.../radsport
 

Inhalt:

Allgemein

- Beschreibung

Funktionen

- Fachübungsleiter

- Kontakt

Training

- Ort/Treffpunkt

- Teilnehmer

- Trainingszeiten

° Mountainbike

° Rennrad

Termine

RTF/CTF-Veranstaltungen Rheinland Pfalz

Service

- Touren (GPS-Tracks)

- Bildergalerie 2015-2018

Infos

- z. Zt. keine Angaben

Berichte

- 24h-Rennen in Driedorf

- Trainingslager Luxemburgische Schweiz

Archiv

- Radsportberichte

 

ALLGEMEIN

Radsport in unserem Verein bedeutet, allen Zweiradinteressierten die Möglichkeit anzubieten, sich im Gelände sowie auf der Straße auszutoben. Wir fahren seit nunmehr über 15 Jahren MTB und soweit das Wetter es zulässt, das ganze Jahr über durch - 2x die Woche. Dabei fahren wir mittwochs MTB mit Licht und samstags je nach Wetterlage entweder MTB oder Rennrad.
Unsere leistungsorientierten Fahrer nehmen an diversen MTB-Rennen und Rennrad-Events teil.
Gerne bieten wir Gastfahrern zu den Trainingszeiten die Möglichkeit, mit uns den Westerwald entweder mit dem Mountainbike oder Rennrad zu entdecken.

FUNKTIONEN

Leiter
der Radsportgruppe u. Fachübungsleiter:

Philippe Grönberg

Kontakt:

Tel.: 0178 7241086
E-Mail: philippe.groenberg@web.de

TRAINING

Ort / Treffpunkt:

Tp 1  Gehlert, Buswendeplatz
Tp 2  Altstadt, Brunnenplatz

Teilnehmer:
 
 

Gastfahrer sind herzlich willkommen. Anmeldung nicht erforderlich! Gefahren wird immer, außer bei starkem Regen, Sturm, Gewitter.

Trainingszeiten:

Mountainbike (MTB)

Tp 2  Mittwoch, 19:15 Uhr
(Fahrzeit ca. 2 Std.)
 
Tp 1  Samstag, 15:00 Uhr
(Fahrzeit 2-3 Std.)
(je nach Wetterlage auch RR möglich)

 
Rennrad (RR)

Tp 1 Samstag, 15:00 Uhr
(Fahrzeit 2-3 Std.)
(je nach Wetterlage auch MTB möglich)

TERMINE 2018

offen 9:00   2. MTB-Event 2018 - Sommertour TP: Gehlert, DGH
27.-
29.07.
gt.   "24 Stunden Rad am Ring"
(Teilnehmer: Kathy, Jens, Jörg, Philippe, David)
TP: Gehlert, DGH
Nürburgring
offen 9:00   3. MTB-Event 2018 - Herbsttour TP: Gehlert, DGH
offen 19:00   4. MTB-Event 2018 - Nachtfahrt TP: Gehlert, DGH
      weitere Termine folgen  

RTF/CTF-Veranstaltungen Rheinland-Pfalz

RTF-Veranstaltungen 2018 update: 01.03.2015
CTF-Veranstaltungen 2018 update: 01.03.2015

SERVICE

Touren Bildergalerien

update: 16.05.2018

update: 19.09.2015

update: 21.06.18

2018

2017
2016

2015

 

INFOS

 

z. Zt. keine Angaben

BERICHTE

 

 24h MTB-Rennen in Driedorf

Text u. Fotos: Philippe Grönberg
weitere Fotos unter Radsport-Bildergalerie

Am Wochenende vom 16. zum 17. Juni fand in Driedorf das diesjährige 24h MTB-Rennen statt, an dem auch drei Fahrer der Radsportgruppe des SV Gehlert teilnahmen. Ursprünglich hatten sich sogar vier Mountainbiker zu diesem Event angemeldet doch leider musste Gunnar aus gesundheitlichen Gründen auf einen Start verzichten. Er unterstützte jedoch den Veranstalter als Streckenposten. Kathy und Philippe starteten als Einzelfahrer, Jens fuhr als Gastfahrer im 8ter-Team beim "Biketeam Alpenrod and friends" mit.
Bei dem Rennen galt es, einen 5 km langen Rundkurs, mit strammen 140 hm pro Runde, innerhalb von 24 Stunden so oft wie möglich zu durchfahren. Nach dem Start ging es erst einmal auf einen Anstieg von 2,5 km hinauf zum Höllberg, um anschließend einen ca. 600 m langen anspruchsvoller Wurzel-Trial durch den Wald hinab zum Parkplatz Skilift zu meistern. Von dort aus ging es weiter hinab bis zur Wälder Hütte zum Start/Zielbereich.

Mit folgenden Ergebnissen beendeten unsere Biker gesund und ohne technische Defekte das Rennen:
Einzelfahrer
Philippe: 45 Runden, 225 km, 6.300 hm, Platz 11
Kathy: 41 Runden, 205 km, 5.740 hm, Platz 14 und Platz 1 Frauenwertung
8ter Team
"Biketeam Alpenrod and friends", Platz 6
Jens mit 12 Runden, 60 km, 1.680 hm

 
Auszug aus den Ergebnislisten:

 

 
 Trainingslager Luxemburgische Schweiz

Text u. Fotos: Philippe Grönberg
weitere Fotos unter Radsport-Bildergalerie

Am 19.05. war es endlich wieder so weit: Die Radsportgruppe des SV Gehlert mit Kathy, Ingo, Boris, Jens, Jörg und Philippe starteten ins Trainingslager in die Luxemburgische Schweiz, genauer gesagt in die Gegend um Echternach. Wie immer nutzten unsere Fahrer das Trainingslager, um ihre Form für die noch in diesem Jahr anstehenden Wettkämpfe weiter auszubauen, bzw. um sich körperlich fit zu halten.
Am ersten Tag starteten Kathy, Jens, Jörg und Philippe auf der deutschen Seite in Irrel. Die Felsentour führte unsere Fahrer zunächst über einen gut ausgebauten Fahrradweg entlang der Prüm, bevor es dann stramm den ersten Anstieg zu bewältigen galt. Der Weg führte direkt unterhalb von fantastischen Felsformationen vorbei. Manche Stufen und Felsen mussten Räder schiebend oder tragend überwunden werden. Anschließend ging es jedoch ohne große technische Anforderungen bis zur Rast im besinnlichen Ort Bollendorf, direkt am Grenzfluss Sure. Nach der kleinen Pause führte der Weg abermals mächtig bergauf und es dauerte einige Zeit, bis die Beine wieder in Schwung gebracht wurden. Hinter dem Enzerhof kamen unsere Mountainbiker zu einem Aussichtpunkt mit einem tollen Ausblick runter auf die Stadt Echternach. Über einen 3 Kilometer langen traumhaften Singletrail ging es dann nach 63 km und 1.400 hm wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Irrel.
 
Am zweiten Tag stießen dann zwei frische Fahrer in der Luxemburgischen Schweiz hinzu: Ingo und Boris. Nach einem ausgiebigen Frühstück war der Start um 9:30 Uhr ab Berdorf auf die von Guide Pitt, einem jungen lokalen Lizenzfahrer geführte Tour angesagt. Dieser war vom Hotelier angewiesen, eine vierstündige Vollgastour abzuliefern, da seine Gäste extrem fit seien. Dementsprechend flott und hochmotiviert ging's los. Doch nach nur drei Kilometer Fahrt gab es einen ersten technischen Defekt: Durch einem Schaltfehler von Boris auf einer Abfahrt-Anstieg-Wechselpassage und anschließendem Weiterkurbeln waren Kette und Schaltwerk am Rad ruiniert. Nach kurzer Beratschlagung in der Gruppe war klar: Mit diesem Rad kann keine Tour mehr gefahren werden. Also wurde kurzerhand beschlossen, dass alle zurück zum Ausgangspunkt fahren und Boris auf das Ersatzrad von Gruppenleiter Philippe wechselt. Welch ein Glück! So konnte nach einer nur etwa halbstündigen Verzögerung, nochmals die geplante Tour gestartet werden.
Diese führte dann – fast ausschließlich auf Singletrails - unmittelbar an riesigen Felsformationen vorbei, über Blöcke, Stufen und Absätze, durch enge Schluchten und Canyons und über unzählige Brücken. Was für eine schön-schroffe Landschaft! Doch während unser Guide – der natürlich jeden Stock und Stein in der Region kannte – mit Vollgas alles hoch und auch wieder runter fuhr, hinkte die Gruppe immer wieder hinterher, denn etliche Passagen wurden von einigen als unbefahrbar eingestuft und die Räder dann kurzerhand getragen! Schnell stellte sich heraus, dass so die Zeitplanung von Pitt aus den Fugen geraten sollte. Die Gruppe entschied sich daraufhin, aus geplanten vier Stunden sechs Stunden zu machen und erst einmal im Biergarten der "Auberge Rustique" in Beaufort einzukehren, um sich zu stärken.

Das schwülwarme Wetter war zusätzlich kräfteraubend, alle waren zur Pause sichtlich erschöpft. Nur Pitt wirkte zu keiner Zeit auch nur minimal angestrengt und lächelte über das Schwächeln seiner Truppe. Kurzerhand wurde die Schwächephase dem großen Altersunterschied zum jungen Guide zugeschrieben.
Gegen Nachmittag zog es sich am Himmel bedrohlich zu und nach den ersten Tropfen wurde es Zeit, heimzukehren. Gerade noch rechtzeitig vor dem länger anhaltendem Gewitterregen war man zurück im Hotel. Was für eine schöne, anspruchsvolle Tour! Abends fuhr die Gruppe dann noch nach Echternach zum gemeinsamen Dinner beim Italiener, gefolgt von einem Spaziergang durch die Altstadt und stellte fest, dass Echternach ein sehenswertes Städtchen ist. Schließlich beendete man erschöpft den Tag.
 
Am dritten Tag war die Gruppe dann wieder auf sich allein gestellt. Dank der Navigationskünste und -geräte von Jörg und Philippe sollte der 70 km "Mill-Man-Trail" aus dem Jahr 2014 abgefahren werden. Diese Tour ist eine MTB-Marathonstrecke bei der bekannten Radveranstaltung vor Ort. Das Frühstück wurde in weiser Erwartung noch ausführlicher eingenommen als am Vortag. Nach den Gewittern konnte die Nässe auf den Wald- und Feldwegen bei strahlendem Sonnenschein vor dem Start noch etwas abtrocknen. Nach dem Einstieg in die Tour wurden bei Berdorf noch einige besonders schöne Felsformationen angefahren und bestaunt und dann wurde die Strecke in Angriff genommen. Anders als am Vortag wurde nun deutlich gleichmäßiger gefahren. Es kamen auf der Strecke weniger kniffelige Stellen vor, gleichzeitig hatte man sich in der Fahrtechnik aber auch schon merklich verbessert. Während man einige Streckenpassagen schon vom Vortag kannte, waren andere wunderschöne Canyon-, Wald- und Wiesenwege abzufahren. Unsere Biker waren total begeistert von der Vielzahl bzw. Länge dieser Traumwege! Wie am Vortag wurde nach schon ordentlicher Fahrzeit für eine Stärkung wieder in Beaufort Halt gemacht. Dann, am frühen Abend, stand der finale Anstieg auf das Plateau von Berdorf an: Noch einmal 200 hm, wo doch schon - mehr als ursprünglich geplant - 80 km Fahrstrecke und etliche Höhenmeter in den Beinen der Radler steckten.

Der zunächst asphaltierte, knackige Anstieg entpuppte sich in der zweiten Hälfte dann als holpriger, mit Natursteinen gepflasterter Waldweg, der immer steiler und holpriger wurde. Selbst die Fahrer mit "noch guten Beinen" kamen hier an ihre Grenzen und stiegen für ein paar Meter von ihren Bikes, um dann nach einer kurzen Schiebepassage weiter nach oben zu strampeln. Insgesamt ein echt fieser Anstieg , aber mit einem sicher guten Trainingseffekt.
Zurück beim Hotel wurde erst einmal Flüssignahrung zu sich genommen, bevor Boris, Jörg und Ingo meinten, noch die 100 km-Marke an diesem Tag knacken zu müssen. Die drei starteten dann tatsächlich noch auf eine zusätzliche Hochgeschwindigkeits-Plateaurunde. Bei der Rückkehr standen dann wie gewollt 103 Tageskilometer und 1.800 Höhenmeter auf dem Tacho.
Abends wurde erneut beim Italiener gespeist – diesmal um die Ecke in Berdorf. Der Abend fand seinen Ausklang dann mit einigen Getränken auf der Terrasse beim Hotel. Kaum zu glauben wie sommerlich lau dieser Pfingstmontagabend war!

Am letzten Tag dann teilte sich die Gruppe auf: Vier Wanderer, die den Felsformationen näher kommen wollten und zwei Radfahrer, die noch nicht genug Höhenmeter in den Beinen hatten.
Auf der Wanderung ging es nochmals durch und entlang von Felsformationen – aus dem Blickwinkel des Wanderers ein komplett anderes Erlebnis als beim Fahren.
Gegen Mittag waren beide Gruppen zurück am Hotel. Nun wurde eingepackt und danach auch bald zur Rückfahrt Richtung Westerwald aufgebrochen. Hierbei kam man in der Eifel noch in schwere Gewitter mit Starkregen und Hagel. Zum Glück hatten diese Unwetter den Westerwald verschont.
 
Das Trainingslager in der Luxemburgischen Schweiz hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht und die Vorfreude auf das nächste Trainingslager (2019 sind die Alpen angepeilt) ist groß!

ARCHIV - Radsportberichte aus den vergangenen Jahren

 

2018

24h MTB-Rennen in Driedorf

Trainingslager Luxemburgische Schweiz

Bodenseeumrundung

MTB-Tour in Windhagen

Frühjahrstour

2017

4. MTB-Event 2017 - "Herbstnachtfahrt"

Begleitung beim "31. Hachenburger Löwenlauf"

3. MTB-Event 2017 - "Herbst Tour"

MTB-Techniktraining in Nassau

348 km-Tour ins Moseltal

24 Stunden Rennen "Rad am Ring"

24 Stunden Rennen im Stöffel Park

2. MTB-Event 2017 - "Sommer Tour"

Marathon in Erndtebrück

Trainingslager im Odenwald

1. MTB-Event 2017 - Nachtfahrt

Eröffnung der Rennradsaison

2016

Jahresabschlusstour Silvester 2016

Weihnachtsabschlusstour

4. MTB-Event 2016 - "Nachtfahrt"

Begleitung "Löwenmarathon" in Hachenburg

3. MTB-Event 2016 - Herbsttour

"VulkanBike-Marathon 2016" in Daun

300 km-Tour ins Moseltal

24 Stunden MTB-Rennen "Rad am Ring"

Stöffel-Race - 24 Stunden Rennen gewonnen

24. Bad Marienberger RFT

2. MTB-Event 2016

MTB-Marathon "Schinder(hannes)"

Trainingslager Radsportgruppe - Rhön vom 05. bis 08.05.

Eröffnung der Rennradsaison

1. MTB-Event 2016 - Nachtfahrt

2015

Jahresabschlussbesprechung

4. MTB-Event "Nightbike-Tour"

"11. RWW-Trophy" in Rengsdorf

3. MTB-Event "Rund um den Barbaraturm"

Vier MTB-Touren in 14 Tagen (WW-Steig, Stramme Waden, Vulkan, Sebamed)

Stöffel-Race - Damit hätte keiner gerechnet

"17. Mountainbike-CTF" in Wöllstadt

2. MTB-Event "Kroppacher Schweiz"

Trainingslager der Radsportgruppe im Pfälzer Wald

Eröffnung der Rennradsaison

1. MTB-Event der Radsportgruppe

Jahressitzung

2014

MTB-Tour mit Optimum

"Sebamed-Bike-Day" mit Jörg Pfeiffer

MTB Vulkan-Marathon

SVG-Mountainbiker bei RTF in Bad Marienberg

Trainingslager an der Mosel

Neues von den Mountainbikern - Planungen für 2014

2013

Jahresabschluss bei den Mountainbikern

Mountainbike Optimum-Tour

MTB Vulkan-Marathon

Mountainbike - Gehlert-Dolomiten-Tour

Mountainbike-Tour nach Willingen (Sauerland)

2012

Mountainbike-Tour mit Optimum

Mountainbike-Tour im Schwarzwald

2011

Mountainbike-Tour im Herbst

11. Mountainbike Vulkan-Marathon in Daun

MTB-Tour in den Harz

2010

Mountainbike-Tour mit Optimum

Bericht vom 10. Vulkan-Marathon in Daun

8. Bike-Biathlon in Altenkirchen

Mountainbike-Tour Spessart

Mountainbiken im Sportverein

2008

Mountainbiken im SV Gehlert

 

unterstützt von: