.../spieltag-analyse  -  review                         
 
 Rückblick auf Berichte in der "Spieltaganalyse" 2017

20.08. Frauenmannschaft,  Kreisliga WW/Sieg, 1. Spieltag
           SV Gehlert - 1. FC Kirburg      1:1 (1:1)
Mit einer ganz schwachen Leistung konnten sich unsere Frauenmannschaft über ein glückliches Unentschieden freuen. Einer frühen Führung der Gäste (4.) rannte man bis zur 27. Minute mehr oder weniger planlos nach. Erst dann gelang G.D. Dohmen der Ausgleich. Das war es aber auch. Spielerisch eine Katastrophe passte sich das Team dem Gebolze der Gäste an. Das Auftreten des Teams war schlicht und einfach enttäuschend.
Es spielten: R. Kron, J. Kolb, F. Leyendecker, A.M. Haas, R. Giese, G.D. Dohmen, J. Käufer, L. Kohlhaas, D. Hölzemann, J. Aschenbrenner, J. Hölzemann, P. Krämer.
(Quelle: Markus Leyendecker)


20.08. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 2. Spieltag
           SG Niedererbach/Niederhausen - SV Gehlert      3:0 (1:0)
Auf dem Rasenplatz in Niedererbach mussten wir heute gegen das erfahrene Team der ersten Mannschaft der SG Niedererbach/Niederhausen immer noch mit einer langen Verletztenliste und mit einem Team antreten, das einen Altersdurchschnitt von gerade mal 20 Jahren hatte. Es war jedoch einfach Klasse anzuschauen, wie unsere Greenhörner immer wieder  den Ball eroberten, gut in den Zweikämpfen waren und schnell in die Offensive umschalteten. Chance um Chance wurde so erspielt. Doch entweder hielt der absolut klasse spielende Heimtorwart oder unsere Jungs waren zu hektisch im Abschluss. Die Gastgeber waren da ruhiger und cleverer vor dem Tor und gingen mit 1:0 in Führung (25.). Das war gleichzeitig auch der Pausenstand, obwohl es eigentlich 1:3 für uns hätte stehen müssen. Leider war es nicht so. Nach dem Wechsel vergaben wir weiter klarste Tormöglichkeiten. Frei vor dem Keeper gelang uns nicht der Ausgleich - im Gegenzug gelang den Gastgebern durch einen Konter das 2:0 (66.). Damit war die Luft raus und einige waren auch mit der Kraft auf dem schwere n Platz am Ende. In den letzten 20 Minute bestimmten dann die Gastgeber die Partie und erzielten schließlich das 3:0 (83.).
Trotz der Niederlage war das eine klasse Leistung von unseren Jungs! Das der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor wollte, war einfach nur Pech! Weiter so, es war top anzuschauen!
Es spielten: Etz, Vini, Patt, Koni, Schäfer, Nicodemus, Becker, Jonas, Renald, Oscar, Kunz, Lasse, Arndt, Horn.
(Quelle: Hansa Boll)


20.08. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 2. Spieltag
           SG Meudt III - SV Gehlert II (9)      10:1 (6:1)
Zu unserem ersten Auswärtsspiel in Elbingen gegen Meudt III traten wir mit einer Rumpftruppe an. Leider waren nur 10 Mann mitgefahren, so dass uns nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Von Beginn an waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft und kamen recht früh zu einer 2:0 Führung. Nach einer Standartsituation konnte Steve zwar auf 2:1 verkürzen, doch im direkten Gegenzug erhöhte Meudt auf 3:1. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fanden wir keine Mittel, dem Gastgeber defensiv Paroli zu bieten. Lediglich bei Standards ergaben sich auch für uns Chancen, um zum Torerfolg zu kommen. Im Abschluss fehlte aber auch etwas Glück. Wie man das besser macht, zeigte uns die Heimmannschaft indem sie bis zur Pause auf 5:1 erhöhte. Im zweiten Abschnitt kam neben dem fehlenden Glück auch noch Pech hinzu. Nachdem sich Philipp und Daniel verletzten, mussten wir nominal mit acht Spielern zu Ende spielen und das nahezu die gesamte zweite Hälfte. Dadurch hatte der Gastgeber leichtes Spiel und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Letztlich waren wir mit dem 10:1 noch gut bedient, da viele Angriffe von Meudt im Abseits endeten. Wenn es also doch etwas Gutes vom heutigen Spiel zu berichten gibt, dann dass wir in der zweiten Hälfte defensiv besser standen, aufmerksam waren und nie aufgaben. Die Gastgeber waren heute einfach die deutlich stärkere Mannschaft. Noch zu erwähnen wäre, dass die wenigen Zuschauer ein sehr sehr faires Spiel sahen, das von einem umsichtigen und ruhigen Schiedsrichter geleitet wurde.
Es spielten: Möger, Simon, Käpt'n Mola, Daniel, Dominik, Zeiler, Steve, Can, Angsten, Krämer.

(Quelle: Klaus Zeiler)


17.08. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
           SG Thalheim/Wilsenroth
[FKOL WI] - SV Gehlert      3:9 (1:5)
Im letzten Testspiel vor dem Ligastart am Sonntag konnte unser Frauenteam dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung einen deutlichen Sieg aus Dornburg-Willsenroth  mit nach Gehlert nehmen.
Nur elf Spielerinnen standen bei uns im Kader, die jedoch sowohl spielerisch wie auch kämpferisch voll überzeugen konnten. In beiden Spielzeiten waren wir die klar überlegene Mannschaft. Für das erste Saisonspiel gegen Kirburg scheinen unsere Frauen jedenfalls gut gerüstet. Wir danken besonders allen Aushilfsspielerinnen für ihre Unterstützung!
(Quelle: Markus Leyendecker)


16.08. Herren, 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           JSG Altenkirchen (A-Jg.) - SV Gehlert      9:1 (4:1)
Beim Testspiel auf dem Kunstrasenplatz in Altenkirchen gab es gegen die heimischen A-Junioren eine klasse Lehrstunde für unser Team - besonders was schnelles Umschaltspiel und feine Pässe angeht. Ohne etatmäßigen Torwart und ohne die immer noch verletzten Stammspieler stand es zur Pause bereits 4:1 für die Gastgeber, wobei Otze in der 30. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 noch für etwas Spannung gesorgt hatte. Doch die A-Jungs konnten die Führung bis zum Seitenwechsel weiter ausbauen. Nach der Halbzeit spielte die Heimmannschaft ihre Überlegenheit voll aus und erzielte fünf weitere Treffer zum 9:1 Endstand. Man kann keinem aus unserem Team einen Vorwurf machen denn jeder gab alles. Mehr ist im Moment nicht drin. Es war eine top Trainings- und Laufeinheit gegen ein A-Jugendteam, von dem man in der Saison noch viel Positives hören wird.
Am Sonntag spielen wir in Niedererbach. Dort sind wir klarer Außenseiter und können nur überraschen.
Es spielten: Möger, Billig, Angsten, Zeiler, Fiffi, Vini, Pablo, Renald, Otze, Selig, Nicodemus, Schäfer, Becker, Walter, Koni.
(Quelle: Hansa Boll)


12.08. Herren, 1. Mannschaft,  Kreisliga C2, WW/Sieg, 1. Spieltag
           SV Gehlert - FSV Merkelbach      1:3 (1:2)
Wie schon vor dem Anpfiff erwartet, wurde das Derby gegen Merkelbach zu einer schweren Partie. Der verletzungsbedingte Ausfall von sieben Stammspielern war gegen diesen starken Gegner nicht zu kompensieren. Dennoch nutzen wir unsere erste Torchance und gingen durch Otze mit 1:0 in Führung (11.). Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel und in der 20. gelang ihnen auch der 1:1 Ausgleich. Zehn Minuten verwandelte Merkelbach einen Strafstoss zum 1:2 Pausenstand. Nach dem Wechsel suchten wir verstärkt die Offensive, doch ungenaue Pässe und zu hektisches Spiel brachte nichts ein und so konnten die Gäste das Spiel kontrolliert über die Zeit bringen. Als wir alles oder nichts spielten fiel in der 90. Minute mit dem 1:3 die endgültige Entscheidung.
Insgesamt ist der Sieg der Gäste verdient, wenn auch durch einige falsche Entscheidungen des Unparteiischen begünstigt. Dies war aber nicht spielentscheidend für den Ausgang der ansonsten fairen Begegnung. Entscheidend waren heute zu viele Verletzte auf unserer Seite. Der Einsatz unserer Jungs stimmte, jeder hat alles gegeben. Darauf lässt sich für die nächste Woche aufbauen.
Es spielten:
J. Etz, Möger, Angsten, Schäfer, Vini, Kunz, S. Etz, Koni, J. Becker, L. Becker, Walter, Renald, Otze, Selig, Ozean.
(Quelle: Hansa Boll)


12.08. Herren, 2. Mannschaft,  Kreisliga D1, WW/Sieg, 1. Spieltag
           SV Gehlert II (9) - FSV Merkelbach II      4:7 (1:2)

Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Knülle zeigte unsere neu formierte zweite Garnitur eine ordentliche Leistung. Das Team um die Oldies Mola und Totti brachte sich jedoch durch viele Fehler selbst um einen möglichen Punktgewinn. Die Gäste gingen nach elf Minuten mit 0:1 in Führung, die unser Torbomber Alu zum 1:1 ausgleichen konnte. Doch noch vor der Pause gelang Merkelbach das 1:2 zum Halbzeitstand. Per Kopf verlängert Totti nach dem Wechsel zum 2:2 (50.) Begünstigt durch Fehler in unserer Defensive

konnten die Gäste auf 2:4 davonziehen. Mit dem 3:4 (64.) durch Daniel kam noch einmal Hoffnung auf doch mit dem 3:5 und 3:6 war der Drops gelutscht, auch wenn Can mit einem schönen Solo noch einmal zum 4:6 verkürzen konnte (86.). In der 92. Minute stellte Merkelbach schließlich mit dem 4:7 den Endstand in einem torreichen Spiel her.
Jungs, guter Einsatz und alles versucht, weiter so!
 

Es spielten: Francke, Arndt, Totti, Angsten, Mola, Billig, Henning, Arslan, Patt, Ohletz, Käß, Schmidt, Sanner.
(Quelle: Hansa Boll)


10.08. C-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - SSV Hattert      0:3 (0:1)
Gegen die Gäste, die in der Bezirksliga-Ost spielen, zeigte unsere Mannschaft, die sich noch in der Frühphase der Saisonvorbereitung befindet und erst vor wenigen Tagen mit dem Training begonnen hat, eine ansprechende, kämpferisch gute Leistung. Man merkte der reifer agierenden Mannschaft aus Hattert an, dass sie sich schon den ganzen Sommer über im Trainingsmodus befindet. Unser Team konnte jedoch gut dagegen halten und hätte bei je einem Pfosten- und Lattentreffer durchaus auch erfolgreich sein können. Insgesamt ein verdienter, bei Berücksichtigung des Klassenunterschiedes jedoch nur knapper Erfolg der Gäste.
(Quelle: Martin Günter)


06.08. 1. Mannschaft, Bitburger Kreispokal, 1. Runde
           SG Hahn II [KL D] - SV Gehlert      5:5 (3:3) 7:7 n.V., 10:12 n.E.
In einem fast dreistündigen und vom Ergebnis denkwürdigen Pokalspiel lagen wir nach 33 Minuten durch Tore von Renald (4., 30.) und Otze (33.) mit Kopfball nach ein top Flanke bei einem Gegentor in der 6. Minute bereits mit 1:3 in Führung und manche sahen sich schon auf der Siegerstraße. Der Gastgeber kam jedoch noch vor der Pause zum Ausgleich (41., 45.). Nach dem Wechsel gingen wir durch Otze nach einem super Pass von Steve wieder in Führung (50.), doch wenig später glich Hahn durch einen Strafstoß erneut aus. Mit dem dritten Tor von Otze kurz vor Schluss (87.) zum 4:5 sah alles nach der Entscheidung aus, doch Beckers Eigentor in der 90. Minute zum 5:5 bedeutete die Verlängerung. In dieser ging Hahn erstmalig mit 6:5 in Führung (94.), die Zeiler in der 107. zum 6:6 egalisierte. Mit einem satten Schuss in den Winkel gelang Otze in der 110. Minute das 6:7, was wiederum nicht für den Sieg reichte. In der 115. gelang dem kampfstarken Heimteam der 7:7 Ausgleich, bei dem es bis zum Schlusspfiff blieb. Im folgenden Elfmeterschießen trafen mit Otze, Fiffi, Koni und Becker unsere ersten vier Schützen. Den vierten Schuss der Gastgeber konnte Etz parieren. Als Vini als letzter Schütze den Ball versenkte, war der Sieg perfekt und die nächste Runde erreicht.
Nach der Blamage vor zwei Jahren gegen den gleichen Gegner hat sich unser Team auch in diesem Jahr nicht gerade mit Ruhm bekleckert, sondern ist gerade mal so in die nächste Runde eingezogen. Am Samstag im Lokalderby gegen Merkelbach muss man wesentlich konzentrierter agieren, besonders in der Defensive.
(Quelle: Hansa Boll)


02.08. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           JSG GL Gebhardshain (A-Jg.) - SV Gehlert      4:4 (3:1)
Nach unkonzentriertem Beginn unseres Teams lagen die Gastgeber nach zehn Minuten bereits mit 2:0 in Front. Nachdem Renald zum 2:1 verkürzt hatte, lief es bei uns etwas besser. Trotzdem gelang es den starken A-Junioren, den alten zwei Tore Abstand mit dem 3:1 wieder herzustellen. So ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel gelang Oskar zwar der 3:2 Anschlusstreffer, doch Gebhardshain erhöhte erneut zum 4:2. Mit einem verwandelten Strafstoss zum 4:3 stellte Mola unter Beweis, dass er trotz langer Torflaute nichts von seiner Treffsicherheit eingebüßt hat. Als Trainer Boll seinen letzten Trumpf ausspielte und mit dem eingewechselten Totti den Druck aus dem Mittelfeld verstärkte, fiel dann auch prompt durch Renald der 4:4 Ausgleich.
Aufgrund der Leistungssteigerung unserer Mannschaft in der zweiten Halbzeit geht das Unentschieden in Ordnung. Insgesamt war das heute ein idealer Härtetest gegen eine Mannschaft, die uns ebenbürtig war. Am Sonntag muß im Pokalspiel gegen die SG Hahn II aber mehr kommen, wenn man sich nicht wie vor zwei Jahren gegen den gleichen Gegner blamieren und in der ersten Runde aus dem Wettbewerb ausscheiden will.
Es spielten:
1 Schmidt, 2 Angsten, 3 Totti, 4 Mola, 5 Schäfer, 6 Nicodemus, 7 Danielio, 8 Renald, 9 Vini, 10 J. Etz, 11 Fiffi, 12 Otze, 13 Becker, 14 Jonabeck, 15 Müller, 16 Simon, 17 Göhler.
(Quelle: Hansa Boll)


30.07. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - JSG Alpenrod      3:2 (2:0)
In der ersten halben Stunde war unser Frauenteam spielbestimmend und ging auch verdient mit 2:0 in Führung. Diese Führung konnte sie mit in die Halbzeitpause nehmen. Nach dem Wechsel machten sich erste Konditionsprobleme bemerkbar. Trotzdem gelang uns der Treffer zu 3:0. Bedingt durch die jetzt immer offensichtlicher werdenden Ausdauerprobleme bei unserem Team wurden die Gäste immer stärker und kamen durch zwei Tore auf 3:2 heran. Dabei blieb es schließlich.
Für das erste Spiel war es schon eine ganz ordentliche Leistung unseres Teams, auf die man aufbauen kann. Bis zum Saisonstart muss aber noch einiges an der Kondition getan werden.
(Quelle: Markus Leyendecker)


23.07. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SG Kirburg II [KL C] - SV Gehlert      6:0 (5:0)
Gegen eine starke Heimmannschaft unterlag unser Herrenteam in Kirburg klar und deutlich. Unsere Team konnte sich im Gegensatz zum Gastgeber, der die Begegnung von Beginn an bestimmte, nur wenige Chancen erarbeiten. Schon zur Halbzeit war klar, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Unter dem Strich kann man das Spiel als eine gute Trainingseinheit abhaken.
(Quelle: Hansa Boll)


16.07. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SSV Weyerbusch III [KL C] - SV Gehlert      10:0 (4:0)

Obwohl wir bei den Sportfreunden aus Weyerbusch gegen ein starkes und fittes Team mit einigen Gegentreffern im Gepäck die Heimreise antreten mussten, haben sich die Jungs im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut verkauft. Jedenfalls stimmte der Einsatz. Einige Spieler hatten heute ihren siebten Einsatz in dieser Woche. Verständlicherweise war da auch irgendwie die Luft raus. Zudem spielten viele heute auch zum ersten Mal mit. Trotz der zehn Gegentore, an denen er nichts machen konnte, lieferte unser Ersatzkeeper Florian eine gute Partie ab.
(Quelle: Hansa Boll)

auf dem Bild unser U 23 Nachwuchsteam

15.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - Platz 3
           SG Grenzbachtal/Wienau - SV Gehlert      4:7
Mit einer kleinen Sensation endete das Spiel um Platz 3. Durch Treffer von Angsten, Koni, 4x Ötzi und Renald haben wir als klarer Außenseiter den klassehöher spielenden Gegner niedergekämpft und überraschend den 3. Platz beim diesjährigen Verbandsgemeindeturnier erreicht. Tolle Woche Jungs! In sechs Spielen nur eine Niederlage! Kompliment!!
(Quelle: Hansa Boll)
Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team!
(Vorstand u. Red.)


14.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - HF
           SC Berod-Wahlrod - SV Gehlert      12:1
Als krasser Außenseiter bei diesem Turnier erreichten wir ohne Niederlage das Halbfinale und spielten dort gegen den A-Ligisten aus Berod-Wahlrod. Nach einigen Neuzugängen und Umstellungen ist diese Mannschaft in der neuen Saison wieder Mitfavorit um den Aufstieg in die Bezirksliga. In dieser Begegnung, die über die volle Spielzeit ging, konnten wir letztendlich nur lernen und mit einer top Laufeinheit versuchen, unser Gehäuse vor vielen Einschlägen zu schützen. Das dies nicht so gelang wie erhofft lag auch daran, dass wir leider vom Pech verfolgt waren, was die Verletzungen während des Turniers angeht. Insgesamt hatten wir fünf Ausfälle zu verkraften, die aber durch unsere neuen, jungen Spieler, die erstmalig im Kader standen, top ersetzt wurden. Allen Verletzten gute Besserung und an das Team: Kopf hoch Jungs, weiter so, dann haben wir eine gute Chance die C-Klasse zu halten.
Egal wie das Spiel um Platz 3 morgen gegen den B-Ligisten ausgeht: Das Turnier war ein toller Erfolg unseres jungen Teams!

(Quelle: Hansa Boll)


13.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - VR
           FSV Kroppach - SV Gehlert      2:5

Torschützen: Ötzi 2x, Renald 3x
In einem zu Beginn ausgeglichenen Spiel konnte sich unser Team erst im zweiten Spielabschnitt durchsetzen und gewann die Begegnung dann doch noch klar.
Mit diesem Erfolg hat sich das Team als krasser Außenseiter gegen hochgehandelte Mannschaften durchgesetzt und sich für das morgige Halbfinale qualifiziert! Schon jetzt ein Riesenerfolg!!
(Quelle: Hansa Boll)


13.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - VR
           TuS Wied - SV Gehlert      1:3
Torschützen: Becker, Carlo, Ötzi
Auch in der dritten Begegnung der Gruppe B war unser Team spielbestimmend und gewann letztlich verdient.
(Quelle: Hansa Boll)


11.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - VR
           FSV Merkelbach - SV Gehlert      1:1, 3:2 n.E.
Torschütze: Renald. In einem über weite Strecken überlegen geführten Spiel konnten wir diese Überlegenheit nicht zu einem verdienten Sieg nutzen und unterlagen schließlich im Elfmeterschießen. Verletzungsbedingt musste Lasse aus dem Spiel genommen und im Krankhaus behandelt werden. Wir wünschen ihm alles Gute und eine baldige Genesung!
(Quelle: Hansa Boll)


11.07. 1. Mannschaft, VG-Fußballturnier Senioren - VR
           SV Gehlert - SG Alpenrod      1:1, 5:3 n.E.
Torschütze: Vinzent. Gegen die starke Mannschaft aus Alpenrod, gespickt mit Akteuren aus der A-Liga hielten wir gut mit und erreichten ein verdientes Remis. Im folgenden Elfmeterschießen versenkten wir alle fünf Bälle. Da Jan einmal parierte und Alpenrod einmal verschoss, gewannen wir die Hilfsentscheidung, die nur bei Punktgleichheit zur Anwendung kommt.
(Quelle: Hansa Boll)


24.06. 1. Mannschaft, 3. FVR-Beachsoccer-Cup 2017, ER - teilgenommen

Nachdem sich unser 2. Beachsoccer-Team am 27. Mai in Altenkirchen für das heutige Rheinlandfinale qualifiziert hatte, traf man heute auf der Hoffmanns Beach-Anlage in Dernbach auf sehr erfahrene Beachsoccer-Mannschaften, gegen die unser Team letztlich chancenlos war. Mit 1:6, 1:2 und 0:2 unterlag man in allen drei Begegnungen und schied aus dem weiteren Wettbewerb aus.
Unseren Jungs hat das Turnier trotzdem Spaß gemacht, denn schließlich: "Dabei sein ist alles"!

(Quelle: Hansa Boll)

siehe auch Bericht


17.06. E-Junioren, Fußball-Jugendturnier in Müschenbach - Platz 2
           Spiele JSG Hachenburg I: JSG Müschenbach II (2:0), JSG Neitersen (5:1),
                                                     JSG Willmenrod (0:2), JSG Liebenscheid (4:0).
Unsere E-Junioren konnten bei ihrem Abschlussturnier als E-Junioren noch einmal ihre Klasse zeigen. Beim Jugendturnier der
SG Müschenbach/Hachenburg/Gehlert belegte man mit nur einer Niederlage den 2. Platz! Beim 2:0 Sieg gegen das Parallelteam der JSG Müschenbach II erzielten Carl-Ludwig Reibe und Konstantinos Panagiotou die Treffer, gegen Neitersen war Konstantinos im Anschluss an ein Eigentor zum 1:1 gleich 4x zum 5:1 Sieg erfolgreich. Im Spiel gegen Willmenrod waren wir chancenlos, konnten gegen Liebenscheid aber wieder auftrumpfen und gewannen durch Tore von Ben Martinez und dreimal Konstantinos deutlich mit 4:0.
Ein schönes Abschlussturnier als E-Junioren mit einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung. Alle Spieler des fast komplett anwesenden Kaders wurden auch eingesetzt. Bester Torschütze war Konstantinos Panagiotou mit insgesamt acht Treffern!

(Quelle: Markus Müller)


28.05. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 22. u. letzter Spieltag
           SSV Eichelhardt - SV Gehlert      2:0 (1:0)
Beim letzten Saisonspiel waren wir in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, konnten klarsten Torchancen jedoch wie zumeist in dieser Spielzeit leider nicht verwerten. Das 1:0 für die Gastgeber aus der 32. Minute war dann auch der etwas glückliche Pausenstand. In der zweiten Halbzeit mussten wir konditionell den extremen Temperaturen Tribut zollen und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Aus abseitsverdächtiger Position gelang Eichelhardt in der 62. Minute das spielentscheidende 2:0. Zudem vergab die Heimmannschaft noch einen Elfmeter. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung.
(Quelle: Markus Leyendecker)  


27.05. 1. Mannschaft, 3. FVR-Beachsoccer-Cup 2017, QR in Altenkirchen - Platz 2 u. 3
              Spiele des SV Gehlert I + II: SV Gehlert I vs. II 2:2, I + II vs. VfL Hamm jeweils 1:3

An der diesjährigen Qualifikationsrunde für den 3. FVR-Beachsoccer-Cup, die auf der Beachanlage des Hotel "Glockenspitze" ausgetragen wurde, nahmen neben dem VfL Hamm lediglich noch zwei Teams vom SV Gehlert teil. Sieger wurde die Mannschaft des VfL Hamm, die sich ebenso wie der SV Gehlert für die Endrunde in Dernbach qualifiziert hat. Jeweils einen Treffer für den SV Gehlert erzielten auf dem sandigen, aber gut bespielbaren Untergrund die beiden Sandspezialisten Totti und Hansa.
(Quelle: Torsten Ostermann)


23.05. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 17. u. letzter Spieltag
           TuS Weitefeld/Langenbach - SV Gehlert      5:5 (0:2)
Das letzte Spiel der Saison war gleichzeitig auch eines der schwächsten. Beim aktuellen Tabellenführer und auch möglichen Staffelmeister lagen wir zur Pause durch Treffer von Marie Fischer zwar mit zwei Toren in Front, hätten aber zu diesem Zeitpunkt bereits wesentlich deutlicher führen müssen. Chancen zuhauf für sechs, sieben Treffer wurden leichtfertig vergeben und damit auch die Möglichkeit, die Begegnung frühzeitig zu entscheiden. So kam es was kommen musste. Die Gastgeber kamen nach dem Wechsel zurück und zum 2:2 Ausgleich. Marie Marenbach brachte uns mit 2:3 wieder nach vorne, Marie Fischer erhöhte anschließend auf 2:4. Nach dem Anschlusstreffer von Weitefeld konnte erneut Marie Fischer den alten zwei Tore Abstand wieder herstellten. Das Spiel schien damit gelaufen und der dritte Platz in Reichweite. Doch zu früh gefreut! Nachlässigkeiten in der Defensive ermöglichten der Heimmannschaft noch den insgesamt glücklichen Ausgleich. Am kommenden Wochenende hat unser Team spielfrei und muss tatenlos zusehen, dass man abhängig vom Spielausgang in Straßenhaus, noch auf den fünften Platz durchgereicht wird.
Trotz der schwächeren Leistung heute war es eine sehr gute Saison, in der man lange mit den starken Mannschaften mitgehalten hat. Zuletzt hat die Saison aber ihren Tribut gefordert.
(Quelle: Rainer Wulftange)


20.05. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 14. u. letzter Spieltag
           SV Gehlert - VfL Hamm      3:2 (0:1)
Im Vergleich zu den letzten Spieltagen zeigten unser C-Junioren gegen den Tabellenletzten in der ersten Halbzeit eine unterirdische Leistung. Nichts, aber auch gar nichts passte zusammen. Das es zur Pause nur beim verdienten 0:1 Rückstand blieb, war mehr als glücklich. Die Ansprache in der Halbzeitpause fiel auch dementsprechend aus. Anfangs änderte sich wenig, so dass die Gäste sogar zum 0:2 kamen. Erst jetzt wachte unsere Mannschaft auf und begann zu kämpfen. Mit Erfolg. Durch Julien Jansenberger gelang uns erst der Anschluss zum 1:2 und kurze Zeit später mit einem abgefälschten Schuss durch Bahattin Celik der Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang Yannick Werle mit dem 3:2 der vermeintliche Siegtreffer, der kurz vor Schluss durch einen gegen uns verhängten Strafstoss in Gefahr geriet. Zum Glück versagten beim gegnerischen Schützen die Nerven, den er schob den Ball am Tor vorbei. So blieb es im letzten Saisonspiel schließlich beim insgesamt knappen und glücklichen Sieg. Mit dem Einsatz und der Leistung in der zweiten Hälfte konnten die Trainer dann doch noch zufrieden sein.
(Quelle: Julien Mohr)


20.05. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 6. u. letzter Spieltag
           JSG Alpenrod - JSG Hachenburg I      8:5 (4:1)
Im letzen Spiel der Saison haben sich unsere E-Jungs beim Staffelfavoriten mehr als achtbar aus der Affäre gezogen. In einem ausgeglichenen Spiel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Einzig in der Chancenauswertung war der Gastgeber abgezockter. Dazu kam auch noch Pech mit je zwei Pfosten- und Lattentreffern. Ein Remis zur Pause wäre durchaus möglich gewesen. Auch nach dem Wechsel lieferten beide Mannschaften ein tolles Spiel ab. Chancen und Tore fast im Minutentakt. Vierfacher Torschütze auf unserer Seite war Konstantinos Panagiotou (15., 36., 41., 44.) und einen Treffer erzielte Ben Martinez. Eine sehr gute Leistung zeigte Ersatztorhüter Jonas Effertz, der den verletzten Tom Hilger erneut vertrat und mit tollen Paraden glänzen konnte. Insgesamt zeigt unser Team, in der alle Spieler auch im Kader für die nächste Saison verbleiben, eine klasse Leistung. Für die Spielzeit 2017/18 sind wir also gut aufgestellt.
(Quelle: Markus Müller)


13.05. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 21. Spieltag
           SV Gehlert - FSG Elkenroth/Gebhardshain      0:8 (0:4)

Im kurzfristig auf den Rasenplatz nach Neunkhausen verlegten letzten Heimspiel mussten wir mit dem allerletzten Aufgebot antreten. Mit einem Doppelschlag gingen die favorisierten Gäste mit 0:2 in Führung (5., 7.). Danach konnten wir das Spiel für zwanzig Minuten ausgeglichen gestalten und ließen in dieser Zeit auch keine weiteren Treffer mehr zu. Erst in der 26. Minute erhöhte Elkenroth auf 0:3 und kurz vor der Pause auf 0:4 (39.). Gut fünf Minuten nach dem Wechsel fiel das 0:5 (51.). Durch den verletzungsbedingten Ausfall einer unserer Spielerin mussten wir ab diesem Zeitpunkt mit nur noch zehn einsatzfähigen Akteurinnen bis zum Schlusspfiff auskommen. Trotzdem dauerte es wiederum zwanzig Minuten, bis Elkenroth den Spielstand auf 0:6 erhöhte (70.). Jetzt machte sich aber mehr und mehr die Unterzahl bemerkbar und wir mussten noch die Treffer zum 0:7 (81.) und 0:8 (85.) hinnehmen. Trotz der Niederlage muss man attestieren, dass die kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft klasse war und jede Spielerin unseres Teams alles gab. Mit einer ganz starken Leistung hat Karin Rödder nach eigener Aussage das letzte Heimspiel im Tor gestanden. Am 28. Mai möchte sie zum letzten Mal für die Frauenmannschaft des SV Gehlert im Tor stehen. Schade! Vielleicht gelingt es ihrem Team ja, sie zum Weitermachen zu überzeugen!
(Quelle:
Jennifer Kolb)


13.05. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 5. Spieltag
           JSG Hachenburg I - JSG Ingelbach      6:1 (1:1)
Im letzten Heimspiel der Saison liefen unsere Jungs stark ersatzgeschwächt auf. Zudem konnte Stammtorwart Tom Hilger verletzungsbedingt nicht auflaufen und musste durch Jonas Effertz ersetzt, der Tom aber hervorragend vertrat. Trotzdem gingen wir schon in der 4. Minute durch Ben Martinez mit 1:0 in Führung. Ingelbach gelang jedoch wenig später der 1:1 Ausgleich (12.). Mit den zwei schnellen Dribbelkünstlern der Gäste hatte wir Probleme und bekamen diese erst in den Griff, als wir diese praktisch in Doppeldeckung nahmen. Bis zur Pause verlief die Begegnung ausgeglichen. Nach dem Wechsel übernahmen wir immer mehr die Initiative und gingen in der 31. Minute durch Florent Hoxhaj mit 2:1 in Führung. Mit dem 3:1 durch den zweiten Treffer von Ben Martinez (36.) war dann die Vorentscheidung über den Spielausgang gefallen. Konstantinos Panagiotou (42.) und zweimal Yannis Müller (47., 49.) stellten schließlich den Endstand her. Aufgrund dessen, dass wir ab der 30. Minute das Spiel überlegen gestalten konnten, geht der Sieg auch in Höhe in Ordnung.
(Quelle: Markus Müller)


12.05. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 13. Spieltag
           JFV Oberwesterwald - SV Gehlert      3:1 (1:1)
Im vorletzten Saisonspiel waren unsere Jungs in der ersten Halbzeit zumindest ebenbürtig, was sich auch im Pausenstand widerspiegelt. Den Treffer für unser Team erzielt Abbas zum 1:1 (4.). Kurz nach der Halbzeitpause gingen die Gastgeber mit 2:1 in Führung (39.). Als wir dann auf Offensive umschalteten um zum Ausgleich zu kommen, erzielte die JFV mit dem 3:1 (58.) die Entscheidung. Insgesamt hat sich die Mannschaft beim neuen Tabellenzweiten gut verkauft und hätte ohne die nach wie vor bestehenden Konditionsmängel auch durchaus zu einer Überraschung kommen können. Festzustellen bleibt, dass die Jungs immer besser werden und gegenüber der Hinrunde inzwischen auch achtbare Ergebnisse erzielen - leider für diese Saison zu spät. Es gibt aber Hoffnung für die kommende Spielzeit.
(Quelle: Julien Mohr)


10.05. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 12. Spieltag
           SV Gehlert - TSV Liebenscheid      0:9 (0:2)
Wie erwartet war der TSV Liebenscheid zu stark für unsere C-Junioren. In der ersten Halbzeit konnten unsere C-Junioren wider Erwarten noch sehr gut gegen den klaren Favoriten mithalten und nur mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen. Dabei hatten wir sogar die Chance zum Anschlusstreffer. Leider vergaben wir diese. Nach dem Seitenwechsel machten sich mehr und mehr Konditionsmängel bei unserem Team bemerkbar. Diesen Umstand nutzten die Gäste gnadenlos aus und erzielten den 0:9 Endstand. Damit steht zum einen fest, dass unsere Jungs die Saison auf dem 6. und vorletzten Platz abschließen und zum anderen wir in der nächsten Saison verstärkt an der Kondition arbeiten müssen. Liebenscheid dagegen ist mit dem heutigen Erfolg nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen und ist Staffelmeister. Herzlichen Glückwunsch!
(Quelle: Julien Mohr)


07.05. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 22. u. letzter Spieltag
           SV Gehlert - SSV Weyerbusch III      6:1 (1:1)
Im letzten Saisonspiel gegen den Tabellendritten aus Weyerbusch bestimmten wir zwar von Beginn an die Begegnung, jedoch ohne klare Chancen zu erspielen. Es wurde einfach zu planlos agiert. Es wäre nun leicht zu sagen, es stehen heute auch Jungs in der Mannschaft, die teilweise ein halbes Jahr nicht gespielt haben. Das wäre aber zu einfach. In der 43. Minute hatten die Gäste ihre erst und einzige Torchance in der ersten Hälfte - und nutzten sie. Im Gegenzug glich Becker mit einem Freistossknaller aus 20 Metern zum 1:1 Halbzeitstand aus.  In der Pause erfolgte eine deutliche Ansage bezüglich klar die Positionen in der zweiten Hälfte halten. Das Team schien die Ansage verstanden zu haben und ging nun zielstrebiger zur Sache. Ozean brachte uns mit zwei Treffer (64., 70.) auf die Siegerstrasse. Eine Minute später gelang Otze per Kopf das 4:1 und unser "Bomber" alias Can Arslan erhöhte nur drei Minuten nach seiner Einwechslung mit seinen zwei Treffern (84., 88.) zum verdienten 6:1 Endstand. Lasse, bester Mann auf unserer Seite, hämmerte dazu noch zwei Bälle ans Aluminium und krönte heute somit nicht seine gute Leistung.
Top Saison Jungs! 80 Tore und 41 Punkte, Vizemeister! Nun bleibt abzuwarten, in welcher Form es eine Relegationsrunde zum Aufstieg in  die C-Klasse gibt und wenn ja, ob wir den Aufstieg dann tatsächlich schaffen - was unser Ziel ist. Nicht wegen der D-Klasse (wir spielen wir gerne dort weil hier jeder Spieler zum Einsatz kommen kann und hier unsere Philosophie, nicht dem Leistungsdruck zu verfallen, zum Tragen kommt. Siege in anderen Bereichen sind uns wichtiger), aber das Team ist in dieser Besetzung tauglich für die C-Liga. Außerdem kommt es in der C-Liga mit Atzelgift I, Merkelbach I, TuS Wied, Lautzert, Hattert II, Kroppach I, Ingelbach I usw., usw. zu jeder Menge Top-Derby's ...
Es spielten: Grönberg, Macke, Lasse, Becker, S. Etz, Koni, Ötzi, Otze, Steve, Arslan, Patt, Ozean, Pörtlein, Fachinger, Alu, Zeiler.
(Quelle: Hansa Boll)


07.05. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 16. Spieltag
           SV Gehlert - SV RW Rheinbreitbach      6:0 (4:0)
Im vorletzten Saisonspiel waren unsere C-Mädchen besonders in der ersten Halbzeit die deutlich überlegene Mannschaft. In der 10. Minute eröffnete Melissa Stühn mit der 1:0 Führung den Torreigen. Marie Fischer erhöhte mit einem Hattrick in der 14., 16. und 26. Minute zum 4:0 Halbzeitstand. Nach der Pause ließen es die Mädchen etwas ruhiger angehen. Trotzdem bestimmten sie weiterhin das Spielgeschehen und ließen kaum etwas zu. Mit ihrem vierten und fünften Treffer stellte Marie Fischer ihre Top-Qualität als Goalgetterin unter Beweis und erzielte zwei weitere Tore zum 6:0 Endstand (60., 68.). Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich unsere C-Juniorinnen den Sieg auch in der Höhe verdient.
(Quelle: Rainer Wulftange)


06.05. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 4. Spieltag
           JSG Westerburg - JSG Hachenburg I      4:2 (2:1)
Unsere E-Jungs haben sich beim Favoriten trotz der Niederlage achtbar aus der Affäre gezogen. In den ersten 15 Minuten hatte uns Team sogar Vorteile und ging bereits nach vier Minuten durch Jonas Effertz mit 0:1 in Führung. In einem offenen Spiel konnten die Gastgeber erst kurz vor der Pause durch einen Doppelschlag nicht nur ausgleichen (20.) sondern auch noch zum 2:1 vorlegen (23.). Nach dem Wechsel verlief die Begegnung weiterhin ausgeglichen, mit Chancen hüben wie drüben. Wir verlagerten unser Spiel mehr in die Offensive um zum Ausgleich zu kommen. Dadurch machten wir in der Defensive unnötige Fehler, die Westerburg ausnutzte und mit zwei schnellen Kontern den Spielstand auf 4:1 stellte (31., 40.). Wir gaben jedoch nicht auf, kämpften weiter, konnten aber nur noch eine Ergebnisverbesserung mit dem 4:2 (48.) durch Ben Martinez erreichen. Insgesamt haben wir eine gute Mannschaftsleistung gezeigt mit einer Abwehrarbeit, die trotz der vier Gegentore ok war.
(Quelle: Markus Müller)


30.04. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 21. Spieltag
           FSV Merkelbach II - SV Gehlert      2:7 (1:2)
Wie bereits vor dem Spiel angekündigt, stellten wir heute komplett um. Bis auf die zentrale Mittelfeldposition, wie am vergangenen Spieltag mit Ötzi, waren alle andere Positionen neu besetzt. Dazu standen im Vergleich zur letzten Woche bei Spielbeginn sechs neue Spieler auf dem Platz.
Wir kamen anfangs gut in die Partie und erzielten bereits in der 8. Minute durch einen klasse Kopfball von Zeiler den 0:1 Führungstreffer. Wenige Minuten später war es dann Ozean, der zum 0:2 einschob (11.). Wir hatten die Partie im Griff, doch klarste Torchancen wurden liegen gelassen und für einige schien das Spiel schon gelaufen. Doch mit dem Pausenpfiff verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Zu Beginn der zweiten Hälfte stellten wir um auf verstärkte Defensive. Doch auch so bekamen wir keinen Zugriff auf die Begegnung. Die Heimmannschaft war jetzt immer einen Schritt früher am Ball. Verdientermaßen gelang Merkelbach in dieser Phase der Ausgleich durch die Nummer 7 "Zidane" Bechtel, der den  Ball aus spitzem Winkel in das obere Toreck zirkelte (60.). Danach wurde Steve eingewechselt und drei Minuten später erzielte er das 2:3 mit einem schönen Rechtsschuss (69.) Um den erneuten Ausgleich zu erzielen, gab Merkelbach jetzt die Defensive auf spielte auf alles oder nichts. Dadurch ermöglichten sie uns Konter, die wir durch Renald (73.) zum 2:4, durch Ozean zum 2:5 und 2:6 (74., 78.) und Koni sogar per Kopf zum 2:7 (85.) eiskalt nutzten. Insgesamt ein glücklicher Sieg in einer Partie, in der wir es uns selbst schwer machten.
Es spielten: Fachinger, C. Kunz, Zeiler, Mola, Koni, Fiffi, Renald, Angsten, Ozean, Ötzi, Vini, Göhler, Lasse, Becker, Steve.
(Quelle: Hansa Boll)


30.04. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 15. Spieltag
           SG Hundsangen - SV Gehlert      1:11 (0:4)
Dank einer ganz überzeugenden Leistung in allen Mannschaftsteilen gewannen unsere C-Mädchen das Auswärtsspiel in Hundsangen. Ganz wenige Schwächen zeigte manchmal lediglich  die Hintermannschaft, die jedoch durch die Erfahrung ausgebügelt wurden. Das Zusammenspiel war heute insgesamt hervorragend. Die Anspiele kamen an, es wurden Doppelpässe gespielt, die Laufwege stimmten und auch die Torchancen wurden konsequent genutzt. Die Treffer erzielten Marie Fischer, die gleich 6 Mal ins gegnerische Tor traf, Mira Patschkowski und Kim Fischer mit jeweils 2 Toren sowie die Gastgeber mit einem Eigentor.
Neben dem bisher höchsten Saisonsieg hat das Team heute auch eins der besten Saisonspiele abgeliefert.
(Quelle: Rainer Wulftange)


28.04. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 7. Spieltag
           JSG Hachenburg I - JSG Weitefeld      1:1 (1:1)
In der vom 27.05. vorgezogenen Begegnung des 7. Spieltages konnten unsere E-Jungs auf dem Hartplatz in Gehlert ein beachtliches Unentschieden gegen den Top-Favoriten aus Weitefeld erkämpfen. Nach zehn Minuten gingen wir durch einen Treffer von Konstantinos Panagiotou mit 1:0 in Führung, welche die Gäste erst kurz vor der Halbzeit ausgleichen konnten. Dank einer klasse Defensivarbeit um Abwehrchef Nic Kreider und den tollen Paraden von Tom Hilger gelang dem anrennenden und aus allen Lagen schießenden Favoriten kein weiterer Treffer mehr, so dass es beim glücklichen, auf Grund der gezeigten kämpferischen Leistung jedoch verdienten Unentschieden blieb. Ein großes Lob an alle in unserem Team für ihren Kampfgeist!
(Quelle: Markus Müller)


24.04. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 3. Spieltag
           JSG Hachenburg I - JSG Salz      12:3 (7:2)
Dank einer insgesamt guten Mannschaftsleistung kamen unsere E-Junioren zu einem deutlichen Sieg über den Tabellenletzten. Bis zur 9. Minuten langen die Jungs bereits mit 5:0 in Führung. Im Überschwang, dass nun jeder ein Tor schießen wollte, wurde die Defensive vernachlässigt, was die Gäste zu zwei Gegentreffern nutzten. Doch noch vor dem Seitenwechsel wurde der alte Torabstand wieder hergestellt. Nach Pause erhöhten wir zunächst auf 9:2 ehe dem Gast der letzte Treffer gelang. Drei weitere Tore bis zum Schlusspfiff stellten den Endstand von 12:3 her. Siebenfacher Torschütze war Ben Martinez, drei Treffer steuerte Konstantinos Panagiotou bei und die beiden restlichen Tore gingen auf das Konto von Florent Hoxhaj und Julian Kohlhaas. Die Überlegenheit unseres Teams rechtfertigt auch die Höhe des Erfolges.
(Quelle: Markus Müller)


23.04. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 18. Spieltag
           SV Gehlert - FSG Ahrbach      0:10 (0:5)
Unsere Frauenmannschaft musste heute zwar die erwartete Niederlage gegen den Tabellendritten hinnehmen, die Höhe dieser hatten wir uns jedoch weitaus niedriger erhofft. Aber lediglich eine Viertelstunde konnte das Team dem Favoriten Paroli bieten und das eigene Tor sauber halten. Nach dem ersten Gegentreffer (17.) ließen unsere Spielerinnen leider die Köpfe hängen und stellten den Kampf ein. Bis zur Halbzeitpause erhöhten die Gäste ihr Führung und erzielten die Tore praktisch im Minutentakt (20., 26., 29., 38.). Auch nach dem Wechsel war die FSG die bessere Mannschaft, die ihre Überlegenheit zu fünf weiteren Treffern zum 0:10 Endstand (54., 62., 75., 78. und 81.) nutzte.
Wir wünschen unseren beiden verletzten Spielerinnen Fabienne und Janina auf diesem Wege alles Gute und eine hoffentlich baldige Genesung!
(Quelle: Markus Leyendecker)


23.04. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 20. Spieltag
           SV Gehlert - FSV Merkelbach I      0:3 (0:2)
Im Derby gegen den bereits feststehenden Staffelmeister in dieser Saison aus Merkelbach setzten wir nur 15 Minuten das um, was wir uns vorgenommen hatten. In dieser Zeit hatten wir zwei, drei Top-Tormöglichkeiten um in Führung zu gehen. Leider wurden diese nicht genutzt. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste in der 11. Minute das 0:1 und erhöhten vor dem Wechsel durch einen verwandelten Elfmeter sogar auf 0:2 (36.). Trotz wachrütteln in der Pause und Spiel in der zweiten Hälfte auf alles oder nichts, fanden wir nicht in die Partie. Zu brav, zu leise, viel zu viel Gejammer, kein Kampf um so eine Begegnung für uns zu entscheiden. Schade, eine schwache Vorstellung von uns in einem Spiel, das wir eigentlich für uns entscheiden wollten. In der Nachspielzeit gelang Merkelbach schließlich noch ein weiterer Treffer zum 0:3 Endstand (90.+3).
Es spielten: Krämer, Göhler, Vini, Fiffty, Koni, Ötzi, Selig, Otze, Renald, Ozean, Steve, Fachinger, Alu, Macke, Lasse, Mola, Fiffi, C. Kunz.

(Quelle: Hansa Boll)


23.04. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 14. Spieltag
           SV Gehlert - JFV Oberwesterwald      0:0
Nach einer dreiwöchigen Spielpause war heute der Jugendförderverein aus dem hohen Westerwald Gegner unserer C-Mädchen. Beide Abwehrreihen standen in dieser Begegnung sehr sicher und ließen kaum Torchancen zu. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, ohne zu glänzen. Das torlose Unentschieden ist daher leistungsgerecht und entspricht dem Spielverlauf.
(Quelle: Rainer Wulftange)


22.04. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 11. Spieltag
           JSG Altenkirchen III - SV Gehlert      7:0- (5:0)
Beim Tabellennachbarn aus Altenkirchen kamen unsere C-Junioren kräftig unter die Räder und verloren nach insgesamt schlechter Leistung deutlich. In der ersten Hälfte wurde alles falsch gemacht was man falsch machen konnte. Weder wurden die Bälle angelaufen noch der Zweikampf gesucht. Bereits nach fünfzehn Minuten stand es 3:0 und das Spiel war da bereits zugunsten der Gastgeber, die bis zur Pause dann noch zweimal den Ball in unserem Tor versenken konnten, entschieden. Erst in der 2. Hälfte wurde unser Spiel nach einer deutlichen Ansprache des Trainers etwas besser. Wie hatten sogar zwei, drei Chancen, leider ohne diese verwerten zu können. Schließlich mussten wir noch zwei weitere Tore von Altenkirchen hinnehmen. Mit dieser Niederlage hat sich unsere Mannschaft auf dem vorletzten Platz festgesetzt. Es ist unwahrscheinlich, dass man sich in den letzten drei Saisonspielen noch verbessern kann.
(Quelle: Julien Mohr)


13.04. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 19. Spieltag
           FSG Osterspai - SV Gehlert      3:0 (2:0)

Leider hat es für unser Frauenteam in Kamp-Bornhofen nicht zum erhofften Punktgewinn gereicht. Es muss aber in aller Deutlichkeit gesagt werden, dass die Niederlage ausschließlich auf das Konto des eingesetzten Schiedsrichters geht! Mit einer Rumpftruppe von nur zehn Akteurinnen bei Spielbeginn hielten wir lange das Spiel offen. Als schließlich unsere 11. Spielerin eintraf und wir die Begegnung vollzählig fortsetzen konnten, gingen die Gastgeber durch ein ganz klares Abseitstor in Führung (20.). Den zweite Gegentreffer (32.) müssen wir uns selbst zuschreiben, weil wir den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone brachten. Ein 1:0 zur Pause wäre ok gewesen. Nach dem Wechsel waren wir klar überlegen und spielbestimmend. Wir hatten auch Möglichkeiten zum Ausgleich, ließen diese jedoch wie auch schon in den letzten Spielen ungenutzt. Und so wurde das Spiel schließlich durch eine weitere Fehlleistung des Schiedsrichters entschieden. Beim 3:0 in der 71. Minute fing eine Spielerin der Heimmannschaft in Kopfhöhe den Ball mit den Händen, legte ihn sich selbst vor und erziele im Alleingang, weil alle vergeblich auf den Pfiff des Unparteiischen warteten, das letztlich spielentscheidende Tor.
Zum heutigen Unparteiischen muss gesagt werden: Was sich dieser sogenannte Unparteiische heute auf dem Platz geleistet hat, war - noch freundlich ausgedrückt - eine Frechheit gegenüber dem Gastverein. Objektiv? Fehlanzeige! Kompetenz? Dito! Fachlich? Eine Niete! In Anlehnung an die Worte eines bekannten Trainers: "Was sich erlauben dieser Schiedsrichter! Hat gepfiffen wie Flasche leer!" Nun, wer vor Spielbeginn "seine" Spielerinnen so begrüßt wie er, lässt seine Unparteilichkeit zumindest fragwürdig erscheinen - nicht zu unrecht, wie man während der  Begegnung leider feststellen musste. Eine Beobachtung durch den Obmann wäre durchaus zu empfehlen!
Unsere Frauen haben heute auf das besonnen, was sie können, nämlich Fußball spielen! Sie haben alles gegeben, waren kämpferisch präsent, haben spielerisch sehr gut harmoniert, waren 100% besser als am Samstag gegen Hellenhahn und sind letztlich nur an der Unfähigkeit des Mannes mit der Pfeife gescheitert.
(Quelle: Rainer Wulftange)


09.04. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 17. Spieltag
           SV Hellenhahn - SV Gehlert      3:2 (1:0)
Einen Rückschlag beim Kampf um den Abstieg aus der Bezirksliga musste heute die Frauenmannschaft in Hellenhahn hinnehmen. Beim Mitkonkurrenten unterlag das Team trotz guter kämpferischer Leistung knapp und unnötig. In beiden Hälften verlief die Begegnung weitgehend ausgeglichen, lediglich in der konsequenten Ausnutzung der Torchancen waren die Gastgeber abgebrühter. Die 1:0 Halbzeitführung von Hellenhahn aus der 16. Minute glich Kirsten Ziller kurz nach der Pause in der 48. Minute. Die Heimmannschaft ging in der 67. Minute erneut in Führung. Nach einer gelb/roten Karte für Hellenhahn (70.) glich Jennifer Kolb erneut aus (76.). Mangelndes Fairplay der Gastgeberinnen war die Ursache für den 3:2 Siegtreffer in der 80. Minute. Bei einer Verletzung einer Spielerin wurde der Ball von uns ins Seitenaus geschlagen, um die verletzte Spielerin behandeln zu können. Nach dieser Unterbrechung führte Hellenhahn den Einwurf aus, doch statt den Ball zu uns zurück zu spielen, wurde dieser nach vorne gespielt und spielentscheidend verwandelt. Diese Naivität und Unaufmerksamkeit, gepaart mit der Unkonzentriertheit beim Torabschluss, sind hauptsächlich Gründe, weshalb unser Team im Tabellenkeller steht. Dazu kommt, dass wir bei jeder Begegnung fehlende Stammspielerinnen ersetzen müssen. Noch stehen vier Spiele auf dem Programm, in denen wir wenigstens vier Punkte holen müssten, um den Abstieg noch zu vermeiden.
(Quelle: Markus Leyendecker)


09.04. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 18. Spieltag
           SG Ingelbach II - SV Gehlert      0:4 (0:0)
Auf dem Rasenplatz in Mudenbach kamen wir überhaupt nicht zurecht. Schlechtes Passspiel, kaum Kampf, wenig Bewegung - einige waren sich wohl schon vor dem Anpfiff sicher, wer als Sieger vom Platz

gehen würde. Und so war auch das Auftreten der Mannschaft. Schlimm! 0:0 zur Pause. Die einzige Chance hatten sogar die Gastgeber mit einem Lattenknaller. In der zweiten Halbzeit kam etwas mehr Bewegung in unser Spiel. Prompt gingen wir durch Steve per Kopf mit 0:1 in Führung. Durch einen Treffer von Ozean erhöhten wir auf 0:2. Ötzi mit einem tollen Solo zum 0:3 und erneut Steve nach einer schönen Doppelpasskombination mit Göhler, dem besten Spieler heute auf unserer Seite, besiegelten die 0:4 Niederlage der Gastgeber.

Insgesamt ein verdienter Sieg unseres Teams, das jedoch heute nicht überzeugen konnte. Mit dem heutigen Erfolg ist der 2. Platz hinter dem FSV Merkelbach I und damit zumindest die Relegation um den Aufstieg gesichert. Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team!!
Es spielten: Fiffi, Göhler, C. Kunz, Sven, Vini, Koni, Ötzi, Zeiler, Renald, Ozean, Steve, Mola, Can, Fachinger, Selig.
(Quelle: Hansa Boll)


08.04. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 10. Spieltag
           SSV Weyerbusch - SV Gehlert      7:0 (3:0)
Auf dem Kunstrasenplatz in Weyerbusch haben sich unsere C-Jungs gegen den klaren Favoriten trotz der deutlichen Niederlage, die vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, sehr gut aus der Affäre gezogen. Taktisch hervorragend eingestellt, hat unser Team von Beginn an versucht, kämpferisch und vor allem spielerisch gegenzuhalten, was ihnen streckenweise auch gut gelang. Das ihre Gegenspieler, überwiegend dem älteren Jahrgang zugehörig, körperlich robuster und auch spieltechnisch überlegen waren, führte nicht dazu, dass unsere Jungs die Köpfe hängen ließen und resignierten. Diese Einstellung führte dazu, dass der Trainer der Gastgeber in der zweiten Hälfte seine Jungs energisch aufwecken musste. Gegen Spielende ließ dann auf unserer Seite ob der großen Gegenwehr die Kondition nach, so dass Weyerbusch noch zu einem deutlich Sieg kam.
(Quelle: Sven Horn)


01.04. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 16. Spieltag
           SV Gehlert - 1. FFC Montabaur II      1:5 (0:3)
Gegen den Topfavoriten aus Montabaur hat sich unsere Frauenmannschaft gut aus der Affäre gezogen und die zu erwartende Niederlage in Grenzen gehalten. Die Gäste waren technisch und spielerisch dominant und diktierten auch das Spielgeschehen. Bereits nach fünf Minuten gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Danach blieb unser Gehäuse 15 Minuten nicht nur sauber sondern hatten durch einen starken Auftritt von Jennifer Kohlhaas sogar die große Chance zum Ausgleich. Leider vergab Jennifer knapp. Erst in der 20. Minute mussten wir das 0:2 und weitere zehn Minuten später das 0:3 hinnehmen. Damit war praktisch klar, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Zehn Minuten nach der Pause waren wir zu unaufmerksam in der Defensive, was die Gäste zum 0:4 und 0:5 nutzten (50., 54.). Danach schraubte Montabaur ein, zwei Gänge runter und unser Team, das nie aufgab und sich hängen ließ, kam durch ein schon in der Entstehung tolles Lupf-Tor von Kirsten Ziller zum verdienten Ehrentreffer. Gegenüber dem 0:11 vom Hinspiel haben sich unsere Frauen heute gut geschlagen. Sollten sie im nächsten Spiel in Hellenhahn die Anfängerfehler abstellen, wäre der dringend notwendige Erfolg beim Abstiegskonkurrenten nicht unmöglich. Spielerisch und kämpferisch hat sich unser Team jedenfalls in den letzten Spielen verbessert.
(Quelle: Rainer Wulftange)


01.04. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 2. Spieltag
           JSG Lautzert/Oberdreis - JSG Hachenburg I      5:1 (2:0)
In Lautzert sehen die Zuschauer ein Bomben-Jugendfußballspiel, das von beiden Team über die gesamte Spielzeit fair geführt wurde! Die Gastgeber zeigten, dass sie eine Klassemannschaft haben mit Spielern, die in ihrem Alter fußballerisch schon weit entwickelt sind. Unsere Jungs schenkten Lautzert aber nichts und hielten lange sehr gut mit. Erst in den letzten zehn Spielminuten konnte die Heimmannschaft mit drei Treffern den Sieg klar machen. In der 10. Minute ging Lautzert in Führung und baute diese in der 19. Minute zum 2:0 Halbzeitstand aus. In der 31. Minute gelang Yannis Müller mit seinem ersten Saisontor der 2:1 Anschlusstreffer. Die Jungs spielten nun alles oder nichts und mit ein wenig Glück wäre auch noch der Ausgleich möglich gewesen. Doch die Totaloffensive forderte schließlich ihren Preis. In den letzten zehn Minuten waren alle platt und Lautzert machte den Sack zu (40., 43., 49.). Tom Hilger im Tor zeigte eine klasse Leistung und hielt uns mit seinen Paraden immer wieder im Spiel. Ein tolles Spiel unseres Teams, das auch die Anerkennung der fairen Zuschauer fand.
(Quelle: Markus Müller)


01.04. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 11. Spieltag
           SV Ellingen - SV Gehlert      2:6 (1:4)
Obwohl unsere Mädchen nicht ihren besten Tag hatten, konnten sie auf dem Kunstrasenplatz in Straßenhaus einen klaren Sieg einfahren und sich damit auf den 3. Tabellenplatz verbessern. Trotz mehrerer klarer Chancen in den ersten zehn Minuten gelang Melissa Stühn erst in der 11. Minute die 0:1 Führung, die Marie Fischer in der 19. Minute zum 0:2 ausbaute. Fünf Minuten später war Mira Patschkowski zur Stelle und markierte das 0:3. Durch einen Abwehrfehler gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer zum 1:3, doch erneut Melissa Stühn stelle den alten vier Tore Abstand wieder her zum 1:4 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel erhöhte wiederum Marie Fischer auf 1:5 (51.) ehe Ellingen wieder durch eine Unachtsamkeit das 2:5 herankam (60.). Den Schlusspunkt setzte Kim Fischer in der 65. Minute mit dem 2:6. Insgesamt eine gute geschlossene Mannschaftsleistung. Mehr war für den auch in der Höhe verdienten Sieg auch nicht notwendig.
(Quelle: Markus Müller)


28.03. Frauen, Test- / Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - SG Thalheim/Wilsenroth [FKOL WI]      3:3 (2:1)
In einer torreichen, über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Begegnung, trennte sich unsere Frauenteam von der hessischen Oberligamannschaft aus der Region Wiesbaden leistungsgerecht mit einem 3:3 Unentschieden. Die Toren für unser Team erzielten Janina Aschenbrenner, Mira Patschkowski und Marie Fischer. Unsere Mannschaft bedankt sich bei den drei C-Mädchen, die kurzfristig einsprangen und beim souveränen Schiedsrichter!
(Quelle: Markus Leyendecker)


28.03. E-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, KR, Staffel 1, 1. Spieltag
           JSG Hachenburg I - JSG Pottum      7:3 (3:1)
Trotz des deutlichen Erfolges kann man mit der Leistung des Teams insgesamt nicht zufrieden sein. Obwohl die Mannschaft haushoch überlegen war, spiegelte sich diese Überlegenheit in der ersten Hälfte nicht im Ergebnis wider. In der 8. Minute gelang Ben Martinez die 1:0 Führung, die Konstantinos Panagiotou in der 14. zum 2:0 ausbaute. Leichtsinn in der Defensive ermöglichte den Gästen den 2:1 Anschluss. Mit seinem 2. Tor stellte Konstantinos kurz vor dem Wechsel den alten Abstand wieder her. Eine deutliche Ansprache in der Pause rüttelte die Mannschaft für kurze Zeit wach und mit dem 4:1 durch seinen dritten Treffer erzielt Konstantinos die Vorentscheidung in der 30. Minute. Doch kurze Zeit später gelang Pottum der zweite Treffer. Julian Kohlhass gelang postwendend das 5:2 (35.) und Ben Martinez in der 40. das 6:2. Wir verteilten weiter Gastgeschenke und "gönnten" den Gästen ihr drittes, nun aber letztes Tor (42.). Praktisch im Gegenzug erzielt Ben Martinez den Endstand zum 7:3 und durfte sich damit ebenfalls über drei Tore freuen.
Fazit: Im ersten Spiel nach der langen Winterpause tat sich unsere Mannschaft noch recht schwer. Nicht konsequent in der Offensive und viel zu leichtfertig in der Abwehr. Gegen Lautzert am kommenden Samstag muss einiges noch besser werden!
(Quelle: Markus Müller)


26.03. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 15. Spieltag
           SG Wienau - SV Gehlert      1:2 (1:1)

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann unser Frauenteam die auf den Kunstrasenplatz nach Mündersbach verlegte Begegnung sensationell gegen den bisherigen Tabellenvierten, die SG Wienau. Heute stand eine ganz andere Mannschaft als am Freitag gegen Weyerbusch. Mit Körpereinsatz und spielerischen Mitteln ließen unsere Frauen die Gastgeberinnen nicht zur Entfaltung kommen. Nach 20 Minuten erzielte Johanna Käufer dann auch die verdiente Führung. Fünf Minuten später waren wir kurzzeitig unaufmerksam und ermöglichten Wienau den Ausgleich. Dabei blieb es bis zur Pause. Auch in der zweiten Hälfte zog unsere Mannschaft ihr Spiel durch, hielt das Spielgeschehen unter Kontrolle und ließ nur wenige Torgelegenheiten des Favoriten zu. In der 66. Minute gelang Anna Maria Haas die erneute Führung. Mit Kampf und vollem Einsatz wurde diese Führung bis zum umjubelten Schlusspfiff gehalten.
Ein tolles Spiel unsere Mannschaft bringt den zweiten Saisonsieg innerhalb einer Woche und lässt wieder Hoffung auf den Klassenverbleib.
(Quelle: Markus Leyendecker)


26.03. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 16. Spieltag
           FSV Kroppach II - SV Gehlert      0:5 (0:1)

Im Derby bei unseren Kroppacher Freunden kamen wir top ins Spiel und erzielten bereits in der 5. Minute das 0:1 durch Fiffty*. In der Folge ließen wir weitere klare Torchancen liegen und stellten ab der 20. Minute das Fußballspielen ein. Bis  zur  Pause  folgte  nur noch Fehlpass auf Fehlpass. Nach dem Wechsel nutzten wir das konditionelle Nachlassen der Heimmannschaft zu weiteren Treffern von Selig, Fiffty*, Vini und Ötzi,  der  einen  genialem  Zuckerpass von Can (Inesta) Arslan zum Endstand verwertete. Letztlich ein klarer Sieg, ohne jedoch zu überzeugen.
Es spielten: J. Etz, Selig, C. Kunz, Vini, Göhler, Grönberg, Fiffty*, Zeiler, Ötzi, Ozean, Renald, S. Etz, Koni, Mola, Can.
(Quelle: Hansa Boll)


25.03. C-Junioren, Kreisliga WW/Sieg, Staffel 6, 8. Spieltag
           JSG Fehl-Ritzhausen - SV Gehlert      3:0 (2:0)
Im ersten Spiel nach fast fünf Monaten Winterpause trafen unsere C-Jungs in Hof auf den Tabellenvierten aus Fehl-Ritzhausen. Da alle drei etatmäßigen Torhüter nicht eingesetzt werden konnten, musste ein Feldspieler einspringen, der zwar seine Sache gut machte, zwei Einschläge in seinem Gehäuse in der ersten Hälfte aber nicht verhindern konnte. Nach der Pause steigerte sich unser Team, hatte sogar einige gute Torchancen um zum Ausgleich zu kommen, doch irgendwie klebte das Schusspech den Jungs an den Schuhen.
Neben dem Auslassen der Tormöglichkeiten war die fehlende Kondition Ursache für die letztlich nicht unverdiente Niederlage.
(Quelle: Julien Mohr)


24.03. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 12. Spieltag
           SV Gehlert - SSV Weyerbusch      0:5 (0:2)
Das Ergebnis sagt alles über die Leistung unserer Frauenmannschaft aus. Kein Vergleich zur 2. Halbzeit gegen Herdorf. In der ersten Hälfte waren wir zwar spielbestimmend, hatten mehrere gute Tormöglichkeiten, doch wenn man diese im Gegensatz zu Weyerbusch nicht nutzt, darf man sich nicht wundern, wenn man zur Pause zurückliegt. Ein 2:2 wäre leistungsgerechter gewesen. Das 0:3 direkt nach der Pause war der Knackpunkt bei unseren Frauen. Für fünf Minuten war man überhaupt nicht bei der Sache, was die Gäste gnadenlos zu zwei weiteren Trefffern nutzte. Danach hielten wir wieder mehr dagegen, konnten das Ergebnis aber nicht mehr freundlicher gestalten.
Am Sonntag in Mündersbach gegen Wienau muss definitiv von allen mehr kommen. 
(Quelle: Markus Leyendecker)


19.03. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 14. Spieltag
           SV Gehlert - SG Herdorf      4:2 (0:1)
Unsere Frauenmannschaft erkämpfte sich heute den ersten Saisonsieg und hält sich damit die Option offen, die rote Laterne in den nächsten Wochen noch abgeben zu können.
In der ersten Halbzeit zeigt sich das Team jedoch von einer ganz schwachen Seite. Viele Abspielfehler, kein Spielfluss, nur planloses gebolze. Alles was sich die Mannschaft vorgenommen hatte, war weg. Der verdiente 0:1 Pausenstand war schließlich das Resultat des schlechten Spiels. In der Halbzeitpause gab es dann auch die Standpauke der Trainer, die in der zweiten Hälfte Früchte tragen sollte. Plötzlich lief unser Spiel viel besser. Das Zusammenspiel funktioniert jetzt, die Pässe kamen an und zwangsläufig fielen dann auch die Tore. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff gelang der Ausgleich, dem in der 63. Minute der Führungstreffer folgte. Mit einem Doppelschlag in der 87. und 88. Minute war dann der erste Sieg unter Dach und Fach, an dem das Anschlusstor der Gäste mit dem Schlusspfiff nichts änderte. Mit drei Treffern war Anna Maria Haas wieder einmal der Torgarant. Jennifer Kolb erzielte ebenfalls ihr obligatorische Tor. Wenn unsere Frauen am kommenden Freitag ähnlich stark auftreten wie in der zweiten Halbzeit, könnten sie am kommenden Freitag auch gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Weyerbusch bestehen und zwei Tag später in Wienau die Gastgeber ein wenig ärgern.
(Quelle: Markus Leyendecker)


19.03. 1. Mannschaft, Kreisliga D2, WW/Sieg, 15. Spieltag
           SV Gehlert - SG Niederhausen/Birkenbeul II      6:1 (2:0)
Wie heißt es meistens? Gute letzte Testspiele vor dem Rückrundenstart und schon ist alles ein Selbstläufer. Weit gefehlt heute! Viel zu hektisch und unkonzentriert agierten wir gegen die Gäste aus Niederhausen immer durch die Mitte und dazu noch viel zu eng. Dies spielte dem Zentral sicher stehenden Gast in die Karten. Dennoch bestimmten wir die Begegnung und erzielten durch Renald in der 5. Minute und durch Ötzi in der 35. Minute den 2:0 Halbzeitstand. Nach der Pause spielten wir besser erhöhten durch Treffer von Steve, Ötzi und Renald auf 5:0, ehe Niederhausen den Ehrentreffer markierte. Mit dem 6:1 stellte Steve kurz vor Schluss den 6:1 Endstand her. Besonders erfreulich war, dass unser Steve heute nach gut einem Jahr nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch so langsam wieder in Fahrt kommt. Klasse Jungs, weiter so!
Alles in allem ein klarer Sieg. Ob die heutige Leistung aber am nächsten Spieltag in Kroppach zum Punkten reicht wird man abwarten müssen.
Es spielten: J. Etz, S. Etz, Göhler, C. Kunz, Fiffty, Vini, Koni, Ötzi, Steve, Renald, Selig, Angsten, Zeiler, Ozean, Mola, Fiffi.
(Quelle: Hansa Boll)


18.03. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 12. Spieltag
           SV Gehlert - MSG Altendiez      3:4 (0:2)
Wieder mal ein Spiel, das unsere Mädchen nicht unbedingt verlieren mussten. Der Treffer zum 0:1 in der 8. Minute fiel durch eine Unaufmerksamkeit, ebenso wie das 0:2 kurz vor dem Seitenwechsel. Dazwischen hielten wir gegen den Favoriten aber gut mit und hatten sogar die eine oder andere Torchance. Es fehlte jedoch an der nötigen Kaltschnäuzigkeit. Hier hatten die Gäste mehr Erfahrung, die sie auch ausspielten. Durch einen Doppelschlag erzielte Altendiez in der 58. Minute zwei weitere Tore zur vermeintlichen Entscheidung. Unsere Mädchen wachten jetzt aber auf und erzielten durch die stark spielende Melissa Stühn das 1:4 (65.) und nach schönem Zusammenspiel durch Marie Fischer das 2:4 in der 66. Minute. Zwei Minuten später gelang der Torjägerin Marie Fischer sogar noch der Anschluss zum 3:4, doch zum Ausgleich reichte die Zeit nicht mehr. Trotz der Niederlage hat unser Team nicht enttäuscht! Gegen so starke, eingespielte und robust agierende Mannschaften wie Altendiez, die unseren Mädchen durch ihre Spielweise schnell den Schneid abkaufen, ist die Unerfahrenheit unseres Team ausschlaggebend für so manche Niederlage. Die Mannschaft ist aber auf einem guten Weg!
(Quelle: Rainer Wulftange)


14.03. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - SG Atzelgift II [KL D1]
      9:2 (7:1)
Im alljährlichen Test gegen unsere Nachbarn aus Atzelgift bestimmten wir die Begegnung klar und führten bereits zur Pause durch Tore von Selig (2x), Ötzi (2x), Renald, Koni und Otze mit 7:1. In der zweiten Halbzeit kamen dann die übrigen acht Ersatzspieler zum Einsatz. Durch Treffer von Zeiler und Renald erhöhten zum 9:2 Endstand. Trotz des klaren Sieges waren wir in vielen Situationen zu leichtfertig in der Defensive. Alle 19 Spieler zeigten im letzten Test vor dem Meisterschaftsspiel Einsatz und teilweise guten Fussball. Anpfiff in Gehlert am Sonntag gegen Niederhausen II ist um 14:30 Uhr.
Es spielten: J. Etz, Selig, Otze, Ötzi, Zeiler,  C. Kunz, Angsten, Fiffty, Renald, Becker, Fachinger, Patt, Göhler, Fiffi, Mola, Walter, Koni, Arndt, Vini.

(Quelle: Hansa Boll)


11.03. Frauen, Bez.-Liga-Ost, WW/Sieg, 13. Spieltag
           SV Gehlert - SV Rengsdorf
      0:3 (0:1)
Unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Dieter Schnell wurden die Gäste aus Rengsdorf zwar vom Ergebnis her ihrer Favoritenrolle gerecht, unser Frauenteam hat aber trotz der Niederlage absolut nicht enttäuscht!
In der ersten Halbzeit hatte Rengsdorf etwas mehr vom Spiel, der Gegentreffer zum 0:1 Halbzeitstand war jedoch unglücklich. Ein Remis wäre nicht unverdient gewesen. Auch nach dem Wechsel hielt unser Team kämpferisch und spielerisch sehr gut mit. Erst als gegen Spielende die Kraft etwas nachließ, machte die Gästemannschaft den Sack zu. Wer weiß wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn wir die zwei, drei guten Torchancen konsequent genutzt hätten. So aber bleibt als Fazit: Sehr gut gespielt, trotzdem verloren. Gegenüber der Hinrunde kann man eine spielerische und kämpferische Steigerung feststellen, die Hoffnung für den weiteren Verlauf der Saison macht.

(Quelle: Dietmar Schmidtgen / Markus Leyendecker)


11.03. C-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - JSG Langenhahn/Rothenbach [LK]      1:2
Im zweiten Spiel gingen wir zwar durch Yannik Werle mit 1:0 in Führung, konnten den Vorsprung aber nicht über die Zeit bringen. Man merkte, dass wir nach der langen Winterpause noch Trainingsrückstand und damit sowohl Defizite im Zusammenspiel als auch in der Ausdauer haben. Trotzdem waren wir in beiden Spielen auf Augenhöhe mit den gegnerischen Mannschaften. Obwohl wir in beiden Spielen nicht gewinnen konnten, hat es allen viel Spaß gemacht.

(Quelle: Julien Mohr)


11.03. C-Junioren, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - JSG GL Gebhardshain (9) [KK]
      0:1
Beim Test-Miniturnier spielten wir zunächst eine Halbzeit gegen Gebhardshain und verloren die Begegnung unter dem Strich etwas unglücklich.
(Quelle: Julien Mohr)

11.03. E-Junioren, "9. REWE-Cup der JSG Atzelgift/Nister" in Hachenburg - Platz 3
           Spiele JSG Hachenburg I: JSG Daaden II (3:1), JSG Girkenroth (2:0),

JSG Westerburg (1:1), 2.HF vs. JSG Daaden I (0:0, NM 10:11),
um Pl. 3 vs. JSG Alpenrod II (1:1, NM 10:9)

Unsere E-Junioren haben in der Hachenburger Rundsporthalle beim "9. REWE-Cup" ein super Turnier gespielt. Mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem klasse aufgelegten Tom Hilger, der während den Gruppenspielen nur zwei Treffer zuließ und bei den Neunmeterschießen hielt was zu halten war, wurde das Team

nach der Gruppenphase ungeschlagen Erster. Beim Sieg gegen Daaden II erzielten Julian Kohlhaas, Ben Martinez und Konstantinos Panagiotou die Treffer, gegen Girkenroth waren Konstantinos Panagiotou und Malte Usinger erfolgreich und im letzen Gruppenspiel machte Konstantinos sein drittes Tor. Das 2. Halbfinale gegen Daaden I entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Nach der regulären Spielzeit trennten sich beide Teams torlos. Es kam zum Neunmeterschießen, das nach 5:5 erst im 2. Anlauf mit 10:11 zu unseren Ungunsten entschieden wurde. Damit spielten wir um den 3. Platz gegen Alpenrod II. Auch dort wurde der Sieger nach 1:1 in der regulären Spielzeit durch Neunmeterschießen ermittelt - diesmal mit dem glücklicheren Ende für unsere Jungs.
Da vom Veranstalter und REWE für jedes erzielte Tor bei diesem Turnier 2 € zu Gunsten der Kinderkrebshilfe gespendet werden, hat unser Team mit insgesamt 27 Treffern reichlich für den Spendentopf gesammelt.
Mit diesem tollen Erfolg beenden die E-Junioren die Hallensaison. Am 25. März startet die Mannschaft dann mit einem Heimspiel in die zweite Saisonhälfte.
(Quelle: Markus Müller)


07.03. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
          
SV Gehlert - SG Alpenrod [KK]      2:2 (1:1)
Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart zeigte unsere Frauenmannschaft eine ansprechende Leistung und überraschte durch ein gutes Zusammenspiel. Obwohl wir nur zehn Akteurinnen zur Verfügung hatten, darunter einige Ergänzungsspielerinnen, lief der Ball in unseren Reihen, als wenn die Mädchen schon immer zusammengespielt hätten. Einzig die Verwertung der vielen guten Torchancen war mangelhaft. Anhand dieser hätten wir deutlich gewinnen müssen. Insgesamt kann man aber mit dem Unentschieden zufrieden sein. Die 1:0 Führung erzielte Anna Maria Haas, mit einem super Freistoß. Als wir einmal nicht konsequent in der Defensive waren, kam Alpenrod durch einen Konter zum Ausgleich. Nach der Halbzeitpause erzielte Jennifer Kolb im Anschluss an eine tolle Kombination über mehrere Stationen mit dem 2:1 die erneute Führung. Erst kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Gästen aus abseitsverdächtiger Position der etwas glückliche Ausgleich. Wenn wir so wie heute auch beim Rückrundenstart am 11.03. auftreten und kaltschnäuziger im Torabschluss werden, sind wir gegen den Tabellenzweiten aus Rengsdorf nicht ganz chancenlos.

(Quelle: Rainer Wulftange)


05.03. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - SG Kirburg II [KL D1]
      5:3 (3:1)
Beim Testspiel gegen den Tabellenführer aus der Kreisliga D1 konnten wir im Vergleich zur Saisonvorbereitung, als wir mit 0:6 untergingen, diesmal die Begegnung klar zu unseren Gunsten entscheiden. Von der ersten Minute an bestimmten wir das Spiel in allen Belangen und führten zur Pause verdient durch Tore von Becker, Renald und Otze mit 3:1. Obwohl uns die gestrige Partie noch in den Knochen steckte, ging jeder einzelne heute an sein Limit. Einige Umstellungen und sechs Einwechslungen brachten in der zweiten Hälfte etwas Unruhe ins Spiel, dennoch setzen wir uns deutlich am Ende mit 5:3 durch. Die Treffer erzielten nach der Pause Renald und Sven. Starker Auftritt Jungs, aber: Am Fehlerabbau in der Defensive müssen wir noch arbeiten. Es geht nicht, dass der Gegner wie heute aus drei Chancen drei Tore erzielen kann!
Es spielten: Krämer, Lasse, Koni, Ötzi, Otze, Alu, Arndt, Mola, Becker, Selig, Totti, Ozean, C. Kunz, Vini, Sven.
(Quelle: Hansa Boll)


04.03. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
          
SV Gehlert - SG Malberg II [KL B]      1:6 (0:3)

In einem sehr fairen Testspiel gegen gegen  das zwei Spiel-klassen höher angesiedelte Team aus Malberg boten wir trotz vieler kurzfristiger Ausfälle eine ordentliche Partie. Klar waren die Gäste von der Spielanlage  besser und  erfahrener. In den passenden Momenten nutzten sie die Fehler unseres Teams aus und erzielten drei Treffer zum Pausenstand von 0:3. Mit  etwas  mehr  Ruhe

und Abgeklärtheit auf unserer Seite hätte man die zwei guten Kontermöglichkeiten nutzen und damit ein optisch besseren Spielstand zur Pause erzielen können. Trotzdem die Gäste auch in der zweiten Hälfte das hohe Tempo beibehielten, konnten wir ordentlich mithalten. Mit einem schönen Distanzschuss gelang Otze das zwischenzeitliche 1:4, ehe Malberg mit zwei weiteren Treffern den 1:6 Endstand erzielte. Ab der 70. Minute wurde es mit der Einwechslung von Torjäger Totti noch einmal eng für die Gäste, deren Abwehr sich mit allen Mitteln dagegen stemmte und so verhindern konnte, dass Totti die Begegnung noch zu Gunsten des SV drehte.
Bleibt zu hoffen, dass beim morgigen Testspiel gegen Kirburg II die heute doch läuferisch anstrengende Partie nicht zu tief in den Knochen sitzt.

Es spielten: Fachinger, Mola, Otze, Ötzi, Renald, Walter, Angsten, Arndt, Ozean, Steve, Vini, J. Kunz, Patt, Totti.
(Quelle: Hansa Boll)


04.03. C-Juniorinnen, Kreisklasse, Sieg Wied Lahn, 10. Spieltag
           SV Gehlert - SG Ahrbach      5:1 (4:1)
Mit einer ganz starken Leistung haben sich unsere C-Mädchen aus der Winterpause zurück gemeldet und dem bisherigen Tabellenzweiten eine deutliche Niederlage beigebracht. Besonders in der ersten Halbzeit wurden die Gäste förmlich überrannt. Bereits mit dem ersten Angriff ging unser Team durch Marie Fischer mit 1:0 in Führung (1.), die Mira Patschkowski nach schönem Zusammenspiel mit Marie Fischer auf 2:0 ausbaute. Durch einen Konter verkürzte Ahrbach auf 2:1, im direkten Gegenzug stellte Marie Fischer mit dem 3:1 den alten Torabstand wieder her. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Mira Patschkowski der 4:1 Pausenstand. Nach der Halbzeitpause schalteten wir einen Gang zurück. Wir wechselten die Mannschaft durch und gaben auch den Nachwuchsspielerinnen ihr Einsatzzeit. So dauerte es bis Mitte der zweiten Hälfte bis der nächste Treffer für unser Team fiel. Dieser blieb Marie Fischer vorbehalten, die damit heute dreimal ins gegnerische Gehäuse traf.
Insgesamt eine Top-Spiel unserer Mädchen!

(Quelle: Rainer Wulftange)


01.03. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Gehlert - JSG Atzelgift (A-Jun.)
      1:6 (1:4)
Im Testspiel gegen die A-Junioren der JSG Atzelgift konnten wir den Gästen nur in den ersten 30 Minuten Paroli bieten. Die Führung der A-Jungs glich Renald nach schöner Kombination mit Ötzi zum 1:1 aus. Durch leichtfertige Stellungsfehler nach Standards mussten wir drei Gegentreffer zum 1:4 Halbzeitstand hinnehmen. Zur zweiten Halbzeit kamen auf unserer Seite sieben Rekonvaleszenten zum Einsatz, was sich im Zusammenspiel bemerkbar machte. Dazu ließ bei vielen die Puste nach, nach bisher nur einer absolvierten Trainingseinheit. Zwei weitere Treffer der Gäste zum 1:6 Endstand  waren die Folge. Das Fehlen der Stammabwehrreihe um Fiffi, Göhler und Lasse war heute der Schlüssel zum verdienten Sieg der JSG.
(Quelle: Hansa Boll)


01.03. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
           SG Alsdorf/Kirchen (9) [KK SWL 11/9er]
- SV Gehlert      1:2 (1:2)
Das Ergebnis fiel für die Gastgeberinnen sehr schmeichelhaft aus, denn schon in der ersten Halbzeit waren unsere Frauen deutlich überlegen. Das Spiel ging nur in Richtung Tor der Heimmannschaft und zur Pause hätten wir weitaus deutlich führen müssen. Nach der 0:1 Führung durch Kirsten Ziller glich Alsdorf mit dem einzigen Angriff während der gesamten Begegnung aus. Die erneute Führung durch Johanna Käufer war dann auch trotz hochkarätiger Tormöglichkeiten auch in der zweiten Hälfte der Endstand. An der Kaltschnäuzigkeit bei der Chancenverwertung müssen unsere Frauen bis zum Rückrundenstart am 11.03. gegen Rengsdorf noch kräftig arbeiten.
Wir bedanken uns bei den eingesetzten C-Juniorinnen für ihr Unterstützung und ihren Einsatz in dieser und der letzten Begegnung!

(Quelle: Markus Leyendecker)


19.02. Frauen, Test-/Freundschaftsspiel
           SpVgg. Holpe/Steimelhagen 9er [KL A] - SV Gehlert      7:1 (5:0)
Im ersten Vorbereitungsspiel zur Rückrunde kam unsere Frauenmannschaft in Morsbach arg unter die Räder. Nur jeweils 15 Minuten vor und nach der Halbzeitpause konnten wir gut mithalten - zu wenig, um die körperlich robusteren Gastgeberinnen beeindrucken zu können. Die ersten 30 Spielminuten verschlief das Team, in dem heute drei C-Mädchen aushelfen mussten, komplett. Und als man dann mitspielen wollte, war die Begegnung schon entschieden. Nach dem Wechsel erzielte die Heimmannschaft zwei weitere Treffer bevor Julia Hölzemann in der 80. Minute den Ehrentreffer markierte. Fazit: Bis zum Rückrundenstart gibt es noch einiges zu tun!
(Quelle Markus Leyendecker)


19.02. C-Junioren, "6. Dreiländereck-Hallenturnier" TSV Liebenscheid in Rennerod - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: JSG Langenhahn (0:1), TSV Liebenscheid II (0:2), EGC Wirges (0:6),
                                         1. FC Dautenbach (0:2).

Obwohl unsere Mannschaft beim letzten Hallenturnier, an dem sie in dieser Saison teilnahm, neben vier Niederlagen auch keinen eigenen Treffer erzielte, haben die Jungs in allen Begegnungen eine für ihre Verhältnisse gute Leistung gezeigt und nicht enttäuscht! Im ersten Spiel gegen Langenhahn fehlte uns etwas das Glück, ansonsten hätte das Ergebnis auch umgekehrt lauten können. In den drei folgenden Gruppenspielen hatten wir gegen Mannschaften, die leistungsmäßig, körperlich und spieltechnisch in einer ganz anderen Liga spielen, überhaupt keine Chance.
In puncto Erfahrung sammeln hat sich die Reise nach Liebenscheid und die Teilnahme an diesem Turnier trotz der Niederlagen aber durchaus gelohnt.
(Quelle Julien Mohr)


19.02. 1. Mannschaft, Test-/Freundschaftsspiel
           SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach II [KL C]
- SV Gehlert      1:6 (1:1)
Auf dem schnellen Kunstrasen entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der 20. Minute erzielten die Gastgeber durch einen verwandelten Handelfmeter den 1:0 Führungstreffer. Unser Team setzte nach und in der 40. Minute erzielte Zeiler nach schönem Zuspiel von Angsten den 1:1 Ausgleich. Nach der Pause übernahmen wir mehr und mehr die Spielkontrolle. Nach einem Pass von Fiffty gingen wir in der 60. Minute durch Renald mit 1:2 in Führung. Nach schönem Zusammenspiel über linke Seite zwischen Ozean und Otze, der mit einem super Querpass Renald bediente, erhöhte dieser in der 70. Minute auf 1:3. Fünf Minuten später gelang Selig das 1:4. Mit einem tollen Freistosstreffer markierte Ozean das 1:5 und den Schlusspunkt zum 1:6 setzte Koni, der den Ball sauber ins linke Toreck schob.
Nach nur einer Trainingseinheit zeigte die Mannschaft alles in allem schon eine ansprechende Leistung.
Es spielten: Krämer, Mola, Vini, Göhler, Fiffi, Ozean, Alu, Fiffty, Zeiler, S. Etz, Fischi, Otze, Renald, Lasse, Koni.
(Quelle Hansa Boll)


12.02. C-Junioren, "Jugend- & Frauencup des SV Gehlert" in Hachenburg - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: SSV Hattert II (1:4), JSG Lautzert/Oberdreis (1:4),
                                         JSG Altenkirchen III (1:3).
Das erste Spiel gegen Hattert II wurde von uns komplett verschlafen. Das Team spielte unkonzentriert und wurde vom Gegner förmlich überrumpelt. Als wir uns etwas gefangen hatten, war die Begegnung eigentlich schon entschieden. Gegen den klaren Favoriten aus Lautzert/Oberdreis hielten wir lange mit und das Spiel offen. Erst zum Spielende hin mussten wir die Niederlage akzeptieren. In der letzten Partie kamen wir mit der teilweise überharten Spielweise des Gegners aus Altenkirchen überhaupt zurecht und schieden mit der dritten Niederlage aus dem Turnier aus. Trotzdem waren die Trainer nicht unzufrieden, da sich unser Team gegen die Mannschaften, die zum Teil aus Spielern des älteren Jahrgangs bestanden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut verkauft hatten. Die Tore erzielten Cedric Klose (2x) und Bahattin Celik.

(Quelle: Sven Horn)

siehe auch: alle Ergebnisse, Turnierbericht, Fotos


11.02. Frauen, "Jugend- & Frauencup des SV Gehlert" in Hachenburg - Platz 6
           Spiele SV Gehlert: TuS Immendorf [BZL] (2:1), SV Neustadt [KK SWL] (1:1),
                                         SV Thalheim [FKOL] (2:1), 1. FC Kirburg [KK SWL] (2:0),
                                         [ZR] FSG Ahrbach II [KK SWL] (1:2),
                                         [ZR] FSG Elkenroth/Gebhardshain [BZL] (0:8).

Mit 10 Punkten und 7:3 Toren belegte unsere Frauenmannschaft in der Vorrunde souverän den ersten Platz in der Gruppe A und qualifizierte sich damit für die Zwischenrunde. Dort spielen in zwei Gruppen die beiden besten Teams der Gruppen A bis C um den Einzug in das Halbfinale. In der ersten Begegnung hielt unser Team gegen Ahrbach bis kurz vor Schluss ein achtbares Unentschieden, doch in der letzten Minute gelang dem Gegner noch das Siegtor. Im letzen Spiel hätte unseren Frauen gegen den Turnierfavoriten aus Elkenroth nur ein Sieg zum Erreichen des Halbfinales geholfen. Doch bei dem Team war die Luft raus und mit den ersten Gegentoren ergab sich die Mannschaft in ihr Schicksal. Elkenroth nutzte dies zu einem deutlichen Sieg. Insgesamt hat sich unser Team gut verkauft und besonders in der Vorrunde guten Hallenfussball gezeigt.

(Quelle: Markus Leyendecker)

 siehe auch: alle Ergebnisse, Turnierbericht, Fotos


11.02. E-Junioren, "Jugend- & Frauencup des SV Gehlert" in Hachenburg - Platz 3
           Spiele JSG Gehlert: SV Salz I (3:0), JSG Ingelbach (1:0), Spvgg. Neunkirchen (2:2),
                                           VfL Hamm II (1:4), [HF] JSG Westerburg/Gemünden (0:2),
                                           [Pl.3/4] JSG Salz II (3:1).
Unsere E-Junioren lieferten ein tolles Turnier ab und belegten den 3. Platz. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger holte das Team 7 Punkte bei einem Torverhältnis von 7:6. Damit wurde die Mannschaft Gruppenzweiter und qualifizierte sich für das Halbfinale. Dort unterlag man leider dem späteren Turnierzweiten. Im Spiel um den 3. Platz konnten wir uns gegen Salz II durchsetzen und einen Pokal und einen Fussball in Empfang nehmen.
Die Tore für uns erzielten Konstantinos Panagiotou, der 5mal erfolgreich war, Ben Luca Martinez mit 3 Treffern sowie Julian Kohlhaas und Carl-Ludwig Reibe, die jeweils einmal erfolgreich waren.

(Quelle: Alexandra Müller)

siehe auch: alle Ergebnisse, Turnierbericht, Fotos


04.02. C-Juniorinnen, "Futsal Rheinland-Meisterschaft", ER in Zell (Mosel) - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: MSG Niederemmel (n.a.), SC 13 Bad Neuenahr (0:4), FV Rübenach (0:1),
                                         SV Ulmen (0:1).
Nachdem die Mannschaft aus Niederemmel nicht angetreten war, bekamen wir es im zweiten Spiel mit dem Turnierfavoriten aus Bad Neuenahr zu tun. Gegen das stärkste Team in unserer Gruppe waren wir chancenlos und unterlagen zwar deutlich, aber noch achtbar. In den beiden folgenden Partien gegen Rübenach und Ulmen mussten wir uns jeweils knapp und unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Umgekehrte Ergebnisse wären aber bei besserer Chancenauswertung durchaus möglich gewesen. Wenn man aber seine Möglichkeiten nicht nutzt, darf man sich nicht wundern, wenn der Gegner per Konter zum Erfolg kommt. Die Teilnahme an der Rheinlandmeisterschaft und der Kreismeistertitel ist ein Riesenerfolg für unsere Mädchen!

(Quelle: Markus Leyendecker)

siehe auch Bericht von W. Marenbach

Die C-Mädchen des SV Gehlert in Zell (Mosel)

 

 
 

28.01. 1. Mannschaft, "Hachenburger Pils-Cup", VR in Hachenburg - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: VfL Hamm [BZL] (0:6), SG Herdorf [KL A] (0:6),
                                         TuS Montabaur [BZL] (0:3).

Beim diesjährigen Hachenburger Pils-Cup lieferten wir in den beiden ersten Spielen nur eine schwache Leistung ab. Ohne Kampf und Einsatz waren wir absolut chancenlos und kassierten zwei deftige Auftaktniederlagen. In der letzten Begegnung gegen das Top-Team aus Montabaur zeigte das Team ein anderes Gesicht. Von der ersten Minute an ging die Mannschaft mit Kampf und Einsatz in das Spiel und hielt bis in die letzten Minuten ein knappes 0:1. Erst als man kurz vor Spielende auf alles oder nichts spielte, kassierte man noch zwei Gegentore.
Damit ist die Hallensaison beendet. In zwei bis drei Wochen starten wir in das Vorbereitungstraining, dem sich auch einige Testspiele anschließen werden.

(Quelle:
Hansa Boll)


22.01. E-Junioren, HKM / Sparkassen-Cup, ZR in Altenkirchen - teilgenommen
           Spiele JSG Hachenburg I: JSG Neitersen II (0:0), JSG Gebhardshainer Land (0:2),
                                                     SSV Weyerbusch (1:2), JSG Lautzert-Oberdreis (2:1).
In dieser ganz stark besetzten Gruppe haben sich unsere E-Junioren achtbar geschlagen. Mit je einem Sieg und einem Unentschieden sowie zwei knappen Niederlagen landete das Team mit 4 Punkten und 3:5 Toren auf dem 4. Gruppenplatz - leider zu wenig, um sich für die Endrunde zu qualifizieren. Knackpunkt war, dass man gegen die schwächste Mannschaft, gegen die man eigentlich anhand der vielen Torchancen hätte klar gewinnen müssen, nur zu einem Unentschieden kam. Mit einem Sieg hätte man neben den Punkten, sich auch das nötige Selbstbewusstsein für den weiteren Turnierverlauf hätte holen können. Nach der Auftaktenttäuschung folgte eine knappe Niederlage gegen den späteren Gruppensieger und eine noch knappere Niederlage nach einer 1:0 Führung gegen Weyerbusch. Durch einen Sieg in der letzten Begegnung gegen den in der Liga verlustpunktfreien Tabellenführer und heutigen Turnierfavoriten, beendete unser Team das Turnier schließlich mit einem persönlich positiven Abschluss. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Konstantinos Panagiotou, der zweimal erfolgreich war sowie Malte Usinger.
(Quelle:
Markus Müller)!


21.01. Frauen, "HKM / Sparkassen-Cup, VR in Bad Marienberg - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: SG Alpenrod [KK SWL] (0:0), 1. FC Kirburg [KK SWL] (5:1),
                                         SSV Eichelhardt [BZL-Ost] (0:1).

Mit 4 Punkten und 5:2 Toren landete unsere Frauenmannschaft lediglich auf dem dritten Gruppenplatz. Im ersten Spiel tat sich das Team sehr schwer und kam nur zu einem torlosen Unentschieden. In der zweiten Begegnung war die Mannschaft spielerisch und kämpferisch überlegen und gewann die Partie durch Tore von Johanna Käufer, die zweimal erfolgreich war und je einem Treffer von Anna Maria Haas, Sophia Mies und Anika Schäfer klar und deutlich. Leider konnte man die gute Leistung in der letzten Begegnung nicht wiederholen und unterlag knapp und irgendwie auch unglücklich. Damit ist der diesjährige Wettbewerb für unser Frauenteam beendet.
(Quelle:
Markus Leyendecker)


14.01. C-Juniorinnen, "HKM / Sparkassen-Cup, GR in Bad Marienberg - Platz 1
           Spiele SV Gehlert: JSG Weitefeld/Langenbach (2:0), JFV Oberwesterwald II (5:0),
                                         JFV Oberwesterwald I (1:0).

Bei der Gruppenrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft wurden die C-Juniorinnen des SV Gehlert mit 9 Punkten und 8:0 Toren souverän Hallenkreismeister!
Vom Trainergespann Alexandra Fischer, Wilfried Marenbach und Rainer Wulftange hervorragend eingestellt, haben unsere Mädchen technisch und kämpferisch super gespielt und waren in allen Spielen die bessere Mannschaft. Durch die Treffer von Marie Fischer (5x), Kim Fischer (2x) und Olivia Westendorff geht der Titel verdient nach Gehlert.
Im erfolgreichen Team standen: Jasmin Alkan, Kim Fischer, Marie Fischer, Marie Marenbach, Lena Patschkowski und Olivia Westendorff.
(Quelle: Rainer Wulftange) -
siehe auch >>>


08.01. 1. Mannschaft, "32. Ahrbach-Cup 2017", TuS Ahrbach - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: SG Hundsangen [BZL-Ost] (1:6), SG Meudt [KL A] (0:9),
                                         SV Türkiyemspor Ransbach-B. [KL C] (0:3).

Mit nur sechs Spielern, die zum Teil auch noch angeschlagen waren, hatten wir in allen Spielen keine Chance und verloren bei einem Ehrentreffer von Kevin Selig gegen den Bezirksligisten standesgemäß, gegen den A-Ligisten mehr als deutlich und schließlich sogar gegen den C-Ligisten klar. Mit 0 Punkten und 1:18 Toren in drei Begegnungen haben wir sicher eines unserer schlechtesten Turniere gespielt, was aber auch daran lag, dass wir ohne Auswechselspieler auskommen mussten und am dritten Turniertag bei allen der Akku leer war!

(Quelle: Hansa Boll) - siehe auch >>>

07.01. 1. Mannschaft, "14. Hallenfußballturnier", SG Mündersbach/R. in Hachenburg - VF
           Spiele SV Gehlert: SG Fehl-Ritzhausen/E/G [KL B] (1:1), SV Thalhausen [KL B] (3:0),
                                         SG Herschbach/Sch. II [KL C] (0:1), SG Dierdorf im VF [KL B] (1:3)
Beim traditionellen Hallen-Fußballturnier der SG Mündersbach/Roßbach waren wir der einzige D-Ligist im Teilnehmerfeld. Gegen die mehrere Klassen höher spielenden Gegner hätten wir fast die Sensation geschafft und das Halbfinale erreicht. Durch eine unglücklichen Niederlage im Viertelfinale blieb uns aber der Sprung unter die letzten vier verwert. Trotzdem hat das Team mehr erreicht, als ihm zugetraut wurde. Mit vier Punkten und 4:2 Toren standen wir nach der Vorrunde auf dem 2. Gruppenplatz. Gegen Schenkelberg hätte ein Remis zum Gruppensieg und damit dem automatischen Einzug ins Halbfinale gereicht, doch leider verloren wir die Partie knapp.
Insgesamt haben wir ein Top-Turnier gespielt mit gutem Einsatz aller Spieler! Die fünf erzielten Treffer von Göhler, Renald, Carlo, Sven und Koni, die alle gegen B-Ligisten erzielt wurden, sprechen für sich.
(Quelle: Hansa Boll) -
siehe auch >>>


07.01. E-Junioren, "14. Hallenfußballturnier", SG Mündersbach/R. in Hachenburg - Platz 5
           Spiele JSG Hachenburg I: JSG Gebhardshain I (0:3), JSG Lautzert/O. I (0:2),
                                                     SG Herschbach/Sch. I (4:0).
Unsere E-Junioren hatten in ihrer Gruppe ganz starke Mannschaften zugelost bekommen. Mit der JSG Gebhardshain und der JSG Lautzert waren auch die späteren Finalisten des Turniers in unserer Gruppe. Im ersten Spiel gegen Gebhardshain hatten wir keine Chance, konnten die Niederlage aber in Grenzen halten. In der zweiten Begegnung hatten wir zu Beginn zwei sehr gute Torchancen. Hätten wir diese genutzt, wer weiß wie das Spiel dann gelaufen wäre. So aber mussten wir die zweite Niederlage hinnehmen - aber mit einem achtbaren Ergebnis. Im dritten Spiel setzten wir unsere Überlegenheit auch in Treffer um, die von Nik Kreider, Ben Martinez, Julian Kohlhaas und Konstantinos Panagiotou erzielt wurden. Mit drei Punkten und einem guten Torverhältnis belegten wir schließlich mit der Spvgg. Wirges einen geteilten 5. Platz.
(Quelle: Markus Müller)


06.01. 1. Mannschaft, "6. TV Night-Cup des TV Mülhofen" - teilgenommen
           Spiele SV Gehlert: Fortuna Nauort [BZL] (0:6), SG Dieblich/Niederfell [KL B] (0:0),
                                         SV Weitersburg [KL A] (1:4), SV Spay [KL B] (0:3).

Beim diesjährigen Fußballturnier des TV Mülhofen konnten wir den Vorjahreserfolg mit dem Erreichen des Viertelfinales nicht wiederholen und schieden bereits nach der Vorrunde aus.
Mit Vertretern aus der Bezirks-, A- und B-Liga erwischten wir eine Topgruppe, in der wir außer in der Begegnung gegen Dieblich kaum eine Chance hatten. Drei Niederlagen und ein torloses Remis waren schließlich die magere Ausbeute. Wenigstens blieb uns durch Alu Angsten im Spiel gegen Weitersburg erspart, ohne eigenen Treffer die Heimreise antreten zu müssen. Insgesamt war die Reise nach Bendorf eine gute Trainingseinheit, bei der der wir teilweise eine Lehrstunde in Sachen Hallenfußball erhielten.

(Quelle: Hansa Boll) - siehe auch >>>


 


 

unterstützt von: