlert      abgebr. (0:3)
Spielabbruch durch Sturmböen

Die Begegnung in Attenhausen wurde durch den Schiedsrichter I. Brück nach der Halbzeitpause und einer Wartezeit von ca. 40 Minuten beim Stand von 0:3 durch Tore von Linda Kohlhaas (10.) und Jennifer Kolb (27., 40.) abgebrochen. Wegen Starkregen und schweren Sturmböen war die Sicherheit der Spielerinnen nicht mehr gewährleistet, so dass der umsichtige Unparteiische das Spiel nach Rücksprache mit beiden Trainern nicht mehr anpfiff.
Ein neuer Termin steht noch nicht fest.
Im Kader: Romina Kron, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese (C), Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Julia Hölzemann, Manuela Röttgen, Ramona Winter, Svenja Röttgen.
(Quelle: Markus Leyendecker)


23.09. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 7. Spieltag
           SV Gehlert (9) - JSG Immendorf (9)      6:2 (2:2)
Erwartet starke Gästemannschaft

In der ersten Halbzeit erwies sich Immendorf als der erwartet starke Gegner, der unser Team spielerisch wie kämpferisch forderte. Bei strömenden Regen und widrigen Platzverhältnissen war der erste Spielabschnitt ausgeglichen. Die Gäste gingen in der 20. Minute mit 0:1 in Führung. Marie Fischer gelang in der 30. Minute nicht nur der Ausgleich sondern fünf Minuten später die Führung für unsere Mädchen. Mit dem Halbzeitpfiff glichen die Gäste aus und so ging es mit einem leistungsgerechten 2:2 in die Pause. Kaum war das Spiel zur zweiten Halbzeit angepfiffen, war Mira Patschkowski zur Stelle und erzielt das 3:2 (42.). Marie Fischer sorgte kurz darauf mit dem 4:2 für die Vorentscheidung (44.). Unser Team übernahm jetzt mehr und mehr die Spielkontrolle und war nun auch überlegen. Erneut Mira Patschkowski (55.) und schließlich Marie Fischer mit ihrem vierten Treffer (57.) machten das halbe Dutzend voll zum 6:2 Endstand.
Mit diesem Sieg haben unsere Mädchen für drei Wochen den 1. Tabellenplatz zurückerobert, bevor es am dann vstl. am 14.10. zum Showdown zwischen dem Ersten gegen den Zweiter in Emmelshausen kommt.
Im Kader: Kim Fischer, Lilly Kimmel, Finia Schneider, Valentina Tobies, Anna Marie Marenbach (C), Marie Fischer, Lena Patschkowski, Melissa Stühn, Mira Patschkowski, Madeleine Schäfer, Jana Marie Baum, Jona Ann Seinsch, Jasmin Alkan.
(Quelle: Joachim Langenbach / Alexandra Fischer)


22.09. B-Junioren, B-Junioren KKL
           SV Gehlert - JSG GL Gebhardshain      0:6 (0:2)
Trotz Niederlage toller Teamgeist

Wie im ersten Spiel der Viererserie spielten bei Gebhardshain einige Akteure des ältesten Jahrgangs, die unserem Team körperlich und spielerisch um einiges voraus waren. Durch ein geschenktes irreguläres Tor gerieten wir mit 0:1 in Rückstand und nach dem 0:2 durch einen krassen Abwehrfehler ließen unsere Jungs schon frühzeitig die Köpfe hängen. Nach der Pause versuchten wir durch Spielerwechsel eine Wende herbeizuführen, doch die routinierten Gäste warteten nur auf Fehler von uns, die auch kamen und erzielten noch vier weitere Treffer zum 0:6 Endstand.
Positiv: Trotz der hohen Niederlage herrscht innerhalb der Mannschaft ein toller Teamgeist, was man auch an der erstmal am Vortag durchgeführten Mannschaftssitzung feststellen konnte, an der 21 (!) Spieler teilnahmen.
Es spielten: Robin Schneider, Rick Kröker, Pauk Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Julien Jansenberger, Paul Hebel (C), Noah Constantin Jung, Amir Ahmad, Maximilian Zeller, Ismail Künye, Georgios Siouras, Josue Tobies, Yasin Altay, Elias Hell.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


22.09. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           JSG Scheuerfeld II - SV Gehlert (7)      1:5 (0:4)
Zweiter Saisonsieg

Dank einer tollen Mannschaftsleistung - besonders in der ersten Halbzeit - feierten unsere D-Jungs im fünften Spiel ihren zweiten Saisonsieg. Zu Beginn der Partie hatten wir ein, zwei Mal Glück das wir nicht in Rückstand gerieten, hatten dann aber Spiel und Gegner im Griff. In der 6. Minuten gelang Julian Kohlhaas die 0:1 Führung die er in der 19. Minute zum 0:2 ausbaute. Seinen dritten Treffer erzielte Julien in der 25. Minute, als Nachschuss an einen verschossenen Strafstoß. Den Halbzeitstand von 0:4 machte schließlich Leo Nauroth in 27. Minute perfekt. Nach der Pause gingen wir es ruhiger an und verwalteten den Vorsprung nur noch. Mit dem 0:5 durch einen erneuten Strafstoß, den Nik Kreider diesmal sicher verwandelte, war der Sieg perfekt. Der 1:5 Ehrentreffer der Heimmannschaft (59.) war schließlich nur noch Ergebniskosmetik.
Dank einer auch kämpferisch guten Leistung ist der Sieg hochverdient, gegen stärkere Mannschaften müssen wir uns aber noch steigern.
(Quelle: Markus Schäfer)


16.09. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 5. Spieltag
           SV Gehlert - SG Altendiez II      1:4 (0:2)
Tabellenführer zu clever für das Frauenteam

Das das Topspiel des Tabellenzweiten gegen den Ersten vom Ergebnis nicht die erwartete Spannung brachte, lag zum einen daran, dass unser Team seine Torchancen nicht nutzte und zum andern an den Gästen, die einige Spielerinnen aus der ersten Mannschaft eingesetzt hatten. Diese erwiesen sich zu clever und routiniert für unsere Frauen, die heute manchmal den körperlichen Einsatz vermissen ließen. Eigentlich hatten wir mehr vom Spiel, doch wie erwähnt hatten wir es mit abgebrühten Gegnerinnen zu tun, die durch zwei Konter in der 11. und in der 38. Minute noch vor der Pause für eine Vorentscheidung sorgten. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten wir das Spielgeschehen, allein ein Treffer wollte uns nicht gelingen. Dieser gelang Altendiez in der 63. Minute durch ein klares Abseitstor, das der in manchen Situationen unsichere Schiedsrichter anerkannte. Damit war die Partie entschieden. Das 0:4 (88.) und der Ehrentreffer durch Jennifer Kolb zum 1:4 (90.+3) hatte dann nur noch statistischen Wert. Trotz der Niederlage, die vom Ergebnis zu hoch ausgefallen ist, kann man unserem Team nur den Vorwurf machen, dass man manchmal zu zaghaft agiert und die Chancen nicht genutzt hat. Gegen Top-Mannschaften wie Altendiez bekommt man nicht viele Torgelegenheiten und wenn man diese dann nicht nutzt, kann man nicht gewinnen.
Es spielten: Romina Kron, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Fabienne Kämpf, Rahel Giese (C), Saskia Fischer, Johanna Käufer, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Julia Krah, Pia Krämer, Debora Hölzemann, Ramona Winter, Julia Hölzemann, Gina-Doreen Dohmen.
(Quelle: Markus Leyendecker)


16.09. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 5. Spieltag
           SV Gehlert - TuS Wied      0:3 (0:2)
Nur Torwart in Normalform
Eine insgesamt schwache Leistung des gesamten Teams - mit Ausnahme von unserem Torwart Fiffi - führte dazu, dass wir im Lokalderby gegen den TuS Wied keine Chance hatten, dass Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. Die Gäste waren einfach cleverer und eine Nummer robuster. Ein Lattentreffer war die einzige Torchance unserer Mannschaft während der gesamten Begegnung. In der 23. und 34. erzielte Wied die Tore zum 0:2 Pausenstand und in der 76. Minute den 0:3 Endstand. Am verdienten Sieg der Gäste gibt es nichts zu rütteln.
Es spielten: Fiffi, Mola, Göhler, Vini, Schäfer, Walter, Klöckner, Leon, Kunz, Matthiesen, Kolb, Altay, Fiffty, Ostermann.
(Quelle: Hansa Boll)


16.09. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 6. Spieltag
           MSG Montabaur/Ahrbach (9) - SV Gehlert (9)      0:17 (0:8)
Kantersieg und Tabellenführung

Einen deutlichen und auch in der Höhe absolut verdienten Sieg feierten unsere B-Mädchen beim Tabellenletzten und übernahmen damit die Tabellenführung vom heute spielfreien TSV Emmelshausen. Über die gesamte Spielzeit war unser Team dem Gastgeber in allen Belangen überlegen. 95% des Spielgeschehens fand in der Hälfte von Montabaur statt. Nachdem bereits nach 20 Minuten klar war, welches Team die Begegnung gewinnen würde, gab Trainer Langenbach frühzeitig auch den Auswechselspielerinnen Einsatzzeit. Trotz der Wechsel änderte sich nichts an der Dominanz unsere Juniorinnen, die bis zur Pause den Spielstand auf 0:8 erhöhten. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nichts, lediglich der Spielstand wuchs fast im Minutentakt. Die Mädchen brachten das Spiel schließlich locker nach Hause und sparten so Kräfte für die nächsten drei Spiele, in denen es unter anderem gegen die Top-Teams aus Emmelshausen und Altendiez geht. Zumindest in diesen beiden Begegnung wird das Team sicher ganz anders gefordert als in der heutigen Begegnung.
Die Tore heute erzielten: Marie Fischer (18., 24., 29., 41., 43., 43., 56., 60., 77.), Melissa Stühn (20., 36., 67.), Marie Marenbach (3. EM, 12.,), Kim Fischer (74.), Lilly Kimmel (40.) und Madeleine Schäfer (48.).
Es spielten: Kim Fischer, Mira Patschkowski, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Maria Marenbach (C), Valentina Tobies, Lena Patschkowski, Melissa Stühn, Lilly Kimmel, Jasmin Alkan, Jona Ann Seinsch, Desire Schuster.
(Quelle: Alexandra Fischer)


14.09. B-Junioren, B-Junioren KKL
           JFV Oberwesterwald - SV Gehlert      2:1 (2:0)
Unglückliche Niederlage

Mit einer unglücklichen Niederlage kehrten unsere B-Jungs aus Hahn zurück. Über 90 Minuten waren wir das bessere Team, spielten während der gesamten Begegnung fast nur auf das Tor der Gastgeber, versäumten es aber, die für einen Sieg notwendigen Buden zu machen. Dazu kam noch Pech, dass uns ein paar Mal der Pfosten oder die Latte im Weg stand. Die Gastgeber hingegen kamen zweimal vor unser Gehäuse (10. und 21.) und machten die Tore. die JFV zum Teil Spieler des ältesten Jahrgangs einsetzte, war unser Team während der kompletten Spielzeit die bessere Mannschaft. Leider aber fehlten die Tore. Selbst der Anschlusstreffer zum 2:1 resultierte aus einem Eigentor. Spielerisch und kämpferisch waren die Jungs gut drauf und hätten es verdient gehabt, als Sieger vom Platz zu gehen. Selbst der Heimtrainer gratulierte uns nach dem Abpfiff zu der guten Leistung und dankte für die drei Punkte.
Es spielten: Ismail Künye, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Robin Schneider, Georgios Siouras, Josue Tobies, Yasin Altay.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


14.09. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           SV Gehlert (7) - JSG Herschbach II      0:5 (0:3)
Tabellenführer eine Nummer zu groß

Im Spiel gegen den Tabellenführer und Staffelfavoriten begannen wir stark und konnten die ersten zwanzig Minuten gut mithalten. In den letzten zehn Minuten vor dem Pausenpfiff standen wir nicht eng genug bei den Gegenspielern, ließen einige Lücken, die die Gäste eiskalt nutzten (21., 29., 30.). Auch in der zweiten Hälfte ließen wir den spielerisch klar überlegenen Gäste kaum Raum. War uns an Technik fehlte, glichen wir durch Kampfgeist aus. Erst zehn Minuten vor dem Schlusspfiff, als bei unseren Jungs der Akku leer war und die Kondition nachließ, kam Herschbach durch zwei weitere Treffer (53., 55.) zum 0:5 Endstand. Pech hatte Ali mit einem Pfostenschuss. Insgesamt hat das Team eine ordentliche Leistung gezeigt, die spieltechnisch versierteren und reiferen Gäste waren aber heute noch eine Nummer zu groß.
(Quelle: Markus Schäfer)


09.09. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 5. Spieltag
           VfL Hamm II
- SV Gehlert      o. W. [1:2 (1:2)] - siehe u.a. Hinweis
Hart erkämpfter Auswärtssieg - leider jedoch ein Pyrrhussieg
In einem kämpferisch ausgeglichen Spiel konnte unsere Herrenmannschaft einen nicht erwarteten, letztlich aber verdienten Sieg aus Hamm mit nach Gehlert nehmen.  Bereits in der 9. Minute ging Hamm nach schlechter Defensivarbeit mit 1:0 in Führung. Doch schon vier Minuten später gelang Klöckner mit einem sehenswerten Treffer der Ausgleich. Danach stand der Kampf im Vordergrund, spielerisch blieben die Teams aber einiges schuldig. In der 29. Minute wurde uns ein Handelfmeter zugesprochen, den Vieweg souverän zum 1:2 verwandelte. Bis zur Halbzeit passierte bis auf einen Pfostenschuss von Renald nicht mehr viel. In der zweiten Hälfte, in der Kunz verletzungsbedingt nicht mehr mitwirken konnte, machte unser Team mehr Druck nach vorne und erspielte sich einige gute Torchancen, ohne diese aber verwerten zu können. Einmal stand wieder der Pfosten im Weg. Die Gastgeber waren aber immer gefährlich und hatten Pech mit einem Lattenschuss in der Schlussminute. So blieb es schließlich beim knappen, aufgrund der Spielanteile und Tormöglichkeiten, unter dem Strich verdienten Auswärtssieg.
Es spielten: Fiffi, Hellwig, Kunz, Vini, Renald, Ötzi, Klöckner, Jung, M. Ostermann, Vieweg, Göhler, Schäfer, J. Etz, Matthiessen, Walter, Angsten, Mola.
(Quelle: Totti Ostermann)
Hinweis d. Sport-Red.:
Der VfL Hamm hat seine 1. Mannschaft vom Spielbetrieb in der Bezirksliga Ost ab dem 05.10. zurückgezogen. Als Konsequenz nimmt die 2. Mannschaft des VfL Hamm zwar weiter am Spielbetrieb in der Kreisliga C2 teil, jedoch ohne Wertung. Alle bisher ausgetragenen Spiele wurden aus der Wertung genommen. Alle zukünftigen geplanten Spiele werden als sogenannte "Pflicht"-Freundschaftsspiele bezeichnet und müssen ausgetragen werden. Die 2. Mannschaft gilt als erster Absteiger aus der Kreisliga C2. Die Tabelle wurde korrigiert.
(Quelle: DFBnet)


08.09. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 4. Spieltag
           SV Ellingen II (9) - SV Gehlert      1:7 (0:3)
Nie gefährdeter Auswärtssieg in Straßenhaus

Die Gastgeber erwiesen sich in der ersten Hälfte als der erwartet unbequeme Gegner. Es dauerte dann auch 20 Minuten, bis wir den Spielrhythmus gefunden hatten und dann auch das bessere Team waren. Mit dem 0:1 (18.) durch Jennifer Kolb und dem 0:2 (31.) durch Linda Kohlhaas war dann auch frühzeitig klar, wer als Sieger den Platz verlassen würde, zumal von Ellingen in der ersten Hälfte absolut keine Gefahr ausging. Das 0:3 in der 38. Minute durch Anna Maria Haas war schließlich der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel wurde unsere Überlegenheit immer größer. Dem 0:4 (58.) folgte im Torjubel postwendend der Ehrentreffer der Gastgeber mit dem gefühlt einzigen Torschuss während des gesamten Spiels. Ramona Winter stellte fünf Minuten später mit dem 1:5 den alten Torabstand wieder her (65.), dann erhöhte Jennifer Kolb auf 1:6 (73.) und Anna Maria Haas mit dem Schlusspfiff auf 1:7.
Unsere Frauenmannschaft zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und hätte anhand der vielen Torchancen, die nicht genutzt wurden, weitaus höher gewinnen müssen. Aber vielleicht hat sich das Team ja noch ein paar Tore für das Top-Spiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellenführer aufgespart.

Es spielten: Romina Kron, Sophia Mies, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas (C), Saskia Fischer, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Debora Hölzemann, Rahel Giese, Pia Krämer, Ramona Winter.

(Quelle: Markus Leyendecker)


08.09. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           JSG Guckheim II (7) - SV Gehlert (7)      2:7 (2:3)
Teamgeist siegt in Rothenbach

Mit einem auch in der Höhe vollkommen überraschenden Sieg kehrten unsere D-Jungs aus Rothenbach zurück. Nach dem indiskutablen Auftreten der Jungs in den ersten beiden Saisonspielen stand heute endlich ein TEAM auf dem Platz! Sicher in der Abwehr, mit gutem Spiel nach vorne, brachte uns schnell eine 0:2 Führung durch Tore von Leo Nauroth (4.) und Ali Al Hussein (10.). Danach waren wir für kurze Zeit zu leichtsinnig und ermöglichten Guckheim zwei Treffer zum 2:2 Ausgleich (13., 16.). Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Yannis Müller aber die erneute Führung im Anschluss an einen Eckball (28.). Ein Ansprache in der Pause erwirkte, dass nach dem Wechsel eine konzentrierte Mannschaft wieder das Spielgeschehen übernahm und durch zwei Tore von Gorden Fiedler (39., 52.) zum 2:5 für die Vorentscheidung sorgte. Mit dem 2:6 durch einen verwandelten Strafstoß von Nik Kreider (56.) war die Begegnung endgültig zu unseren Gunsten gelaufen. Den Schlusspunkt setzte schließlich Julien Kohlhaas in der 60. Minute mit dem 2:7 Endstand.
Eine klasse Leistung des gesamten Teams, dass hoffentlich gemerkt hat, dass Fußball ein Mannschafts- und kein Einzelsport ist und dass man nur gemeinsam stark ist und viel erreichen kann.
(Quelle: Markus Schäfer)


08.09. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 5. Spieltag
           SV Gehlert (9) - SV Wienau      6:1 (3:1)
Top-Torjägerin mit doppeltem Hattrick!
Beim Anpfiff des Spiels waren unsere B-Mädchen noch unkonzentriert und ermöglichten dadurch den Gästen, in der 9. Minute mit der ersten und letztlich einzigen Torchance in dieser Halbzeit mit 0:1 in Führung zu gehen. Doch der Rückstand dauerte nicht lange. Mit einem Doppelschlag (15., 18.) drehte Marie Fischer das Spiel zu unseren Gunsten. In der Folge verlief die Begegnung von den Spielanteilen gesehen ziemlich ausgeglichen, wobei unsere Mannschaft die Spielkontrolle hatte und Wienau keine Tormöglichkeit mehr gab. Selbst ließ unser Team einige gute Chancen und so dauerte es bis kurz vor dem Seitenwechsel (38.), bis Marie Fischer mit dem 3:1 gewissermaßen für die Vorentscheidung in dieser Begegnung sorgte. Nach der Halbzeitpause wurde die Dominanz unserer Mädchen immer stärker. Es entwickelte sich praktisch ein Spiel nur noch auf das Tor der Gäste, die jetzt vollkommen unterlegen waren und nur noch reagieren statt agieren konnten. Die drei Treffer nach der Pause für unsere Mannschaft (48., 67., 80.+1), alle durch Marie Fischer, waren dann auch das Spielbild für die Überlegenheit. Bei konsequenter Ausnutzung der Torchancen wäre ein noch höherer Sieg durchaus möglich gewesen.
Bis auf die ersten zehn Minuten war das eine sehr gute, geschlossene Leistung aller Mannschaftsteile. Das gesamte Team hat überzeugt! Besonders Torjägerin Marie Fischer profitierte von den teilweise klasse Vorlagen ihrer Mitspielerinnen und bedankte sich dafür mit einem Doppelhattrick.
Es spielten: Kim Fischer, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Valentina Tobies, Lena Patschkowski, Madeleine Schäfer, Melissa Stühn, Jasmin Alkan, Lilly Kimmel, Emma Josefine Marenbach, Jana Marie Baum.
(Quelle: Markus Leyendecker)


05.09. Frauenmannschaft, Rheinlandpokal, 2. Runde
           SV Gehlert - SG Eichelhardt [BZL]
      0:4 (0:2)
Toll gekämpft doch Bezirksligist zu clever

Gegen den Bezirksligisten kamen wir zu Beginn der Begegnung gut ins Spiel, hatten, wenn auch wenige Torchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Durch zwei Gegentore lagen wir zur Halbzeit etwas unglücklich zurück. Auch nach der Pause gab die Mannschaft alles, stellte Mitte der zweiten Hälfte auf eine Dreierkette um, damit mehr Druck nach vorne aufgebaut werden konnte, doch die Gäste waren zu clever - auch im Torabschluss. Mit zwei weiteren Treffern erhöhte Eichelhardt den Spielstand auf 0:4 und das Spiel war gelaufen, zumal bei unserem Team der Akku leer war. Unser Team hat aber toll gekämpft und alles gegeben, die Gäste waren jedoch das reifere Team und sind der verdiente Sieger.
Es spielten: Romina Kron, Sophie Seibert, Julia Krah, Franziska Leyendecker, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Johanna Käufer, Linda Kohlhaas, Janina Aschenbrenner, Jennifer Kolb, Sophia Mies, Pia Krämer, Ramona Winter.
(Quelle: Jennifer Kolb / Rahel Giese)


04.09. Herrenmannschaft,  Bitburger Kreispokal, Achtelfinale
           
SC Berod-Wahlrod II [KL D] - SV Gehlert      7:1 (4:0)
Verstärkte Reserve lässt Gehlert keine Chance

Der Bitburger Kreispokal ist aufgegliedert einmal für Mannschaften die in der A- und B-Kreisliga spielen sowie für Mannschaften aus der C- und D-Liga. Eigentlich hat das auch einen sportlichen Sinn. Die "Gastgeber" müssen heute jedenfalls gehörigen Respekt vor dem SV Gehlert gehabt haben, dass sie u.a. mit T. Schäfer, V. Kuhfeld und M. Schödl gleich min. drei Spieler aus dem A-Liga-Kader einsetzten, die dann auch vier der sieben Treffer erzielten. Obwohl unsere Jungs gut gekämpft haben und einige Torgelegenheiten liegen ließen, hatten sie gegen die verstärkte Reserve des SC kaum eine Chance. Den Ehrentreffer erzielte Vieweg zum zwischenzeitigen 5:1.
Es spielten: J. Etz, Kunz, Göhler, Müller, Mola, Vini, Ötzi, Jung, Angsten, Klöckner, Walter, Vieweg, Ostermann, Fiffty, S. Etz, Matthiesen, Schäfer.
(Quelle: Hansa Boll)


02.09. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 4. Spieltag
           SV Gehlert - SG Bruchertseifen/Eichelhardt II      4:5 (2:4)
Früh geführt und doch noch verloren

Trotz vieler Ausfälle begann unser Team sehr stark und spielte sich mit tollen Kombinationen zwei Treffer zum 2:0 durch Renald heraus (14., 15.). Anstatt nun die vor dem Spiel klar gesetzte Vorgaben umzusetzen, fiel man wieder in den Status von Hobbykickern zurück. Jeder versuchte wie auf einem Abend-Straßenkick selbst ein Tor zu erzielen, anstatt sicher aus der Defensive auf Fehler der Gäste zu warten und so die Begegnung locker nach Hause zu schaukeln. Ergebnis: Nur noch 2:1 (19.) und vier Minuten später das 2:2. Es sollte aber noch schlimmer kommen. Bis zur Pause erzielten die Gäste weitere zwei Treffer (37., 45.+1) zum 2:4 Pausenstand. Aus einer sicheren Führung mussten wir innerhalb von 25 Minuten vier Gegentreffer hinnehmen! In der zweiten Halbzeit merkte man unseren Jungs an, wie geschockt sie vom Verlauf der ersten Hälfte waren. Jedoch, auch wenn sich einige in unserem Team bemühten, gegen ein kampfstarkes Team wie Bruchertseifen hat man mit so einem Zweikampfverhalten wie bei unserer Mannschaft heute kaum eine Chance. Nach dem 2:5 (55.) kamen wir zwar noch einmal durch den dritten Treffer von Renald (83.) und Schäfer (90.+3) auf 4:5 heran, hatten noch 3x Pech mit Alu-Treffern, doch an der selbstverschuldeten und insgesamt verdienten Niederlage unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Dieter Schnell änderte sich nichts mehr.
Es spielten:
J. Etz, Göhler, Matthiesen (67. Müller), Kunz (70. Schäfer), Vini, Renald, Angsten, Fiffty, Vieweg (35. Lasse), Altay, Mola.
(Quelle: Hansa Boll)


02.09. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 4. Spieltag
           JFV Oberwesterwald (9) - SV Gehlert (9)      3:5 (3:3)
Klare Verhältnisse erst nach der Pause

Obwohl unser Team bereits in der 3. Minute durch Marie Fischer in Führung ging, konnten wir keine Spielkontrolle aufbauen. Beide Mannschaften waren in der ersten Hälfte nahezu ausgeglichen. In der 17. Minute glichen die Gastgeber zum 1:1 aus, fast postwendet gelang Marie Fischer die erneute Führung (20.). In der 31. Minute glich der JFV wieder aus, doch vier Minuten später war Marie Fischer wieder zur Stelle und erzielte das 2:3 (35.). In der torreichen ersten Halbzeit war das aber noch nicht der Schlusspunkt. Den erzielte der gegnerischer Pendant zu Marie Fischer praktisch mit dem Pausenpfiff zum 3:3. Nach dem Seitenwechsel setzten unsere Mädchen perfekt um, was man in der Pause besprochen hatte. Kaum auf dem Platz erzielte Marie Fischer ihr viertes Tor zum 3:4 (41.) und acht Minuten später Anna Marie Marenbach mit dem 3:5 die Vorentscheidung. Danach verwaltete unser Team die Führung , spielte aus einer sicheren Defensive und ließ den Gastgeberinnen keine Torchance mehr. Leider nutzte man die sich bietenden Möglichkeiten zur Resultatserhöhung nicht und so blieb es schließlich dank der erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim verdienten Auswärtssieg.
Es spielen: Kim Fischer, Mira Patschkowski, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Melissa Stühn, Valentine Tobies, Lena Patschkowski, Lilly Kimmel, Jasmin Alkan, Finia Schneider, Madeleine Schäfer,
Emma Josefine Marenbach, Jana Marie Baum.
(Quelle: Alexandra Fischer / Joachim Langenbach)


01.09. B-Junioren, B-Junioren KKL
           TSV Liebenscheid - SV Gehlert      3:1 (2:1)
Verdiente Niederlage beim Tabellenletzten

Beim Tabellenletzten waren zu Beginn der Partie das etwas bessere Team, konnten dies aber nicht zu einer Führung nutzen . Im Gegenteil: Durch einen zumindest fragwürdigen Strafstoß mussten wir einen Rückstand hinnehmen. Durch Yannik Werle gelang uns zwar der 1:1 Ausgleich, durch ein Abseitstor gingen die Gastgeber jedoch mit 2:1 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte wurde unser Spiel immer bescheidener und mit dem 3:1 war dann die verdiente Niederlage perfekt. Insgesamt war dies die bisher schlechteste Leistung in dieser Saison. Am kommenden Freitag muss gegen die JFV Oberwesterwald viel mehr kommen, wenn wir nicht unter die Räder kommen wollen.
Es spielten: Ismail Künye, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Paul Hebel,  Yannik Werle, Julien Jansenberger, Amir Ahmad, Maximilian Zeller, Georgios Siouras, Noah Constantin Jung, Josue Tobies, Elias Hell, Marlon Renz, Bahattin Celik.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


28.08. B-Junioren, B-Junioren KKL
           SV Gehlert - JSG Kirchen      1:1 (1:0)
Tabellenführer Punkt abgetrotzt

Mit einem völlig verdienten Unentschieden gegen den Tabellenführer schafften unsere B-Jungs nach zwei Spieltagen den ersten Punkt. Auch über eine Niederlage hätten sich die Gäste nicht beschweren können. Spielerisch und kämpferisch waren wir zumindest ebenbürtig, hatten mehrere gute Torchancen und ließen vor allem in der Defensive kaum etwas zu. Und wenn es doch einmal eng wurde, stand Ismail Künye im Tor wie ein Fels in der Brandung. Klasse Leistung von ihm heute! In der 39. Minute, als alle mit dem torlosen Remis in die Pause gehen wollten, gelang Yannik Werle das 1:0. Auch nach dem Wechsel waren wir leicht feldüberlegen, nutzten aber unsere Torchancen leider nicht, um mit einem weiteren Treffer den Sack zuzumachen. Schließlich gelang Kirchen mit dem zweiten, dritten Torschuss in der 68. Minute doch noch der glückliche Ausgleich, bei dem es bis zum Spielschluss blieb.
Eine super Leistung des gesamten (!) Teams. Es scheint so, als wenn sich das Training, an dem regelmäßig rund 15 Spieler teilnehmen, jetzt schon auszahlt. Die Stimmung im Team ist jedenfalls top!
Es spielten: Ismail Künye, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Julien Jansenberger, Paul Hebel, Noah Constantin Jung, Amir Ahmad, Maximilian Zeller, Georgios Siouras, Yannik Werle, Elias Hell.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


25.08. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 3. Spieltag
                 SG Weitefeld III
- SV Gehlert      3:3 (2:1)
Unentschieden erkämpft
Auf dem Rasenplatz in Neunkhausen fanden wir in einer sehr fairen Partie unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Nils Heinen zunächst überhaupt nicht in die Partie. Bereits nach wenigen Sekunden rettete der Pfosten für uns. Nachdem der Gastgeber 15 Minuten angerannt war, übernahmen wir so langsam das Spielgeschehen. Genau in dem Moment machte unsere Defensive den ersten von drei katastrophalen Fehlern an diesem Tag und Weitefeld ging mit 1:0 in Führung (32.). In der 36. Minute glich Vieweg dank einem sicher verwandelten Handelfmeter zum 1:1 aus. Und dann? Erneuter Fehler in der 42. Minute und Gegentor zum 2:1 Pausenstand. Wieder rannten wir dem Rückstand hinterher. Mit Erfolg, denn Göhler knallte den Ball 25 Metern zum 2:2 ins Weitefelder Gehäuse (56.). Inzwischen hatten wir 80 Prozent Ballbesitz und berannten das Tor der Gastgeber, um den dritten Treffer zu erzielen. Doch den machte dann Weitefeld mit dem 3:2 (68.). Max Ostermann rettete uns schließlich den einen Punkt mit einem Fernschuss unter die Latte zum 3:3 (82.). Kurz vor Schluss hatte Oldie Totti sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch leider vergab er die gute Gelegenheit.
Es gibt Tage, da passieren solche Fehler wie heute. Kopf hoch Jungs, gut gekämpft gegen ein "verstärktes" Team der SG. Immer wieder nach einem Rückstand  zurück gekommen und nie aufgegeben. Das allein zählt!

Es spielten: Fiffi, Göhler, Fiffty (60. Georg), Vini, Matthiesen (45. Patt), M. Ostermann, Vieweg, Schäfer (70. Totti), Renald, Müller, Mola - J. Etz, Krämer.
(Quelle: Hansa Boll)


25.08. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
           JSG Hachenburg - SV Gehlert (7)      4:2 (2:1)
Nur Rumpftruppe im Lokalderby

Auch im zweiten Saisonspiel mussten unsere D-Junioren eine Niederlage hinnehmen. Im Lokalderby stand leider nur eine Rumpftruppe auf dem Platz. Gerade mal sieben Spieler hatten sich bereit erklärt, heute die Fußballschuhe anzuziehen. Das hatte zur Folge, dass wir nicht nur ohne Auswechselmöglichkeit das Spiel bestreiten, sondern teilweise auch in Unterzahl agieren mussten, da sich während der Begegnung auch noch zwei Akteure verletzten und länger behandelt wurden. In der 12. Minute gingen wir trotzdem durch Julian Kohlhaas in Führung, doch Hachenburg glich nicht nur aus, sondern drehte mit dem 2:1 kurz vor der Halbzeitpause noch das Spiel. Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte Julian Kohlhaas mit dem 2:2 noch einmal ausgleichen, doch mit der erneuten Führung zum 3:2 fiel die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Obwohl personell stark geschwächt warfen wir nun alles nach vorne, kassierten aber leider das Gegentor zum 4:2. Damit war eine Niederlage perfekt, die durch die Kadersituation völlig unnötig war. Bei vollzähligem Kader hätten wir den Gegner heute durchaus schlagen können. Schade! Jedenfalls haben die Spieler, die heute auf dem Platz standen sehr gut gespielt, gekämpft und alles gegeben.
(Quelle: Markus Müller)


24.08. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 3. Spieltag
           SV Gehlert - SV Hundsangen (9)      3:0 (1:0)
Spielentscheidung erst kurz vor Schluss

Wie schon zuletzt kamen wir in der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Viel zu nervös gingen wir in die Begegnung, bei der sich die Gäste als der erwartet schwere Gegner erwies. Die Spielanteile und auch die Tormöglichkeiten waren verteilt. Eine unserer wenigen Chancen konnten wir durch Fabienne Kämpf zur 1:0 Führung nutzen (19.), mit der wir auch in die Pause gingen. Nach dem Wechsel wurden wir immer stärker und das Spielgeschehen spielte sich fast nur noch in der Hälfte von Hundsangen ab. Trotzdem dauerte es bis zur 76. Minute, bis Sophie Seibert mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte schließlich Pia Krämer kurz vor dem Schlusspfiff.
Gegen eine in der ersten Hälfte starke Gästemannschaft konnten wir uns erst in der zweiten Halbzeit richtig in Szene setzen und kamen schließlich zu einem verdienten Heimerfolg. Mit drei Siegen in drei Spielen hat das Frauenteam einen klasse Saisonstart hingelegt und sich erst einmal in der oberen Tabelle etabliert.
Es spielten: Romina Kron, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Pia Krämer, Ramona Winter.
(Quelle: Markus Leyendecker)


21.08. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 1. Spieltag
           SV Gehlert (9) - SV Rengsdorf II      2:2 (1:1)
Enttäuschendes aber leistungsgerechtes Remis

Im Gegensatz zum Blasius-Schuster-Cup, bei dem wir gegen die Gäste klar gewinnen konnten, hatten wir in der ersten Halbzeit trotz einer frühen Führung durch Marie Fischer (2.) Probleme, ins Spiel zu kommen.  Zu nervös, meistens zu weit weg von den Gegenspielerinnen bekamen keinen Zugriff auf die Begegnung. Zudem stand Rengsdorf mit einer anderen Einstellung auf dem Platz und spielte wesentlich körperbetonter als vor einer Woche. In der 17. Minute gelang den Gästen folgerichtig auch der Ausgleich. Mit 1:1 ging es in die Pause. Nach dem 1:2 direkt nach dem Seitenwechsel (42.) wurde unser Spiel zwar etwas besser, an die Normalform konnten wir aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels anknüpfen. Mit dem 2:2 durch Marie Fischer in der 61. Minute gelang uns schließlich noch der Ausgleich, der aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch verdient war. Bis zum Schlusspfiff blieb es bei diesem Spielstand und so endete die Partie schließlich leistungsgerecht mit einem für uns etwas enttäuschenden Unentschieden.
Es spielten: Kim Fischer, Mira Patschkowski, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Lena Patschkowski, Madeleine Schäfer, Melissa Stühn, Lilly Kimmel, Emma Josefine Marenbach, Desire Schuster, Jasmin Alkan, Jana Marie Baum.
(Quelle: Alexandra Fischer)


19.08. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 2. Spieltag
           SV Gehlert - Spvgg. Lautzert II      1:2 (0:1)
Ausgebuffte Gäste nehmen Punkte mit

Eine durchwachsenen Leistung reichte in der ersten Halbzeit nicht, um gegen eine starke Gästemannschaft etwas auszurichten. Der Ausfall von drei Stammspielern machte sich mehr als erwartet bemerkbar. Das Spielverständnis fehlte und auch in der Zuordnung haperte es. So fiel denn das 0:1 (25.) auch durch einen blöden Abwehrfehler nach einem Freistoß. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer eine erhebliche Leistungssteigerung bei unserem Team. Diese wurde mit dem Ausgleich durch Göhler belohnt, der nach klasse Vorarbeit des Mittelfeldes volley ins Eck abschloss (63.). Unsere Bemühungen, ein weiteres Tor zu erzielen, eröffneten Lautzert die ein oder andere Kontermöglichkeit, doch erst ein Freistoß in der 82. Minute, der exakt bei uns im Winkel einschlug, brachte das Siegtor zugunsten der Gäste.
Insgesamt geht der Sieg für die Gästemannschaft, die man in dieser Form zu den Titelaspiranten zählen muß, in Ordnung. Gegen so starke, ausgebuffte Mannschaften wie Lautzert reichen gute 45 Minuten nicht, um diese in Verlegenheit zu bringen. Wenn man um den Sieg spielen will, muss jeder einzelne konzentriert auf dem Platz stehen und 90 Minuten Vollgas geben.
Es spielten: Fiffi, Carlo, Vini, Renald, Müller, Klöckner, Angsten, M. Ostermann, Vieweg, Göhler (C), Mola, Schäfer, T. Ostermann, Nicodemus, J. Etz (ET).
(Quelle:
Totti Ostermann)


19.08. B-Juniorinnen, BZL-Ost Mitte, 9/11er, 2. Spieltag
           MSG Eifelhöhe Leienkaul (9) - SV Gehlert (9)      2:8 (1:4)
Hoher Sieg am 2. Spieltag

In einer ziemlich ausgeglichen Begegnung machte eigentlich Goalgetterin Marie Fischer den Unterschied zwischen den beiden Teams. Von den Gastgeberinnen kaum zu halten, setzte sie den Ball gleich viermal ins gegnerische Gehäuse. Nach der Pause setzte sie den Torreigen fort und erzielte Tor Nummer fünf und sechs. Spätesten jetzt war die Begegnung zu unseren Gunsten entschieden. Lena Patschkowski und Marie Marenbach erzielten noch zwei weitere Treffer zum vom Ergebnis klar und deutlichen 2:8 Auswärtssieg.
Insgesamt waren wir die etwas stärkere Mannschaft in einem schönen Spiel, das mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg endete.
Es spielten: Kim Fischer, Mira Patschkowski, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach (C), Valentina Tobies, Lena Patschkowski, Melissa Stühn, Lilly Kimmel, Emma Josefine Marenbach, Madeleine Schäfer, Jasmin Alkan, Desire Schuster, Jana Marie Baum.
(Quelle:
Alexandra Fischer)


18.08. D-Junioren, KKL Play OFF, St. 1
          SV Gehlert (7) - JSG Pottum      1:6 (1:2)
JSG Pottum zu stark für unsere D-Jungs

Im ersten Spiel der neuen Saison bekamen es unsere D-Jungs mit einer starken Gästemannschaft aus Pottum zu tun. Zu Beginn der Partie war unser Team spielbestimmend und ging durch Julian Kohlhaas mit 1:0 in Führung (11.). Mit fortschreitender Dauer der Begegnung wurden die Gäste aber immer stärker  und übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen. In der 21. Minute fiel dann auch der Ausgleich und kurz vor der Halbzeitpause schließlich die Gästeführung. Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Pottum mit dem 1:3 (31.) praktisch die Vorentscheidung. Der Druck der Gäste wurde nun immer stärker und bei uns ließen immer mehr die Kräfte nach. Das nutze Pottum zu weiteren Gegentoren in der 53., 59. und 60. Minute zum 1:6 Endstand. Trotz der Niederlage haben die Jungs nicht enttäuscht. Es ist aber  noch einiges zu tun, besonders im konditionellen und spielerischen Bereich. Kämpferisch haben sie heute jedoch alles gegeben.
(Quelle:
Markus Schäfer)


17.08. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 2. Spieltag
           FSG Ahrbach/H/G/S II (9) - SV Gehlert      1:6 (1:3)
Deutlicher Sieg in Überzahl

Bei der Begegnung in Ruppach-Goldhausen sahen die Anfangsminuten zwei ausgeglichene Mannschaften. Unser Team war viel zu nervös und überhastet im Spielaufbau. Nicht unverdient gingen die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung (9.). Ein berechtigter Platzverweis für die FSG in der 13. Minute spielte uns dann in die Karten und wir kamen jetzt in Überzahl besser ins Spiel. Durch drei Treffer von Anna Maria Haas (15., 40.), davon ein verwandelter Strafstoss kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.+3), konnten wir das Spiel drehen und  gingen mit 1:3 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel waren wir deutlich überlegen und die Partie fand praktisch nur noch vor dem Tor der Heimmannschaft statt. Zwei weitere Treffer von Anna Maria Haas (48., 51.) sowie ein Tor von Ramona Winter (71.) stellten schließlich den klaren Auswärtserfolg sicher. Der verdiente Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung.
Es spielten: Romina Kron, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Debora Hölzemann, Gina-Doreen Dohmen, Ramona Winter, Pia Krämer, Janina Aschenbrenner.
(Quelle: Markus Leyendecker)


17.08. B-Junioren, B-Junioren KKL
                JSG GL Gebhardshain - SV Gehlert      4:0 (3:0)
Schwache 1. Halbzeit besiegelt Niederlage

Nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit, in der bei unseren Jungs nicht viel zusammenlief, war das Spiel eigentlich schon entschieden. Nach der Pause ein ganz anderes Bild. Das Team präsentierte sich nun wesentlich verbessert und hätte ein, zwei Treffer durchaus verdient gehabt. Leider ließen wir die Möglichkeiten dazu ungenutzt. Vom Einsatz und Willen gibt es heute aber nichts auszusetzen. Noch fehlen uns die spielerischen Mittel, um auch gegen etablierte Teams zu bestehen, doch auf die starke Leistung in der zweiten Hälfte können wir aufbauen. Fest steht: Der Teamgeist stimmt!

Es spielten: Robin Schneider, Rick Kröker, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Marlon Renz, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Paul Hebel, Noah Constantin Jung, Amir Ahmad, Ismail Künye, Josue Tobies, Elias Hell, Maximilian Zeller.
(Quelle: Özkan "Ötzi" Altay)


12.08. B-Juniorinnen, "Blasius-Schuster-Cup 2018" in Hachenburg - Platz 2

die Spiele:
SV Fortuna Freudenberg - MSG Montabaur/Ahrbach 2:0
SV Gehlert - SV Rengsdorf II 4:1
SV Rengsdorf II - SV Fortuna Freudenberg 0:5
MSG Montabaur/Ahrbach - SV Gehlert 0:6
Finale: SV Gehlert - SV Fortuna Freudenberg 0:1
um Platz 3: MSG Montabaur/Ahrbach - SV Rengsdorf II 0:0
 
Beim  4:1-Sieg  unserer  B-Mädchen  gegen Rengsdorf II war Marie Fischer

dreimal erfolgreich. Melisa Stühn erzielte einen Treffer. Im zweiten Spiel beim 6:0 gegen Montabaur/ Ahrbach waren Marie Marenbach, Melisa Stühn und Mira Patschkowski je einmal erfolgreich, Goalgetterin Marie Fischer hingegen erzielte erneut drei Treffer.
In einem spannenden Spiel unterlagen unsere Mädchen nur knapp mit 0:1 gegen den SV Fortuna Freudenberg aus der Westfalenliga, der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands, der damit Turniersieger wurde. Trotz der Niederlage: Kompliment und Glückwunsch an das ganze Team des SVG zum tollen 2. Platz!!
Den 3. Platz sicherte sich schließlich Rengsdorf durch das bessere Torverhältnis (1:9) gegen Montabaur/Ahrbach (0:8).
 
Der Endstand:

1. SV Fortuna Freudenberg 8:0 9 Westfalenliga
2. SV Gehlert 10:2 6 Bezirksliga Ost-Mitte
3. SV Rengsdorf II 1:9 1 Bezirksliga Ost-Mitte
4. MSG Montabaur/Ahrbach 0:8 1 Bezirksliga Ost-Mitte

 
Beim SV Gehlert spielten:  Kim Fischer, Marie Fischer, Emma Marenbach, Marie Marenbach, Lilly Kimmel, Mira Patschkowski, Lena Patschkowski, Valentina Tobies, Finia Schneider, Madeleine Schäfer, Melissa Stühn, Jona Ann Seiusch, Desiré Schuster.
 
Der SV Gehlert bedankt sich bei der Fa. Blasius Schuster KG aus Gehlert für ihr Sponsoring bei der Ausrichtung des Turniers. Für die neuen Trikots danken die B-Juniorinnen des SV Gehlert der Fa. Heinz Fischer GmbH, ebenfalls aus Gehlert.
(Quelle: Markus Leyendecker)

separater Bericht mit Fotos >>>


11.08. Frauenmannschaft, KK Sieg/Wied/Lahn 11/9, 1. Spieltag
           
SV Gehlert - SC Westernohe      5:0 (1:0)
Hoher Heimsieg trotz mäßiger Leistung

Zum Saisonauftakt lief es bei unserer Frauenmannschaft noch nicht richtig rund. Gegen die Gäste tat sich unser Team in der ersten Halbzeit sehr schwer. Kaum Spielfluss, kaum Torchancen, Westernohe machte es uns nicht leicht. Durch einen Treffer von Jennifer Kolb (23.) konnten wir wenigstens mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Seitenwechsel wurde unser Spiel zwar etwas besser, von einem guten Spiel waren wir aber weit entfernt. Lediglich die Torchancen wurden besser genutzt. Anna Maria Haas baute die Führung durch zwei Tore (47., 49.) auf 3:0 aus und Linda Kohlhaas (58.) sowie Saskia Fischer (84.) erhöhten schließlich zum standesgemäßen 5:0 Endstand.
Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, es ist aber noch jede Menge Luft nach oben. Schon am nächsten Wochenende steht in Ruppach-Goldhausen mit der FSG Ahrbach eine ganz andere Hausnummer auf dem Platz. Mit einer Leistung wie heute wird man kaum etwas mitnehmen können.
Es spielten: Romina Kron, Sophia Mies, Sophie Seibert, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Saskia Fischer, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb, Linda Kohlhaas, Julia Hölzemann, Gina-Doreen Dohmen, Elfrun Peters, Julia Krah, Franziska Leyendecker, Katharina Hilbig.
(Quelle: Markus Leyendecker)


11.08. B-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel
           JFV Oberwesterwald
- SV Gehlert      6:2 (1:0)
Beim ersten und einzigen Vorbereitungsspiel zur neuen Saison waren unsere erstmalig als B-Junioren auftretende Mannschaft in der ersten Hälfte überhaupt nicht präsent. Zu unbeweglich im Spielaufbau und viel zu ängstlich agierte das Team. Trotzdem lag man zur Pause nur mit 1:0 zurück. Nach dem Wechsel reichten fünf Minuten Tiefschlaf, die den Gastgebern zu drei Toren reichten. Der JFV erzielte sogar noch einen weiteren Treffer zum 5:0. Erst jetzt wachten unsere Jungs auf. Paul Motzfeld verkürzte erst zum 5:1, dann Julien Jansenberger zum 5:2. Wieder einmal nicht aufgepasst und schon stand es 6:2, dem Endergebnis. Trotz der fünf Gegentore und der Tiefschlafphase war das Team in der zweiten Halbzeit wesentlich stärker und auch besser in der Spielgestaltung. Beim Saisonauftakt am kommenden Samstag in Gebhardshain muss die Mannschaft aber energischer und konzentrierter auftreten, wenn man nicht mit einer Niederlage starten will.

(Quelle: Kerstin Motzfeld)


10.08. Herrenmannschaft, Kreisliga C2, WW/Sieg, 1. Spieltag
           FSV Kroppach
- SV Gehlert      0:1 (0:1)
Verdienter Derbysieg in Kroppach
Im ersten Meisterschaftsspiel stand direkt die schwere Derbybegegnung in Kroppach an. Bei der mit 60-70 Zuschauern gut besuchten Partie fand das Spielgeschehen von Beginn an hauptsächlich im Mittelfeld statt. Die sich bietenden wenigen Tormöglichkeiten nutzten weder die Gastgeber und auch wir fanden das Tor nicht. In der 40. Minute erzielte Klöckner nach super Pass von Ötzi aber doch noch den Führungstreffer zum 0:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte ließen wir den Kroppachern zuviel Platz und hatten in zwei Situationen etwas Glück, dass der Ausgleich nicht fiel. Auf der anderen Seite ergaben sich einige Konterchancen, die wir hätten besser nutzen müssen. So blieb es schließlich beim knappen, letztlich aber nicht unverdienter Derbysieg unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Marvin Becker. Guter Kampf und guter Einsatz von allen.
Es spielten: Fiffi, Göhler, Angsten, Mola, Vini, Fiffty, Ostermann, Ötzi, Vieweg, Klöckner, Renald, Schäfer, Nicodemus, Patt, ET J. Etz.
(Quelle + Fotos: Hansa Boll)


05.08. Herrenmannschaft,  Bitburger Kreispokal, 2. Rd.
           
SV Gehlert - TuS Bad Marienberg [KL C]      4:0 (1:0)
Überraschender Pokalerfolg für unsere Herren

In der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals schafften wir gegen den TuS Bad Marienberg, Mitfavorit in der Parallelstaffel C1 auf die Meisterschaft in der Saison 2018/19, eine "kleine Sensation". Mit 4:0 schickten wir die Gäste zurück in die Kurstadt. Von Beginn an spürte man in den Zweikämpfe den Willen der "jungen Wilden" um den Abwehrleader Mola, die nächste Runde zu erreichen. Sicher, kompakt aus der Abwehr, setzten wir immer wieder  Akzente und nach einem tollen Solo erzielte Renald den Treffer zum 1:0 Pausenstand. Nach dem Wechsel wurden die Marienberger stärker, doch gerade in dieser Phase erhöhten wir erneut durch Renald auf 2:0. In der 75. Minute setzte Leon mit dem 3:0 das endgültige Aus der Gäste. Den Schlusspunkt zum 4:0 markierte Renald mit seinem dritten Treffer in der 85. Minute durch einen Knaller in den langen Winkel.
Eine disziplinierte ordentliche Leistung des gesamten

Garant Mola (re.), der langzeitverletzte Ötzi (mi.) und Ersatzkeeper Krämer nach dem Sieg.

Teams war am heutigen Tag der Garant des Sieges. Die Mannschaft wünscht Mathiessen, der bereits nach 15. Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, gute Besserung!
Es spielten: Fiffi, Göhler, Mathiessen (15. Angsten), Fiffty, Kunz, Mola, M. Ostermann (70. Georg), Klöckner (65. Schäfer), Vieweg, Vini, Renald.
(Quelle + Fotos: Hansa Boll)


04.08. Herrenmannschaft, Beachsoccer, Regionalentscheid in Dernbach - Platz 5
           Gegner JSG Gehlert: BSV Weißenthurm (4:3), Dreamteam Hilden (2:5),
                                            Asche Ballsport Kärlich (2:5), PST Trier (5:4),
                                            Arminia Appelhülsen (4:6).
Den Jungs gehört heute eine riesenportion Respekt! Fünf Spiele à 20 Minuten = 100 Minuten Soccer im tiefen Sand der Hoffmanns Beachanlage in Dernbach bei 40 Grad. Das ist vergleichbar mit vier Spielen auf normalen Untergrund. Echt Jungs, ein Kompliment an das gesamte Team, ihr habt den SV Gehlert klasse vertreten! Neben den zwei Siegen gegen Trier und Weißenthurm - zwei weitere Vertreter des FVR - konnten die Jungs verdientermaßen einen Pokal mit nach Hause nehmen. Top!! Der eine oder andere wird sicher etwas müde Beine haben beim morgigen Pokalspiel. Aber diese Begegnung steht eh eine Stufe niedriger als der heutige Regionalentscheid. Mit etwas Glück war sogar die Qualifikation zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in Warnemünde drin. Schade - dann eben nächstes Jahr.
(Quelle + Fotos: Hansa Boll)

weitere Fotos >>>


29.07. Herrenmannschaft,  Bitburger Kreispokals, 1. Rd.
           VfB Rotenhain/Bellingen II [KL D]
- SV Gehlert      0:8 (0:4)
Spielerisch schwach und doch hoch gewonnen

In der ersten Pokalrunde des Bitburger Kreispokals setzten wir uns klar mit 0:8 bei der Reserve von Rotenhain durch. Klöckner und dreimal Renald sorgten für den 0;4 Halbzeitstand. Nach der Pause erzielten Leyendecker (2x), Kunz und erneut Klöckner die Treffer zum 0:8 Endstand. Das Ergebnis klingt klarer als der Spielverlauf war. Zum einen vergaben die Gastgeber einen Elfmeter und zum anderen ließen wir zu viele Torchancen zu. Trotz der teilweise spielerisch schwachen Vorstellung ist der Sieg verdient, wenn auch zu hoch. In der nächsten Begegnung am Dienstag in Bad Marienberg muss mehr Einsatz her. Ansonsten gibt es im ersten Meisterschaftsspiel am 10.08. bei den kampfstarken Kroppachern gehörig was auf die Mütze.
Es spielten: Fiffi, J. Etz (45. Walter), Leyendecker, Kunz, Müller (45.Nicodemus), Ostermann, Klöckner, S. Etz (55. Mola), Göhler, Fiffty, Renald.
(Quelle: Hansa Boll)


25.07. Herrenmannschaft,  Test-/Freundschaftsspiel
           1. FC Grünebach [KL D] - SV Gehlert      4:2 (2:2)
In Grünebach kamen wir gut ins Spiel und lagen nach 20 Minuten durch Tore von Renald und Leon mit 2:0 in Führung. Etwas Hektik bei beiden Teams und schon war es mehr Kampf und Krampf statt Fußball. Zwei Stellungsfehler sorgten für den 2:2 Halbzeitstand. Da wir berufs- und verletzungsbedingt nur mit 12 Spielern angereist waren, mussten wir jetzt den Temperaturen in Form von nachlassender Kondition Tribut zollen. In der zweiten Hälfte ließ unser Ersatztorhüter Jan Erz, der heute als Mittelstürmer agierte, noch zwei gute Torchancen liegen. Das machten die Gastgeber besser und erzielten noch zwei Treffer zum 4:2 Endstand.
Es spielten: Fiffi, Rabsch, Patt, Totti, Krämer, Renald, Vieweg, Meier, Klöckner, Fiffty, Nicodemus, Leyendecker, I. Etz.
(Quelle: Hansa Boll)


20.07. Herrenmannschaft, "Senioren-Cup 2018", GR in Niedererbach - Platz 3
           Gegner SV Gehlert:  SG Ingelbach II [KL D] (1:0), HC Harbach [KL B] (0:4).
Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Niedererbach zeigten wir in der ersten Partie gegen Ingelbach II teilweise guten Fussball. Letztlich gewannen wir durch einen Treffer von Renald mit 1:0. Im zweiten Spiel hatten wir gegen gegen B-Ligisten aus Harbach nach fünf Minuten die Chance, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Leider war jedoch die Torlatte im Weg. Danach verloren wir den Faden, leisteten uns absolut unnötige Fouls und ließen uns auf Diskussionen ein, die nur dazu führten, das die Harbacher die Begegnung dominierten und klar mit 0:4 für sich entschieden. Damit qualifizierte sich unsere Mannschaft zwar nicht für das Endspiel, belegte aber als bester Gruppenzweiter immerhin noch den 3. Turnierplatz.
Insgesamt zeigten wir heute lediglich eine durchwachse Leistung in einem Turnier, bei dem Georg und Fiffty erstmals nach ihrer Rückkehr wieder zum Einsatz kamen. In guter Form präsentierten sich heute nur Renald und Dominik.
Bei der 1. Pokalrunde in der kommenden Woche muss mehr kommen!
Es spielten: J, Etz, Vini, Georg, Totti, M. Ostermann, Angsten, Klöckner, Vieweg, Renald, Patt, Mola, Kunz, Matthiesen, Fiffty.
(Quelle: Hansa Boll)

Tschortschi u. Kunzi

Legenden im WW-Fußball:
Trainer Frank Klauk, Schiri Dieter Schnell, Trainer Hansa Boll

Nachwuchskicker des SV Gehlert


15.07. Frauenmannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SG Wienau
 [BZL] - SV Gehlert      8:2 (3:1)
Im ersten Vorbereitungsspiel zur neuen Saison hatten sich unser Frauen die Bezirksligamannschaft der SG Wienau als Gegner ausgesucht. In der ersten Hälfte konnte das Team gut mithalten und lag zur Pause nur mit zwei Toren Differenz zurück. Den Treffer zum 3:1 Zwischenstand erzielte Linda Kohlhaas. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war kaum ein großer Klassenunterschied zu erkennen. Durch Marie Fischer gelang uns sogar der 3:2 Anschlusstreffer. Dann aber musste die Mannschaft den sommerlichen Temperaturen Tribut zollen. Die Gastgeber spielten jetzt ihre konditionellen Vorteile aus und gewannen das Spiel schließlich verdient, wenn auch um zwei, drei Tore zu hoch.
Unser Frauenteam zeigte in der frühen Trainingsphase schon eine ansprechende Leistung. Spielerisch waren jedenfalls schon einige gute Ansätze zu sehen. Verständlicherweise bestehen konditionell noch Defizite, die man aber bis zum Saisonstart noch beheben kann. Vielen Dank an dieser Stelle an die B-Mädchen, die heute ausgeholfen haben!
(Quelle: Markus Leyendecker)


12.07. Herrenmannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - GR in Mudenbach
           
TuS Wied  [KL C] - SV Gehlert      W
Da der TuS Wied am zweiten Tag nicht antrat, wurden das Spiel mit 3 Punkten und 0:0 Toren zugunsten des SVG gewertet. In der Abschlusstabelle belegt unser Team einen guten 3. Gruppenplatz und qualifiziert sich aber nicht für die Finalrunde am Sonntag. Damit kann auch der 3. Turnierplatz vom Vorjahr nicht wiederholt werden. Trotzdem ist der diesjährige 5. Platz bei zehn teilnehmenden Mannschaften aller Ehren wert.

(Quelle: Hansa Boll)


12.07. Herrenmannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - GR in Mudenbach
          
SV Gehlert - SG Atzelgift [KL B]      1:3
Gegen den ambitionierten B-Ligisten aus Atzelgift zeigte unsere Mannschaft eine ordentliche Leistung. Da viele Akteure fehlten oder angeschlagen pausierten, mussten fast alle Jungs auf Positionen spielen, auf der sie bisher noch nicht gespielt hatten. Mit Ausnahme von Vini wurde die komplette Defensive neu besetzt. Ein Lob an die ganze Mannschaft, die ihre Aufgabe gut gemacht haben. Mit einem klasse Treffer erzielte Vieweg sogar das zwischenzeitliche 1:1!
Es spielten: J. Etz, S. Etz, Rabsch, T. Ostermann, Kolb, Patt, Schäfer, Angsten, M. Ostermann, Vieweg, Renald, Leyendecker.
(Quelle: Hansa Boll)


09.07. Herrenmannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - GR in Ingelbach
          
SSV Hattert [KL B] - SV Gehlert      0:1
In der Partie gegen Hattert bestimmten wir die von Beginn an die Begegnung, konnten jedoch beste Tormöglichkeiten nicht nutzen. Per Kunstschuss erzielte Renald schließlich den Siegtreffer zum 1:0. Nach langer Zeit zeigte unser Keeper Etz mal wieder eine souveräne Leistung. Weiter so, Junge!!!
Durch diesen Erfolg liegen wir punkt- und torgleich auf dem 2. Platz und haben noch die Möglichkeit, uns für den Finaltag am Sonntag zu qualifizieren.
Es spielten: Etz, T. Ostermann, Kolb, Patt, Mola, Zimmermann, M. Ostermann, Schmidt, Angsten, Kunz, Vini, Göhler, Renald.
(Quelle: Hansa Boll)


09.07. Herrenmannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - GR in Ingelbach
          
SV Gehlert - SG Müschenbach/Hachenburg [BZL]      0:1
Im Spiel gegen die SG Müschenbach/Hachenburg konnten wir üben, gegen so gute Teams defensiv gut zu stehen. Der Bezirksligist war zwar spielbestimmend, jedoch konnten wir uns ordentlich verkaufen und unterlagen nur knapp.
Es spielten: Grönberg, Kunz, Göhler, Mola, Müller, M. Ostermann, Vieweg, Zimmermann, Renald, Vini, Angsten.
(Quelle: Hansa Boll)


01.07. Herrenmannschaft,  Test-/Freundschaftsspiel
           SG Ingelbach II [KL D]
- SV Gehlert      5:11 (1:6)
Im ersten Vorbereitungsspiel zur neuen Saison bot sich unserem neuen Team ein "Leckerli". Nachdem Klaus Zeiler unsere Mannschaft nach zwei Jahren wieder in Richtung Ingelbach verlassen hat, um seinen Heimverein zu unterstützen, lud er seine Ex-Kollegen zu einem Freundschaftsspiel mit anschließendem Grillen ein. Ein besonderer Typ, unser Klaus! Immer da für jeden, der ein Problem hatte, immer hilfsbereit und immer im Sinne seines Teams. Ein klasse Kerl!!

Unser Coach Hansa, Co-Trainer Totti und der Geschäftsführende Vorsitzende des SV Gehlert, Hans-Werner Rörig, übereichtem Klaus im Namen des Vereins und seiner Ex-Mannschaft den Vereinsschal sowie ein Trikot und dankten ihm für die tolle Zeit.
So nebenbei konnten wir das Freundschaftsspiel klar zu unseren Gunsten mit 5:11 entscheiden. Die Treffer erzielten S. Etz (3x), Klöckner (3x), Zeiler (2x), Urshini (2x) und Nicodemus.
Es spielten: J. Etz, M. Müller, T. Müller, Göhler, Grönberg, Urshini, Klöckner, T. Ostermann, Schäfer, Nicodemus, M. Ostermann, Kunz, Leyendecker, S. Etz, Matthiessen.
(Quelle: Hansa Boll)


15.06. D-Junioren, "6. Müschenbacher Jugend-Cup" in Müschenbach - Pl. 2
           Gegner JSG Gehlert: JSG Neitersen III (2:1), JSG Wolfstein/Fehl-Ritzhausen (0:4),
                                             JSG Neitersen III (1:0), JSG Wolfstein/Fehl-Ritzhausen (0:1).

Da nur drei Mannschaften beim diesjährigen Turnier um den "6. Müschenbacher Jugend-Cup" angetreten waren, spielten diese den Turniersieger in deiner Doppelrunde aus. Wir traten mit einer schwacher Besetzung an und mussten ohne Auswechselspieler für ein Jugendturnier mit 20 Minuten relativ lange Spielzeiten durchstehen. Den Kindern merkte man an, dass die Luft ob der langen Saison raus war und alle nur noch in die Ferien wollten. Die Tore für unser Team erzielten Ben Martinez und 2x Konstantinos Panagiotou.
Es war das letzte Spiel in dieser Besetzung, da einige Jungs den Verein wechseln werden. Zum Saisonabschluss und Abschied wird sich das Team am 24. Juni zum gemeinsamen Grillen treffen.

(Quelle: Markus Müller)

hinten, v.l.n.r.: Markus Müller, Julian Kohlhaas,  Ben Martinez, Gordon Fiedler,  Nik Kreider, Leotrim Nauroth, Michel Brenner, Yannis Müller, Denis Martinez
vorne:
Marc Flanz, Konstantinos Panagiotou.


10.06. Herrenmannschaft, Beachsoccer, Endrunde des FVR in Dernbach - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  div. Mannschaften, 5 Spiele, 4 Niederlagen, 1 Unentschieden
Wie schon in den Vorjahren wurde auch in diesem Jahr in Dernbach der Titel- träger des FVR-Beachsoccer-Cups ermittelt. Insgesamt nahmen neben dem SV Gehlert acht weitere Mannschaften an der Endrunde teil. Der Erste des Turniers qualifizierte sich für den Regionalentscheid. Dort kann man dann die Fahrkarte für den DFB-Beachsoccer-Cup im August in Warnemünde lösen.
Gegen die "Sandkastenspezialisten" hatte unser Team, das mit acht Spielern nach Dernbach gereist war, keine Chance und trat mit lediglich einem Punkt aus fünf Spielen schon frühzeitig wieder die Heimreise an.
(Quelle: Hansa Boll, Fotos: Hansa Boll, HWR)


10.06. D-Junioren, "Jugendfussballturnier mit Zeltlager", RP in Neunkhausen - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  JSG Neunkhausen (0:3), VV Gemert (0:0), JSG Herdorf (0:4).
Beim ersten von zwei Jugend-Fußballturnieren innerhalb von einer Woche nahmen seit Freitag unsere D-Jungs mit 11 Spielern am Zeltlager der JSG Neunkhausen teil, das heute mit einem Fußballturnier endete. Dabei trafen sie auf zwei Mannschaften aus der Leistungsklasse sowie auf eine Mannschaft aus den Niederlanden. Nach den vorangegangenen Tagen mit Spiel und viel Spaß waren unsere Jungs ziemlich platt und beendeten das Turnier mit nur einem Punkt und ohne selbst erzielte Treffer unter ferner liefen. Leider verletzte sich unser Spieler Florent Hoxhay außerhalb des Fußballturniers. Sein Team wünscht ihm gute Besserung und eine schnelle Genesung!
(Quelle:
Markus Müller)


03.06. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 21. u. letzter Spieltag
           FSG Katzwinkel - SV Gehlert      1:0 (1:0)
Vizemeisterschaft verpasst!
Am letzten Spieltag musste unsere Frauenmannschaft in einer ausgeglichenen, teilweise harten Begegnung eine knappe Niederlage beim neuen Staffelmeister hinnehmen. In der durch die sommerlichen Temperaturen mehrfach für eine Trinkpause unterbrochenen Partie konnte unser Team zu selten an die Leistung vom vergangenen Mittwoch anknüpfen. Trotzdem ist die Niederlage insgesamt unglücklich. Eine Punkteteilung wäre das leistungsgerechtere Ergebnis gewesen.
Durch die heutige Niederlage verpassten unsere Frauen die Vizemeisterschaft und verloren sogar noch den dritten Platz an Weitefeld. Bei fünf gleichwertigen Mannschaften hatten wir am Ende das schlechtere Los gezogen und müssen mit dem 4. Platz zufrieden sein.
Es spielten
: Elfrun Peters, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Jennifer Kolb, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Linda Kohlhaas, Janina Aschenbrenner, Gina-Doreen Dohmen, Ramona Winter, Romina Kron, Pia Krämer.
(Quelle:
Markus Leyendecker)


30.05. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 7. Spieltag
           FSG Katzwinkel - SV Gehlert      1:4 (0:1)
Einen in der Höhe überraschenden Sieg feierte unsere Frauenmannschaft beim neuen Meister in Katzwinkel und bewahrte sich damit die Chance, die Saison noch auf dem 2. Platz zu beenden. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Team weitestgehend. Trotzdem konnten wir mit 0:1 durch einen Treffer von Sophie Seibert in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel wurden wir stärker, mussten aber den Ausgleich der Gastgeberinnen hinnehmen. Davon unbeeindruckt waren wir jetzt näher am Gegner, das Passspiel funktionierte jetzt viel besser und dadurch auch die Spielzüge. Das 1:2 und 1:3 durch Jennifer Kolb war die Folge unserer Überlegenheit. Den Schlusspunkt setzte schließlich Ramona Winter mit dem 1:4 Endstand.
Am Sonntag treffen sich beide Mannschaften erneut in Katzwinkel zum letzten Saisonspiel. Wenn unsere Frauen ähnlich spielfreudig und konzentriert wie heute auftreten, sind sie nicht chancenlos.
Es spielten: Karin Rödder, Ramona Winter, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Gina-Doreen Dohmen, Sophie Seibert, Elfrun Peters, Romina Kron, Pia Krämer.
(Quelle: Sophie Seibert / Jennifer Kolb)


30.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1, letzter Spieltag
           JSG Gehlert - SSV Weyerbusch      0:2 (0:1)
Im letzten Saisonspiel empfingen unsere D-Jungs bei sommerlichen 26° den frischgebackenen Meister aus Weyerbusch. Von Beginn an spielten die Gäste hohes Pressing und drückten auf's Tempo. Unser Team hielt aber gut dagegen, spielte immer wieder lange Bälle nach vorne und konnte bis zur 20. Minute das torlose Unentschieden halten. Dann aber kam der hohe Favorit einmal durch und ging mit 0:1 in Führung. Bis zur Pause blieb es bei diesem Spielstand. Auch nach dem Wechsel war Weyerbusch feldüberlegen und erzielte in der 34. Minute aus einer unübersichtlichen Situation das spielentscheidende 0:2. Danach verlief das Spiel etwas ausgeglichener. Pech hatte Julian Kohlhaas, als er in der 55. Minute leider nur die Unterkante der Latte traf und von dort aus der Ball wieder ins Feld sprang. Ein 1:2 gegen den Meister wäre nicht schlecht gewesen aber auch das 0:2, bei dem es schließlich blieb, ist ein tolles Ergebnis, auf das die Jungs stolz sein können. Mit nur 9 einsatzfähigen Akteuren habe unsere Jungs heute eine super Leistung  abgeliefert und mit einem wahren Kraftakt dem Gegner, dem das Team des SV Gehlert herzlich zur Meisterschaft gratuliert, alles abverlangt!
(Quelle: Denis Martinez)
Leider war das heute nicht nur das letzte Saisonspiel sondern auch das letzte Liga-Spiel von Denis Martinez als Co-Trainer. Die Sport-Redaktion bedankt sich bei Denis für die klasse Zusammenarbeit bei der Erstellung der Spielberichte!      (Sport-Red.)


30.05. C-Junioren, Kreisliga, KKL, letzter Spieltag
           TSV Liebenscheid (9) - SV Gehlert (9)      1:3 (1:1)
Beim letzten Saisonspiel erwartete uns in Liebenscheid eine ganz andere Mannschaft als im Hinspiel. Die Gastgeber hatte einige Spieler aus dem ältesten Jahrgang im Kader die sich als sehr stark erwiesen. Bereits in der 3. Minute ging die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung. Danach verlief die erste Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Erst in der 25. Minute gelang Yannik Werle der verdiente Ausgleich, gleichzeitig auch der leistungsgerechte Pausenstand. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte übernahmen wir das Spielgeschehen und waren von nun an das deutlich bessere Team. Mit einem Traumtor aus 18 Metern gelang Julien Jansenberger in der 39. Minute mit dem 1:2 die erstmalige Führung, die Amir Ahmed mit dem 1:3 (47.) ausbaute. Damit war die Entscheidung gefallen. Bedingt durch die sommerlichen Temperaturen und die staubigen Platzverhältnisse beschränkten sich unsere Jungs jetzt auf Ergebnisverwaltung, was ihnen bis zum Schlusspfiff auch gelang. Insgesamt haben unsere Jungs eine starke kämpferische Mannschaftsleistung gezeigt. Jeder hat sein Bestes gegeben, auch die Auswechselspieler waren direkt im Spiel.
Danke für die Unterstützung an die mitgereisten Eltern und  an Paul Hebel.
Gute Besserung an Lorenz Martin , Jona Wiebusch und Cedric Klose die heute krankheitsbedingt nicht dabei sein konnten.
Mit diesem Sieg beenden unsere C-Jungs die Saison auf dem hervorragenden 3. Tabellenplatz!
Es spielten: Robin Schneider, Noah Jung, Edriss S.  Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johann Fischer, Julien Jansenberger, Georgios Siouras, Yannik Werle,  Abbas Al Hussain, Amir Ahmed, Josue Tobies.
(Quelle: Kerstin Motzfeld / Martin Günter)


26.05. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn, letzter Spieltag
           MSG Altendiez (9) - SV Gehlert      7:1 (3:0)
Am letzten Spieltag mussten unsere C-Mädchen in Freiendiez eine deutliche Niederlage gegen den neuen Staffelmeister hinnehmen. Beste Spielerin auf dem Platz war die Stürmerin des Gastgebers, die allein fünf der sieben Treffer gegen uns erzielte. Der Ehrentreffer für unser Team gelang Marie Fischer zum 5:1 Zwischenstand. Nach Abschluss der Saison 2017/18 belegen die C-Juniorinnen im letzten Spiel in dieser Altersklasse einen sehr guten 4. Tabellenplatz.
Es spielten: Anna Marie Marenbach, Marie Fischer ... der vollständige Kader liegt nicht vor!
(Quelle: Sport-Red.. - der Spielbericht des Trainers fehlt)


26.05. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Gehlert (9) - SSV Weyerbusch      1:0 (1:0)
Das wegen dem Vereinsjubiläum des TuS Wied auf den Rasenplatz nach Wied verlegte Spiel gegen den Mitkonkurrenten um Platz 3 entwickelte sich von Beginn an zu einer kampfbetonten Begegnung. Beide Mannschaften egalisierten sich fast über die gesamte Spielzeit, wobei sich unser Team ein leichtes Plus an Torchancen erarbeitete. Unser Manko war jedoch die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Auch hatten die Gäste einen Top-Torwart in ihren Reihen, der nur einmal durch Johann Felix Fischer in der 33. Minute bezwungen werden konnte. Durch diesen letztlich verdienten Siegtreffer kommt es beim letzten Saisonspiel am kommenden Mittwoch in Liebenscheid zum Showdown um den 3. Tabellenplatz. Heute jedenfalls hat das Team eine starke kämpferische und spielerische Leistung gezeigt. Mit etwas mehr Abgebrühtheit vor dem Tor und etwas mehr Cleverness wäre der Sieg heute deutlicher ausgefallen. Aber vielleicht haben sich die Jungs ja den einen oder anderen Treffer für Liebenscheid aufgehoben.
Es spielten: Robin Schneider, Noah Constantin Jung, Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Yannik Werle, Lorenz Martin, Abbas Al Hussain, Amir Ahmad, Edriss Shahin, Josue Tobies, Georgios Siouras, Muhammed Akat.
(Quelle: Martin Günter)


26.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Wolfstein/Fehl-Ritzh. III - JSG Gehlert      0:4 (0:1)
Auf dem frisch gemähten Rasenplatz in Eichelhardt, bei dem man "vergessen" hatte die Mahd zu entfernen, kamen unsere Jungs gut ins Spiel und gingen im Anschluss an einen Eckball bereits in der 2. Minute durch Nik Kreider mit 0:1 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften mit dem schlecht zu spielenden Untergrund Probleme hatten. Die Gastgeber hatten leichte Spielvorteile und unser Team war froh, mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen zu können. Die energischen Ansprache von Trainer Markus Müller in der Pause trug nach dem Seitenwechsel Früchte. Die Jungs waren nun konzentrierter, standen enger beim Gegenspieler und waren schneller im Umschaltspiel. Einen Abschlag von Emil Schuster, der als Torwart heute glänzte, direkt auf Konstantinos Panagiotou nutzte dieser zum vorentscheidenden 0:2 (36.). Offensiv voller Euphorie spielte das Team weiter nach vorne erzielte zwei Minuten später nach schöner Vorarbeit von Malte Usinger durch Konstantinos das 0:3. In der 46. Minute machte es Malte nach einer klasse Einzelleistung selbst und stellt mit dem 0:4 den Endstand her. Nachdem die endgültige Entscheidung gefallen war, verliefen die restlichen 15 Spielminuten ruhiger, zumal unser Team aufgrund der sommerlichen Temperaturen auch zwei Gänge zurückschaltete.
Mit diesem auch in der Höhe verdienten Sieg konnte unser Team den 10. Platz nicht nur behaupten sondern kann diesen achtbaren Platz auch fast sicher am Saisonende vorzeigen. Und mit einer tollen Leistung wie in der zweiten Halbzeit ist die Mannschaft auch nicht chancenlos zumindest für ein Unentschieden gegen Weyerbusch am letzten Spieltag.
(Quelle: Denis Martinez)


23.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - JSG Neitersen II      abgesetzt
Info: Das Spiel musste abgesetzt werden, da wir krankheits- / verletzungsbedingt nicht genügend Spieler zur Verfügung hatten. Weil die Saison bereits am 30.05. endet, konnte das Spiel nicht mehr neu angesetzt werden und wird daher vstl. mit 3 Punkten zugunsten von Neitersen gewertet.
(Quelle: Markus Müller)


19.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Roßbach II - JSG Gehlert      5:1 (1:0)
Ähnlich wie am letzten Spieltag konnten unsere D-Jungs in der ersten Halbzeit überzeugen und waren von der Spielanlage und den Torchancen sogar das bessere Team. Fünf, sechs sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, wurden leider vergeben weil die Jungs zu inkonsequent vor dem gegnerischen Tor waren. Die Gastgeber, wesentlich entschlossener, nutzten eine ihrer wenigen Chancen, um mit einem glücklichen 1:0 in die Pause zu gehen. Für die zweite Halbzeit hatten wir uns viel vorgenommen, was dann schlussendlich voll in die sprichwörtliche Hose ging. Statt konzentrierter den Torabschluss zu suchen, verloren wir nun zu viele Zweikämpfe, standen zu weit weg von den Gegenspielern und agierten auf dem Kunstrasen von Marienrachdorf mit zu viel Schlendrian. Auch bauten wir konditionell immer mehr ab. Roßbach nutzte unsere Fehler eiskalt aus und erzielte Tor um Tor zum 5:1 Sieg. Den Ehrentreffer erzielte Top-Torschütze Konstantinos Panagiotou. Aufgrund unsere schwachen zweiten Hälfte geht der Sieg für Roßbach schließlich auch in Ordnung.
Am kommenden Mittwoch müssen wir gegen den Tabellenzweiten Neitersen II über die gesamte Spielzeit eine gute Leistung bringen, um nicht unter die Räder zu kommen. Nur in einer Halbzeit gut mitspielen reicht gegen die Top-Teams mit Sicherheit nicht.
(Quelle: Denis Martinez)


15.05. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
          SV Gehlert - SV Borod-Mudenbach      1:2 (0:0)
In einem ausgeglichenen Schlagerspiel zwischen dem Tabellenzweiten und Dritten hatte unser Team zwar leichte Feldvorteile und auch die Mehrzahl an Torchancen, versäumte es jedoch diese auch konsequent zu nutzen. In der zweiten Halbzeit gingen die Gäste mit 0:1 nach einem unnötigen Ballverlust in Führung und bauten diese mit einem Konter auf 0:2 aus. Wir warfen jetzt alles nach vorne, nahmen Kim Fischer als zusätzliche Stürmerin aus dem Tor, zu mehr als dem 1:2 durch Marie Fischer reichte es aber nicht mehr.
Durch diese unnötige Niederlage sind die Gäste nicht nur in der Tabelle an uns vorbeigezogen, auch die Chance, die Saison auf dem zweiten Platz zu beenden, ist auf ein Minimum gesunken.
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Lena Patschkowski, Madeleine Schäfer, Lilly Kimmel, Jasmin Alkan, Finia Schneider, Valentina Tobies, Emma Marenbach, Desire Schuster, Jana Baum, Esther Husemann.
(Quelle: Joachim Langenbach)


15.05. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Gehlert (9) - JSG Roßbach II (9)      4:2 (4:0)
Von Beginn an lief es bei unseren C-Junioren richtig rund. Nach schöner Kombi zwischen Abbas und Yannik erzielte Abbas das 1:0. Das 2:0 war ähnlich, nur das Yannik diesmal das Tor erzielte. Das 3:0 war ein schöner Alleingang - natürlich von Yannik und den 4:0 Pausenstand markierte Noah - nach einem tollen Pass von Yannik, der damit an allen vier Treffern beteiligt war. In der Pause stellten wir die Mannschaft um und gaben den Ersatzspielern die Chance, sich zu empfehlen. Die Gäste hatten aber auch ihr Taktik geändert und spielten in der zweiten Hälfte richtig stark auf. Wir waren nicht mehr so spielbestimmend sondern befanden uns öfters in der Defensive. Unsere Abwehr stand jetzt auch verstärkt unter Druck, doch mehr als zwei Gegentore ließ sie bis zum Schlusspfiff nicht mehr zu. Insgesamt haben die Jungs einen verdienten Sieg eingefahren, mit dem sie sich erst einmal auf dem 3. Tabellenplatz festgesetzt haben.
Es spielten:
Amir Ahmad, Noah Constantin Jung, Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Abbas Al Hussain, Georgios Siouras, Robin Schneider, Muhammed Akat, Josue Tobies.
(Quelle:
Martin Günter)


13.05. Herren, 2. Mannschaft,  KL D1, WW/Sieg, 26. u. letzter Spieltag
           SV Gehlert II (9) - SG Rotenhain/Bellingen II      2:6 (2:3)
Zum Abschluss der Saison gab es noch einmal einen netten, sommerlichen Kick. Beide Teams konnten befreit aufspielen, da für sie die Saisonentscheidungen längst gefallen waren. So gewann der Tabellenachte schließlich  standesgemäß mit 2:6. Die beiden letzten Saisontreffer für unsere Mannschaft erzielten Erik und Angsten.
Es spielten: J. Etz, Zeiler, S, Etz, Totti, Tim, Angsten, Henning, Walter, Marco, Niklas, Philipp, Marcel, Simon, Mario, Can, Florian.
(Quelle: Hansa Boll)


13.05. Herren, 1. Mannschaft,  KL C2, WW/Sieg, 26. u. letzter Spieltag
           SV Gehlert - VfL Hamm II      4:0 (1:0)
Im Fernduell mit dem SSV Hattert, der wie wir gegen den Abstieg spielte und Merkelbach zu Gast hatte, wussten wir vor der Begegnung, dass uns nur ein eigener Sieg retten konnte, um nicht abzusteigen. Schon von der ersten Minute an spielte unser Team entsprechend konzentriert. Alle hielten die Positionen und spielten aus einer sicheren Abwehr gegen die spielstarke, mit schnellen Stürmern besetzte Mannschaft aus Hamm. Mit Erfolg: In der 30. Minute brachte uns Otze mit 1:0 in Führung, die wir bis zur Pause auch über die Zeit brachten. Die Leistung unserer Mannschaft honorierten die gut 40 Zuschauer bereits zur Pause mit lautstarkem Beifall! Nach dem Wechsel hatte Jonas Pech mit einem Pfostenknaller und als Antwort köpften die Gäste an den Pfosten. Ein 1:1 zu diesem Zeitpunkt wäre auf ein Entscheidungsspiel hinausgelaufen da Hattert 2:1 in Front lag. Der VfL erhöhte den Druck, doch unsere Abwehr stand sicher. Nach einer schönen Kombination erzielte Renald in der 79. Minute das 2:0, was das Spiel etwas beruhigte. Mit den Treffern zum 3:0 (86.) und 4:0 (87.) setzten Otze und Renald den Schlusspunkt und das i-Tüpfelchen auf die heutige Begegnung.
Mit dieser klasse Leistung heute und auch zuletzt in der zweiten Halbzeit in Weyerbusch haben wir aus eigener Kraft die Klasse gehalten. Wenn wir öfter so gespielt hätten, wäre alles leichter gegangen. Realistisch gesehen haben uns die schweren Verletzungen von gestandenen, erfahrenen Spielern bei den Vorbereitungsturnieren fast das Genick gebrochen. Schnitzel und Sven sogar mit Karriereende, Ötzi langzeitverletzt - in unserem Hobbyteam war das kaum zu kompensieren. Aber Jungs, was soll's. Top gekämpft zum Ende der Saison und doch noch "die Wurscht über den Zaun geholt"!
Erfreulich ist, dass außer
Koni, Seele und Zeiler keiner das Team verlässt! Im Gegenteil: Einige werden dazu stoßen. Den drei, die uns verlassen wünschen wir viel Glück und alles Gute für die Zukunft.
Es spielten Fiffi, Göhler, Jonas, Koni, Carlo, Mola, Renald, Otze, Alu, Erik, Seele, Lasse, Vini.

(Quelle: Hansa Boll)


12.05. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 19. Spieltag
           SV Gehlert - SV Neustadt (9)      12:0 (8:0)
Mit einem Kantersieg hat sich unsere Frauenmannschaft weiter die Chance offen gelassen, die Saison ganz vorne zu beenden. Die Gäste waren heute in beiden Spielzeiten hoffnungslos unterlegen und konnten von Glück reden, dass unser Team eine Vielzahl von Tormöglichkeiten noch ausgelassen hat. Schon vor der Halbzeit zur Pause stand der Sieger der Partie fest. Bereits in der 4. Minute eröffnete Anna Maria Haas den Torreigen, die im weiteren Spielverlauf noch drei Treffer beisteuerte (22., 24., 45.). Fast ebenso erfolgreich waren Fabienne Kämpf (6., 10., 20.) und Ramona Winter (63., 68., 71.), die beide je dreimal ins Netz trafen sowie Jennifer Kolb mit zwei Toren (35., 65.).
Die beiden nächsten Spiele beim Meisterschaftskonkurrenten Katzwinkel werden ungleich schwerer, müssten aber beide gewonnen werden. Noch ist alles drin für unser Frauenteam.

Es spielten
: Romina Kron, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Julia Hölzemann, Sophia Mies, Linda Kohlhaas, Pia Krämer, Ramona Winter, Saskia Fischer.
(Quelle: Markus Leyendecker)


12.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - JSG Langenhahn/Rothenbach II      1:5 (1:1)
Mit einem Traumstart gingen unsere D-Jungs bereits nach 30 Sekunden nach einer tollen Kombination zwischen Konstantinos Panagiotou und Ben Martinez mit 1:0 in Führung. Obwohl der Favorit zunächst völlig überrascht war, fing er sich doch relativ schnell wieder und glich in der 8. Minute zum 1:1 aus. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften bis zur Pause, die Gäste hatten aber eindeutige  spielerische Vorteile, was unsere Jungs jedoch durch einen tollen kämpferischen Einsatz wettmachten. Es blieb bis zum Halbzeitpfiff bei diesem, für uns achtbaren Unentschieden. Zu Beginn der zweiten Hälfte überraschte uns diesmal das Gästeteam mit dem 1:2 nach wenigen Spielsekunden. Jetzt machte sich die spielerische Überlegenheit von Langenhahn immer mehr bemerkbar und unsere Mannschaft musste jetzt dem hohen Aufwand in der ersten Hälfte Tribut zollen. Nicht mehr so eng am Gegenspieler, kamen die Jungs nicht mehr in die Zweikämpfe, was die Gäste schließlich zu drei weiteren Treffern und zum letztlich standesgemäßen 2:5 Sieg nutzten.
Fazit: Die erste Halbzeit gut mitgespielt und gegengehalten, die zweite Hälfte kräftemäßig etwas verschludert.
(Quelle: Denis Martinez)


12.05. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Niederfischbach II (9) - SV Gehlert (9)      2:5 (1:2)
Gegenüber dem letzten Spieltag hatten wir heute Mannschaft und Spielsystem umgestellt. Aus einer verstärkten Defensiv wollten wir unseren Laden weitgehend dichthalten und mit schnellen Kontern zum Torerfolg kommen. Unsere Jungs fühlten sich bei diesem System wohler als zuletzt und hatten das Spiel im Griff. Einzig die vielen vergebenen Torchancen schmälern den guten Gesamteindruck. Statt die Begegnung schon vor der Pause zu entscheiden, gelangen uns nur zwei Treffer von Yannik Werle zur 0:2 in Führung. Um allen Spielern Einsatzzeit zu geben, wurden die Ergänzungsspieler eingewechselt. Dadurch fehlte die Zuordnung und die Gastgeber konnten nicht nur auf 1:2 verkürzen sondern durch ein unglückliches Eigentor unseres Torwartes ausgleichen. Apropos Torwart; Da unser Stammkeeper kurzfristig vor der Partie ausfiel, sprang Feldspieler Amir Ahmad ein und machte seine Sache so gut, dass er mit sehr guten Paraden weitere Tore vor der Halbzeit verhinderte. In die zweite Hälfte gingen wir dann mit der ursprünglichen Formation und bekamen damit die Spielkontrolle wieder im Griff. Nach guter Vorarbeit erzielte Noah das 2:3 und schließlich zweimal Julien zum 2:5 Endstand. Nicht zuletzt durch den kämpferischen und spielerischen Einsatz ist der Auswärtssieg auch verdient.

Es spielten
: Amir Ahmad, Noah Constantin Jung, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Yannik Werle, Lorenz Martin, Julien Jansenberger, Abbas Al Hussain, Robin Schneider, Ismail Künye, Georgios Siouras, Josue Tobies.
(Quelle: Martin Günter / Kerstin Motzfeld)


08.05. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           JFV Oberwesterwald (9) - SV Gehlert      5:2 (3:1)
Mit dem letzten Aufgebot mussten unsere C-Mädchen in Emmerichenhain auflaufen. Nur zwei Auswechselspielerinnen standen zur Verfügung und diese fuhren schon angeschlagen mit. Lena Patschkowski erzielt die 0:1 Führung für unser Team (8.) doch die Gastgeber konnten wenig später ausgleichen (10.) und in der 18. Minute selbst mit 2:1 in Führung gehen. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte die Heimmannschaft aus abseitsverdächtiger Position auf 3:1. Marie Fischer, die heute einen schweren Stand gegen die stark körperbetont spielenden Gegnerinnen hatte, konnte zwar nach der Pause noch einmal auf 3:2 verkürzen (41.), doch mit 4:2 (50.) war der Widerstand gebrochen. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie gelang dem JFV der 5:2 Endstand. Alles in allem ein verdienter Sieg der Gastgeber, wenn auch mit einem faden Beigeschmack bzgl. des "fairen" Verhaltens des Heimtrainers und der Leistung des einheimischen Unparteiischen.
Es spielten: Kim Fischer, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Valentina Tobies, Madeleine Schäfer, Lena Patschkowski, Emma Marenbach, Jasmin Alkan.
(Quelle: Joachim Langenbach)


06.05. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 25. Spieltag
           SSV Weyerbusch II - SV Gehlert      2:3 (2:0)
Leyendecker fliegt .... SV siegt!
Auf dem schnellen Kunstrasen in Weyerbusch kamen wir gut in die Partie und erspielten uns direkt einmal zwei gute Torchancen. Danach übernahmen aber die Gastgeber die Initiative und schon rappelte es unten links in unserem Kasten zum 1:0. Bis zur Halbzeitpause blieb es dabei. Unmittelbar nach Wiederanpfiff spielte unser Innenverteidiger den Ball mit der Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber und erhöhten damit auf 2:0. Wenige Minuten später flog Vini Leyendecker nach wiederholtem Foulspiel vom Platz und die Begegnung schien gelaufen, zumal Renald und Lasse verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Es kam jedoch ganz anders. Nach schönem Solo erzielte Otze den 2:1 Anschlusstreffer. Plötzlich erwachte unser Team, kämpfte um jeden Ball und wurde mit dem Ausgleich zum 2:2 durch Otze belohnt. Klasse, ein wichtiger Punkt beim Kampf um den Abstieg - dachte man. Doch es kam noch besser: Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte Otze nicht nur einen astreinen Hattrick, sondern mit dem 2:3 auch den nicht erwarteten Siegtreffer.
Aufgrund des guten kämpferischen Einsatzes hat sich unser Team den Sieg verdient und am vorletzten Spieltag die rote Laterne an Hattert abgegeben.
E
s spielten: Fiffi, Koni, Göhler, Erik, Selig, Schäfer, Mola, Renald, Becker, Jonas, Vini, Otze, S. Etz, Lasse.

(Quelle: Hansa Boll)


05.05. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 12. Spieltag
           SV Neustadt (9) - SV Gehlert      2:5 (2:2)
Nach einer frühen 0:1 Führung durch Elfrun Peters in der 10. Minute und der Erhöhung auf 0:2 durch Anna Maria Haas (26.) waren sich unsere Frauen schon zu siegessicher. In der Folge spielten sie fahrig und schlampig. Die Zuordnung wurde aufgegeben was die Gastgeber innerhalb von fünf Minuten zum 2:2 Ausgleich nutzten (32., 37.) Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff. Nach einer deutlichen Ansprache in der Pause gingen unsere Spielerinnen konzentrierter zu Werke. Man dominierte jetzt die Partie und ließ Neustadt nicht mehr ins Spiel kommen. Trotzdem dauerte des fast 15 Minuten, bis sich die Überlegenheit und das Spiel auf ein Tor auch in Tore auszahlte. Mit einem Doppelschlag zum 2:4 sorgte Ramona Winter in der 58. und 59. Minute dann für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte schließlich Elfrun Peters mit dem 2:5 (71.).
Eine insgesamt holprige Leistung unseres Teams unter der Leitung eines überforderten Schiedsrichters. Mit dem heutigen Erfolg hat sich das Frauenteam zumindest für einen Tag auf den zweiten Platz in der Tabelle geschoben.
Es spielten: Karin Rödder, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Sophia Mies, Saskia Fischer, Ramona Winter
(Quelle: Markus Leyendecker)


05.05. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           JSG Alpenrod-Lochum - SV Gehlert (9)      2:2 (2:1)
Vielleicht war es zu warm, vielleicht hatten wir den Gegner unterschätzt - Fakt ist, dass wir mit einem unbefriedigenden Unentschieden vom Platz gehen mussten. Von Beginn an auf Sieg eingestellt, konnten wir uns jede Menge Torchancen erarbeiten, scheiterten aber immer wieder am gegnerischen Keeper, der sich zum besten Spieler auf Platz mauserte oder das Aluminium stand einem Torerfolg im Weg. Auf der anderen Seite kassierten wir vermeidbare, denkbar blöde Tore zum 2:0 Rückstand. Noch vor der Pause erzielte Julien Jansenberger den 2:1 Anschlusstreffer. Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild: Wir waren weiterhin feldüberlegen, machten aber zu wenig daraus. Ein reguläres Tor wurde wegen angeblichem Abseits aberkannt und der 2:2 Ausgleich von Julien Jansenberger, mehr war trotz einer Vielzahl von Torchancen und dank einem klasse Alpenroder Torwart heute nicht drin.
Es spielten: Janis Gerhardt, Noah Constantin Jung, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Julien Jansenberger, Yannik Werle, Abbas Al Hussain, Amir Ahmad, Robin Schneider, Edriss Shahin, Ismail Künye, Georgios Siouras, Muhammed Akat, Josue Tobies.
(Quelle: Martin Günter)


05.05. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Seck II - JSG Gehlert      2:1 (1:1)
In einer von Beginn an ausgeglichenen Begegnung mussten unsere D-Junioren eine unglückliche Niederlage in letzter Minute hinnehmen. Beide Mannschaften hatten in dem spannenden Spiel einige gute Torchancen, von den wir keine, der Gastgeber jedoch eine nach 15 Minuten zur 1:0 Führung nutzte. Wir ließen jetzt aber den Kopf nicht hängen, sondern versuchten weiterhin zum Torerfolg zu kommen. Das gelang uns psychologisch wichtig noch vor der Pause durch Julian  Kohlhaas in der 29. Minute. Auch nach der Halbzeit waren beide Mannschaften gleichwertig und neutralisierten sich über die gesamte Spielzeit. Die wenigen Tormöglichkeiten konnte Seck ebenso wenig nutzen wie unsere Jungs. Als sich alle schon mit dem leistungsgerechten Unentschieden abgefunden hatten, gelang dem Gastgeber in der 29. Minute doch noch der glückliche Siegtreffer.
Beide Mannschaften zeigten ein sehr gutes Spiel mit dem schlechteren Ende für uns.
(Quelle: Denis Martinez)


04.05. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 25. Spieltag
           SG Guckheim III - SV Gehlert II (9)      11:2 (5:1)
Gegen den Tabellenzweiten aus Guckheim machten wir uns das Leben selbst schwer. Im Anschluss an den 1:0 Führungstreffer der Gastgeber (13.) hatten wir postwendend einige Chancen zum Ausgleich, von denen Kevin Selig eine in der 20. Minute zum 1:1 nutzte. Nach diesem Treffer meinten wieder einige unserer Spieler, gegen den erfahrenen Gegner mitspielen zu können. Was prompt in die Hose ging. Schlag auf Schlag folgten vier Gegentreffer (24., 27., 37. 44.) zum 5:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ging es mit einem offenen Schlagabtausch weiter - mit Vorteilen für die Gastgeber, die auf 11:1 davonzogen (49., 63., 74., 78., 80., 86.). Den Schlusspunkt setzte Göhler, der mit dem 11:2 ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte (90.+1).
Die Mannschaft bedankt sich nochmals bei der Mannschaft aus Guckheim, die sich kurzfristig zur Spielverlegung bereit erklärt hatte. Damit kann unsere zweite Garnitur die Saison nach dem letzten Spiel nächste Woche gegen Rotenhain ordentlich zu Ende bringen.
Es spielten: Mola, Müller, J. Etz, Göhler, Arndt, Henning, Angsten, Sanner, Krämer, Simon, Patt, Selig.

(Quelle: Hansa Boll)


04.05. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           SG Freirachdorf-Wienau (9) - SV Gehlert      1:3 (1:2)
Gegen die körperlich starken Gastgeber war es die erwartet schwere Partie, bei dem unsere Mädchen unter Beweis stellten, dass sie nicht nur schön spielen sondern auch gegenhalten und kämpfen können. Durch zwei Treffer von Marie Fischer gingen wir mit 0:2 in Führung bevor die SG kurz vor der Pause mit ihrer ersten Chance auf 1:2 verkürzte. In der ersten Hälfte vergaben unsere Mädchen einige gute Gelegenheiten zu einer höheren Pausenführung. Auch in der zweiten Hälfte ließen wir den gegnerischen Spielerinnen keinen Raum und störten sie schon bei der Ballannahme. Nach einem Eckball setzen wir die Hintermannschaft von Freirachdorf dermaßen unter Druck, dass der Ball irgendwie durch eine Abwehrspielerin  ins eigene Tor bugsiert wurde.  Mit dem 1:3 war die Begegnung praktisch entschieden.
Ein besonderes Lob verdient Lilly Kimmel, die als ständiger Unruheherd mal vorne, mal hinten wirbelte und von den Gastgebern nie in den Griff zu bekommen war. Insgesamt zeigte die Mannschaft heute wieder eine klasse Leistung und verdiente sich damit auch den Sieg.
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Valentina Tobies, Lena Patschkowski, Madeleine Schäfer, Lilly Kimmel, Finia Schneider, Emma Marenbach, Esther Husemann.
(Quelle: Joachim Langenbach)


29.04. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 24. Spieltag
           SV Gehlert - SG Bruchertseifen/Eichelhardt      1:5 (0:4)
Gegen den Tabellenzweiten spielten wir 35 Minuten eine sehr gute Partie. Sicher in der Abwehr mit einer guten Konterchancen zum möglichen1:0. Dann verloren wir die Begegnung innerhalb von 15 Minuten durch drei Ecken und einem Freistoß. Desolates Verhalten bei Standards - aber das kennen wir ja. Zur Pause war das Spiel praktisch schon entschieden. Die Mannschaft steckte aber nicht auf und konnte die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten. In der 87. Minute gelang Oskar nach tollem Pass von Erik der Ehrentreffer zum 1:4. In der Nachspielzeit gelang den Gästen schließlich noch das 1:5, das vom Ergebnis gesehen zu deutlicher war. Letztlich zählen aber nur die Tore und davon haben wir leider in der ganzen Saison zu wenig erzielt. Der Einsatz der Mannschaft stimmte aber heute.
Es spielten: Fiffi, Mola, Ötzi, Erik, Lasse, Otze, Alu, Selig, Renald, Göhler, Sadik, Koni, S. Etz, C. Kunz.
(Quelle: Hansa Boll)


29.04. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 24. Spieltag
           SV Gehlert II (9) - SG Herschbach III (9)      2:5 (1:1)
Gegen den Tabellenfünften aus Herschbach konnte unser Team, das wie jede Woche neu formierte war, in der ersten Halbzeit ordentlich mitspielen. Nachdem die Gäste in der 17. Minute in Führung gegangen waren, glich Klaus Zeiler diese im Anschluss an einen schönen Eckball von Totti zehn Minuten später aus. Mit diesem beachtlichen Unentschieden ging es in die Pause. Mitte der zweite Hälfte merkte man mehr und mehr die Defizite in der Fitness bei unserem Team. Die Gäste nutzten dies zu zwei Treffern und einer 1:3 Führung. Selig brachte uns zwar noch einmal mit dem 2:3 heran doch in den Schlussminuten gelang Herschbach zwei weitere Treffer zum 2:5 Endstand. Alles in allem eine ordentliche Leistung unseres Teams, die jedoch nicht verhindert, dass die Mannschaft als Tabellenletzter die Saison beenden wird.
Es spielten: Etz, Meier, T. Müller, Totti, Zeiler, Selig, Angsten, Sanner, Schmidt, David, Patt, Krämer.

(Quelle: Hansa Boll)


28.04. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 18. Spieltag
           TuS Weitefeld-Langenbach - SV Gehlert      2:1 (2:1)
Resümee des Spiels: Wer seine Torchancen nicht nutzt, kann nicht gewinnen!
Dabei fing alles doch so gut an. Bereits in der 5. Minute gingen unsere Frauen durch ein Tor von Anna Marie Haas mit 0:1 in Führung. Diese Führung gab der Mannschaft jedoch nicht die nötige Ruhe sondern in zwei Spielsituationen unerklärlichen Tiefschlaf (15., 38.). Damit lagen jetzt die Gastgeber in einer ansonsten ausgeglichen Begegnung zur Pause mit 2:1 vorne. Nach dem Seitenwechsel fand das Spiel praktisch nur noch auf ein Tor statt - auf das der Heimmannschaft. Chance über Chance erspielte sich unser Team. Allein viermal lief eine Spielerin allein auf des gegnerische Tor zu - und vergab. Dazu wurde uns ein klarer Strafstoß vom schwachen Schiedsrichter verweigert, der zudem die teilweise überharte Spielweise, die uns zwei verletzte Spielerinnen einbrachte, übersah und fällige Karten nicht zückte. Das entschuldigt aber nicht die 2:1 Niederlage, bei der es schließlich blieb, sondern einzig und allein die sehr schwache Chancenverwertung ist dafür verantwortlich.
Konsequenz: Statt möglicher Tabellenführung und realistischer Chance auf die Staffelmeisterschaft liegt unser Team nur noch durch das bessere Torverhältnis vor dem heutigen Gastgeber auf Platz vier mit der Gefahr, sogar von Neustadt, das drei Spiele weniger ausgetragen hat, überholt und noch weiter nach unten durchgereicht zu werden. Und an den beiden kommenden Spieltag ist Neustadt zweimal unser Gegner. Noch ein Ausrutscher wie heute und der bisherige gute Saisonverlauf "ist zum Teufel".
Den verletzten Spielerinnen wünscht das Team gute Besserung!
Es spielten: Karin Rödder, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Linda Kohlhaas, Sophia Mies, Pia Krämer, Janina Aschenbrenner, Ramona Winter, Julia Hölzemann, Michelle Mathay.
(Quelle: Markus Leyendecker)


28.04. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Gehlert (9) - JSG Bitzen (9)      1:4 (0:2)
Gegen den Top-Favoriten um die Meisterschaft haben sich unsere Jungs, die auf einige Stammspieler und den beruflich verhinderten Trainer verzichten mussten, trotz der Niederlage sehr achtbar aus der Affäre gezogen. Von Beginn an merkte man den Respekt, den unser Team vor dem noch verlustpunktfreien Gegner hatte. Obwohl Bitzen spielbestimmend war und auch die besseren Torchancen hatte, fielen die beiden Gegentore (15., 23.) zum 0:2 Pausenstand eher unglücklich. Nach dem Wechsel gelang den Gästen mit dem 0:3 (37.) die Vorentscheidung. Zwar keimte durch den Anschlusstreffer von Abbas Al Hussain (65.) noch einmal Hoffnung auf, doch wenig später machte Bitzen mit dem 1:4 (68.) den Sack endgültig zu. Nach dem Schlusspfiff gab es ein Lob für unsere Jungs vom gegnerischen Trainer: "Ihr wart in beiden Begegnungen die stärkste Mannschaft gegen die wir in dieser Saison gespielt haben. Wir haben schon das Hinspiel mit Glück gewonnen und auch heute waren die ersten beiden Tore sehr glücklich für uns".
Dank an Thorsten Werle für die Mannschaftsaufstellung!
Es spielten: Janis Gerhardt, Noah Constantin Jung, Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johann Fischer, Yannik Werle, Julien Jansenberger, Abbas Al Hussain, Amir Ahmad, Edriss Shahin, Georgios Siouras, Robin Schneider, Marie Fischer.
(Quelle: Kerstin Motzfeld)


28.04. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - JSG Neitersen III      6:3 (3:3)
In der ersten Halbzeit haben wir insgesamt trotz einer 3:0 Führung durch Ben Martinez und 2x Konstantinos Panagiotou schwach aufgespielt. Zum Teil lag das aber auch daran, dass der Gast besser war als der Tabellenstand aussagt. Nach der vermeintlich sicheren Führung ließen wir Neitersen ins Spiel kommen und plötzlich stand es 3:3 und dies noch nicht einmal unverdient. In der Pause gab es durch den Trainer eine deutliche Ansprache und diese zeigte in der zweiten Hälfte Wirkung. Unsere Jungs waren jetzt viel spielfreudiger und agierten nun auch selbstbewusster. Wir waren  die spielbestimmende Mannschaft und ließen die Gäste nicht mehr zur Entfaltung kommen. Durch zwei Tore von Ben Martinez und einem Treffer von Karl Ludwig Reibe endete die Begegnung schließlich mit einem versöhnlichen 6:3.
(Quelle: Denis Martinez)


25.04. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Borod-Mudenbach II - JSG Gehlert      7:4 (6:2)
Auf dem Rasenplatz in Berod lieferten sich beide Mannschaften in der 1. Hälfte einen offenen Schlagabtausch. Durch Konstantinos Panagiotou gingen wir bereits in der 2. Minute mit 0:1 in Führung. Der Ausgleich folgte jedoch postwendend und auch die Führung der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Ben Martinez gelang zwar noch einmal der Ausgleich zum 2:2 doch danach wurden wir viermal vollkommen zum 6:2 Pausenstand überrannt. Nach dem Seitenwechsel standen wir kompakter und konnten weitere Gegentreffer verhindern. Zwei von mehreren Tormöglichkeiten nutzten wir dagegen und kamen durch Konstantinos und Yannis Müller (!!) bis auf 6:4 heran. Bei noch konsequenterer Verwertung hätten wir vielleicht auch noch den Ausgleich schaffen können, was dann aber mehr als glücklich gewesen wäre. So machte Borod-Mudenbach kurz vor Schluss den Sack mit dem 7:4 endgültig zu. Über weite Strecken war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, deren Sieg dadurch verdient ist.
(Quelle: Denis Martinez)


22.04. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 23. Spieltag
           Spvgg. Lautzert II - SV Gehlert      2:0 (1:0)
Auf dem schönen Rasenplatz in Lautzert konnten wir unser vorgenommenes Ziel, minimum einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, leider nicht erreichen. Die Gastgeber waren von Beginn an aggressiver in den Zweikämpfen und machten unser Offensivspiel dadurch immer wieder kaputt. Eine schnelle Kombination durch das Mittelfeld reichte und schon führten die Gastgeber mit 1:0. Es ist müßig, Woche für Woche das Gleiche zum Spiel zu sagen: Klarste Torchancen verwerten wir nicht, dazu immer wieder leichtsinniges Ballverluste statt auf direktem Weg über unsere schnellen Leute zum Torerfolg zu kommen. Nein, das ist ermüdend. Nachdem Lautzert das 2:0 erzielt hatte, kamen wir zwar noch zu der einen oder anderen Torchance, es kam jedoch wie während der gesamten Begegnung nichts dabei heraus. So blieb es am Ende beim nicht unverdienten Sieg der Gastgeber.
Es spielten: Fiffi, Göhler, L. Becker, Conny, Altay, Renald, Schäfer, Vini, Mola, Lasse, Klaus, Otze, Jonas.

(Quelle: Hansa Boll)


22.04. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           SV Gehlert - SV RW Rheinbreitbach      7:0 (3:0)
In einem von unseren Mädchen hochüberlegen geführten Spiel dauerte es doch fast eine halbe Stunde, bis man die Überlegenheit auch am Spielstand erkennen konnte. Dann aber erzielten Anna Marie Marenbach (25.), Jasmin Alkan (27.) und Emma Marenbach (31.) die Treffer zu einer beruhigenden Halbzeitführung. Besonders erwähnenswert: Die Tore zum 2:0 und 3:0 waren die jeweils ersten Saisontore von Jasmin und Emma! Auch nach der Pause setzte sich das einseitige Spiel fort. Goalgetterin Marie Fischer hatte nun ihren großen Auftritt und er zielte vier Treffer in Folge (39., 59., 65., 67.) zum 7:0 Endstand.
Dank einer auf unserer Seite geschlossenen Mannschaftsleistung hatten die Gäste nicht den Hauch einer Chance und durften froh sein, mit nur sieben Gegentoren die Heimreise antreten zu können.
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Valentina Tobies, Madeleine Schäfer, Lena Patschkowski, Lilly Kimmel, Finia Schneider, Emma Marenbach, Esther Husemann, Jasmin Alkan, Jana Baum.
(Quelle: Markus Leyendecker)


21.04. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 17. Spieltag
           SV Gehlert - SG Alsdorf/Kirchen      1:0 (1:0)
In der ersten Halbzeit verlief die Begegnung ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich keine großen Vorteile verschaffen und auch vor den Toren tat sich nicht viel. Praktisch mit dem Pausenpfiff erzielte Saskia Fischen die glückliche Führung für unser Team. In der zweiten Hälfte wurde unser Mannschaft immer stärker, übernahm die Spielkontrolle und ließ den Tabellenführer nicht mehr ins Spiel kommen. Leider wurden die vielen Tormöglichkeiten, die einen höheren Sieg durchaus gerechtfertigt hätten vergeben. So blieb es schließlich beim knappen, letztlich aber hochverdienten Sieg, mit dem sich unser Team zumindest für einen Tag auf den 2. Tabellenplatz schob. 
Es spielten: Karin Rödder, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Marie Haas, Linda Kohlhaas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Saskia Fischer, Jennifer Kolb, Elfrun Peters, Julia Hölzemann, Debora Hölzemann.
(Quelle + Fotos: Markus Leyendecker)

Siegesfeier nach dem Erfolg über den Tabellenführer

weitere Fotos unter Fussball.de >>>


21.04. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Gehlert (9) - VfL Hamm      1:1 (0:0)
Gegen den Tabellenzweiten haben unsere Jungs ein sehr gutes Spiel gemacht und sich das Unentschieden verdient. Kurz vor dem Spiel verletzte sich unser Torjäger Yannik Werle, der damit ausfiel. Nach einigen taktischen Umstellungen innerhalb der Mannschaft hatten wir die Gäste in der ersten Hälfte im Griff und ließen keine Torchance zu. Leider war auch bei uns an der Strafraumgrenze Schluss und so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Hamm mehr vom Spiel und kam auch zur 0:1 Führung. Unser Team hielt aber gegen und belohnte sich zehn Minuten vor dem Schlusspfiff mit einem Traumtor von Julien Jansenberger, der mit einem satten Schuss in den Winkel zum 1:1 ausglich. Dabei blieb es schließlich. Insgesamt ein starker Auftritt unserer gesamten Mannschaft. Jeder im Team hat heute alles gegeben und sich gegenüber der vergangenen Woche um 100% gesteigert.
Es spielten: Janis Gerhardt, Noah Constantin Jung, Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johan Fischer, Lorenz Martin, Julien Jansenberger, Abbas Al Hussain, Amir Ahmad, Edriss Shahin, Georgios Siouras, Cedric Ben Klose, Muhammed Akat, Josue Tobies.
(Quelle: Martin Günter)

Die C-Jungs beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Hamm

Foto: Kerstin Motzfeld


21.04. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - SSV Weyerbusch II      1:7 (1:1)
In der ersten Halbzeit hielten wir überraschend gut gegen den hohen Favoriten aus Weyerbusch mit und konnten sogar mit einem Unentschieden in die Pause gehen. Das 0:1 in der 15. Minute glichen wir wenige Minuten später durch einen Treffer von Ben Martinez aus. Beide Mannschaften kamen in der Folge zwar zu einigen Torchancen, neutralisierten sich aber ansonsten weitestgehend. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste etwas wacher aus der Kabine und erzielten nach zwei Minuten das 1:2. Bei uns machte sich bei sommerlichen Temperaturen mehr und mehr unser Einsatz in der ersten Halbzeit bemerkbar. Auch das wir, im Gegensatz zu Weyerbusch, die so richtig aus dem Vollen schöpfen konnten, nur eine Auswechselmöglichkeit hatten, spielte den Gästen in die Karte. Nachdem wir dann verletzungsbedingt einen Spieler aus der Partie nehmen mussten, war unser Kontingent erschöpft und alle mussten durchspielen. Die Jungs aus Weyerbusch nutzten dies, indem sie nun im Minutentakt zum Torerfolg kamen und das Spiel schließlich mit 1:7 gewannen. Den Kopf brauchen unsere Jungs trotz der Niederlage aber nicht hängen zu lassen. Sie haben besonders in der ersten Hälfte gegen den starken Gegner gut mitgehalten.
(Quelle:
Denis Martinez)


18.04. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           SG Ahrbach/H./G./S. - SV Gehlert      1:7 (1:2)
Einen deutlichen Erfolg beim Tabellenletzten feierten unsere C-Mädchen. Dabei kamen sie in der ersten Halbzeit nur schwer ins Spiel. Zwar gelang Marie Fischer die 0:1 Führung doch mit dem ersten Angriff glichen die Gastgeber mit einem Konter aus. Kurz vor der Pause hatte Marie Marenbach Pech, als sie nur die Latte traf, doch praktisch mit dem Pausenpfiff gelang Marie Marenbach der 1:2 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel stellte Trainer Langenbach sein Team um und nahm einige Positions- sowie Spielerinnenwechsel vor. "Ich will mir ein Bild von der Mannschaft machen und sehen, auf welchen Positionen die Mädchen spielen können" so der Coach. Mit Erfolg, denn mit der Jüngsten im Kader, Lilly Kimmel, die als zusätzliche Stürmerin aus der Defensive nach vorne beordert wurde, hatte Marie Fischer viel mehr Freiraum und nützte diesen auch aus. Vier Treffer erzielte sie in Folge zum 1:6 Zwischenstand. Den Schlusspunkt setzte Marie Marenbach kurz vor Spielende mit dem 1:7 Endstand.
Insgesamt hat die Mannschaft in der zweiten Halbzeit eine sehr gute Leistung gezeigt und einen, auch in der Höhe verdienten Sieg eingespielt.

Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Madeleine Schäfer,  Jasmin Alkan, Finia Schneider, Lena Patschkowski, Lilly Kimmel, Valentina Tobies, Desire Schuster, Jana Baum.
(Quelle: Joachim Langenbach)


18.04. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - JSG Pottum (7)      7:5 (4:3)
In der ersten Hälfte agierten wir Defensiv viel zu offen und luden die Gäste förmlich zum Torschießen ein. Trotzdem gingen wir in der 10. Minute durch Konstantinos Panagiotou mit 1:0 in Führung, die Pottum aber schon im direkten Gegenzug mit dem 1:1 ausglich. Danach hatten wir einen Lauf, bedingt dadurch, dass wir jetzt die Zweikämpfe gewannen.  Mit einem Doppelschlag durch Gordon Fiedler (18., 20.) zogen wir vermeintlich sicher auf 3:1 davon. Doch was wir konnten, gelang den Gästen auch. Mit der gütigen Mithilfe unserer Abwehr, die viel zu weit aufrückte um sich am Torreigen zu beteiligen, glich Pottum zum 3:3 aus (27., 28.). Konstantinos war es schließlich zu verdanken, dass wir mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeitpause gehen konnten. Die Ansprache in der Pause zum Thema Defensivverhalten bewirkte, dass unsere Jungs zu Beginn der zweiten Hälfte konzentrierter zur Sache gingen. Mit Erfolg, denn in der 37. Minute gelang Ben Martinez das 5:3 und Konstantinos das 6:3, als er nach einem Eckball mit der Hacke den Ball ins Tor verlängerte und damit das schönste Tor des Tages erzielte. Alle, die nun glaubten, dass damit die Entscheidung gefallen wäre irrten sich, denn in der 50. und 52. Minute kamen die Gäste auf 6:5 heran. Doch mit dem 7:5 in der 60. Minute setzte Ben Martinez den Schlusspunkt und machte damit die Bemühungen von Pottum, noch zum Ausgleich zu kommen, zunichte.
In einer teilweise recht giftig geführten Begegnung waren die Gäste technisch etwas besser als unser Team, dass aber durch seine kämpferische Einstellung sich den knappen Sieg verdient hat. Trotz der fünf Gegentore machte Emil Schuster seine Sache als Torwart sehr gut und hielt, was zu halten war.
(Quelle:
Markus Müller)


15.04. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 16. Spieltag
           SC Westernohe (9) - SV Gehlert      0:11 (0:5)
Mit drei Punkten kehrte unser Frauenteam aus Elsoff zurück, wo es gegen den Tabellenletzten einen deutlichen Erfolg feiern konnte. Überragend dabei Goalgetterin Jennifer Kolb, die gleich sieben der elf Treffer erzielte (42., 44., 45.+1, 60., 74., 75. und 85.). Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Elfrun Peters (34., 70.), Julia Hölzemann (11.) und Sophia Mies (67.). Es dauerte rund 30 Minuten, bis unsere Mannschaft die Feldüberlegenheit auch in Zählbares umsetzen konnte. Dann aber ging es Schlag auf Schlag. Bereits zur Pause war das Spiel entschieden. Auch nach dem Wechsel brauchten unsere Frauen 15 Minuten, bis sie den Trefferreigen fortführen und schließlich fast das Dutzend voll machen konnten. Insgesamt geht das Ergebnis auch in der Höhe vollkommen in  Ordnung.
Bleib noch anzumerken, dass, wenn wir die beiden letzten verlorenen Heimspiele gewonnen hätten, wir nach dem heutigen Sieg und durch die überraschende Niederlage des Spitzenreiters Tabellenführer wären. So bleibt uns "nur" der 4. Platz. Schade!!
Es spielten: Romina Kron, Sophia Mies, Rahel Giese, Linda Kohlhaas, Jennifer Kolb, Ramona Winter (C), Elfrun Peters, Janina Aschenbrenner, Julia Hölzemann, Saskia Fischer, Michelle Mathay, Pia Krämer.
(Quelle:
Markus Leyendecker)


15.04. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 22. Spieltag
           SSV Hattert II - SV Gehlert      4:4 (2:2)
Beim mit Spannung erwarteten Derby kamen wir in Hattert gut ins Spiel und bestimmten in den ersten 20 Minuten die Partie. Nach einem Foulspiel an Otze versenkte unser Kapitän Ötzi den Ball sicher zur 0:1 Führung (10.). Statt nun in Ruhe aus einer sicheren Abwehr zu agieren, machen wir Fehler über Fehler und ließen den Gastgeber nicht nur ins zu Spiel sondern auch zu einer 2:1 Führung kommen (27., 31.). Zum Glück verschoss Hattert noch vor der Halbzeit einen Elfmeter. Im Anschluss an eine schöne Kombination über den stark aufspielenden Mittelfeldspieler Sadik erzielte Renald zehn Minuten vor dem Pausenpfiff das 2:2 (36.). Nach dem Seitenwechsel war das Spiel lange ausgeglichen bis die Gastgeber nach einem Leichtsinnsfehler erneut in Führung (72.) gingen. In der Folge ließen beiden Mannschaften gute Tormöglichkeiten liegen bis Renald zum 3:3 (80.) ausgleichen konnte. Als der Hatterter Mittelfeldspieler Dennis Spies durch das gesamte Mittelfeld getanzt war und nur durch ein Foul zu bremsen war, versenkten die Gäste den fälligen Freistoß genial zur 4:3 Führung (83.). Unser Team steckt jedoch nicht auf und der gerade eingewechselte Marcel Angsten erzielte in der 87. Minute den Ausgleichstreffer zum 4:4 Endstand. Mit dem Schlusspfiff hatten wir sogar noch das 5:4 auf den Fuß, konnten jedoch den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Alles in allem ist das Unentschieden gerecht. Unser Team zeigte Kampfgeist und Moral, Rückstände,  immer wieder auszugleichen. Die teilweise leichtsinnigen Fehler führten dazu, dass wir erneut kein Sieg einfahren konnten.
Ein Spieler der Gastgeber verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung allem Anschein nach schwerer. Von Seiten des Teams des SV Gehlert wünschen wir dem Spieler gute Besserung!
Es spielten: Fiffi, Winnie, Alu, Göhler, Koni, L. Becker, Sadik, Schäfer, Otze, Walter, Altay, Mola, Totti, Renald. S. Etz.
(Quelle: Hansa Boll)


15.04. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 22. Spieltag
           SG Pottum/Hellenhahn/Höhn II - SV Gehlert II (9)      W [0:0 0:0]
Das für um 12:30 Uhr angesetzte Spiel musste abgesagt werden, da es uns durch viele
verletzte Spieler leider nicht möglich war, in Hellenhahn anzutreten. Eine Spielverlegung - auch an einen beliebigen Wochentag - wurde durch den Trainer der SG II abgelehnt, so dass die Begegnung abgesetzt und durch die Kreisspruchkammer mit 0:0 und 3 Punkten für Pottum gewertet wurde. Kosten: 161€ zu Lasten des SV Gehlert!!
(Quelle: Hansa Boll / Sport-Red.)


14.04. C-Junioren, Kreisliga, KKL
           SV Gehlert (9) - JSG Wolfstein/E./G. II      oW [2:3 (0:1)]
In einem für die Meisterschaft unbedeutenden Spiel (siehe u.a. Hinweis) verloren unsere Jungs heute nach spielerisch schwacher Leistung nicht unverdient. Erst als die Gäste in der zweiten Halbzeit bereits mit 0:3 in Führung lagen, besann sich unser Team und hielt endlich mal dagegen. Durch Tore von Abbas Alhussain und Yannik Werle konnten wir zwar noch auf 2:3 verkürzen, zu mehr reichte es jedoch nicht. Nicht nur spielerisch, auch konditionell hatten wir heute Defizite. Beides lässt sich aber beheben, indem alle Spieler ihre Trainingsteilnahme verbessern! Nur so haben wir die Chance, in den restlichen sieben Saisonspielen den guten Tabellenstand zu behaupten.

Es spielten: Robin Schneider, Amir Ahmad, Ismail Künye, Paul Motzfeld, Johann Felix Fischer, Lorenz Martin, Julien Jansenberger, Yannik Werle (C), Abbas Al Hussain, Edriss Shahin, Josue Tobies, Cedric Ben Klose, Muhammed Akat.
(Quelle: Martin Günter )
* Hinweis: Die JSG Wolfstein/Eichenstruth/Großseifen I wurde vom Spielbetrieb abgemeldet. Dadurch werden alle Spiele der JSG Wolfstein/E./G. II ohne Wertung (oW) ausgetragen.
(Quelle: DFBnet)


11.04. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Alpenrod - JSG Gehlert      4:1 (2:1)
Heute Nachmittag bestritten wir auf dem Hartplatz in Nistertal das Nachholspiel gegen Alpenrod. Dem Tabellenzweiten wurde mit Respekt begegnet, nicht zuletzt wegen der harten Niederlage von 0:7 aus der Hinrunde. Der Beginn gestaltete sich defensiv mit der Absicht, die Alpenroder in der unserer Hälfte nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang in den ersten 15 Minuten sehr gut. Dann wurden unsere Jungs mutiger und spielten öfter nach vorne. Durch die sich nun gegebenen Räume konnte Alpenrod nun durch schnelles Spiel vor unser Tor kommen und zum 1:0 (17.) abschließen. Unsere Mannschaft ließ sich davon aber nicht beeindrucken und spielte noch offensiver. Fünf Minuten später wurde sie mit dem Ausgleich zum 1:1 (22.) durch Konstantinos Panagiotou auch belohnt. Beide Teams ging jetzt mutig zu Werke und erspielten sich einige gute Torchancen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang den Gastgebern dann doch die 2:1 (29.) Führung. Nach dem Seitenwechsel Alpenrod etwas selbstbewusster auf und ließ nicht mehr viel zu. Unsere Team kam auch nicht mehr so häufig tief in des Gegners Hälfte und wenn, dann nutzte Alpenrod das mit schnellen Kontern aus. So fiel mit dem 3:1 (37.) und 4:1 (50.) schließlich auch die Spielentscheidung. Unsere Jungs hatten noch zwei Chancen durch Ben Martinez (Pfosten) und Florent Hoxhaj (knapp rechts vorbei), aber der Gegner ließ ebenfalls noch Möglichkeiten aus. Mit 4:1 haben wir uns gut aus der Affäre gezogen und ein besseres Resultat als beim Hinspiel erreicht.
(Quelle: Denis Martinez)


08.04. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 21. Spieltag
           SV Gehlert - SG Atzelgift/Nister      0:5 (0:2)
Gegen den Tabellenführer aus Atzelgift war an diesem Tag leider für uns nichts zu holen. Schon bei Spielbeginn mussten wir die beiden wichtigen Abwehrspieler Winnie und Carlo ersetzen, die durch berufliche und familiäre Gründe heute passen mussten. Dazu kam, dass wir viel zu weit von den Gegenspielern standen und diesen zu viel Freiraum ließen. Eine schnelle Kombination durch die Mitte und schon stand es in der 23. Minute 0:1. Etwas überraschend kamen wir wenige Minuten später zu einer klaren Torchance, konnten diese aber wie schon so oft in dieser Saison erneut nicht verwerten. Die Gäste, die einfach cleverer und sicherer agierten, konnten sogar noch vor der Halbzeit auf 0:2 erhöhen. In der zweiten Hälfte mussten mit Alu und Schäfer zwei Spieler eingewechselt werden, die bereits vorher in der zweiten Mannschaft gespielt hatten. Man spürte jetzt deutlich, dass unserem Team heute die letzte Kraft fehlte, um Atzelgift gefährlich zu werden. Zwar kamen wir noch zu einigen teils sehr guten Tormöglichkeiten, letztlich setzte sich der Tabellenführer durch drei weitere Tore (52., 60., 68.) klar und verdient mit 0:5 durch.
Es spielten: Fiffi, Mola, J. Becker, Göhler, Ötzi (C), Angsten, Renald, Otze, Schäfer, Conny, Lasse, Walter.

(Quelle: Hansa Boll)


08.04. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 21. Spieltag
           SV Gehlert II (9) - SG Atzelgift II      3:6 (2:2)
Im kleinen Derby gegen Atzelgift II konnten wir leider erneut keinen Sieg einfahren. In den ersten 20 Minuten gingen wir durch Tore von Alu und Max Kron mit 2:0 in Führung (4. und 21. Minute), durch zwei Fehler schenkten wir  jedoch den Gästen noch vor der Halbzeit die Treffer zum 2:2 Halbzeitstand (23., 29.). In der 55. Minute gingen die Gäste mit 2:3 in Führung, die unser Oldie Klaus mit einem schönen Distanzschuss in der 65. Minute ausgleichen konnte. Anstatt jetzt sicher zu stehen, versuchte das Team weiter offensiv zu agieren. Dadurch boten sich Räume für Atzelgift, die diese durch drei weitere Treffer (75., 84., 86.) zum letztlich verdienten 3:6 Sieg nutzte.
Dank an die Spieler Hightower, Rashit und Max, die, bedingt durch einige Ausfälle, kurzfristig sich bereit erklärten, einzuspringen.
Es spielten: J. Etz, Hightower, Klaus, Dropkicker, Totti, Rashit, Schäfer, Angsten (C), Can, Marco, Floh.
(Quelle: Hansa Boll)

Unser beiden Oldies Rashit (li.) und Hightower (re.)


07.04. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 15. Spieltag
           SV Gehlert - 1. FC Kirburg      0:2 (0:2)
Zwei unglückliche Gegentore in der 18. und 44. Minute entschieden die Partie zu Gunsten des Tabellenzweiten aus Kirburg. In der insgesamt über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung hatten wir zwar etwas mehr Spielanteile, waren aber im Gegensatz zu den Gästen vor dem Tor nicht abgebrüht genug. Auch hatten die Kirburger eine Torfrau mitgebracht, die mit einer starken Leistung unsere Tormöglichkeiten zunichte machte. So war denn der Pausenstand schließlich auch das Endergebnis. 
Es spielten: Romina Kron, Sophia Mies, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Elfrun Peters, Ramona Winter, Karin Rödder, Saskia Fischer, Pia Krämer Julia, Hölzemann.
(Quelle: Markus Leyendecker)


07.04. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           SV Gehlert - SG Hundsangen      1:1 (1:0)

In der ersten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft mit schnellen Ballstafetten und sicheren Kombinationen ein überragendes Spiel. Bereits in der 2. Minute schloss Marie Fischer eine super Einzelleistung zur 1:0 Führung ab. In der Folge erarbeiteten sich die Mädchen weitere hochkarätige Tormöglichkeiten, leider ohne diese zu nutzen. Wir hatten die Gäste im Griff und hätten beim Pausenpfiff weitaus höher führen müssen. Obwohl die zweite Hälfte ausgeglichener verlief, hatten wir mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Wie aus dem blauen Himmel fiel in der 49. Minute nach einer Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft der 1:1 Ausgleich. Unser Spiel war danach nicht mehr so druckvoll, auch weil wir ab Mitte der 2. Halbzeit konditionell nachließen. So blieb es schließlich bis zum Schlusspfiff beim insgesamt für die Gäste glücklichen Remis. Trotz dem Auslassen der vielen Torchancen kann das Trainerteam mit der Leistung der Mädchen sehr zufrieden sein. 
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Valentina Tobies, Madeleine Schäfer, Lilly Kimmel, Lena Patschkowski, Emma Marenbach, Desire Schuster, Jana Baum.

(Quelle: Rainer Wulftange, f. M. d. Sport-Red., Fotos: Pia Krämer)


02.04. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 17. Spieltag
           SV Gehlert II (9) - SG Westernohe III      2:4 (2:3)
Gegen den Favoriten aus Westernohe dauerte es nur wenige Minuten, bis wir durch einen berechtigten Strafstoss mit 0:1 in Rückstand gerieten. Unsere Jungs zeigten jedoch Moral und nach einem klasse Zuspiel von Oldie Totti erzielte Käpt'n Angsten den 1:1 Ausgleichstreffer. Mit einer schönen Einzelaktion gelang Selig sogar die 2:1 Führung. Leider dachten danach einige wieder "alle vor, noch ein Tor", keiner war mehr für die Defensive zuständig und schon klingelte es innerhalb von einer Minute zweimal zum 2:3 Halbzeitstand. Die cleveren Gäste nutzten unsere Fehler gnadenlos aus und sicherten mit dem 2:4 den Sieg. Schade, unnötig diese Niederlage!
Es spielten: Schmidt, Becker, Selig, Schäfer, Zeiler, Totti, J. Etz, Angsten (C), Urshini, Müller, Philipp.
(Quelle: Hansa Boll)


31.03. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 20. Spieltag
           Vatan Spor Hamm - SV Gehlert      5:0 (2:0)
Trotz Vorwarnung, dass die Gastgeber mit Speed aus der Kabine kommen und auf ihrem gewohnten schnellen Kunstrasenplatz Vollgas geben würden, rappelte es bereits nach 15 Minuten in unserem Gehäuse. Im Gegenzug hatten wir mit einer guten Kombination die gute Möglichkeit zum 1:1 auszugleichen, doch Renald scheiterte am Pfosten. Absolut unnötig mussten wir praktisch mit dem Halbzeitpfiff das 2:0 hinnehmen. Die zweite Halbzeit sah agile, spiel- und zweikampfstarke Gastgeber, obwohl wir eigentlich ordentlich mitspielten. Der Unterschied war mal wieder die Chancenverwertung. Wir noch dreimal Aluminium durch Renald und Göhler, Hamm dreimal Treffer. Es fehlt uns einfach ein Stürmer, der eiskalt seine Chancen nutzt. Das zieht sich schon durch die ganze Saison und ist auch ein Grund für den aktuellen schwachen Tabellenstand.
Es spielten: Fiffi, J. Becker, Lasse, Altay (C), Koni, Göhler, Ozean, Vini, Renald, Mola, Selig, C. Kunz, Erik, J. Etz.
(Quelle: Hansa Boll)

Am Rande des Spielfeldes: SVG-Edelfan Elias und sein Formel 1-Renner.

Fotos: Hansa Boll


28.03. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 20. Spieltag
           SG Hahn II - SV Gehlert II (9)      5:2 (0:2)
Die rauschende Burger-Party hatte sich unsere Mannschaft nach der grandiosen Niederlage beim Jubiläumsspiel in Stockum-Püschen mehr als verdient.
Die erste Halbzeit war ja noch ganz ok, jedoch hätten wir viel höher führen müssen als mit 0:2 durch die beiden Treffer von Renald und Alu. Aber wieder einmal wurden die besten Torchancen nicht genutzt. Nach der Pause wurden die Gastgeber stärker und unser Auftreten immer desolater. Kaum zu glauben, statt mit drei Punkten die Heimreise anzutreten, ging der Grottenkick noch mit 5:2 für die Gastgeber aus.
Die Top-Bockwurst des SV Stockum war aber alleine die Reise wert. Sie ist die beste im Westerwald!!
Anwesend: J. Etz, Schäfer, Walter, Klaus, L. Becker, Carlo, Alu (C), Renald, Ötzi, Schmidt, Otze, Göhler, Henning.
(Quelle: Hansa Boll)


25.03. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 19. Spieltag
           SV Gehlert - FSV Kroppach      1:1 (0:1)
Im Derby gegen Kroppach zeigte unser Team in den ersten zwanzig Minuten guten Einsatz und erspielte sich zwei, drei Tormöglichkeiten, die jedoch wieder nicht genutzt wurden. Was wir nicht schafften, gelang den kampfstarken, in den Zweikämpfen deutlich überlegen Gästen. Wie aus dem Nichts erzielten sie in der 25. Minute den 0:1 Führungstreffer. In der Folge setzte sich der klasse Kapitän der Kroppacher immer wieder durch und brachte uns ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Man spürte unserem jungen Team die Verunsicherung an. Wieder das Spiel gemacht und wieder nichts. Bis zur 70. Minute dauerte der Schockzustand, dann aber krempelte unsere Mannschaft noch einmal die Ärmel hoch. Man spürte, dass den Gästen langsam die Puste ausging. Jeder gab jetzt alles und rannte und rannte - mit Erfolg. In der Nachspielzeit erzielte Otze nach tollem Pass von Ötzi den gerechten Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand.
Kampf und Einsatz passte heute, spielerisch aber sollte mit so einem guten Team mehr möglich sein. Doch egal, Hauptsache mal wieder einen Punkt geholt!

Es spielten: Fiffi, Göhler, Mola, Koni, S. Etz, L. Becker, Jonas, Ötzi, Renald, Vini, Otze, Angsten, Ozean, Walter.
(Quelle: Hansa Boll)


25.03. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 19. Spieltag
           SV Gehlert II (9) - FSV Kroppach II      4:5 (0:0)
Schlimme Vorstellung unserer Zwoten im kleinen Derby. Positiv lediglich, das nach einem 1:5 Rückstand die Mannschaft noch auf 4:5 herankam und sich optisch nur knapp geschlagen geben musste. Von den Namen stand unsererseits ein gutes Team auf dem Platz und von den Gästen waren außer zwei 2 Spielern, fast alle Minimum doppelt so alt wie unsere Jungs. Von den ersten Neun, die je Team auf dem Platz standen, lag das Altersverhältnis bei 199 zu 350 Jahre! Durchschnittsalter bei uns 22, bei Kroppach 39 Jahre. Planlos, kopflos, chancenlos stolperten unser Spieler über den Platz. Kaum Laufbereitschaft und teilweise katastrophale Fehlpässe war alles, was unser Spiel kennzeichnete. Die Hoffnung bleibt, dass alles nur besser werden kann. Mit Ausnahme von unserem 46jährigen Totti, der sich nicht nur wegen seiner beiden Treffer wohltuend aus unserer Mannschaft herauskristallisierte, kann man zu der Leistung der meisten anderen nur sagen: Brrrrr!

Es waren da, aber kaum anwesend: Schmidt, Alu, Selig, Schäfer, Henning, Jan R., Jan E., Totti, Klaus, Niklas, Simon, Can.
(Quelle: Hansa Boll)


24.03. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 14. Spieltag
           SV Gehlert - FSG Katzwinkel      0:1 (0:1)
Nach der Winterpause sind unsere Frauen mit einer vermeidbaren Heimniederlage in die Fortsetzung der Rückrunde gestartet. Vermeidbar, weil unser Team unkonzentriert spielte, sich von den körperbetont agierenden gegnerischen Spielerinnen unnötig den Schneid abkaufen ließ und dadurch überhaupt nicht ins Spiel fand. Das wir ersatzgeschwächt antraten, nur eine Auswechselmöglichkeit hatten und schließlich verletzungsbedingt auch noch Johanna Käufer aus dem Spiel nehmen mussten, entschuldigt die Leistung nur teilweise. Und obwohl das spielentscheidende Gegentor bereits in der 39. Minute fiel, wir also noch viel Zeit hatten zu reagieren, waren wir heute leider nicht in der Lage, das Spiel in der zweiten Halbzeit noch zu drehen.
Es spielten: Romina Kron, Sophia Mies, Sophie Seibert, Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese, Fabienne Kämpf, Johanna Käufer, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Efrun Peters.
(Quelle: Markus Leyendecker)


23.03. D-Junioren, Kreisliga, Staffel 1
           JSG Gehlert - JFV Oberwesterwald II (7)      2:4 (1:2)
In ersten Spiel nach der Winterpause zeigten unsere Jungs eine ansprechende Leistung und verloren gegen den Favoriten letztlich unglücklich. Mindestens 45 Minuten waren wir die bessere Mannschaft, waren aber vor dem Tor nicht clever genug. Die Gäste gingen mit 0:2 in Führung ehe Konstantinos Panagiotou mit dem 1:2 den Halbzeitstand herstellte. Nach der Pause glichen wir verdient aus. Erneut war Konstantinos der Torschütze. Nach einem Eckball ging der JFV glücklich mit 2:3 und mit eine Konter zum 2:4 war die Entscheidung zu unseren Ungunsten gefallen. Heute kämpfte jeder für jeden und auch die eingesetzten Ergänzungsspieler zeigten eine Leistung, auf die man im weiteren Saisonverlauf aufbauen kann.
(Quelle: Markus Müller)


18.03. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 18. Spieltag
           TuS Wied - SV Gehlert
      3:0 (1:0)
Im Derby gegen den TuS Wied, welches wegen der Witterung auf der "Emma" in Neitersen ausgetragen wurde, begannen wir recht ordentlich und erspielten uns klarste Tormöglichkeiten. Das Manko, diese zu verwerten, zieht sich schon durch die gesamte Saison. Dazu wurde trotz guter Flügelspieler das Spiel immer wieder durch die Mitte getragen. So wurde der gut stehenden gegnerischen Abwehr die Defensivarbeit leicht gemacht. Mit ihren blitzschnellen Kontern über den überragenden Mittelstürmer brachte uns Wied immer wieder in höchste Bedrängnis. Mit einem dieser schnellen Gegenstöße ging Wied noch vor der Pause mit 1:0 in Führung (36.). Nach dem Seitenwechsel verstärkten wir noch mehr die Offensive, es hatte aber schnell den Anschein, dass wir selbst nach 200 Minuten kein Tor erzielen würden. Zu hektisch, zu einfallslos waren unsere Bemühungen. Zwei weitere blitzsaubere Konter (53., 90.) der Gastgeber führten schließlich zum Endstand von 3:0.
In einer fairen Partie unter der sicheren Leitung von Ibrahim Özercan ging der TuS Wied - nicht zuletzt dank einem A-Klasse-Mittelstürmer und einer optimalen Chancenverwertung - nicht unverdient als Sieger vom Platz.
Es spielten: Fiffi, Mola, Göhler, Koni, Vini, Sadik, S. Etz, Renald, Otze, L. Becker, J. Becker, Selig, Angsten, Ozean.

(Quelle: Hansa Boll)


18.03. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 18. Spieltag
           SG Ingelbach II - SV Gehlert II (9)
      4:1 (2:1)
Da der Rasenplatz in Mudenbach wegen der Witterungsverhältnisse gesperrt war, fand das für beide Mannschaften erste Spiel nach der Winterpause auf dem Kunstrasenplatz in Altenkirchen statt. Bedingt durch einige Spielerabsagen, musste unsere zweite Mannschaft die Begegnung gegen den Tabellenvierten mit dem letzten Aufgebot bestreiten.
Nachdem wir das Spiel mit neun Spielern begonnen hatten, trudelten nach und nach noch zwei Mann ein. Einer fiel beim Einlaufen schon dreimal um, der andere (19 Jahre alt!) bekam nach 50 Minuten beidseitige Wadenkrämpfe - als er einen Einwurf ausführen wollte. Eine Auswechslung war unvermeidlich. Ein anderer musste sogar schon nach fünf Minuten raus, weil sein Hinterteil schmerzhafte Erfahrung mit dem kalten Kunstrasen gemacht hatte. Und last but not least war bei unserem Torwart schon Ostern angesagt, indem er den Ingelbachern drei Ostergeschenke überreichte. Im Gegensatz dazu spielte Co-Trainer Totti mit Herzschrittmacher und künstlichem Hüftgelenk über 90 Minuten durch und brillierte dabei mit guten Pässen. Dies beschreibt den momentanen Zustand unseres Teams nach der Winterpause... Mehr gibt es zu diesem Spiel und dem Auftreten unserer Mannschaft fast nicht zu sagen. Nur noch: Die Führung der Gastgeber glich Zeiler nach Pass von Totti zum 1:1 aus. Noch vor der Pause gelang Ingelbach aber ein weiterer Treffer zum 2:1 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel machte Ingelbach den Sack mit zwei weiteren Toren dank der gütigen Unterstützung unseres Keepers endgültig zu.
Vielleicht lässt sich ja durch mehr Training ein ähnlich Auftritt in den restlichen Spielen der Rückrunde vermeiden. Schaden würde es jedenfalls nicht!
Es spielten: J. Etz, M. Schäfer, Billig, Zeiler, Ostermann, Seelig, Kron, Angsten, Arndt, Miklos, Sanner.
(Quelle: Hansa Boll)


17.03. C-Juniorinnen, Kreisliga WW/Sieg/Lahn
           SV Rengsdorf (9) - SV Gehlert
      2:2 (2:1)
In einer stark körperbetonten Begegnung kamen unsere C-Mädchen im ersten Spiel nach der Winterpause nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Gastgeber, körperlich robuster, hatten mehr Spielanteile, dass Chancenplus war jedoch auf unserer Seite. Marie Fischer erzielte beide Treffer für unser Team. Insgesamt ist das 2:2 ein leistungsgerechtes Ergebnis.
Durch den Punktgewinn und der überraschenden Heimniederlage des direkten Konkurrenten, Borod-Mudenbach, kletterte unsere Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz!
Es spielten: Kim Fischer, Finia Schneider, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Madeleine Schäfer, Lilly Kimmel, Lena Patschkowski, Valentine Tobies, Emma Marenbach, Jasmin Alkan, Jana Baum.
(Quelle: Wilfried Marenbach)


11.03. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - SC Westernohe (9)      16:0 (7:0)
Das Testspiel unserer Frauenmannschaft gegen den Ligakonkurrenten endete ähnlich wie schon beim Hinspiel mit einem Kantersieg. Dabei waren Anna Marie Haas (5x), Mira Patschkowski (4x), Johanna Käufer (3x), Jennifer Kolb (2x) sowie Sophia Mies und Julia Hölzemann je 1x erfolgreich. Für das erste Spiel nach der langen Winterpause war das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile schon ganz ordentlich, wobei der heutige Gegner aber kein Gradmesser war. Das Team dankt Mira von den B-Juniorinnen für's Aushelfen!
Es spielten: Romina Kron (Tor), Franziska Leyendecker, Anna Maria Haas, Rahel Giese (C), Fabienne Kämpf, Johanna Käufer, Jennifer Kolb, Janina Aschenbrenner, Mira Patschkowski, Sophia Mies, Julia Hölzemann, Michelle Mathay.
(Quelle: Markus Leyendecker)


11.03. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 17. Spieltag
           SV Gehlert - SSV Almersbach/Fluterschen      1:3 (1:1)
Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Erhard Weber begannen wir gegen die Sportfreunde aus Almersbach druckvoll und versuchten von Beginn an, die Partie zu bestimmen. Wie und warum auch immer gelang es uns, beste Torchancen nicht zu verwerten. Die Gäste waren da viel effektiver indem sie mit ihrem ersten Angriff überhaupt mit 0:1 in Führung gingen (16.). Unser Team stemmte sich dagegen und erzielte durch Renald in der 32. Minute den verdienten Ausgleich zum 1:1 Pausenstand. Direkt nach dem Wechsel ließen wir zwei klare Torchancen liegen und im Gegenzug kassierten wir das 1:2 (52.). Das nachfolgende Anrennen wurde heute nicht belohnt, denn mit einem Konter zum 1:3 machte Almersbach kurz vor Schluss den Sack zu.
Trotz der unglücklichen Niederlage ein Lob an das gesamte Team um den heute klasse aufspielenden Abwehrchef "Mola", alias Müller.
E
s spielten: Fiffi, Mola, Göhler, Jonas, Vini, Nicodemus , Angsten, Arndt, S. Etz, Koni, Altay, Renald, Totti, J. Etz, Becker.

(Quelle: Hansa Boll)


09.03. D-Junioren, "REWE-Cup" der JSG Atzelgift in Hachenburg - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  JSG Mosel-Hunsrück Lehmen [LK] (1:2), JSG Salz [BZL] (0:7),
                                              JSG Wolfstein [BZL] (1:6).
Krankheitsbedingt konnten wir an diesem Hallenturnier, bei dem REWE und die JSG Atzelgift als Ausrichter für jedes erzielte Tor 2,- € an die KKH Gieleroth spenden, nur mit einer Rumpftruppe antreten. Gegen die klassehöher spielenden Gegner, bei denen teilweise Akteure des ältesten Jahrgangs eingesetzt waren, gab unsere Mannschaft im Rahmen ihrer Möglichkeit alles. Nach der knappen Niederlage im ersten Spiel, Torschütze Konstantinos Panagiotou, hatten wir gegen die beiden Bezirksligateams keine Chance und unterlagen deutlich. Nik Kreider erzielte den Ehrentreffer im Spiel gegen Wolfstein.
Mannschaft und Trainer sind froh, dass die Hallensaison jetzt beendet ist und in 14 Tagen wieder draußen gespielt wird.
(Quelle: Markus Müller)


03.03. D-Junioren, "Sport Koch-Cup" der JSG Westerburg in Westerburg - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  JSG Alpenrod [KL,S1) (0:1), JSG Seck [BZL] (1:3),
                                              JSG Langenhahn I [LK] (1:6)
Geschwächt durch viele grippekranke Spieler mussten wir heute in Westerburg auch auf einige Stammspieler verzichten und konnten nur mit einer Rumpftruppe antreten. In der ersten Begegnung waren wir spielerisch ebenbürtig, vergaßen aber die Chancen zu Toren zu machen. Im zweiten Spiel war der Bezirksligist reifer und robuster. Trotzdem hielten wir gut mit. Torschütze für unser Team war Konstantinos Panagiotou. Im letzten Spiel der Gruppenphase konnten wir nur in den ersten fünf Minuten mitspielen und Langenhahn etwas mit dem Zwischenstand von 1:1 ärgern. Torschütze erneut Konstantinos. Doch dann drehte der Leistungsklässler auf und gewann deutlich. Mit drei Niederlagen war das Turnier damit für uns beendet. Vom Niveau war das ein sehr stark besetztes Turnier, bei dem unsere Jungs im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine gute Figur abgegeben haben. Ohne die vielen Ausfälle hätten wir aber sicher noch besser abgeschnitten. Nächste Woche wollen wir beim "REWE-Cup", dem letzten Hallenturnier in der Saison 2017/18, versuchen, den 3. Platz vom Vorjahr zu verteidigen oder noch zu toppen.
(Quelle: Markus Müller)


25.02. C-Junioren, "6. Dreiländereck-Turnier" des TSV Liebenscheid in Rennerod - Platz 5
           Gegner SV Gehlert: JSG Eschenburg [CJGL] (3:1), TSV Steinbach I [KL] (1:0),
                                           JFV Oberwesterwald [LK] (0:2), um Platz 5: JSG Wolfstein [KKL] (2:1).

Beim Jugend-Hallenturnier des TSV Liebenscheid konnten wir mal wieder mit nur 7 von 20 Kaderspielern  auflaufen. Das erste Spiel gewannen wir mit 3:1. Die Torschützen waren Paul H. und 2x Amir Ahmad. Die zweite Begegnung konnten wir ebenfalls gewinnen. Schütze des Siegtores: Amir Ahmad. Leider ging die dritte Partie mit  0:2 verloren, so dass wir mit drei weiteren Mannschaften zwar 6 Punkte, durch das schlechtere Torverhältnis aber nur auf dem 3. Gruppenplatz landeten. Damit spielten wir gegen den Dritten der Parallelgruppe um Platz 5. Durch Tore von

Abbas Al Hussain und Paul H. konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Fazit: Super gespielt!
Es spielten: Robin Schneider (Tor), Johann Fischer, Paul Motzfeld, Amir Ahmad, Ismail Künye, Paul Hebel, Abbas Al Hussain.
(Quelle: Marco Motzfeld)


25.02. C-Juniorinnen, Rheinlandpokal, 2. Runde (VF)
           SC 13 Bad Neuenahr (U13) - SV Gehlert      7:2 (2:1)

Im Viertelfinale beim C7er Juniorinnen Rheinlandpokal konnte unser Team nur mit acht einsatzfähigen Spielerinnen auflaufen. Obwohl unsere Mädchen nach der Winterpause kaum trainieren konnten, hielten sie in der ersten Halbzeit, taktisch defensiv gut eingestellt, mit der Mannschaft des Gastgebers, die ihre Ligaspiele in der D9-Junioren(!!)-Kreisklasse 2 austragen, nicht nur mit sondern hätten auch in Führung gehen können. Leider zielte Marie Fischer zu genau und traf nur den Pfosten. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang Bad Neuenahr mit einem Doppelschlag (28. und 32. Minute) eine vermeintlich sichere Führung. Doch Marie Fischer stellte mit dem 2:1 im Gegenzug den Anschluss wieder her. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte die Heimmannschaft auf 3:1 (38.). Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und sieben Minute später gelang Marie Fischer erneut der Anschluss zum 3:2. Danach hatte Marie Fischer viel Pech mit zwei weiteren Pfostentreffern. Die letzten zwanzig Minuten betritt unsere Rumpfelf verletzungsbedingt nur noch zu sechst. Gehandicapt durch die fehlenden Wechselmöglichkeiten musste man nun dem hohen kämpferischen Aufwand in den zurückliegenden 50 Minuten Tribut zollen. Innerhalb von acht Minuten erzielte Bad Neuenahr vier Treffer zum 7:2. Damit war die Begegnung gelaufen. In den verbleibenden 15 Minuten bis zum Schlusspfiff versuchte unser Team zwar noch einmal alles, doch es blieb bei der letztlich etwas zu hohen Niederlage. Die Mädchen haben super gekämpft und waren dem heutigen Gegner über weite Strecken des Spiels ebenbürtig.
Es spielten: Kim Fischer, Marie Fischer, Anna Marie Marenbach, Madeleine Schäfer, Emma Marenbach, Jasmin Alkan, Jana Baum, Esther Husemann.  
(Quelle: Rainer Wulftange)


24.02. Frauenmannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           ESV Herborn [GL] - SV Gehlert      4:0 (1:0)

Gegen die zwei Klassen höher spielenden Gastgeberinnen hielt unser Frauenteam gut mit. Da wir nur mit zehn Spielerinnen angereist waren, half uns Herborn mit zwei Torhüterinnen aus, die jeweils eine Halbzeit in unserem Gehäuse standen. Für diese Unterstützung sowie die überaus gastfreundliche Aufnahme möchten wir uns auf diesem Wege ausdrücklich bedanken! Auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Herborn ließen unsere Frauen in der ersten Halbzeit nur einen Gegentreffen zu. Auch in der zweiten Hälfte gab es am kämpferischen und spielerische Einsatz nichts zu bemängeln. Leider wurden die sich bietenden Konterchancen durch fehlende Passgenauigkeit nicht ausgespielt. Die Gastgeber konnten schließlich dank ihrer Klasse den Vorsprung aus der ersten Hälfte ausbauen und gewannen das Testspiel auch in der Höhe verdient.
Nach der langen Winterpause hat unser Team erst vor Kurzem wieder mit dem Training begonnen. Von daher kann man mit der heute gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein.  
(Quelle: Markus Leyendecker)


23.02. D-Junioren, "Wäller-Soccer-Cup" der JSG Norken in Gebhardshain - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  SSV Weyerbusch (2:4), JSG Bitzen/Siegtal (0:2), JSG Neitersen (3:1),
                                              EGC Wirges(0:9), um Platz 7: JSG Feldkirchen (2:6).
Krankheitsbedingt mussten wir das Turnier stark dezimiert bestreiten. Im ersten Spiel haben wir dumm verloren, weil die ersten fünf Minuten komplett verschlafen wurden. Das war wahrscheinlich ausschlaggebend für den weiteren Turnierverlauf. Schließlich konnten wir in der Gruppenrunde nur einen Sieg einfahren. Dabei erzielte Ben Martinez alle fünf Treffer. Da Neitersen schon vorzeitig nach Hause gefahren war, spielten wir schließlich noch um Platz 7. Die Luft war da aber raus und so ging auch diese Begegnung verloren.
Insgesamt ist dem Team kein Vorwurf zu machen. Die, die sonst auf der Bank sitzen, mussten heute ran und haben ihr Bestes gegeben!
(Quelle: Markus Müller)


03.02. D-Junioren, "VoBa-Cup" der JSG GL Gebhardshain in Gebhardshain - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  SUS Niederschelden III (0:5),  JSG Atzelgift 1 (1:5),
                                              JSG Burbach Neunkirchen (0:6),  SUS Niederschelden II (0:2).
Ohne etatmäßigen Torwart und dem Ausfall der kompletten Abwehr hatten unsere C-Jungs gegen die starken und zumeist höherklassigen Teams beim diesjährigen Fußball-Hallenturnier der Volksbank Gebhardshain keine Chance. Obwohl die Mannschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles gab und "Aushilfstorwart" Marc Flanz hielt was zu halten war, musste sie nach der Gruppenphase mit 0 Punkten und 1:18 Toren die Heimreise antreten. Den Treffer bei Spiel gegen Atzelgift erzielte Ben Martinez. Der Turniersieg ging an die erste Mannschaft des SUS Niederschelden.
(Quelle: Markus Müller)


28.01. B-Juniorinnen, HKM / Sparkassen-Cup in Rennerod - Platz 2
           Gegner SV Gehlert: TuS Weitefeld-Langenbach II (3:0), TuS Weitefeld- L. I (1:0),
                                           TuS Weitefeld-L. II (1:1), TuS Weitefeld-L. I (0:1).

Bei der Hallenkreismeisterschaft der B-Juniorinnen in Rennerod wurde unser Mixed-Team der Jahrgänge 2002-2005 am Ende "nur" Zweiter.
Mit zwei "B-Mädchen" zeigte die Mannschaft im Wettbewerb gegen die beiden Teams  aus Weitefeld  ansprechende Leistungen. Nach den vier Spielen (2x gegen jedes Team) musste man sich aber mit 7 Punkten und 5-2 Toren  hinter der 1. Mannschaft aus Weitefeld einreihen.
Im ersten Spiel gegen die 2. Mannschaft des Lokalrivalen dominierte man klar und erzielte sehenswerte Tore nach starken Kombinationen durch Marie Fischer (2) und  Mira Patschkowski. Die zweiten Begegnung gegen die 1. Mannschaft aus Weitefeld war ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Trotz nachlassender Kräfte gelang uns mit einem Konter das entscheidende Siegtor durch Lena Patschkowski. Trotz guter Chancen kamen wir im nächsten Spiel nicht über ein 1:1 hinaus. Hier schienen auch körperlichen Reserven des Gegners, der sich zuvor gegen die eigene erste Mannschaft eine Auszeit genommen hatte (0:8), größer. Den Treffer erzielte Melissa Stühn. Im letzten Spiel ging es gegen die erste Mannschaft aus Weitefeld um den Turniersieg und damit um die Kreismeisterschaft. Auch hier gab  es  Chancen  zum  Punktgewinn,  der

genügt hätte. Aber letztlich war es die fehlende körperliche Robustheit, um gegen die im Schnitt deutlich älteren  Spielerinnen zu bestehen.
Im Kader: Kim Fischer, Marie Fischer, Marie Marenbach, Lena Patschkowski, Mira Patschkowski, Madeleine Schäfer, Finia Schneider, Melissa Stühn und Valentina Tobies.
(Quelle: Wilfried Marenbach)


28.01. C-Junioren, "BMW-Wüst-Hallencup" der SG Langenhahn/R. in Westerburg - Platz 4
           Gegner JSG Gehlert: TuS Montabaur (1:0), JSG Wolfstein (2:0),

                     JSG Herschbach/Schenkelberg II (0:3), JSG Langenhahn/R. II (4:1),
                     [HF] JSG Langenhahn/R. I (1:1, 7:8 SM),
                     [um Pl. 3] JSG Herschbach/Sch. I (1:3).
Bei diesem Hallenfußballturnier zeigten wir insgesamt sehr gute Leistungen. Das erste Vorrundenspiel gegen Montabaur war von den Spielanteilen ausgeglichen und lediglich ein Geniestreich von Johann Fischer entschied die Partie. Gegen Wolfstein waren wir die bessere Mannschaft und gewannen verdient. Herschbach erwies sich in der dritten Begegnung nicht nur spielstärker sondern auch abgebrühter und gewann verdient. Im letzten Vorrundenspiel klappte bei uns alles und mit dem 4:1 erreichten wir das Halbfinale. Dort führten wir in einem spannenden Spiel bis drei Minuten vor Schluss, durch einen Konzentrationsfehler mussten wir jedoch noch den Ausgleich hinnehmen. In einem dramatischen Sechsmeterschießen blieb uns der Einzug in das Finale dank einem Fehlschuss verwehrt.  Im  Spiel  um  Platz 3,  das  direkt  vom Punkt entschieden wurde,

fehlte uns für einen Erfolg die nötige Konzentration. Mit dem 4. Platz in einem top besetzten Turnier mit zehn starken Teams können Mannschaft und Trainer aber sehr zufrieden sein.
(Quelle: Marco Motzfeld)


26.01. Herren, 1. Mannschaft, "27. HaPi-Cup 2018", VR Gr. 4 in Hachenburg - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: SG Alpenrod/L/NU. [KL-A] (0:4), SSV Hattert [KL-B] (0:7),
                                           SG Weitefeld/L/F. [BZL-Ost] (1:4).
Erwartungsgemäß musste unser Herrenteam beim diesjährigen "Hachenburger Pils-Cup" bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Die zugelosten höherklassigen Teams aus Alpenrod, Hattert und Weitefeld waren einfach zu stark für unsere Jungs. Den einzigen Treffer für unsere Mannschaft erzielte Henning im letzten Spiel gegen Weitefeld.

(Quelle: Hansa Boll)

zum Turnierplan


21.01. Frauen, HKM / Sparkassen-Cup, VR in Altenkirchen - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: TuS Weitefeld-Langenbach [KK] (0:0), SV Hellenhahn [BZL]  (0:4),
                                            TuS Fischbacherhütte [RL] (0:0).
Obwohl wir nicht mit dem stärksten Kader antreten konnten, hat sich unsere Frauenmannschaft durchaus achtbar geschlagen und dem Rheinlandligisten, der überraschend ebenso aus dem Wettbewerb ausschied wie unser Team,  sogar ein Unentschieden abgetrotzt. Mit zwei Punkten und 0:4 Toren belegten wir punktgleich mit dem Dritten den letzten Platz.
(Quelle: Markus Leyendecker)


21.01. C-Juniorinnen, HKM / Sparkassen-Cup, VR in Altenkirchen - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: MSG Borod-Mudenbach (0:0), JFV Oberwesterwald I (2:0),
                                            JFV Oberwesterwald II (0:0), (SM 1:2).

Hinter der MSG Borod-Mudenbach belegte unser Team zusammen mit dem JFV Oberwesterwald punkt- u. torgleich den 2. Gruppenplatz. Über den Einzug in die Zwischenrunde musste ein Siebenmeter- schießen entscheiden. Hier unterlagen unsere Mädchen und schieden damit aus dem diesjährigen Wettbewerb aus.
Trotzdem haben die Mädchen ganz stark gekämpft und gespielt! Neben dem Gruppenersten aus Borod-Mudenbach gehörte unser Team zu den stärksten Mannschaften. Es hat nur etwas Glück und letztlich ein Tor zum Weiterkommen gefehlt. Die beiden Tore erzielten Marie Fischer und Marie Marenbach.
(Quelle: Rainer Wulftange)


14.01. B-Juniorinnen, Hallenturnier der SG 99 Andernach in Andernach - Platz 2
           Gegner SV Gehlert: JSG Immendorf [KL] (1:0), TuS Issel [RL] (2:1),
                                           TuS Weitefeld/L., ZR [BZL] (2:1), SG 99 Andernach I, ER [RL] (1:1),
                                           TuS Issel [RL] (1:1.
Das 11. Hallenfußballturnier der SG 99 Andernach beendeten unsere B-Mädchen (Jahrgänge 2001-2002) ohne Niederlage als Turnierzweiter! Mit nur zwei Spielerinnen aus dem (jüngsten) B-Jugendjahrgang und nur drei Auswechselspielerinnen angereist, zeigten sich die Mädels von der namhaften und starken Konkurrenz unbeeindruckt. Ganz im Gegenteil - das C-Jugend-Team stürmte angeführt von ihren "großen B-Jugend-Schwestern" Mira Patschkowski und Melissa Stühn in jeder Partie mit viel Energie und schnellen Kombinationen nach vorne. Gegen vielfache körperlich überlegene Gegner aus der Regional- und Bezirksliga verlor man letztlich kein Spiel und verpasste den Turniersieg letztlich nur um ein Tor!

Im ersten Vorrundenspiel gewann unser Team mit 1:0, hätte aber auch deutlich höher gewinnen können. Gegen eine körperlich überlegene und technisch versierte Mannschaft aus Issel konnte man die zweite Partie mit Tempo und taktischer Disziplin verdient gewinnen. In der Zwischenrunde gewann man das Lokalderby gegen Weitefeld mit viel Energie und genauem, schnellen Passspiel überaus verdient. Torfrau Kim Fischer zeigte hier wie in allen Spielen tolle Reflexe. Mit diesem Erfolg qualifizierten sich unsere Mädchen für die Endrunde. Als erstes traf man auf die 1. Mannschaft des Gastgebers, die sich erkennbar beeindruckt von der bisherigen Leistung unseres Teams zeigte und die schnellen Vorstöße fürchtete. Gegen den Regionalligisten erreichte man ein mehr als achtbares Unentschieden und hätte die Begegnung anhand der Chancenverteilung auch gewinnen können. Im letzten und entscheidenden Spiel um den Turniersieg traf unser Team erneut auf den TuS Issel. Zwar gingen wir wieder ungeschlagen vom Feld, doch letztlich fehlte uns ein Körnchen Kraft, um das eine Gegentor zu vermeiden, mit dem der Gegner, der zuvor gegen Andernach gewonnen hatte, schließlich Turniersieger wurde.
Im erfolgreichen Team standen: Kim Fischer (Tor, Jahrgang 2005), Marie Fischer (2004), Marie Marenbach (2003), Lena Patschkowski (2004), Mira Patschkowski (2002), Finia Schneider (2003), Desire Schuster (2003) und Melissa Stühn (2002).

Die Tore erzielten: Mira Patschkowski (3x), Marie Fischer (3x) und Lena Patschkowski (1x).
(Quelle: Wilfried Marenbach)


07.01. Frauen, "33. Ahrbach-Cup" des TuS Ahrbach in Montabaur - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: FSG Ahrbach I [BZL] (0:2), SV Flörsheim [FGL] (1:1),
                                           VFL Holzappel [KK] (1:0), SG Altendiez I [RL] (0:4).
Bei dem sehr gut besetzten Turnier des TuS Ahrbach hat sich unser Frauenteam gut präsentiert, der 3. Platz nach der Gruppenrunde reichte jedoch nicht für's Weiterkommen. Mit viel Pech verlor man das erste Spiel gegen den Gastgeber aus der Bezirksliga, spielte bei einem Treffer von Fabienne Kämpf gegen Flörsheim unentschieden, gewann gegen Holzappel durch ein Tor von Saskia Fischer und musste gegen den Regionalligisten die erwartete Niederlage hinnehmen, die sich jedoch in Grenzen hielt. Mit den erreichten 4 Punkten bei 2:7 Toren hat die Mannschaft bei ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison nicht enttäuscht.
(Quelle: Markus Leyendecker)


06.01. Herren I, Futsal HKM, Gruppe 10, VR in Westerburg - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: TuS Wied (0:2), TuS Bad Marienberg (0:1), SG Westernohe II (0:0).
06.01. Herren II, Futsal HKM, Gruppe 12, VR in Altenkirchen - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert II: SG Fehl-Ritzhausen II (0:2), TSV Liebenscheid (1:3),
                                               SG Rennerod II (1:1).
Beide Herrenteams des SV Gehlert mussten heute beim "Pflichtprogramm" um die Futsal-Hallenkreismeisterschaft antreten - Team II in Altenkirchen, Team I in Westerburg. Jede Mannschaft holte seinen Punkt bei dem "Futsal" und damit war das gesteckte Ziel, anzutreten und keine Verletzungen mitzubringen erreicht. Nun spielen wir in der Hallensaison nur noch beim "Hachenburger Pils-Cup 2018", der Ende Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg ausgetragen wird. Die Tore in Altenkirchen erzielten Otze und Seelig.
Im Team I spielten:
Klaus, Vini, Renald, Göhler, Daniel, Erik, Henning, Fiffi.
Im Team II spielten: Ötzi, Carlo, Seelig, Krämer, Otze, Schäfer.

(Quelle: Hansa Boll)

Das Team in Westerburg

Das Team in Altenkirchen

Henning, Elias u. Daniel mit dem Pokal

Schnappschuss


05.01. Herren I, Sparkassen-Cup des FC Kirburg, VR in Bad Marienberg - teilgenommen
           Gegner SV Gehlert: SV Adler Derschen [KL-B] (0:2), SF Schönstein [KL-B] (2:4),
                                           SG Müschenbach [BZL] (0:5).
Beim Top besetzen Turnier des FC Kirburg bot unser Team eine ordentliche Leistung. Da leider nur sieben Spieler inklusive Torwart zur Verfügung standen, war es bei 12 Minuten Spielzeit schwer für die Jungs, ohne große Wechselmöglichkeit gegen die höherklassigen Mannschaften mitzuhalten. So verloren wir alle drei Spiele und schieden nach der Vorrunde aus. Die beiden Treffer bei der Partie gegen Schönstein, bei der wir bis kurz vor Schluss ein 2:2 halten konnten, erzielten Renald und Vini. Dank an die Jungs die da waren!
Es spielten: Etz, Koni, Vini, Philipp, David, Renald, Fiffi.
(Quelle u. Foto: Hansa Boll)


05.01. D-Junioren, "EWM-Cup" der SG Mündersbach/Roßbach in Hachenburg - teilgenommen
           Gegner JSG Gehlert:  JSG Atzelgift/Nister I [BZL] (1:6), Spfr. Eisbachtal II [LK] (0:7),
                                              JSG Herschbach/Schenkelberg [KS2] (2:3), JSG Roßbach [LK] (2:3).
Leider mussten wir bei diesem Turnier aus verschiedenen Gründen auf viele Stammspieler verzichten und auf einige E-Junioren zurückgreifen. Trotz der vier Niederlagen haben  die Jungs aber nicht enttäuscht. In den beiden ersten Spielen gegen die Top-Teams aus Atzelgift und Eisbachtal war die Mannschaft chancenlos, konnte jedoch einiges lernen. In den beiden letzten Spielen waren wir gleichwertig und bei Einsatz des normalen Kaders hätte der Sieger auch Gehlert heißen können. Die Treffer erzielen Ben Martinez (2x) und Konstantinos Panagiotou (3x).
Vielen Dank an die E-Junioren  Linus Hoffmann und Mika Klink, der in seinem ersten E-Juniorenjahr als Torwart in allen Spielen klasse hielt.
(Quelle Markus Müller)


 


 

unterstützt von: